R. A. Salvatore Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(13)
(8)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit“ von R. A. Salvatore

Salvatores "Vergessene Welten" zählen in Deutschland zu den erfolgreichsten Fantasy-Sagas. Die Geschichten um den Dunkelelfen Drizzt Do'Urden springen in den USA regelmäßig in die Top Ten der Bestsellerliste und haben auch bei uns eine riesige Fangemeinde. <P> Einst ein mächtiger Held, ist Wulfgar unter der Last seines grausamen Schicksals zerbrochen und sucht nun vergebens, seinen Erinnerungen zu entkommen. Erst ein Mordvorwurf reißt ihn aus seiner Apathie. Auf der Flucht vor seinen Verfolgern wird er am Rand der Welt in gefährliche Kämpfe verwickelt und muss sich gleichzeitig seinem eigenen Dämon stellen.

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kalt-Warm-Dusche

    Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit
    Manuela_P_Forst

    Manuela_P_Forst

    23. March 2014 um 10:06

    Wulfgar hängt in Luskan mit Morik dem Finsteren herum, trinkt, verärgert seinen Arbeitgeber und vernachlässigt seine Freundin. Als Kapitän Deudermont mit der Seekobold am Hafen anlegt, trifft er auf Wulfgar und versucht, ihn als alten Freund zurückzugewinnen. Es gibt nicht wenige Ganoven in Luskan, die Deudermont tot sehen wollen, und sie versuchen, Wulfgar zu benutzen, um einen Anschlag auf den Piratenjäger auszuführen. Daraus ergibt sich ein Ganovenabenteuer, das einige brutale und grausige Szenen mit sich bringt. Das ist der eine Teil des Buches. Der andere Teil erzählt von einem Bauernmädchen, das in einen Bauernjungen verliebt ist, unabsichtlich aber die Aufmerksamkeit eines jungen Lords weckt. Dieser Lord Feringal möchte die hübsche Meralda um jeden Preis heiraten. Meralda fühlt sich hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe für den Bauernjungen Jaka und ihrer Pflicht gegenüber ihrer Familie, denn nur der wohlhabende Lord kann ihrer totkranke Mutter helfen. Diese beiden Geschichten wechseln einander quasi kapitelweise ab, was ungefähr so wirkt, als würde man ständig zwischen einem Liebesdrama und einem Kriminalthriller hin und her zappen. Das muss man mögen. Mir persönlich war es zu viel Kalt-Warm. Auch berühren sich die Geschichten erst so spät, dass ich zu zweifeln begann, ob sie es überhaupt noch tun. Meine Punktezahl mag zugegeben eher subjektiv sein, aber mir hat die Geschichte und der Aufbau einfach nicht gefallen. Dieses Buch scheint überhaupt nicht in die Serie zu passen und zumindest zu 50% ein völlig neues Zielpuplikum ansprechen zu wollen. Sorry, aber wenn ich ein Liebesdrama um die Sorgen und Missstände einer armen Bauerstochter lesen will, greife ich nicht zu Forgotten Realms.

    Mehr
  • Rezension zu "Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit" von R. A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. June 2009 um 20:14

    Endlich: Salvatore lässt einen neuen Handlungsstrang entstehen und klammert nicht an den bisherigen fest (kein Crenshinibon, kein Artemis Entreri). Dafür lässt er eine neue Geschichte entstehen.
    Den verlorenen Wulfgar können wir in diesem Band durch seine Verzweiflung mit ungewissem Ende begleiten.
    Eines der besseren Bücher dieser Reihe!