R. B. Mitchell

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(4)
(2)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    Alleine weinst du wütender

    katja78

    zu Buchtitel "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    Vom Waisenkind zum Top-Finanzberater Eine beeindruckende Lebensgeschichte über das reale Leben: brutal, mitreißend und schonungslos ehrlich. Vielleicht kennt jemand den Autor aus den Medien? R.B. Mitchell ist Multimillionär aus den USA - Ein Mann der seine Lesensgeschichte auf Papier gebracht. Erschütternde & Richtungsweisende Erlebnisse auf Papier zu einer emotionalen Geschichte gebracht. Der Autor erzählt über seine Erfahrungen in jungen Jahren und wie er den Weg zu Gott gefunden hat. Nach dem Selbstmordversuch seines Vaters ...

    Mehr
    • 101
  • Erinnerungen an dei kindheit im Waisenhaus

    Alleine weinst du wütender

    Bücherwurm

    07. July 2013 um 19:19 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    "Alleine weinst du wütender"  ist ein autobiographischer Roman des sehr erfolgreichen Bankers und Unternehmensberaters R.B. Mitchell. Rob wurde im Alter von 3 Jahren von seiner Mutter im Waisenhaus abgegeben, nachdem sein Vater sich schwere Hirnverletzungen nach versuchtem Suizid zugezogen hatte. Sie selbst kam mit dem Chaos ihres Lebens nicht mehr klar und zog die in meinen Augen einzig sinnvolle Entscheidung: Ihren Sohn in kundige Hände zu geben, wo er ein geregeltes und behütetes Aufwachsen haben konnte. Der Autor berichtet ...

    Mehr
  • Rezi zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    Alleine weinst du wütender

    Mone80

    03. July 2013 um 08:50 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    "Wer das zu Hause findet, in dem er kein Gast ist, hat alle Hoffnung" (Seite 195) Robert Mitchell hat ein bewegendes Leben gehabt. Als er 3 Jahre alt war, verlässt der Vater die Familie und versucht sich kurz darauf umzubringen. Seine Mutter weiß sich nicht anders zu helfen und gibt den kleinen Rob in ein Waisenhaus ab. Zumal sie durch ihre psychische Erkrankung sich kaum um sich selbst kümmern kann. Es beginnt für ihn die Suche nach einem zu Hause, einer Familie die ihn liebt. In einem Sommerlager lernt er eine hübsche ...

    Mehr
  • Authentischer Erfahrungsbericht eines Heimkindes

    Alleine weinst du wütender

    irismaria

    01. July 2013 um 11:13 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    In seinem Erfahrungsbericht "Alleine weinst du wütender" schildert der amerikanische Finanzberater Rob B. Mitchell seine schwere Kindheit und wie es ihm gelang, doch noch ein glückliches Leben zu führen. Robbie wird in den sechziger Jahren in den USA geboren. Als Dreijähriger bringt ihn seine Mutter in ein Kinderheim und lässt ihn dort ohne Erklärungen zurück. Später findet Robbie heraus, dass sein Vater nach einem gescheiterten Selbstmordversuch in einem Pflegeheim ist und die psychisch kranke Mutter mit der Erziehung ihres ...

    Mehr
  • Bittere Kindheit und ein Neuanfang mit Jesu

    Alleine weinst du wütender

    mabuerele

    28. June 2013 um 20:42 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    „...Nicht die Umstände machen einen Menschen aus, sondern sein Charakter...“ Der Autor erzählt seine Lebensgeschichte. Er war drei Jahre alt, als ihn die psychisch kranke Mutter in einem Kinderheim abgab. Auf seine Tränen reagierte der Heimleiter mit Schlägen. In dem Alter, in dem ein Kind eine feste Bezugsperson und liebevolle Zuwendung braucht, erlebt er es, verlassen zu werden. Die nächsten Jahre waren geprägt von Einsamkeit. Mir war vorher nicht bewusst, dass das soziale Gefüge im Waisenhaus dazu führt, dass sich jeder ...

    Mehr
  • Der Glaube kann alles verändern!

    Alleine weinst du wütender

    Dreamworx

    27. June 2013 um 15:45 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    In „Alleine weinst Du wütender“ erzählt der amerikanische Finanzberater Rob B. Mitchell seine eigene Lebensgeschichte. In dem autobiografischen Roman beschreibt er, wie er als Dreijähriger nach dem Selbstmordversuch seines Vaters und dessen Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung von seiner alkoholkranken und psychisch labilen Mutter in einem Kinderheim abgegeben wird und fortan auf sich allein gestellt ist. Ab und an kommt seine Großmutter ihn besuchen, und auch in der Erzieherin Nola hat er eine Fürsprecherin. Beide ...

    Mehr
  • Ankunft

    Alleine weinst du wütender

    MelE

    26. June 2013 um 17:45 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    "Alleine weinst du wütender" - was für ein Titel, was für ein Cover. Wie passt beides zusammen? Ich habe mich dies als ich mich mit dem Buch beschäftigt habe wirklich überlegt. Der Klappentext wies schon darauf hin, das es sich hier um eine Lebensgeschichte handelt, die wirklich unter die Haut gehen wird. Mit der Tatsache, das es sich hier um eine Biografie handelt musste ich erst Umdenken lernen, denn es liest sich nicht wie erwartet wie ein Roman, denn dafür fehlt dem Buch eindeutig die Tiefe, aber es erzählt die Geschichte ...

    Mehr
  • Alleine weinst du wütender

    Alleine weinst du wütender

    mizu82

    25. June 2013 um 23:12 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    R. B. Mitchell schreibt die Geschichte seines bisherigen Lebens. Mit 3 Jahren wurde er von seiner Mutter in einem Kinderheim abgegeben, nachdem sein Vater versucht hat, sich umzubringen und seine psychisch kranke, alkoholabhängige Mutter mit ihm überfordert ist. Sein Leben im Kinderheim ist geprägt von einem ständigen Wechsel aus Hoffnung und Enttäuschung. Außerdem leidet er unter dem rauhen Umgang und der Gewalt unter den Kindern. Halt geben ihm dabei seine Großmutter Gigi und seine Betreuerin Nola. In seiner Jugend findet er ...

    Mehr
  • Mitreißende Lebensgeschichte zum Mutmachen

    Alleine weinst du wütender

    Talitha

    25. June 2013 um 00:42 Rezension zu "Alleine weinst du wütender" von R. B. Mitchell

    Mitchell beschreibt in dem Buch seine Lebensgeschichte: Als Dreijähriger wird er nach dem Selbstmordversuch seines Vaters von seiner psychisch labilen und alkoholkranken Mutter in ein Kinderheim abgegeben. Nur seine Großmutter kommt nun einmal pro Woche zu Besuch. Mitchell fühlt sich sehr alleine. Die strengen Regeln des Kinderheims, die Ablehnung der anderen Kinder und das ständige Gefühl, an der eigenen Situation schuld zu sein, werden nur von der liebevollen Erzieherin Nola abgemildert.  Ansonsten wird es eher schlimmer als ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks