R. L. Stine Das magische Amulett

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das magische Amulett“ von R. L. Stine

Was soll schon an einem Amulett gefährlich sein? Wendy schlägt alle Warnungen in den Wind. Das grünlich schimmernde Amulett mit dem Katzenkopf zieht sie einfach magisch an. Doch dann lässt es sich nicht wieder von ihrem Hals lösen. Und noch in derselben Nacht nimmt eine unheimliche Verwandlung ihren Lauf: Wendys Fingernägel verformen sich zu langen, gebogenen Krallen, und ihre Zähne fühlen sich seltsam spitz an ...

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Eine großartig Fortsetzung

Benundtimsmama

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das magische Amulett" von R. L. Stine

    Das magische Amulett
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    23. January 2012 um 16:46

    Verwandlung um Mitternacht Was soll schon an einem Amulett gefährlich sein? Wendy schlägt alle Warnungen in den Wind. Das grünlich schimmernde Amulett mit dem Katzenkopf zieht sie einfach magisch an. Doch dann lässt es sich nicht wieder von ihrem Hals lösen. Und noch in derselben Nacht nimmt eine unheimliche Verwandlung ihren Lauf: Wendys Fingernägel verformen sich zu langen, gebogenen Krallen, und ihre Zähne fühlen sich seltsam spitz an ... Meine Meinung Mal wieder ein sehr gutes Buch von R. L. Stine. Ich habe mittlerweile schon wirklich viele Bücher von diesem Autor gelesen und er ist wirklich immer wieder für eine Überraschung gut und so wie es aussieht, hat er ein unerschöpflichen Ideenreichtum, was Grusel- und Horrorgeschichten angeht. Er ist meiner Meinung nach einer der Meister des Horrors, weil bei jeder seiner Geschichten immer ein Ende kommt, auf das man so nie kommen würde. ** In dieser Geschichte hat Stine, die Geschichte vom Werwolf aufgegriffen und aus Werwölfen, Werkatzen gemacht. Finde ich eine schöne Idee, besonders das diese Katze den normalen Hauskatzen sehr ähnlich sind. Fazit Ein spannendes Buch, das man schnell in ein paar Stunden durchlesen kann. Wer den Autor und dessen Werke noch nicht kennt, verpasst wirklich was. Ich kann dieses Buch und den Autor nur wirklich empfehlen. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr