R. C. Ryan Quinn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Quinn" von R. C. Ryan

    Quinn

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. March 2012 um 09:30

    Quinn Conway ist auf einer großen Ranch in Wyoming geboren und aufgewachsen. Sein Großvater, Big Jim, hat das alles aufgebaut, sein Sohn Cole und dessen drei Söhne Quinn, Josh und Jake sind alle Teil dieses großen Familienbetriebs. Doch ein Schatten der Vergangenheit ruht über Quinn: als er zehn Jahre alt war, ist seine Mutter einfach verschwunden und niemand weiß, was mit ihr passiert ist. Quinn, ein Rancher aus Leidenschaft und Naturexperte auf dem Gebiet freilebender Wölfe in den Bergen Wyomings, trifft auf einer seiner Wolfsichtungen Cheyenne O'Brien, eine junge Rancherin, die fast ihre ganze Familie in tragischen Unglücken verloren hat. Die Chemie zwischen den Beiden stimmt sofort, doch irgendjemand scheint es auf Cheyenne abgesehen zu haben, denn seltsame Unfälle passieren auf der Ranch der jungen Frau und in ihrem Umfeld. Quinns Beschützerinstinkt setzt ein und er tut alles, um Chey zu beschützen...und dann sind da noch die ganzen ungeplanten Gefühle... Dies ist einer der schönsten Liebesromane, die ich seit einer Weile gelesen habe! Ich habe das Buch nur durch Zufall entdeckt und bin total froh darüber! Ich mag Cowboy Geschichten. Die Geschichte um die große Conway Ranch, die Großfamilie, die ihr Leben liebt, die Tiere, die Wildniss....hach, perfekt. Quinn Conway ist natürlich ein toller Kerl, ein toller Charakter, der nicht nur als gut aussehend beschrieben wird, sondern der auch was im Kopf hat und Tiefe besitzt. Cheyenne O'Brien ist eine starke Frau, geboren um eine Ranch zu führen, mit einer großen Liebe zum freien Leben. Die beiden Charaktere hatten mich sofort! Ich mochte sie, ich mochte die Chemie zwischen ihnen und am meisten mochte ich, dass es keine Hopplahop-Liebesgeschichte war, in der die Hauptfiguren gleich mal in der Kiste landen. Die Autorin hat sich Zeit genommen, um Quinn und Chey ihre Gefühle entdecken zu lassen. Ich liebe solche Geschichten. Außerdem beweist die Autorin damit, dass nicht immer eine Sexszene der anderen folgen muss, um einen guten Liebesroman zu machen. Von der Erzählart, der Geschichte und den Figuren her, musste ich ganz oft an Liebesromane von Nora Roberts denken. :) Es fällt genau in den Stil, die Geschichte bringt durch die seltsamen Vorfälle Spannung mit und als Leser rätselt man mit, wer denn nun der böse Bube ist. Neben Quinn und Chey ist das Buch aber auch voll von tollen Nebenfiguren: Big Jim, Cole, Phoebe, Ela, Micah, Josh, Jake....sie sind alle so toll! Ich mochte vor allem Jake sehr gerne und freue mich, dass der Jüngste der drei Conway Brüder, natürlich genau wie Josh, sein eigenes Buch bekommen wird. Ich konnte richtig in diese Geschichte eintauchen, wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen, konnte mitfühlen, mitleiden, aufseufzen, lachen...es hat bei mir eine vollkommene Wohlfühlstimmung erzeugt und genau das ist es, was ich bei einem guten Liebesroman auch erwarte. Ich gebe 5 Sterne für eine absolute tolle, kurzweilige Unterhaltung und freue mich jetzt schon mal auf Band 2, "Josh", der im Herbst erscheinen wird!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks