R. A. Salvatore Die Saga vom Dunkelelf 5 / In Acht und Bann

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Saga vom Dunkelelf 5 / In Acht und Bann“ von R. A. Salvatore

Den Fängen seiner Familie endgültig entkommen, hat sich Drizzt auf den Weg an die Oberfläche gemacht, einer für den Dunkelelfen völlig neuen Welt, der Welt des Lichts. Nach einiger Zeit mit seiner Gefährtin Guenhwyvar, dem magischen Panther in der Einsamkeit der Berge, zieht es Drizzt zu den Menschen von Maldobar hin, die ihm jedoch mit Ablehnung und Furcht begegnen. Drizzt gerät in den gefährlichen Sog einer giftigen Intrige und wird erneut zu einem Gejagten. Wird er auf ewig einsam auf Faeruns Antlitz wandeln?

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Saga vom Dunkelelf 5 / In Acht und Bann" von R. A. Salvatore

    Die Saga vom Dunkelelf 5 / In Acht und Bann
    sabisteb

    sabisteb

    26. August 2010 um 09:50

    Drizzt flüchtet, nachdem sein Vater Zaknafein sich selsbt als Untoter seiner Hohepriesterin widersetzt hat und so seinem Sohn das Leben retete, an die Oberwelt. In der Oberwelt lösen sich Drizzt magischer Umhang auf und auch seine Dunkelelfenschwerter können dem Licht nicht widerstehen. Dennoch versucht er einer Bauerfamilie, vie von Gnollen angegriffen wird das Leben zu retten. Die Bauern glauben nun jedoch, dass ein Dunkelelf die Familie gemeuchelt hat und hetzen einen Kopfgeldjäger auf Drizzt Spur. Dieser Kopfgedjäger jedoch ist nicht allein unterwegs, sondern wird von Waldläufern begleitet, die bald erkennen, dass "Der Dunkelelf" nicht der Mörder war, sondern ein Riese und brechen die Jagd auf Drizzt ab. Der Kopfgeljäger jedoch lässt nicht locker und verfollgt Drizzt weiter. Drizzt zieht sich in eine Höhle in den Bergen zurück und macht Bekanntschafft mit "hartem Wasser", also Schnee und Eis und dem Winter allgemein. Im Frühjahr jedoch freundet er sich mit dem blinden Waldläufer Montolio an, der ihn in die Wunder er Natur der Oberwelt einführt. Teil 4 ist deutlich schlechter als Teil 1-3. Das liegt nicht an der Qualität des Hörspiels, bei weitem nicht. Die Sprecher sind top und die Geräuschkulisse immer noch gut (bis auf den Regen, der wie weißes Rauschen klang, so dass ich dachte meine Kopfhöhrer haben ein Problem). Es ist die Story, die hier einfach deutlich nachlässt. Zu viel Hack und slay, zu wenig wirkliche Handlung. Das merkt man auch an der Länge der CD, man wusste einfach nicht, wie man sie weiter füllen sollte. Des weiteren tauchen zu viele seltsame Wesen auf, von denen ich noch nie gehört habe, die nicht wirklich beschrieben werden und die ich mir somit auch nicht vorstellen kann. Hier wurde zu wenig darauf geachtet, dass vielleicht Leute dieses Hörspiel hören könnten, die die Bücher nicht kennen.

    Mehr