Rüdiger Frisch Stimme der Vergangenheit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stimme der Vergangenheit“ von Rüdiger Frisch

Findelkind Jean wird als junge Frau immer wieder von Träumen geplagt, in denen sie einer „Frau in Weiß“ begegnet. Ein fingierter Brief einer Kanzlei lockt sie in die Grafschaft Glenham. Auf dem Weg dorthin wird sie von unheimlichen Schatten attackiert und lernt zudem den Omni kennen, einen geheimnisvollen, alten Mann. In Glenham macht Jean die Bekanntschaft des charmanten Benjamin Galloway, der sie kurzerhand auf die Burg Glenham einlädt. Jean verliebt sich unsterblich in Benjamin, dessen Vater, Richard Galloway, Earl of Glenham, demnächst das Erbe antritt, falls nicht doch noch July Galloway, die Tochter der verstorbenen Mary Galloway gefunden wird. Mary Galloway kam vor vielen Jahren bei einem tragischen Autounfall im Hochmoor, nahe ihres Sommersitzes ums Leben, wie Jean aus der hauseigenen Bibliothek erfährt. Seit diesem Zeitpunkt wird July Galloway, Marys Tochter vermisst. Mehrere, beinahe tödlich verlaufende Unfälle lassen Jean sehr schnell herausfinden, dass sie dem Earl, Benjamins Vater, im Wege steht. Jean und Benjamin finden gemeinsam heraus, dass Benjamin gar nicht der leibliche Sohn des Earls ist, der zudem magische Fähigkeiten besitzt, die ihm ein altes Buch verleiht, dass er in einer vergessenen Krypta, noch unterhalb der Kellergewölbe der Burg gefunden hatte. Der Earl ist in der Lage, seine Gedanken in Form von schwarzen Schatten, auf die Re-se zu schicken. Benjamin, Jean, ihre Freundin Nadine und Robert, ein Zeitungsangestellter, nehmen den Kampf gegen den Earl auf...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen