R. A. Nelson Verletzlich

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verletzlich“ von R. A. Nelson

Emma wird von einem Vampir gebissen und verwandelt sich in ein Nachtwesen: Ihre Sinneswahrnehmungen sind geschärft, sie kann sich blitzschnell fortbewegen - aber sie muss kein Blut trinken und kann auch tagsüber unter Menschen leben. Ihr "Schöpfer", ein starker Vampir namens Wirtz, kann ein so mächtiges Wesen wie Emma nicht dulden und will sie um jeden Preis vernichten. Bei Sagan, einem Physikstudenten, findet Emma unverhofft Zuflucht - und ihre große Liebe.

Sorry...aber hier musste ich mich echt mega durch quälen : / Einfach nur pottenlangweilig und absolut unsympathisch :(

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Interessant Traurig

— ElisabethGe

Ganz okay, eine kleine 0815 Story am Rande, trotzdem sehr gut für den Urlaub geeignet. Leichte Lesekost ;)

— Leseratte2007

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Es ist ein wenig unrealistisch und die Charaktere kommen ein wenig naiv rüber. Aber im Gesamteindruck ist es schön geschrieben.

Emmaja

Dumplin'

Vor allem für Leidensgenossinnen zu empfehlen. Wer sich nicht in einen stark übergewichtigen Teenager hineinfühlen kann, wird genervt sein.

Plush

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Ein Perfekter Urlaub in Europa! Ich liebe das Buch

MeggieFlochart

Deathline - Ewig wir

Tolle Fortsetzung!

Sweetybeanie

Fallende Stadt

Eine spannende Dystopie mit packender Hintergrundstory und interessanten Sci-Fi-Ideen! An mancher Stelle wirken die Ideen aber nicht neu!

LadyOfTheBooks

Herz aus Schatten

Ich fande das Buch sehr gut. Es war durchgehen spannend und die Protagonisten haben mir auch sehr gut gefallen.

Dana_12

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der berühmte "Griff ins Klo"

    Verletzlich

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. January 2018 um 17:04

    Dann hörte ich etwas...ein Surren und Flattern. Auf der Suche nach der Quelle schaute ich mich um. Dann erblickte ich fast fünzig Meter entfernt einen Vogel mit blauen Flügelspitzen, der auf dem Ast einer Robinie landete.Die Flügel. Ich kann die Flügel schlagen hören.//S.55//Meine Meinung:Schon als Jugendlich ist es mir oft über den Weg gelaufen, aber da ich jahrelang echt keine Lust auf Vampirgeschichten, weshalb ich erst 2017 gelesen habe.Und ich wünschte mir, ich hätte es nicht getan.Was ist denn so schlecht an dem Buch ? Mhh....Alles ?!Ne, im Ernst...weder die Story, noch der Schreibstil oder die Charaktere gefielen mir auch nur ansatzweise.Kommen wir ersteinmal auf die Story und den Schreibstil zu sprechen. Irgendwie mag ich keine Bücher, wo der Autor aus der Sicht des anderen Geschlechtes schreibt. R. A. Nelson ist ein männlicher Autor und meiner Meinung nach schaffte er es einfach nicht, mir überzeugend seine weibliche Hauptfigur nahezubringen.Zudem ist der Stil einfach sehr langatmig und jeder noch so kleine Scheiß wird bis zum Erbrechen ausbeschrieben.Irgendwie passierte die ganze Zeit so nichts und dann zack wirst du aufeinmal von den Ereignissen überrollt.Die Charaktere empfand ich auch nur als Schnarchnasen.Im Großen und ganzen sind sie recht klischeehaft und flach.Da haben wir natürlich die Zicke, den Macho, den Ängstlichen und die Verständnisvolle.Mir gefielen sie leider gar nicht.Bewertung:Für mich passte hier gar nichts zusammen und ich empfand es eher als einschläfernd...Von mir gibt es: 1 von 5 Sterne

    Mehr
  • Leichte Lesekost für den Urlaub!

    Verletzlich

    Leseratte2007

    21. June 2016 um 21:07

    Darum geht es:Eine Begegnung im finsteren Wald verändert ihr Leben für immer.An das, was geschehen ist, kann Emma sich nur noch vage erinnern. Aber sie bemerkt seltsame Veränderungen an sich: Sie hat übermenschliche Kräfte. Ihre Augen sind höchst empfindlich und können im Dunkeln sehen. Verletzungen heilen unnatürlich schnell. Und plötzlich kehrt ihre Erinnerung zurück- eine dunkle Gestalt, eine finstere Drohung, scharfe Zähne...Schlagartig wird Emma bewusst, dass sie in tödlicher Gefahr schwebt.Meine Meinung:Klingt erst mal nicht schlecht. Doch der Plot war am Anfang ziemlich langweilig, aber informativ. Erste Eindrücke über unsere Protagonistin und ihre Schwester. Doch manche Gründe von ihr versteht man einfach nicht. Eine klischeehafte Beziehung zu einem Typen, der sie natürlich total sweet findet und sich nicht wundert, warum er sie nur Nachts trifft (wie dumm kann man sein?), rundet das Bild der 0815 Lesekost ab.Der Kampf war sehr gut beschrieben. Doch man erfährt nichts über die Hintergründe des Vampires, der sie unbedingt töten möchte. Man erfährt aus zweiter Hand etwas ungefähres, aber nichts genaues. Man ist neugierig will mehr wissen, aber es kommen keine Infos.Trotzdem ist das Buch ab der Mitte eigentlich gut geschrieben und eignet sich für ein paar spannende Stündchen am Strand oder auf der Veranda. Sehr leichte Lesekost und schnell durch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks