Rüdiger Safranski

 4,2 Sterne bei 292 Bewertungen
Autor von Romantik, Nietzsche und weiteren Büchern.
Autorenbild von Rüdiger Safranski (© Peter-Andreas Hassiepen )

Lebenslauf von Rüdiger Safranski

Rüdiger Safranski wurde 1945 im baden-württembergischen Rottweil geboren. Er studierte ab 1965 Philosophie, Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Frankfurt am Main und Berlin. Von 1972 bis 1977 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent an der Freien Universität Berlin. Safranski promovierte 1976 mit einer Arbeit zu „Studien zur Entwicklung der Arbeiterliteratur in der Bundesrepublik“. Anschließend war er Mitherausgeber und Redakteur der „Berliner Hefte“. Von 1977 arbeite Safranski drei Jahre lang als Dozent in der Erwachsenenbildung, bevor er sich 1987 als freier Schriftsteller in Berlin niederließ. Safranski lebt in Berlin und München. Vor allem durch seine Monografien zu Schiller, E. T. A. Hoffmann, Schopenhauer, Nietzsche und Heidegger wurde der Autor bekannt. Im Jahr 2005 heiratete er seine langjährige Lebensgefährtin Gisela Nicklaus. Seit 1999 ist Safranski Mitglied des PEN-Zentrums und Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt. Gemeinsam mit Peter Sloterdijk moderiert er seit 2002 die Sendung das „Philosophische Quartett“ im ZDF. 2009 wurde er mit dem Literaturpreis CORINE für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Alle Bücher von Rüdiger Safranski

Cover des Buches Romantik (ISBN: 9783596182305)

Romantik

 (49)
Erschienen am 03.09.2009
Cover des Buches Schiller (ISBN: 9783596033607)

Schiller

 (33)
Erschienen am 10.12.2015
Cover des Buches Nietzsche (ISBN: 9783596151813)

Nietzsche

 (34)
Erschienen am 17.10.2002
Cover des Buches Goethe (ISBN: 9783596198382)

Goethe

 (22)
Erschienen am 05.03.2015
Cover des Buches Ein Meister aus Deutschland (ISBN: 9783446246591)

Ein Meister aus Deutschland

 (17)
Erschienen am 03.02.2014
Cover des Buches Das Böse oder Das Drama der Freiheit (ISBN: 9783596142989)

Das Böse oder Das Drama der Freiheit

 (14)
Erschienen am 01.02.1999

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rüdiger Safranski

Cover des Buches Einzeln sein (ISBN: 9783446256712)
SusanneEichholzs avatar

Rezension zu "Einzeln sein" von Rüdiger Safranski

Einzeln, einsam oder allein?
SusanneEichholzvor 10 Monaten

Manchem mag ein Buch etwas grob und leicht oberflächlich erscheinen, das mehrere Jahrhunderte Geistesgeschichte von der Renaissance bis zum Existenzialismus auf 250 Seiten zusammenfasst. Safranski selbst erhebt jedoch gar nicht den Anspruch, hier eine durchgehende Geschichte zu erzählen. Vielmehr geht es ihm darum, Ansätze in einen Zusammenhang zu stellen. Das ist ihm aus meiner Sicht gut gelungen. Ich kann es daher jedem empfehlen, der sich mit dem Leben als Einzelner beschäftigen will, und zwar gerade derzeit.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Einzeln sein (ISBN: 9783837157543)
YukBooks avatar

Rezension zu "Einzeln sein" von Rüdiger Safranski

Einzeln sein und was man daraus macht
YukBookvor einem Jahr

Ob Social-Media-Hype oder Corona-Krise – das Spannungsverhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft begegnet uns im Alltag immer wieder. Daher weckte dieses Hörbuch gleich mein Interesse. Rüdiger Safranski unternimmt mit uns eine Zeitreise beginnend in der Renaissance und zeigt, wie Philosophen und Künstler sich selbst und die eigenen Möglichkeiten, die sich dabei auftun, entdeckten.

Den Drang, seine eigene Originalität nach außen zu tragen und unverwechselbare Spuren zu hinterlassen, erkennt der Autor bei Renaissancekünstlern wie Raffael oder da Vinci, die glaubten, sich mit ihren einzigartigen Begabungen zum Göttlichen erheben zu können. Ganz anders Luther, der erst über die Vereinzelung und Selbstüberwindung in einem Kloster die Ängste vor seinen Schuldgefühlen ablegen und zu der 'Freiheit eines Christenmenschen' finden konnte. 

Ich fand es sehr spannend, dem Werdegang und den Gedanken eines Rousseau, Montaigne, Stendhal oder einer Hannah Arendt zu folgen und zu beobachten, wie sich aus dem zunehmenden Hang zur Selbstdarstellung und Selbstinszenierung essentielle Konzepte zur Selbstverwirklichung, die die gesellschaftliche Vielfalt bereichern, entwickelten. Rüdiger Safranski geht dabei auf ganz unterschiedliche Erfahrungen und feine Nuancen ein, zum Beispiel wie manche versuchten, sich zu ihrem eigenen Vorteil von anderen zu unterscheiden während andere den völligen Rückzug zu sich selbst in der Natur erlebten oder das Einzelnsein zu ihrer Lebensaufgabe machten.

Ich war verblüfft, wie viele Denkansätze sich in heutigen Selbsthilfebüchern wiederfinden. Das Thema Massenpsychologie und die Gegenüberstellung von Originalität und Nachahmung ließen mich an Influencer und Follower denken. Der Stoff, den uns Rüdiger Safranski präsentiert, ist sehr umfangreich, doch nie ermüdend oder langweilig, was auch dem Sprecher Frank Arnold zu verdanken ist, der genau im richtigen Tempo und mit angenehmem Timbre liest. Zwischen- und Schlussbetrachtungen, in denen der Autor das Wesentliche zusammenfasst, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Thesen herausstellt und zum Nachdenken anregt, runden das sehr aktuelle und hörenswerte Werk ab.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Friedrich Schiller (ISBN: 9783423344258)
T

Rezension zu "Friedrich Schiller" von Rüdiger Safranski

Das ist‘ s ja, was den Menschen zieret...
TinSoldiervor 2 Jahren

Wer sich auf die Lektüre des Buches einlässt, den nimmt der Autor mit auf eine spannende Reise in eine Vergangenheit der Dichter und Denker, welche die deutschen Geistes- und Humanwissenschaften, Philosophie, lyrische und prosaische Literatur sowie das Theater auf bislang einmalige Höhenflüge katapultierten. Gleiches gilt übrigens weitgehend auch für die Musik, die aber hier nicht unser Thema ist. Später wird man für die Epoche der beiden Geistesgrößen Goethe und Schiller den Begriff "Weimarer Klassik" prägen. Diese beiden waren es nicht allein, aber sie waren zweifellos die beiden großen "Gravitationskerne" der Weimarer Klassik, die viele andere in ihre geistigen Umlaufbahnen zogen.
Rüdiger Safranski schildert dem Leser das Leben Friedrich Schillers spannend und immer hautnah an der historischen Quellenlage. Das Buch ist flüssig zu lesen, aber auch anspruchsvoll. Eine ausführliche Rezension lesen Sie unter  https://litterae-artesque.blogspot.com/2020/04/rudiger-safranski-schiller-oder-die.html

https://litterae-artesque.blogspot.com/2020/04/rudiger-safranski-schiller-oder-die.html



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Rüdiger Safranski wurde am 01. Januar 1945 in Rottweil (Deutschland) geboren.

Rüdiger Safranski im Netz:

Community-Statistik

in 378 Bibliotheken

von 69 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks