R. K. Lilley Love is War - Sehnsucht

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 32 Rezensionen
(15)
(26)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Love is War - Sehnsucht“ von R. K. Lilley

Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.

Noch besser als der erste!

— Faltine

Hmmm. War ganz nett, aber hat sich sehr gezogen & so richtig überzeugen konnte mich die Reihe leider letztendlich nicht.

— Leseeule96

eine deutlische Steigerung zu Band 1 und wundervoll eingearbeitet Zitate, sowie eine spannende, elektrisierende Geschichte

— Freija

Es war Atemberaubend. Bombastisch. Explosiv. Und manchmal einfach zu viel.

— bibliophilehermine

Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges bereithält!

— AnnaSalvatore

Endlich wird die Vergangenheit aufgeklärt, der Rest ist einfach nichts für mich.

— buecherpassion

Viel spannender und besser als der Vorgänger!

— AlexandraHonig

Endlich bekommt man die Antworten, auf die man so lange warten musste.

— steffis_bookworld

Besser als Teil 1!

— Suma2

Alle Geheimnisse werden gelüftet...

— Bambee

Stöbern in Erotische Literatur

Rock my Body

Sehr unterhaltsam und lässt sich durch einen flüssigen schreibstil sehr gut und schnell lesen. Leider war mir die Handlung zu vorhersehbar.

Janine1212

All for You - Sehnsucht

3,5 Sterne | süße Geschichte & hätte es nicht so viele Längen zwischendrin gegeben, hätte ich auch 4 Sterne gegeben!

Leseeule96

The Club – Match

Das Ende war echt heftig!!!

kathy125

Mit allem, was ich habe

Ich liebe das Buch. Von vorn bis hinten war es für mich einfach perfekt.

LittleLondon

Sexy Santa (Compromise me 1)

Unterhaltsamer Chicklit-Roman, der zwar sehr vorhersehbar, aber perfekt für zwischendurch ist.

Betsy

Paper Princess

Nicht perfekt, aber alles in allem hat es mir sehr gut gefallen. Und das Ende hat mich total aus den Socken gehauen, doofe cliffhänger ^-^

luluslibrary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr intensiv und spannend

    Love is War - Sehnsucht

    Faltine

    26. November 2017 um 15:53

    Inhalt: Scarlett versucht irgendwie wieder mit der Situation klar zu kommen – sie bereut zutiefst, dass sie sich Dante gegenüber wieder geöffnet hat. Doch dann sucht Bastian sie auf um ihr Dinge zu erzählen, die alles in ein ganz anderes Licht rücken. Was ist damals wirklich geschehen...? Meine Meinung: Mein Inhalt fällt dieses Mal etwas mager aus, aber das liegt daran, dass jedes weitere Wort zu viel Spoilern würde und das möchte ich nicht ;) Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, die Kapitel haben eine tolle Länge und werden dieses Mal von Scarlett und Dante erzählt. Auch dieses Mal springen wir in der Zeit, in diesem Band allerdings etwas öfter als im ersten. Die Rückblenden hatten es ganz schön in sich und waren verdammt heftig (entschuldigt meine Wortwahl), durch die neuen Erkenntnisse, kommen viele Charaktere ganz anders rüber als im ersten Band. Besonders Dante und Scarlett machen eine große Verwandlung durch. Die Story war dieses mal noch intensiver als im ersten Band, ich musste teilweise echt schlucken. Dadurch, dass die Sichtweise gewechselt wurde, wurden viele Handlungen auch plausibler, was mir sehr gut gefallen hat. Aufgrund der noch gesteigerten Spannung und der Charaktere hat mir dieser Teil sogar noch besser gefallen. Ich bin allerdings froh, dass es nur ein Zweiteiler ist, weil noch mal machen das meine Nerven nicht mit :) und weil mir der Schreibstil so gut gefallen hat, werde ich in Zukunft mehr nach der Autorin Ausschau halten ;) Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Buch ♥

    Mehr
  • Love is War- Sehnsucht

    Love is War - Sehnsucht

    christiane_brokate

    26. October 2017 um 18:06

    Dante macht wieder einen Schritt zurück, er lässt Scarlett wieder zurück. Bricht ihr wieder das Herz und lässt sie allein.Ich konnte die Verwirrung, Wut und Enttäuschung spüren, die Scarlett hegt, ich hätte am liebsten auch in das Buch gegriffen und Dante geschüttelt. Dennoch glaubte ich an Dante und dachte mir da stimmt was nicht, mein Gefühl hat mich nicht betrogen.In diesem Band verstehen wir die Leser, immer mehr was wirklich passiert ist, es sind eigentlich zwei Bücher bzw. Geschichten da jeder abwechselnd seine Geschichte erzählt. Wir bekommen mehr Einblicke in die Familie von Dante und die Intrigen und Geheimnisse die hier gehütet werden.Diesmal ist das Buch sehr temporeich, vieles passiert und neue Leute erscheinen auf der Bildfläche. So wie der Bruder von Dante und er hilft denn beiden. Er ist ein Charakter denn man mag, aber ich musste mich erst an ihn gewöhnen, ich mochte ihn, aber ich hatte Angst ihm zu vertrauen.Dieser Teil war atemberaubend spannend und ich kam kaum zum Luftholen, es war einfach klasse gemacht. Der Leser hat nun noch einen genaueren Einblick in das Leben der Protagonisten bekommen und ihr Leben und die verschiedenen Wendungen machten es zu einer rasanten Mischung. Es war einfach ein Buch was mich bewegte, zum Weinen brachte und mich zum mitfiebern einlud.Es war ein Lesefeeling und ein Buch das ich immer wieder greifen werde, es war ein Buch das sich anders entwickelte als ich dachte und ich war traurig als ich das Buch schloss. Ich war mittendrin im Geschehen und bin mit Wehmut gegangen.Der Autorin ist hier ein überraschendes Buch mit viel Emotionen und Tiefe gelungen, die denn Leser fesselt und nicht mehr loslässt. Mir ging es so als ob ein Film vor meinem inneren Auge ablief.

    Mehr
  • Love is War - Sehnsucht

    Love is War - Sehnsucht

    Jette5

    23. October 2017 um 18:53

    Das letzte Buch endete dramatisch und die Wege von Dante und Scarlett trennten sich erneut. Dante und Scarlett kennen sich seit Kindertagen und wurden als Jugendliche ein Paar. Ihnen wurden damals, aber auch heute, viele Steine in den Weg gelegt. Der reiche Junge, der sich in das arme Mädchen verliebt, das unter seinem Stand ist. Das war einigen ein Dorn im Auge. Dante und Scarlett hat das nie interessiert und zusammengehalten. Bis zu dem Tag. Als Dante mit ihr Schluss gemacht hat. Scarletts Welt ist eingestürzt, als Dante sich kurz darauf einer anderen zuwendet. Über die Jahre haben die beiden versucht sich aus dem Weg zu gehen, aber irgendetwas zieht sie immer wieder magisch zu einander. Jetzt hat Dante erneut Scarletts Herz gebrochen. Wird Scarlett wieder in den Krieg ziehen, so wie nach dem ersten Mal?Dante und Scarlett, eine große Liebe oder wenn aus Liebe Hass wird. Die beiden haben sich so oft gekränkt, das es ein Wunder ist, das sie trotzdem noch miteinander reden. Nach und nach erfährt man mehr über die beiden. Im ersten Teil fand ich beide nicht wirklich sympathisch. Dante war irgendwie da und Scarlett kam sehr hart rüber. Das hat sich in diesem Band geändert. Man erfährt, wie viel Scarlett durchmachen musste, aber auch Dante musste einiges ertragen. Dadurch versteht man nun auch den ersten Band besser. Nachdem man hinter die Fassaden schauen konnte. Wenn die miteinander geredet hätten, wäre wohl alles nicht so schlimm gekommen. Damals waren sie so jung und unreif. Irgendwann waren die Fronten einfach verhärtet. Gerade Scarlett macht in diesem Band eine große Wandlung durch.Dieser Teil hat mir deutlich besser gefallen, als der erste Teil dieser Dilogie. Der erste Band hat mich verwirrt zurück gelassen. Es gab viele Fragen und Probleme, die angeschnitten wurden, aber es gab keine Antworten dazu. Das war diesmal anders. Man hat im Laufe der Geschichte alle Antworten bekommen. So ergab endlich alles einen Sinn. Der Schreibstiel hat mir auch diesmal gefallen. Die Geschichte ist spannend erzählt worden. Alles in allem ein gutes Finale zu dieser Geschichte. Ich bin froh, das ich die Geschichte bis zum Ende gelesen habe und nicht nach dem ersten Band abgebrochen habe.

    Mehr
  • Der zweite Band der Love is War Dilogie, kommt einem Höllenritt gleich

    Love is War - Sehnsucht

    aly53

    22. October 2017 um 02:38

    Nachdem mich Band 1 der Dilogie wirklich sehr begeistern konnte, konnte ich es kaum erwarten zu ergründen, wie es weitergehen würde. Besonders der Cliffhanger von Band 1 war übel und so stürzte ich mich auf die Story.Der Einstieg gelang mir jedoch nicht ganz so leicht, auch wenn nahtlos am Geschehen angeschlossen wird.Ich brauchte einige Zeit um wieder in die Geschichte hineinzufinden und mich darauf einzulassen.Scarlett und Dante sind dabei einfach zwei Protagonisten, die dich mit Haut und Haar verschlingen und alles aus dir raussaugen. Es ist wie ein Sog, dem man einfach nichts entgegenzusetzen hat.Hat man erstmal begonnen, ist man auch schon wieder restlos verloren. Die düstere , drückende und von Wut durchzogene Atmosphäre unterstreicht das Ganze noch sehr gut.Die Autorin hat es toll verstanden, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich kann nicht anders als zu sagen, daß die Charaktere wirklich speziell sind. Für mich persönlich hatte die Beziehung von Scarlett und Dante schon etwas von Besessenheit an sich. Sie ist nicht gesund, teilweise fand ich es schon etwas heftig, wie miteinander umgegangen wurde.Die Entwicklung von beiden ist jedoch deutlich zu spüren, aber gleichzeitig spürt man auch die ganze Wut und das Zerbrochene dahinter.Beide sind sehr leidenschaftliche Personen, was man mit jeder Zeile mehr spürt und begreift.Auch hier gibt es wieder reichlich explizite Szenen, dessen sollte man sich bewusst sein. Ebenso ist es dringend notwendig, den ersten Band vorher zu lesen, um die Zusammenhänge zu begreifen.Hier erfahren wir sowohl von Dante als auch von Scarlett die Perspektiven, was sie nicht nur lebendig werden lässt. Sondern Ihnen auch viel Raum und Tiefe verschafft.Auch wenn mich Band 1 schon begeistern konnte, so war es nichts im Vergleich zu diesem emotionalen Höllenritt der mich hier erwartete. Denn mit vielen hatte ich gerechnet, aber ganz sicher nicht damit.Was die Autorin hier aufs Papier bringt, ist wirklich heftig. Eine Intrige jagt die nächste. Der Schmerz und das Leid fließt nur so durch die Adern. Man kann nicht anders, als in jeder Sekunde mitzufiebern und mitzuleiden. Dabei wusste ich nicht wohin mit meinen ganzen Emotionen. Es hat mich förmlich in Stücke gerissen und sprichwörtlich an den Rande des Wahnsinns getrieben.Die Autorin legt dabei sehr viel Gefühl in ihre Worte, zeigt aber gleichzeitig in all ihrer Klarheit das offensichtliche auf. Dabei schreckt sie auch vor Wendungen nicht zurück, die mir das Blut in den Adern gefrieren ließen.Schockiert, fassungslos, entsetzt und das immer wieder.Ich habe natürlich auch die schönen Momente genossen. Das Prickeln gefühlt und die Sehnsucht erlebt.Sehr schön fand ich hierbei, daß man immer wieder in der Vergangenheit und Gegenwart hin- und hergewechselt hat. Denn es taten sich so viele Fragen auf, die hier endlich Erlösung fanden. Man erfährt mehr über die Hintergründe, die Randfiguren und begreift, welches Ausmaß das Ganze entwickelt und doch trifft man völlig unvorbereitet auf das wahre Grauen.Am Ende war ich wirklich komplett fertig und besonders im letzten Drittel hatte ich eine gewaltige Gänsehaut.Es ist keine normale Liebesgeschichte, daher konnte ich auch nicht jeden Handlungsstrang komplett nachvollziehen. Denn Dante und Scarlett taten einfach manchmal Dinge, die ich nicht verstehen wollte und konnte. Aber manchmal muss man das auch gar nicht. Denn dieses Werk reißt einfach mit, lässt einen Höhen und Tiefen erleben und gerade der emotionale Teil kam unheimlich gut dabei heraus.Der fließende und lebendige Schreibstil der Autorin hat dazu geführt, das ich das Buch förmlich verschlungen habe.Sie hat mich mit dieser Geschichte sehr bewegt und einfach auch gezeigt, das nicht immer alles ist, wie es scheint. Das wahre Abgründe vor einem lauern, die man so niemals erwarten würde.Für mich eine gelungene Fortsetzung.Fazit:Der zweite Band der Love is War Dilogie, kommt einem Höllenritt gleich.Eine packende und wendungsreiche Handlung, die mich zu keiner Zeit zur Ruhe kommen ließ. Die Emotionen kochten förmlich über und am Ende war ich sprichwörtlich fix und fertig.Eine Liebesgeschichte die mit expliziten Szenen bedeckt ist, aber darüber hinaus auch sehr viel Gefühl zwischen die Zeilen legt und auch unheimlich viel zu sagen hat.Wer Band 1 mochte, dem wird auch dieser gefallen.© magischemomentefuermich.blogspot.com

    Mehr
  • perfekte Fortsetzung

    Love is War - Sehnsucht

    Buchfeeling

    04. October 2017 um 10:11

    Sehnsucht… der Titel dieses Buches… das trifft den Inhalt so genau, dass es schmerzt..Das Buch ist eine Omage an den Schmerz einer Liebe, die größer ist als alles andere in der Welt von Scarlett und Dante. Größer als jede Demütigung, größer als jede Angst und größer als jeder Hass.In kapitelweisen Zeitsprüngen wird das ganze Ausmaß der Zerstörung enthüllt. Alle Geheimnisse kommen ans Licht und die wahre Größe der unglaublichen Ereignisse der Vergangenheit reißen dem Leser den Boden unter den Füßen weg! Dieses Ausmaß an Gewalt, Unterdrückung, Erniedrigung und Lügen, die die Protagonisten ertragen mußten, ist unglaublich und erklärt all die Wut und den Hass aufeinander, die selbstzerstörerischen Taten und die immense Angst vor dem nächsten tragischen Schritt.Scarlett und Dante gehörten immer zusammen… doch als DAS GANZE zum Vorschein kommt… gibt es für beide nur noch einen Ausweg aus dem gegenseitigen Zerstören…Ich habe wahnsinnig gelitten, war wahnsinnig wütend und unheimlich traurig… habe geweint und war verzweifelt.. die Emotionen in diesem Buch fluten den Leser und machen sprachlos..Ich bin begeistert von dieser Fortsetzung und diesem gelungenen Schluß.

    Mehr
  • Leichte Übertreibung aber eine spannende Steigerung...

    Love is War - Sehnsucht

    violetbooklady

    01. October 2017 um 20:17

    Inhalt: Zerstörung. Verrat. Ruin.Wahre Liebe.Wenige Wochen sind vergangen, seit Dante zum zweiten Mal Scarletts Herz gebrochen hat. Scarlett ist fest entschlossen, endlich von Dante loszukommen und ihn ein für alle Mal zu vergessen, als sich sein Halbbruder Bastian bei ihr meldet. Bastian hat Neuigkeiten, die alles verändern und die Ereignisse der letzten fünf Jahre in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Können Scarlett und Dante am Ende doch noch gemeinsam glücklich werden? Quelle: Verlag Klappentext:Scarlett: Er hat es wieder getan. Er hat mich zerstört. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Er hat mir Luft zum atmen gegeben, nur, um mich keuchend und atemlos zurückzulassen. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.Dante: Unsere Liebe war von Anfang an verflucht. Sie wusste es nicht, aber mir war es immer klar. Sie wusste bloß, dass ich sie verraten hatte. Ich hatte Versprechen gebrochen - genauso sicher, wie ich ihr Herz gebrochen hatte. Aber so, wie jeder Krieg seine Opfer fordert und jede Lüge Konsequenzen hat, hat auch jeder Mistkerl gute Gründe für sein Verhalten. Quelle: Verlag Erster Eindruck: Ich finde es schade, dass das Cover vom zweiten Teil ncihts Neues zeigt. Wenn es sich um eine Reihe handelt, dann ist es natürlich nicht verkehrt, wenn es sich ähnelt aber bei einer Fortsetzung das gleiche Cover nutzen? Während das Cover des ersten Bandes ein graues Herz auf einem schwarzen Hintergrund zeigt, ist es beim zweiten Teil andersheru - ein schwarzes Herz auf einem grauen Hintergrund. Wenn sich der Fokus schon auf das Herz konzentriert, dann hätte man mehr daraus machen können. Beim ersten Teil z.B. die Hälfte des Herzens nutzen, dass isch mit dem zweiten Teil zusammensetzt. Zugegeben: diese Version gab es bereits bei einer anderen Reihe - z.B. die von Gayle Foreman - aber es hätte etwas hergemacht! Zum Buch Erste Zeile: Anton war vorbei gekommen, um mich aufzuheitern. Wir erinnern uns zurück an all die Zeitsprünge, die Charaktere Scarlett und Dante und an den Krieg, den sie gegeneinander führen. Das Ende war ealles andere als zufriedenstellend und dennoch genau das richtige. Zumindest für mich, da ich es nicht erwarten konnte...endlich den zweiten Teil zu lesen. Der erste Teil war geprägt von einer Achterbahnfahrt der Gefühle, dessen auf und abs durchaus gut umgesetzt waren aber nach meinem Geschmack zu viel wurden.Auch in diesem Band ist mit einigen Fahrten und Zeitsprüngen swie Emotionen zu rechnen, die mich z.B. doch etwas mitgenommen haben. Zwar saß ich nicht weinend vor dem Buch aber dafür ungläubig und verärgert.Allerdings blendet dieses Gefühl nicht alles aus. Während man auf Antworten hofft, kann ich nicht abstreiten, dass mir Scarlett beim zweiten Teil auf die Nerven ging. Trotz ihrer Hintergrundgeschichte, schien mir ihr Verhalten nicht schlüssig zu sein. Obwohl es mir gefällt, dass der zweite Teil zunächst - Wochen später - aus ihrer Perspektive weitergeht. Wenn da nicht der Schein gewesen wäre, dass einiges beschrieben wurde, dass an die eigentliche Geschichte vorbeiführte. Ich meine, wenn wir Dr. House sehen, dann möchten wir doch auch wissen, was es mit dem Patienten und dessen Erkrankung auf sich hat und nicht, wie sich die Wiese bei der Konkurrenz entwickelt.Auch das hin und her der Charaktere fand ich eher mühselig. Ja, beide hatten es nicht leicht, beide haben ihre Gründe aber dann sollten sie sich auch dafür entscheiden können - was man möchte und erwartet. Die beiden sind keine zwölf Jahre mehr und im wahren Leben funktioniert es doch auch.  ...Mehr oder weniger!Was mir am zweiten Band gefiel, ist der Fakt, dass es in der Geschichte viel weiter geht, als ich erwartet hatte. Es war spannend, aufschlussreich und leider wurde einiges sehr übertrieben dargestellt. Charaktere: Während Scarlett es mir beim ersten Band schwer machte, mit ihr warm zu werden, klappte es bei diesem Band viel besser. Gleichzeitig bedeutet es nciht, dass ich ihr Verhalten für gut und schlüssig empfinde. Denn leider hat sich dieses nicht großartig verändert, denn der vor-und-zurück-Tanz besteht leider immer noch.Doch wenn ich davon absehe, hat es mir gefallen, dass in ihr ein zierliches Mädchen steckt, dass gleichzeitig anderen die Stirn bieten kann. Die spätere Sympathie, die ich noch vom ersten Band hatte, war zum Glück auch beim zweiten Band vorhanden. Zum Glück, denn andernfalls wäre es bei ihrer Story etwas schwierig geworden, denn das Interesse für sie sollte durchaus vorhanden sein.Abgesehen von dem Hin und her, bleibt Scarlett mit ihrem Verhalten nicht auf der gleichen Stelle stehen, stattdessen sind ihre Entwicklungen durchaus zu merken. Ihre impulsive Art, die wir bereits im ersten Band kennenlernen durften, ist auch noch in diesem Band vorhanden aber so bricht diese auf eine normale und verständliche Weise aus. Im Endeffekt fiel mir kein Verhalten auf, dass sie gar unmenschlich auftreten lassen könnte.Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, hatte ich beim zweiten Band darauf gehofft, dass die Fortsetzung aus Dantes Perspektive beschrieben wird. Ich bin froh darüber, dass sich mein Gedanke bewahrheitet hat und das man einen besseren Blick auf Dante, sein Leben und sein Verhalten werfen kann.Wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich nach dem ersten Band nicht damit gerechnet, dass er mir doch noch so sympathisch wird und interessant zu sein scheint. Im Endeffekt hat Dante ebenso seine Schwächen und Stärken und konnte mich als Mann in seiner unsichtbaren Rüstung überzeugen. Autor:  » R.K Lilley schreibt, seit sie denken kann. Um ihre Rechnungen bezahlen zu können, hat sie unter anderem viele Jahre lang als Stewardess gearbeitet. Ihr war schon lange klar, dass sie eines Tages darüber schreiben würde. 'Love is War' ist ihre erste Serie bei Heyne. «Quelle: Verlag Der Schreibstil ist - gewohnt vom ersten Band - einfach zu lesen, sodass man sich auf Anhieb in der Fortsetzung befindet und das vorherige Geschehen noch gut vor Augen hat.Der zweite Band gestattet einen Einblick in Dantes Perspektive, die mir ein wenig besser gefiel und mich mehr an die Geschichte fesselte. Die Spannung war für mich weiterhin vorhanden aber ich erwähne auch hier, dass die Autorin an manchen Stellen einen Hang zur Übertreibung hatte. Jene Übertreibung äußerte sich in der Entwicklung ihrer Geschichte sowie ihrem Schreibstil.Dennoch kann ich nicht behaupten, dass sie das Drama nicht gut trifft. Das Gegenteil war der Fall und es gefiel mir sogar ganz gut. Nur zu gerne hätte ich mehr aus Dantes Perspektive erfahren! __________________________ Fazit: Love is War - Sehnsucht war eindeutig eine spannende Steigerung zum ersten Teil. Die Charaktere bleiben nicht auf einer Stelle stehen und entwickeln sich in der Geschichte. Dadurch, dass sich die Perspektiven abwechseln, fand ich diesen Band stärker als den Vorgänger. Es lohnt sich auch dran zu bleiben, wenn der erste Teil bereits überzeugen konnte. EckdatenOriginaltitel: Breakting Her Format: Klappenbroschur Genre: Roman, ErotikRelease: 14. August 2017 Reihe: 2/2Seiten: 448Verlag: Heyne ISBN: 978-3-453-58056-5 Preis: 12,99 € [D] / 13,40 € [A] Rezension zu: R.K. Lilley - Love is War - Verlangen [1]

    Mehr
  • Love is War - Sehnsucht: Roman (Love-is-War-Serie, Band 2) von R. K. Lilley

    Love is War - Sehnsucht

    LeseKatie

    01. October 2017 um 10:02

    Broschiert: 448 Seiten Verlag: Heyne Verlag (14. August 2017) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3453580565Dante hat Scarlett wieder verlassen und verletzt. Um ihren Kummer zu verarbeiten verschanzt sie sich in ihr Zimmer und trinkt.Nur hat sie nicht die Chance über Dante hinweg zu kommen denn er ruft in regelmäßigen Abständen an und reißt dadurch immer wieder die Wunden auf. Nachdem Scarlett eine Weile ihren Kummer in Alkohol ertränkt hat, ist an der Zeit ihren verletzten Stolz und Selbstbewusstsein einen Schub zu geben und geht mit ihren Mittbewohnerinnen aus.Doch am Anfang scheint ihr keiner gut genug zu sein, bis sie auf keinen anderen als auf Dantes Stiefbruder trifft und am beste kann man Rache nehmen wenn man einen wunden Punkt trifft. Doch Bastian ist nicht in Stimmung sich verführen zu lassen, denn er hat Scarlett gesucht um mit ihr über etwas Wichtiges zu reden.Die Dinge die sie von Bastian erfährt, ändern für Scarlett alles. Der Krieg der zwischen ihr und Dante seit 5 Jahren herrscht hat nur einen Auslöser. Dantes Mutter.Dante wird von seiner eigenen Mutter erpresst. Aber nicht er hat etwas Schlimmes gemacht sondern sie hat in der Vergangenheit etwas getan und Dante versucht Scarlett zu schützen. Scarlett und Dante nähern sich wieder an, halten ihre treffen dennoch geheim denn noch immer kann das Geheimnis ans Licht kommen und das bisherige Leben was alle Leben komplett zerstören. Doch sie sind das Versteckspiel leid, sie versuchen Dantes Mutter mit Hilfe von Bastian mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Sie graben in den Geheinissen der Familie um etwas zu Finden was Dantes Mutter zerstört und sie endlich in Ruhe ein gemeinsames Leben zu leben.Ob es den dreien gelingen wird lest selbst.Fazit:Die Geschichte ist in Damals und Heute unterteilt. Nachdem man sich daran gewöhnt hat lässt das Buch sich recht flüssig lesen. Es werden viele Geheimnisse und Intrigen offenbart.  Es gibt viele Wendungen in der Geschichte, die es spannend machen. Ein guter AbschlussDamals:Der Hauptteil befasst sich mit der Verbundenheit von Scarlett und Dante, denn sie haben in ihren Jungen Jahren schon so viel miteinander erlebt. Die hat sie beide zusammengeschweißt und die Liebe der beiden schien unzerstörbar.Heute:Scarlett und Dante wurden zerstört. Beide auf ihre eigene Art, um mit diesem Schmerz umzugehen nehmen sie Rache aneinander. Doch sie Kämpfen, um ihre Liebe von Damals wieder zu finden.

    Mehr
  • eine wahre Steigerung zum Vorgängerband - elektrisierend, spannend und nervenaufreibend

    Love is War - Sehnsucht

    Freija

    25. September 2017 um 18:19

    Meinung:"Herzen sind dazu da, gebrochen zu werden" - Oscar Wilde"Ein Wort befreit uns von aller Last und allen Schmerzen des Lebens: Das Wort heißt Liebe" - SophoklesBeide Zitate wirken gegensätzlich und sind doch so eng miteinander verflochten. Sie passen zur Geschichte genauso perfekt, wie all die anderen die R.K.Lilley gewählt hat. Jedes für sich einziartig, doch zusammen bedeutend und eine wahre Sache des Herzens. Hat mir R.K. Lilley in Band 1 einfach zuviele Fragen offen gelassen, schenkt sie mir in der Fortsetzung genau das, nachdem sich mein Leserherz verzehrt hat: Antworten. Nach und nach taucht sie mit uns tiefer in die Geschichte ein, verflechtet Vergangenheit und Gegenwart zu einem undurchtrennbaren engem Band des Schmerzes, der Verzweiflung, der Angst und des Hasses, aber auch der Liebe, der Sehnsucht und der Hoffnung. An manchen Stellen mag es dem einen oder anderen Leser zu viel sein, dies ist aber für mich die logische Konsequenz daraus, dass die Autorin in Band 1 einfach zuviele offene Fragen aufwirft. Das Gute ist, dass sie dabei niemals die Leidenschaft und das Feuer, welches zwischen Scarlett und Dante brennt, verliert. Werden die Schatten der Vergangenheit es endgültig erlöschen oder wird es fortbestehen und stärker brennen als jemals zuvor? Durch die informativeren Rückblicke in die Vergangenheit hat sich meine Bindung zu Scarlett deutlich verbessert. Ich konnte sie, auch rückwirkend auf Band 1, viel besser verstehen, ihre Entscheidungen und Handlungen nachvollziehen. Auch wenn ich in manchen Situationen trotzdem nur den Kopf schütteln konnte, aber jeder Mensch - ob real oder fiktiv- ist und verhält sich anders. Dante hingegen - seufz - ob es am Namen liegt oder an seiner Rolle im Buch, ich liebe ihn. Auch hier klären sich viele Verhaltensweisen auf und mehr als einmal hatte ich diesen "Aha, nun versteh ich das" - Effekt. Dazu lernen wir einige Charaktere, die bereits in Band 1 erwähnt wurden näher kennen und vor allem Bastian, Dantes Bruder, bekommt seine ganz eigen persönliche und in meinen Augen tragische Rolle. Was ist ein Mensch bereit für einen anderen aus Liebe zu tun? Eine Frage, die sich auf alle Arten der Liebe projezieren lässt und dieser Charakter, der mich beeindurckt hat, auf seine ganz eigene Art beantwortet. Auch das Finale der Dilogie punktet mit gandenloser Ehrlichkeit und Direktheit. Eine Kunst diese so einzusetzen, dass der Leser von Anfang bis Ende begeistert ist. Meiner Meinung ist es R.K. Lilley in Band 2 gelungen, die richtige Balance zwischen Hass, Liebe und Leidenschaft zu finden. Auch dieses mal sind die erotischen Szenen sehr stilvoll, aber direkt, jedoch für mich kein bisschen vulgär beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Bis zum Ende hin gelingt es der Autorin, die Spannung trotz der Offenbarungen hoch zu halten und das Ende nicht zu verraten. Mit ihren letzen Kapiteln hat R.K. Lilley aus einem besonderen Grund mein Herz nochmal in Aufruhr gebracht und es verdammt schnell schlagen lassen. Mein Fazit:Vielen Dank an Heyne und Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar. Wie bin ich froh, dieses Buch gelesen zu haben. Denn dieser Band zeigt meiner Meinung nach das ganze Potential der Autorin. Alles was mir fehlte hat die Autorin in ihrem Finale eingebaut und konnte mich damit vollstens überzeugen, auch wenn es immer noch kleine Unstimmigkeiten zwischen der Protagonistin und mir gab. Love is war - ein Titel einer Dilogie der soviel wahres in sich trägt und doch die Möglichkeit eines Happy Ends oder einer Niederlage offen, sowie bereit hält. Für welchen Fall sich R.K.Lilley entschieden hat, sollter ihr unbedingt lesen.Meine Bewertung wären 4,5 Sterne, auf Grund der gnadenlosen Direktheit und Worte, die mich Mitten ins Herz treffen, sowie der perfekt gewählten Zitate an jedem Anfang eines Kapitels runde ich auf 5 auf.

    Mehr
  • Not just breaking her , breaking me too

    Love is War - Sehnsucht

    bibliophilehermine

    25. September 2017 um 11:25

    Es war Atemberaubend. Bombastisch. Explosiv. Und manchmal einfach zu viel.Ich kam kaum hinter her , ich konnte es kaum weglegen. Es war wie ein Unfall, eigentlich will man nicht hinsehen, kann aber nicht anders. Diese selbstzerstörerische Geschichte hat mich einfach gefesselt und mich nicht losgelassen.Der erste Teil versprach eine Geschichte mit vielen Geheimnissen. Es gab so viel ungeklärtes. Durch Szenen aus der Vergangenheit und Szenen aus der Gegenwart, die sich mit der Sichtweise abwechselt erfährt man alles was man wissen muss. Und es hat mir mehrmals das Herz zerrissen.Wie kann jemand so stark sein und doch so zerstört?Ich fühlte wirklich Bewunderung für die Charaktere. Die Anziehung ist in jedem Wort spürbar. Und Liebe und Hass gehen Hand in Hand. Ich wusste teilweise einfach nicht was ich fühlen sollte. Allerdings war es mir manchmal auch einfach zu viel.Dante und Scar harmonieren auf eine Weise die trotzdem unharmonisch wirkt. Wie Magnete die sich anziehen , sich drehen und sich wieder abstoßen. Alles drehte und wendete sich ständig. Es war Liebe , es war Hass, es war grandios. Besonders möchte ich ansprechen, dass die Erotischen Szenen in diesem Buch zwar sehr häufig sind, aber auch die emotionale und körperliche Abhängigkeit der beiden perfekt symbolisieren und verdeutlichen. Hier wirkt nichts deplatziert oder schmuddelig sondern, es ist eine Waffe der Manipulation in dem Krieg der beiden. Die Szenen sind wirklich gut eingesetzt.Liebe ist Krieg. Und jeder Krieg ist voller Opfer. Der Titel passt perfekt. Lügen, Verrat, Liebe und Hass. Eine Geschichte die süchtig macht. In der man jedes Wort spürt. Emotionsgeladen, rasant. Eindringlicher Schreibstil, der einen an den Abgrund führt. Manchmal war es mir zu viel, manchmal musste ich einfach weiterlesen wie im Rausch.Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein wenig schwächer als Band 1.

    Love is War - Sehnsucht

    Buechertraeume

    25. September 2017 um 08:16

    Meine Meinung zum Buch:Der Schreibstil von R. K. Lilley war wieder prickelnd, flüssig und erotisch, da gibt es nichts dran auszusetzen. Meine Liebe zum Schreibstil der Autorin ist nach wie vor vorhanden, da dieser, wie im ersten Band, einfach richtig toll war und mich vollkommen in die Geschichte zog.In diesem zweiten Band haben wir Dante und Scarlett wieder live in Action erlebt und ich muss sagen, dass ich dieses mal von Scarlett ein wenig genervt war, da sie mir ein wenig wie ein naives Mädchen rüber kam. Deshalb musste ich das Buch auch öfter als Band 1 aus der Hand legen um mich nicht all zu sehr aufzuregen. Dante war wieder das Böse in Person und was anderes hätte ich bei ihm nicht erwartet. Zwei Protagonisten, die mich aufgewühlt haben und die mich sprachlos zurück gelassen haben.Band 2 war von der Dicke her im Vergleich zum ersten etwas dicker und meiner Meinung nach hat sich die Story hier irgendwie gezogen und es wurden Szenen eingebaut, die für mich völlig uninteressant waren und das Buch unnötig in die Länge gezogen hat. Die Idee der Story war allerdings echt toll ausgedacht, auch wenn sie zäh wurde nach einer gewissen Zeit des lesens.Auch in der Handlung gab es eine kleine Schwachstelle, die ich nicht übersehen kann und zwar war es Scarletts handeln und ihr Tun. Des öfteren konnte ich dies nicht nachvollziehen und ergab für mich keinen Sinn. An sich ist der Handlungsstrang der Geschichte nachvollziehbar und ich kam gut damit zurecht, allerdings hat es durch Scarlett einige Punkte gegeben, an denen man den Faden verloren hat und man den Strang erst neu finden musste.Mein Fazit zum Buch:Als Schlusswort muss ich sagen, dass Band 2 an sich dem ersten Band in nichts nachsteht. ABER es gab zwei Punkte, über die ich nicht hinweg sehen kann und dem Buch deshalb einen Diamanten abziehen muss. Zum einen wäre es die Story. Diese zog sich unnötig in die Länge, da die Autorin Szenen eingebaut hat, die langweilig waren und zum zweiten musste ich den Handlungsstrang oftmals wieder suchen, da die Protagonistin diesen durchbrach. Deshalb gibt es für Band 2 gute 4 von 5 Diamanten.

    Mehr
  • Steht dem ersten Teil in nichts nach

    Love is War - Sehnsucht

    jackiherzi

    21. September 2017 um 22:59

    Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: http://liebedeinbuch.blogspot.de/2017/09/rezension-love-is-war-sehnsucht.html Kurzbeschreibung: Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. Cover: Leider leider sagt mir das Cover gar nicht zu. Das ist echt enttäuschend, besonders weil das Cover des ersten Teils so schön ist. Ich hatte mir schon ein tolles Doppelcover erträumt (z.B. Herzen, die sich ergänzen), der Traum wurde mir aber nicht erfüllt. Die Farbkombination von Silber und Orange gefällt mir gar nicht, zu mal ich die Farbe Orange auch allgemein nicht mag. Schade! Lieblingszitat: "Man lernt mehr über den anderen, wenn man gegeneinander ankämpft, als wenn man sich liebt. Manche Dinge lernt man bloß im Krieg." (Seite 362) Meine Meinung: Der erste Band hat uns Lesern mit einem gewaltigen Cliffhanger zurückgelassen. Es war ein recht vorhersehbarer Cliffhanger und meine Vermutungen haben sich im zweiten Teil auch bestätigt. Aber dadurch war ich kein bisschen weniger gespannt, auf diese Geschichte und ihre Auflösung. Der Schreibstil war genauso toll wie in "Love is War -​ Verlangen". R. K. Lilley reißt einen in dieses Geschichte hinein. Man ist wirklich gefesselt, taucht vollkommen in das Buch ein und muss einfach weiterlesen bis es zu Ende ist. Ich habe das Buch ungern aus der Hand gelegt. Neu waren hier die Erzählperspektive aus Dantes Sicht. Diese hat mir wirklich gut gefallen. Nachdem sein Geheimnis auch für die Leser gelüftet war, konnte man dadurch viel besser seine Gefühle und Beweggründe nachvollziehen. Der Fokus liegt in diesem Teil insgesamt weniger auf dem Hass, sondern auf der Liebe. Und dadurch konnte ich auch die Charaktere noch ein wenig lieber gewinnen. Man lernt durch die neue Erzählperspektive auch Dante viel besser kennen und lieben. Scarlett und Dante können einem einfach nur leid tun. Sie haben beide unglaublich viel im Leben ertragen müssen. Traurige, tragische Schicksale, die einem nahegehen. Wir haben in der Story erneut den Wechsel zwischen der Erzählung von Damals und Heute. Und ich muss sagen, dass mich die Damals-Parts zwischendurch sehr gestört haben. Nicht, dass ich diese Geschichte nicht spannend fand, aber der Heute-Part hat mich viel mehr interessiert und "Damals" hat da einfach gestört. Die Anteile kamen mir auch deutlich höher vor. Am Anfang kommt die Geschichte auch etwas schleppend in Gang. Es wird viel drumherum erzählt. So werden beispielsweise Beziehungen von Scarletts Freunden angedeutet, aber in der weiteren Geschichte nie wieder aufgegriffen. Aber nachdem sich Scarlett und Dante einige Male wiedergesehen haben, kommt die Geschichte zum Glück richtig in Gang. Es gibt sogar einen kleinen Spannungsaufbau. Es dreht sich viel um das Geheimnis von Dante. Und obwohl beide Charaktere dieses Geheimnis kennen, dauert es sehr lange bis auch die Leser es erfahren. Es bleibt aber auf einem niedrigen Spannungsniveau, da es teilweise sehr vorhersehbar war, bereits am Ende des ersten Bandes wusste man wenigstens etwas Bescheid. Die Gefühle in der Geschichte werden wahnsinnig gut übertrage. Man wird von Scarletts und Dantes Geschichte mitgerissen (nicht nur durch den Schreibstil). Und fühlt bei allen Ereignissen tief mit. Besonders das Ende und der Epilog konnten mich wirklich berühren. Ich konnte sogar ein paar Tränen nicht verhindern. Es ist rührend, aber ohne dabei kitschig zu werden. Denn diese Geschichte ist alles andere als kitschig. Es ist wahr. Es ist tragisch. Es ist einmalig. Fazit: Die Meinungen bei diesem Buch gehen weit auseinander, aber ich finde, dass "Love is War - Sehnsucht" eine sehr schöne, leidenschaftliche und mitreißende Geschichte ist. Der zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Ein kleiner Abzug gibt es für die langatmigeren Damals-Parts. Von mir gibt es vier Sterne. Schade, dass die Reihe mit diesem Band abgeschlossen ist.

    Mehr
  • Aber alles in allem ein toller Abschluss

    Love is War - Sehnsucht

    AnnaSalvatore

    20. September 2017 um 16:13

    GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/09/abschluss-der-dilogie-love-is-war.htmlCOVER/GESTALTUNGEigentlich wieder alles top, nur eines stört mich gewaltig: Auf den Buchrücken ist jeweils ein halbes Herz an den Seiten zu sehen, aber es ist nicht möglich, sie 'eins' werden zu lassen. Das hätte aber meiner Meinung nach selbstverständlich sein müssen, denn was sonst haben zwei halbe Herzen, die sich NICHT finden, mit der Geschichte zu tun?!Das sieht nun einfach irgendwie merkwürdig aus.MEINUNGWieder wurde es sehr dramatisch und sehr mitreißend.Die Vorgeschichte und die Chemie zwischen Dante und Scarlett ist einfach unglaublich. Durch diese Verbindung und die außergewöhnlich biestigen Charaktere hebt sich diese Reihe positiv vom Genre ab und bleibt mein bisheriger Spitzenreiter.Scarlett und Dante sind (mal wieder) beide körperlich perfekt, aber was ihre Eigenschaften angeht...Und das liebte ich wieder!Scarlett ist nicht das Mauerblümchen, das auf einmal von dem großen Dante beeindruckt ist. Sie steht für sich ein, ist selbstsüchtig. Aber auch sie ist nur ein Mensch. Genau wie Dante. Er ist nicht perfekt, hat sich oft nicht im Griff und muss Machtlosigkeit kämpfen.Die Geschichte nimmt dieses Mal noch dramatischere Verläufe. Und damit meine ich nicht, irgendwelche Eifersuchtsattacken, sondern Heftigeres. Als zwei Mal hintereinander etwas mit Scarlett passiert, fand ich es allerdings schon unglaubwürdig. -> Aber dann denke ich mir, wo kann man solche Geschichten denn nicht wahr werden lassen, wenn nicht in einem Roman?Und so gab es ordentlich Abwechslung und Spannung, auch ein paar Entwicklungen, mit denen ich so nie gerechnet hätte.Einziges Manko: In diesem Band war es mir etwas zu viel Gefühlsgelaber. Über jede Sache ewig zu reden war zwischendurch schon recht nervig.FAZITAber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges für den Leser bereithält und sich immer noch aus dem New Adult-Genre abhebt!- 4 von 5 Feenfaltern -Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!© Anna Salvatore's Bücherreich

    Mehr
  • Auch nicht so viel besser als Band 1 ...

    Love is War - Sehnsucht

    buecherpassion

    17. September 2017 um 12:24

    Zum InhaltDas Buch setzt irgendwann nach den Ereignissen des ersten an. Ich wollte in erster Linie natürlich endlich wissen, was in der Vergangenheit geschehen ist, dass die beiden solch eine Beziehung zueinander haben. Antworten habe ich bekommen, wenn auch nur zum Teil neue.Scarletts Herz ist mal wieder von Dante gebrochen worden. Wie geht sie damit um? Richtig, sie ertränkt ihren Kummer in Alkohol und badet im Selbstmitleid und ehrlich, ich hatte nach nur 3 Kapiteln schon wieder keine Lust auf sie. Ihre Beziehung zu Dante ist echt nicht mehr normal und sie wissen nicht so wirklich, was sie überhaupt wollen. Durch die Beziehung zur Zyninkerin mutiert, betont sie, wie sie Dante und alles auf der Welt - einschließlich Kinder, weil die ja so gemein sind! - hasst, geht aber trotzdem immer wieder ans Telefon oder zieht sich, bereit zum Sex, vor ihm aus, wenn er eigentlich gekommen ist, um vernünftig mit ihr zu reden. Okay??Noch immer geht dieses, wie sie es auch selbst nennen, krankhafte Spiel weiter. Sie hassen sich, nein wartet: Scarlett hasst Dante und Dante verletzt sie - der Grunde dafür war im ersten Band schon zu erahnen, weshalb es mich da auch schon nicht groß überraschte, warum er Schluss gemacht hat -, woraufhin er danach wieder versucht, sie zu zurück zu bekommen, sie aber die gleichgültige spielt. Okay, wir haben es verstanden. Trotz allem können sie nicht ohne einander, dafür haben sie in der Vergangenheit zu viel gemeinsam durch gestanden. Und, Lob an die Autorin - auch wenn sie damit auch gefühlt ewig hat warten lassen -, das war echt einiges und lässt zumindest begründen, wie tief ihre Verbindung geht. Aber wie sich das geäußert hat?Für mich ist das absolut nichts und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das gesund für eine Beziehung sein soll, mit diesen Tatsachen als Grundstein.Auch kommt es in diesem Band wieder vor, dass die Autorin in die Vergangenheit springt und erzählt, mit wie vielen Kindern Dante sich angelegt hat, um Scarletts Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und sie zu schützen - nichts Neues, das hatten wir doch schon in so gut wie jedem Kapitel im ersten Band. Genauso wie die Entwicklung der Beziehung der beiden. Nur leider lief es immer gleich ab: Eifersucht, der verschiedene Status der beiden, ... Die wirklich entschiedenen Flashbacks lassen auf sich warten. Die, die auch für mich als unwissenden Leser entscheidend waren und das Buch wenigstens etwas hochgezogen haben.Was mich bereits im ersten Band genervt hat und hier nicht anders war: Es wird immer in Rätseln gesprochen, aber als offensichtlich hin gestellt, und für den Leser ist es teils unglaublich verwirrend durchzublicken, was gemeint ist. Natürlich soll es irgendwo als Spannungsaufbau dienen, aber der komplette erste Band und die erste Hälfte des 2. sind teils so nichts aussagend, bevor überhaupt etwas kommt, was die Handlungsweisen der Charaktere begründet.Auch mit den Erotikszenen konnte die Autorin nicht groß glänzen. Scarlett und Dante haben in den unpassendsten Momenten Sex und das zu lesen, war echt nicht schön und die Gefühle kamen für mich einfach nicht herüber.In den letzten Seiten kommt dann nochmal ein Lichtblick, wo die Autorin zeigt, dass Scarlett und Dante tatsächlich auch vernünftig sein können. Einige neue Zusammenhänge wurden aufgedeckt, die die Dramatik nochmal steigern. Na gut. lassen wir ihnen das.CharaktereDass ich Scarlett nicht mag, ist kein Geheimnis.^^ Auch hier konnte sie mich nicht überzeugen. Gleich zu Anfang bekommt man ihre ganzen Charakterzüge wieder vor die Füße geworfen. Sie ist "zynisch", oberflächlich, mega eifersüchtig und zeigt Dante die gleichgültige Seite. Sie beteuert, wie sehr sie ihn hasst, lässt sich aber immer wieder darauf ein. Versucht, ihn eifersüchtig zu machen, ihn genauso leiden zu lassen wie sie. Sie kann eben nicht von ihm, obwohl er ihr nicht gut tut. Ist das gesund für eine Beziehung? Für mich nicht.Die beiden verbindet etwas, das habe ich ja auch verstanden, aber die Art und Weise, wie sich das in ihrer Beziehung äußert, kam bei mir überhaupt nicht an. Es ist, vor allem in der ersten Hälfte, die reinste Kinder Show gewesen und eine Wiederholung vom ersten Band gewesen.Auch hier trenne ich nochmal die "Vergangenheit" Scarlett. Ich würde nicht sagen, dass sie mir da besser gefiel, aber zumindest war sie noch eher auszuhalten. Was die Autorin über ihre Vergangenheit noch preisgegeben hat, fand ich aber echt interessant und zeigt, wie gesagt, nochmal, wieso Dante und sie diese Bindung haben.Dante. Ja gut, im ersten Band konnte ich vor allem in der Gegenwart nicht viel mit ihm anfangen. Um es zusammen zu fassen, kann man bei ihm sagen, dass sein oberstes Ziel immer ist, Scarlett zu beschützen. Seinen Charaktere fand ich in der Vergangenheit besser ausgearbeitet und da gefiel er mir auch mehr. Für mich kamen da die Gefühle etwas mehr herüber und ich konnte mir mehr ein Bild von ihm machen. Teils hätte ich mir gewünscht, dass er sich in der Gegenwart etwas mehr durchsetzt und nicht mit unpassenden Sex zufrieden stellen lässt.Die Nebencharaktere waren okay. Natürlich spielen einige auch entscheidene Rollen und bringen endlich Licht, sodass einiges auch erst aufgeklärt werden kann. Man trifft einige wieder, wie etwa Dantes bösartige Mutter, Tiffany, das eifersüchtige reiche Mädchen, das unbedingt eine Durant werden will und dessen Ende ich einfach nur lächerlich fand und auch Scarletts Großmutter, über die man mehr erfährt.FazitAuch Band 2 konnte mich nicht für sich gewinnen. Allein die Tatsachen, dass die Geheimniskrämerei ein Ende gefunden hat, durch die Vergangenheit Kapitel, und es in den letzten Seiten bei den beiden Protagonisten eine kleine Wendung im Charakter gab, haben dafür gesorgt, dass das Buch nicht noch schlechter ausgefallen ist. Die Charaktere sind mir noch immer unsympathisch und ihre Beziehung ist absolut nichts für mich. Die Gefühle gehen etwas unter, was wirklich schade war.

    Mehr
  • Viel besser als Teil 1!

    Love is War - Sehnsucht

    -Luna

    14. September 2017 um 19:16

    Nach dem Dante Scarlett’s Herz erneut in tausend Stücke gerissen hat, will sie endlich von ihm loskommen. Sie beschließt ihn ein für alle Mal aus ihrem Leben zu streichen, bis sie unerwartet auf Bastian trifft, den Halbbruder von Dante. Was er ihr erzählt, hebt ihre Welt erneut aus den Angeln und stellt alles Bisherige in Frage…Nachdem ersten Teil waren meine Erwartungen an das Buch eher gering, ich wurde jedoch eines Besseren belehrt. Dieses Buch hat mich völlig umgehauen. Scarlett hat sich sehr weiterentwickelt. Im ersten Teil hat sie mich teilweise sehr genervt mit ihren ständigen Ausbrüchen. In diesem Buch ist das viel besser, natürlich ist sie noch impulsiv aber auf eine normalere Art und Weiße. Man lernt aber zu verstehen, warum sie so ist wie sie ist und was sie innerlich so gebrochen hat.Auch von Dante erfahren wir endlich mehr. Ungefähr die Hälfte der Kapitel sind aus seiner Sicht geschrieben. Und ich verspreche euch eines. Er ist ein Traum! Ich hätte mir in Band 1 nie gedacht, dass ich Dante so verfallen würde.Besonders gefallen haben mir die Kapitel aus der Vergangenheit. Beide mussten sehr viel durchmachen, vor allem aber Scarlett. Ihre Geschichte hat mich immer wieder schockiert und sprachlos gemacht. Sie hatte wirklich keine schöne Kindheit und es wird klar, warum die Beiden so ein starkes Band verbindet.Im Laufe des Buches werden immer mehr Geheimnisse gelüftet, so dass die Spannung stetig steigt und alle offenen Fragen aus Band 1 beantwortet werden. Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen. Es enthält alles was eine gute Liebesgeschichte braucht: Spannung, Emotionen, Dramatik und unerwartete Wendungen. Die tiefe Leidenschaft und das pure Verlangen die schon in Band 1 spürbar waren, sind auch hier wieder nahezu greifbar. Abgerundet wird dieser Zweiteiler durch ein wunderschönes Ende, das keine Wünsche offen lässt.Der Schreibstil ist durchwegs flüssig und sehr angenehm zu lesen, so dass man sich gut in die Geschichte fallen lassen kann.FazitUnbedingt Lesen! Auch an alle die von Band 1 enttäuscht waren. Dieses Buch hat alles was eine gute Story braucht. Spannung, Emotionen, Dramatik, unerwartete Wendungen und tiefe Leidenschaft. Mich hat dieses Buch ab der ersten Seite in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ganz klare Kaufempfehlung! 

    Mehr
  • Spannender und abwechslungsreicher als Band 1

    Love is War - Sehnsucht

    leaslesezauber

    13. September 2017 um 11:10

    Gleich zu Anfang muss ich leider schon wieder Punkte abziehen, denn ich hätte es schön gefunden, wenn die Cover das Herz zusammen formen. Ansonsten gefällt es mir gut, dass die Cover ähnlich gestaltet wurden und somit auf den ersten Blick klar ist, dass es sich um eine Reihe handelt. Der graue Hintergrund mit Struktur gefällt mir hingegen ganz gut, man hätte ja auch wieder schwarz nehmen können und dann nur den Titel in einer anderen Farbe, aber diese Kombination gefällt mir besser. Ich war nach dem Cliffhanger wirklich gespannt auf die Fortsetzung, auch wenn mir der erste Teil leider nicht so gut gefallen hat.Der Schreibstil ist wie auch im ersten Teil sehr flüssig und somit lässt sich die Geschichte schnell und locker lesen. Also ganz gut für zwischendurch geeignet. Der Cliffhanger aus dem ersten band wird recht schnell bestätigt, bzw. die Vermutungen dadurch wurden bestätigt. Gott sei dank haben sie dieses kindische "Streitverhalten" abgelegt und man kann nun auch mehr Romantik erfahren. Die beiden geben eigentlich ein ganz süßes Paar ab, das durch eine gemeinsame Vergangenheit eine Vorgeschichte haben. Ein besonderer Pluspunkt war, dass wir endlich Dante so richtig kennen lernen. Die Charaktere machen eine offensichtliche Entwicklung durch, dass hat mir sehr gut gefallen.Die Handlung unterscheidet sich deutlich von Band 1, deswegen blieb bei mir auch eine erneute Enttäuschung aus und ich konnte mich mehr auf die Geschichte konzentrieren und diese auch genießen! Mir haben auch die Rückblicke in die Vergangenheit sehr gut gefallen, dadurch bekommt man noch einen besseren Eindruck, welche Verbindung die beiden haben.Die Dramatik kommt natürlich auch bei diesem Buch keineswegs zu kurz und dadurch wird die Spannung aufrecht erhalten und es macht das Lesen einfach interessanter. Ein weiterer Pluspunkt sind die Zitate am Anfang jedes Kapitels, das musste ich jetzt noch einmal erwähnen, einige davon habe ich mir gleich rausgeschrieben!Fazit:Definitiv besser als Band 1, trotzdem hatte ich ein Paar Kritikpunkte und leider hing mir die Enttäuschung von Teil 1 noch nach. Ich habe mich aber deutlich besser auf die Protagonisten konzentrieren können und sie dadurch auch ins Herz geschlossen. Dank der Wandlung des Verhaltens von kindisch, wütend zu verliebt und besonnen (manchmal) habe ich die Geschichte diesmal sehr genossen. Es lohnt sich also durchzuhalten und Band 2 auch zu lesen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks