Gib Gas!

Gib Gas!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Vampir989s avatar

spannender und unterhaltsamer Krimi

Katzenmichas avatar

Spannende Geschichte bis zum Schluß

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gib Gas!"

Gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden

Die dramatische Jagd geht kreuz und quer durch Norddeutschland – Kiel und Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland in M-V., Hannover, Braunschweig, Bremen.
Die Rocker zielen mit Pumpguns auf einen Audi A8. Eine Falle! Der Milliardär Karniak schießt mit Tempo 210 voll auf die Harleys. Ein Knall, Dunkelheit. Das Erpresserschreiben verlangt: unmögliche 1,5 Milliarden Euro. Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen. Es kommt zu Geldübergaben an der Buddikate an der A1. Es entbrennt ein Streit zwischen Kripo Kiel und LKA. Zeitgleich verfolgt der Pinneberger Detektiv Alexei Gromow den Kassenwart der Hamburger Rockergang Naked Street Fighters.
Im großen Finale in Bredstedt wird das Versteck der Rocker vom LKA gestürmt, van Busche begibt sich in Lebensgefahr. Es fallen tödliche Schüsse …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869400617
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:vitolibro Vito von Eichborn
Erscheinungsdatum:20.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte bis zum Schluß
    Spannender Krimi

    Es geht kreuz und quer durch Norddeutschland – Kiel und Hamburg, aber auch weite Teile Schleswig-Holsteins (Lübeck, Bredstedt bei Husum, Pinneberg), Fischland in Mecklenburg-Vorpommern, Hannover, Braunschweig und Bremen.

    Vorhang auf für Burkhard Karniak, den 5,9 Milliarden Euro schweren Unternehmer aus Kiel. Er ist gerade auf dem Weg zu seinem Anwalt, um eine feindliche Übernahme perfekt zu machen, als in seinem Rückspiegel mehrere Rocker auf Motorrädern auftauchen. Plötzlich stehen weitere vier Harley-Davidson-Maschinen mitten auf der Landstraße und versperren den Weg. Die Rocker zielen mit Pumpguns auf seinen Audi A8. Eine Falle! Karniak schießt mit Tempo 210 voll auf die Motorräder. Ein Knall, Dunkelheit.

    Kurze Zeit später taucht das Erpresserschreiben bei der Frau des Superreichens auf. Forderung: satte 1,5 Milliarden Euro. Die Kieler Kripo um Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen. Zeitgleich erhält der Pinneberger Detektiv Alexei Gromow einen Auftrag aus Hamburg, den 27 Jahre alten Sohn eines Ehepaares zu suchen. Er wird seit einigen Tagen vermisst. Es stellt sich heraus, dass der Sohn der Kassenwart der Hamburger Rockergang Naked Street Fighters ist.
    Lange ermitteln van Busche und Gromow unabhängig voneinander, bis die Verbindung der beiden Fälle klar wird. Und der auktoriale Erzähler gibt zwischendurch Einblicke in die Seele des Entführten.
    Im großen Finale in Bredstedt bei Husum wird das Versteck der Rocker vom LKA gestürmt, van Busche begibt sich entgegen der Anweisung in Lebensgefahr. Es fallen tödliche Schüsse …

    Motorräder sind beweglich. Die Kommissarin und der Detektiv auch.

    Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte,es hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor einem Jahr
    Kurzmeinung: spannender und unterhaltsamer Krimi
    spannender und unterhaltsamer Krimi

    Klapptext:
    Gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden

    Die dramatische Jagd geht kreuz und quer durch Norddeutschland – Kiel und Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland in M-V., Hannover, Braunschweig, Bremen.
    Die Rocker zielen mit Pumpguns auf einen Audi A8. Eine Falle! Der Milliardär Karniak schießt mit Tempo 210 voll auf die Harleys. Ein Knall, Dunkelheit. Das Erpresserschreiben verlangt: unmögliche 1,5 Milliarden Euro. Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen. Es kommt zu Geldübergaben an der Buddikate an der A1. Es entbrennt ein Streit zwischen Kripo Kiel und LKA. Zeitgleich verfolgt der Pinneberger Detektiv Alexei Gromow den Kassenwart der Hamburger Rockergang Naked Street Fighters.
    Im großen Finale in Bredstedt wird das Versteck der Rocker vom LKA gestürmt, van Busche begibt sich in Lebensgefahr. Es fallen tödliche Schüsse …

    Die Autoren verführten mich in den Norden von Deutschland.Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch .und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Das Buch hat mich gleich in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Ich wollte das Buch fast gar nicht mehr aus den Händen legen.Auch die kurzen Kapitel haben dazu beigetragen das sich diese Lektüre sehr gut lesen lässt.Besonders gut gefallen hat mir der norddeutsche Dialekt .Die Geschichte beginnt mit zwei unterschiedlichen Handlungssträngen die im Laufe der Handlung zusammen geführt werden.Dies ist den Autoren hervorragend gelungen.Ich bin mit Kommissarin Kathrin van Busche und Detektiv Gromow  auf Spurensuche gegangen .Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Die unterschiedlichen Charaktere wurden hervorragend ausgearbeitet .Einige fand ich sehr sympatisch und habe Sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber es gab auch Personen die mir nicht so gut gefallen haben.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die fesselnde und packende Erzählweise der Autoren wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gibt immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch bleibt es sehr spannend und es wird nie langweilig.Bis zum Schluss weiß man nicht wer den nun der Täter ist.Und so rätselt man als Leser selbst mit wer es denn nun sein könnte.
    Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen obwohl ich mit so einem Ausgang nicht gerechnet hätte.


    Das Cover finde ich auch sehr ansprechend und gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
    Ich hatte viele spannende Lesemomente mit dieser Lektüre.Für Leseliebhaber von Regionalkrimis ist dieses Buch sehr empfehlenswert.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cloudywings avatar
    Cloudywingvor einem Jahr
    Eher enttäuschender Krimi...

    "Gib Gas!" ist ein Krimi eines Autorenduos, der sich mit der Entführung eines reichen Mannes und der Lösegeldforderungen der Entführer beschäftigt und dabei zwei Handlungsstränge einführt. Deswegen hatte ich mir erhofft, dass es sich hier um einen sehr interessanten Krimi handeln würde, wurde aber in manchen Teilen enttäuscht. 


    Positiv an diesem Krimi war vor Allem die Entführung und deren Auflösung. Sie wurde gut gestaltet und manche Forderungen und Reaktionen der Entführer waren originell und unterhaltsam - soweit solch eine tragische Situation natürlich unterhaltsam sein kann. Auch machte die Auflösung Sinn, was für mich bei einem Krimi besonders wichtig ist, da ansonsten der gesamte Aufbau der Handlung in meinen Augen zunichtegemacht wird. Lobenswert ist auch, dass das Buch kaum Längen aufwies - immer passierte etwas und man hatte das Gefühl, als käme die Handlung vorwärts.


    Doch auch wenn die Handlung insgesamt gut war, so hatte ich grosse Probleme mit den Charakteren. Ich wurde mit ihnen kein bisschen warm; sie waren für mich zu stereotypisch und aufgrund der grossen Anzahl konnte man auch die interessanteren Charaktere unter ihnen nicht besser kennenlernen, weil der Krimi doch eher kurzgehalten wurde. Auch hatten beide Handlungsstränge jeweils etwas Problematisches an sich: In Gromows Handlungsstrang war Glück der Hauptbestandteil und Gromow selber kam mir auch nach zig Prügeleien, bei denen er auch Schläge einkassieren musste, noch kerngesund vor, während bei dem Handlungsstrang der Polizei ein unnötiges Familiendrama integriert wurde, das keinen Zusammenhang mit dem Rest der Handlung hatte und bei mir nur Augenrollen hervorrief. Ausserdem hatte ich noch Mühe mit dem Schreibstil, der viel Wert auf Details legt, wobei ich aber in der Leserunde die Einzige zu sein schien, die das so empfand, so wird das wohl sicherlich für die wenigsten Leser ein negativer Punkt darstellen.


    Alles in allem hatte ich teils grosse Mühe mit dem Krimi und nur die Handlung hat bei mir positive Gefühle ausgelöst. Ich denke aber, dass, wenn man nach einem kurzweiligen Krimi über Entführung sucht und man die Umgebung kennt, dieser Krimi einen doch unterhalten kann; bei mir hat es einfach nicht geklappt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Manu2106s avatar
    Manu2106vor einem Jahr
    Gib Gas!

    "Gib Gas!" ist schon der Fünfte Teil in der Reihe wo Kathrin van Busche ermittelt. Die Vorgänger kenne ich nicht, bin trotzdem sehr gut zurecht gekommen, da es alles in sich abgeschlossene Fälle sind.

    Der Buchtitel passt auf jedenfall zum Buch, denn es ist sehr temporeich, es wird keine Zeit verloren, und alles auf den Punkt gebracht.

    Gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden
    Die dramatische Jagd geht kreuz und quer durch Norddeutschland - Kiel und Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland in M-V., Hannover, Braunschweig, Bremen.
    Die Rocker zielen mit Pumpguns auf einen Audi A8. Eine Falle! Der Milliardär Karniak schießt mit Tempo 210 voll auf die Harleys. Ein Knall, Dunkelheit. Das Erpresserschreiben verlangt: unmögliche 1,5 Milliarden Euro. Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen. Es kommt zu Geldübergaben an der Buddikate an der A1. Es entbrennt ein Streit zwischen Kripo Kiel und LKA. Zeitgleich verfolgt der Pinneberger Detektiv Alexei Gromow den Kassenwart der Hamburger Rockergang Naked Street Fighters.
    Im großen Finale in Bredstedt wird das Versteck der Rocker vom LKA gestürmt, van Busche begibt sich in Lebensgefahr. Es fallen tödliche Schüsse ...


    Es geht zu Beginn ja schon gleich richtig los, Spannung wird aufgebaut, diese hält sich auch im Laufe der Geschichte, zum großen Showdown steigert sie sich nochmal um einiges.
    Wer steckt hinter der Entführung von Karniak? Und warum? Das erfahren wir erst zum Ende hin, bis dahin heisst es rätseln ;) Verdächtige bekommen wir einige gelieftert.
    Die Ermittlung von Gromow in seinem Fall fand ich allerdings interessanter und auch etwas spannender wie die von van Busche, auch war mir Gromow um einiges sympathischer wie van Busche.
    Was haben die beiden Fälle miteinander zu tun? Das werde ich nicht verraten, aber es passt alles, und Fragen die aufkommen werden auch alle mit der Auflösung beantwortet.

    Alle Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet, und wirken authentisch. Jeder hat seine Ecken, Kanten und Macken.
    Wir bekommen zu jeder Person das passende Bild geliefert, und lernen sie im Laufe der Geschichte auch ein wenig näher kennen.
    Die Beschreibungen der Handlungen und Schauplätze fand ich auch gelungen, detailliert, aber nicht zu ausschweiffend.

    Der Schreib- und Erzählstil ist klasse, angenehm locker liest sich die Geschichte, gespickt mit viel Witz und Spannung, lässt sie sich flüssig und gut lesen, auch wenn wir aus unterschiedlichen Perspektiven lesen.
    DIe 166 Seiten wurden in 28 unterschiedlich lange Kapitel plus Epilog unterteilt. Die Kapitelüberschriften verraten uns immer, wo wir zu welchen Zeitpunkt sind, und was uns in etwa erwartet.

    Da ich ein paar spannende und witzige Lesestunden im schönen Norden hatte, kann ich das selber lesen nur empfehlen.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    abuelitas avatar
    abuelitavor einem Jahr
    Angenehm überrascht...

    Angenehm überrascht war ich von diesem Buch. 

    Der superreiche Milliardär Karniak wird entführt – ungewöhnlich, von Rockern auf Harleys. Kommissarin Kathrin van Busche bekommt diesen Fall übertragen.

    Fast gleichzeitig erhält der Privatdetektiv Alexei Gromow von einem älteren Paar den Auftrag, deren Sohn zu suchen. Auch dieser Fall führt ins Rocker-Milieu. 

    Die Summe, die der/die ---grosses Fragezeichen – Entführer verlangen, zeigt schon klar, dass hier wesentlich mehr dahinter stecken muss. WAS aber genau - - - das blieb bis zum Schluss unklar. 

    Soweit kurz zur Handlung. 

    Anfangs war der Schreibstil für mich etwas ungewöhnlich, und mit einigen norddeutschen Besonderheiten/Ausdrücken hatte ich so meine Probleme. Dann aber nahm die Handlung rasant Fahrt auf und ich konnte einfach nicht anders als immer weiterzulesen bis zum Ende. Das alleine zeigt schon, wie spannend ich letztendlich diese Geschichte fand. 

    Mit der Kommissarin allerdings wurde ich nicht warm Dafür hat mir Gromow sehr gut gefallen, auch wenn ich seine Handlungsweisen teilweise ziemlich unrealistisch fand. 

    Das Ende fand ich gelungen; wie gesagt, ich habe auch bis zum Schluss gerätselt. 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    tigerbeas avatar
    tigerbeavor einem Jahr
    Ein Schleswig-Holstein-Krimi der besonderen Art

    Der Kieler Milliardär Karniak wird auf dem Weg zu seinem Anwalt kurz vor Kiel von einer Motorradgang entführt. Die Lösegeldforderung ist utopisch, jedoch aufbringbar, sie würde allerdings die ganze Firma in den Ruin treiben. Der Rest der Familie, seine Schwesstern, der Bruder sowie seine Ehefrau, haben einen Vertrag - egal was passiert, Lösegeld wird für niemanden gezahlt. Einzig seine Ehefrau ist bereit, diesen Vertrag zu brechen. Kommissarin Kathrin van Busche hat nun neben ihren privaten Problemen noch eine sehr dubiose Entführung zu lösen....

    Dieser Krimi hat mich total begeistert. Von Beginn an spannend, errät man bis zum Schluß nicht, wer nun hinter der Entführung steckt. Die Spannung wird zu einem grandiosen Ende hin noch gesteigert, so daß man hier wirklich nie aufhören möchte zu lesen.  Auch der Schreibstil des Autorenduos ist einfach umwerfend. Man merkt hier gar nicht, daß dies ein Werk von zwei Personen ist. Es fließt alles so perfekt ineinander, daß es keinerlei Ungereimtheiten oder holperige Stellen gibt. Was mir persönlich extrem gut gefallen hat ist der Lokalkolorit. Da ich Kiel und Umgebung sehr gut kenne, war es für mich wie ein kleiner Nachurlaub. Es ist alles haargenau so beschrieben, wie es in Wirklichkeit auch ist. Man erkennt die Örtlichkeiten alle wieder und auch die Gedanken z. B. über die Stena Line sind bei den Autoren und mir dieselben....

    Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der einen gut gemachten Regionalkrimi lesen möchte. Hier wird man nichts vermissen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    nellsches avatar
    nellschevor einem Jahr
    Gib Gas!

    Eine gnadenlose Verfolgungsjagd durch den Norden

    Der Milliardär Karniak wird von einer Rockergang verfolgt und gerät in eine Falle. Er versucht sich durch einen Zusammenstoß mit den Harleys zu retten, doch das klappt nicht und er wird entführt. Kurz darauf gibt es einen Erpresserbrief mit einer Förderung von 1,5 Milliarden Euro Lösegeld. Eine utopische Summe, die nicht ohne weiteres beschafft werden kann. Die Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen und versucht an den Erpresser zu kommen. Zeitgleich ist der Detektiv Alexei Gromow auf der Suche nach dem Kassenwart einer Hamburger Rockergang.

    Dieser Thriller macht seinem Titel "Gib Gas!" alle Ehre, denn er ist temporeich, spannend und undurchsichtig bis zum Ende.
    Der Schreibstil ist flott zu lesen und die Sprache ist geprägt vom norddeutschen Dialekt. Das hat mir richtig gut gefallen und machte die Geschichte und das Umfeld authentisch.
    Ebenfalls gut gefallen hat mir der Aufbau des Buches, denn die Kapitalüberschriften sind jeweils passend gewählt und werden durch Datum und Zeit ergänzt, so dass ich dem zeitlichen Ablauf gut folgen konnte.
    Die Spannung wurde gut aufgebaut und hielt sich bis zum Ende.
    Die Charaktere sind interessant und menschlich gezeichnet und ich konnte sie mir gut vorstellen.
    Der Fall des entführten Karniak warf bei mir Fragen auf. Wer steckt dahinter? Die Rocker oder jemand anderes? Und wer fordert eine solch utopisch hohe Summe Lösegeld? Aber auch der Fall von Alexei Gromow war interessant und ließ mich rätseln, welche Bedeutung er in dieser Geschichte hat. Steht die Suche im Zusammenhang mit der Entführung? Beide Fälle wurden nach und nach aufgelöst, so dass meine Fragen alle beantwortet wurden.

    Ein gelungener Thriller von der Waterkant, der mich gut unterhalten hat. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Dandys avatar
    Dandyvor einem Jahr
    Ein toller Thriller, bei dem immer irgendetwas passiert


    Gib Gas von den Autoren Rüdiger Fröhlich und Jörn Hinrichsen ist 2017 im Vitolibro Verlag erschienen.


    Eine Verfolgungsjagd quer durch den Norden. Von Kiel nach Hamburg, Lübeck, Husum, Pinneberg, Fischland, Braunschweig und Bremen.
    Als der Milliardär Karniak, in seinem Audi A 8 zu seinem Rechtsanwalt fährt, um eine feindliche Übernahme zu besprechen,  bemerkt er, dass ihn Rocker auf ihren Harleys verfolgen. Der "Fluchtversuch" misslingt und Karniak wird von den Rockern gekidnappt. 
    Kommissarin Kathrin Busche übernimmt den Fall und merkt schnell, dass Karniak nicht nur Freunde hat. 
    Gleichzeitg verfolgt der Privatdetektiv Gromow einen Vermisstenfall. Der Kassenwart der Rockergang Naked Street Fighters wird vermisst.


    Der Titel "Gib Gas" hält was er verspricht. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Es kommen keine unnötigen Seitenfüller vor.
    Sehr gefallen haben mir die kurzen Kapitel und dass über jedem Kapitel Datum, Ort und Uhrzeit steht. So kann man sich sehr gut vorstellen, wie schnell die Ermittlungen vorangehen und wo gerade ermittelt wird.
    Die Sätze sind klar formuliert. Die Beschreibungen von Personen , Räume usw. sind kurz und knapp. Genau richtig um sich etwas vorstellen zu können, aber ohne zu lange uninteressante Beschreibungen. Dadurch wird die Geschichte sehr spannend und man fiebert Seite für Seite mit, was denn als nächstes passiert.


    Karniak , der große Unternehmer, ist sehr realistisch dargestellt . Genauso stellt man sich Jemanden vor, der zum Milliardär wird ( Mitarbeiter zum Niedriglohn arbeiten lassen, feindliche Übernahmen, Konkurrenten unterbieten).


    Am Anfang der Geschichte gibt es zwei Handlungsstränge. Erstens die Entführung Karniaks und zweitens der Vermisste Kassenwart.
    Busche und ihr Bekannter Gromow ermitteln unabhängig von einander, bis sie merken , dass ihre Fälle miteinander zu tun haben.


    Bis zum Schluss weiß man nicht wer der hinter der Entführung steckt. Und ist über das Ende der Geschichte sehr überrascht. Mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet.


    Ich empfehle diesen Thriller auf jeden Fall weiter. Spannung pur und eine sehr interessante Geschichte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    G
    gndu59vor einem Jahr
    Das Buch hält was der Titel verspricht

    Ein spannend geschriebener Plot, der diverse Orte im Norden der Republik mit einbezieht, ohne sich zu verlieren. Immer wieder kleine Dialoge in Dialekt, erfrischend. Zwei Handlungsstränge - die Ermittlerin Kathrin von Busche, die die Entführung eines unsympathischen Milliardärs auflösen soll, und ihr guter Bekannter, der Detektiv Gromow, der für die Eltern einen verschwundenen Rocker wiederfinden soll - die geschickt miteinander verwoben werden. Die unvorstellbare Forderung nach 1,5 Mrd. Euro Lösegeld, da ist von anfang an klar dass der Entführungshintergrund nicht nur im monetären Bereich zu suchen ist. Die Entführung durch eine Rockergruppe wie auch zwei Lösegeldübergaben spannend und bildlich gut nachvollziehbar geschrieben, bleibt doch bis zum Schluss offen wer den Auftrag aus welcher Motivation heraus wirklich erteilt hat. Nur eine Sache hat mirnicht wirklich gefallen, das waren einige Passagen über das Privatleben der Ermittlerin, sie wirkten nicht ganz in die Story integriert.  Insgesamt empfehlenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    FroehlichHinrichsens avatar
    Huhu und hallo zur Leserunde zu "Gib Gas! Ein Thriller von der Waterkant". Das Besondere dieses Nord-Krimis ist, dass er zu Zweit geschrieben worden ist. Erschienen ist der Thriller bei Vitolibro, dem Verlag von Vito von Eichborn. Wir freuen uns über Feedback zu "Gib Gas!"...
    Katzenmichas avatar
    Letzter Beitrag von  Katzenmichavor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks