R. L. Stine Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(20)
(20)
(16)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten“ von R. L. Stine

Weil ihre Eltern ein Haus geerbt haben, müssen Amanda und ihr jüngerer Bruder Josh nach Dark Falls umziehen. Genauso düster und unheimlich wie der Name der Stadt ist auch ihr neues Zuhause. Als Amanda beginnt Kinder im Haus zu sehen, ihr aber niemand glaubt, und Josh von Albträumen heimgesucht wird, ist beiden klar: Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht. Eines Nachts kommen die beiden schließlich einem gruseligen Geheimnis auf die Spur …

Wenn man bedenkt, dass es ein Kinderbuch ist, ist es wirklich sehr gut und besonders schaurig - ich mag das Ende sehr gerne.

— Zyprim
Zyprim

als 10jährige leserin hätte ich mir damals in die büx gemacht, voll der grusel und spannend ohne ende. toller kinderhorror auch für "große"

— LeseSprotte
LeseSprotte

Ich habe es damals geliebt und liebe die Bücher heute noch. Leichte, schaurige Lektüre für Zwischendurch. :)

— madi90
madi90

Ich liebe die Gänsehaut-Bücher einfach! Heute noch genauso wie damals! ♥

— Ywikiwi
Ywikiwi

Eher was für Jüngere. Die Geschichte braucht sehr lange, um sich aufzubauen. Aber zum Schluss wurde es doch noch ganz gut. 3,5 Sterne 👻

— Bella233
Bella233

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderbuch mit Gänsehauteffekt. ;)

    Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten
    madi90

    madi90

    03. April 2016 um 20:29

    Handlung:Weil ihre Eltern ein Haus geerbt haben, müssen Amanda und ihr jüngerer Bruder Josh nach Dark Falls umziehen. Genauso düster und unheimlich wie der Name der Stadt ist auch ihr neues Zuhause. Als Amanda beginnt Kinder im Haus zu sehen, ihr aber niemand glaubt, und Josh von Albträumen heimgesucht wird, ist beiden klar: Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht. Eines Nachts kommen die beiden schließlich einem gruseligen Geheimnis auf die Spur …Meinung:Ich habe das ein oder andere Buch bereits als Kind gelesen aber das ist schon ewig her. Auch die Serie habe ich immer geschaut da ich Gruselgeschichten schon immer gemocht habe.Leider hatte ich die Bücher schon längst vergessen bis vor kurzem der Film raus kam. Dieser gefiel mir sehr gut und es war toll die einzelnen Figuren aus all den Büchern wieder zu erkennen. Dies nahm ich zum Anlass mal wieder mit den Büchern anzufangen und ich muss sagen, dass das zu eine meiner Guten Ideen gezählt hat. ;) Die Bücher sind mit ca. 150 Seiten leichte, schaurige Lektüre für Zwischendurch. Ich fand die Story des 1. Teils interessant geschrieben und die Seiten ließen sich auf Grund des flüssigen Schreibstils und der interessanten Geschichte sehr schnell weg lesen. ;)Ich habe das Buch abends an einem Lagerfeuer angefangen und diese Atmosphäre hat nochmal gut dazu gepasst und ich hatte noch mehr Freude beim Lesen.Die Geschichte baut sich von Mal zu Mal mehr auf und mir lief in manchen Situationen schon ein leichter Schauer über den Rücken.Die Story war interessant und man möchte unbedingt wissen was es mit den Geräuschen, den Leuten und der Stadt auf sich hat.Natürlich hat man die Geschichte ziemlich schnell durchschaut aber irgendwie musste ich mitfiebern und habe gehofft, dass auch die Protagonisten Josh und Amanda schnell dahinter kommen.Amanda war mir mit ihren 12 Jahren manchmal zu erwachsen. würde ich in meinem Zimmer Stimmen hören und Dinge sehen dann würde ich definitiv nicht so cool bleiben. Bei ihr fehlte mir manchmal das kindliche.Josh war der kleine sture und ab und an bockige Junge und das hat zu seinem Alter und zur Geschichte gut gepasst.Ich mochte den Zusammenhalt der Geschwister auch sehr gerne,Ich kann diese Bücher jung und alt nur wärmstens empfehlen. Bei mir werden Kindheitserinnerungen geweckt und ich finde es schön mich trotz meines Alters noch gruseln zu können und eine Gänsehaut zu bekommen. :)

    Mehr
  • Alte Geschichte im neuen Gewand

    Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten
    Traeumeline

    Traeumeline

    29. February 2016 um 19:36

    Aufgrund des Kinofilms habe ich aus nostalgischen Gründen beschlossen, mir wenigstens Band 1 der Gänsehaut-Reihe zu kaufen. Sie wurden (bzw. sind noch dabei) alle neu aufgelegt, haben ihren Retro-Charme aber nicht verloren. Die Geschichte ist nicht neu, sie hat mich auch nicht sonderlich gegruselt. Amanda und ihr Bruder Josh ziehen (gezwungenermaßen) nach Dark Falls. Das stinkt ihnen total, denn Dark Falls ist in ihren Augen das größte Kaff überhaupt. In den Straßen herrscht tote Hose. Als sie vom Hausverwalter in Empfang genommen werden, rastet ihr kleiner Hund vollkommen aus und bellt sich die Seele aus dem Leib. Dann sieht Amanda einen Jungen im Fenster stehen. Auch später, als sie im Haus und in dem Zimmer steht, sieht sie merkwürdige Dinge geschehen. Doch weder Josh noch ihre Eltern glauben ihr. Einige Tage später wird Josh von Albträumen heim gesucht und glaub nun seiner Schwester. Es passieren merkwürdige Dinge in Dark Falls. Und dann taucht da plötzlich dieser Junge auf... Als Kind habe ich diese Buchreihe geliebt und alle Bände verschlungen! Da haben sie mich natürlich gegruselt. Jetzt beim lesen habe ich einfach nur den Nostalgiker in mir raushängen lassen, es war mir ein angenehmes Lesevergnügen, wieder in das Gänsehaut-Universum von R.L. Stine einzutauchen.

    Mehr
  • eine Gruselgeschichte für Jung und Alt

    Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten
    steffibeffi90

    steffibeffi90

    31. January 2016 um 13:36

    Amanda und ihr kleiner Bruder Josh ziehen mit ihren Eltern in den schaurigen Ort Dark Falls. Nachts hören die Kinder immer wieder Gelächter und Schritte im Haus, doch niemand glaubt ihnen. Außerdem benimmt sich der Familienhund Petey plötzlich komisch. Nach und nach kommen Amanda und Josh einem düsteren und traurigen Geheimnis auf die Spur.... "Willkommen im Haus der Toten" ist der erste Teil der neuen Auflage der Gänsehaut-Reihe. Alle Gänsehaut Teile sind abgeschlossene Geschichten und haben ca. 128 Seiten. Ich habe mich sehr gefreut, als ich gelesen habe, dass es eine neue Auflage meiner geliebten Gänsehaut-Bücher geben wird. Bereits im Alter von 10 - 14 Jahren habe ich diese Bücher geliebt und eins nach dem anderen verschlungen.  "Willkommen im Haus der Toten" gehört mit zu meinen Lieblingstiteln dieser Reihe. Die Geschichte liefert mir auch jetzt noch eine Gänsehaut am ganzen Körper, denn tote Kinder spielen eine Hauptrolle in dieser Geschichte. Der Autor erschafft mit seinen Worten und Beschreibungen eine düstere und gruslige Atmosphäre. Das Buch hat man aufgrund der leichten Schreibweise schnell durch. Das Buch ist zwar ab 10 Jahren geeignet, aber ich denke schon, dass sich jüngere Leser ziemlich gruseln könnten, so wie es mir damals und auch heute ergangen ist. 

    Mehr
  • Rezension zu "Willkommen im Haus der Toten" von R. L. Stine

    Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten
    Bookilicious

    Bookilicious

    25. August 2012 um 11:53

    Inhalt Als Amanda mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder Josh nach Dark Falls zieht, sind sich die Geschwister einig: Das Haus ist gruselig, düster und unheimlich. Bereits in der ersten Nacht passieren schaurige Dinge in Amandas Zimmer und auch Josh gruselt sich bis aufs äußerste... Zitate "Ich träumte, dass wir alle tot waren. Mom, Dad, Josh und ich. Anfangs sah ich uns um den Tisch im neuen Esszimmer sitzen. Das Zimmer war sehr hell, so hell, dass ich unsere Gesichter gar nicht richtig erkennen konnte. Sie waren helle, weiße, konturlose Flächen. Aber dann, langsam, ganz langsam wurde alles schärfer und ich konnte sehen, dass wir unter unseren Haaren keine Gesichter hatten. Unsere Haut war verschwunden, sodass nur unsere grünlichgrauen Totenschädel übrig geblieben waren. Fleischfetzen hingen an meinen Wangenknochen. Wo meine Augen sein sollten, waren nur tiefe, dunkle Höhlen. Wir vier, alle tot, saßen schweigend da und aßen. Ich sah, dass unsere Teller mit kleinen Knochen gefüllt waren. Auf einer großen Platte in der Mitte des Tisches lagen grau-grüne Knochen aufgetürmt, die wie Menschenknochen aussahen." Erster Satz des Buches "Josh und ich hassten unser neues Haus." Fazit "Willkommen im Haus der Toten" ist der zweite Roman der Reihe "Gänsehaut" des Autors R.L. Stine. Schon früher las ich die Schauerromane gerne und auch heute kann ich mich dafür immer mal wieder begeistern. Im Gegensatz zu vielen anderen Gänsehaut Romanen konnte dieses Buch sogar mich "alten Hasen" ein bisschen gruseln, was vor allem damit zusammenhing, dass ich schon immer "empfänglich" für Geschichten über die Geister der Toten war. Schon als Kind hab ich nachts immer unters Bett geschaut, wollte nie im Dunkeln auf Friedhöfe und habe mich im Urlaub gefragt, ob in unserem Ferienhaus schon mal jemand gestorben ist, dessen Geist mich des nachts dann heimsuchen könnte. In diesem Roman ist die 12 jährige Amanda die Erzählerin, das Buch wird aus ihrer Sicht beschrieben und vor allem ihre Erlebnisse in dem Haus geschildert. Schon bei der Besichtigung glaubt das Mädchen am Fenster das Gesicht eines Jungen zu sehen, der Hund spielt völlig verrückt und Amandas Bruder Josh weigert sich ganz und gar, das Haus auch nur zu betreten - wenn auch eher aus Trotz, weil er nicht umziehen will. In der ersten Nacht geschehen in Amandas Zimmer unheimliche Dinge und sie hat einen schlimmen Alptraum (siehe Zitat). Auch ihr Bruder Josh wirkt verschüchert, er träumt ebenfalls die seltsamsten Dinge. Das ganze Haus und die ganze Geschichte wird immer unheimlicher und schon bald keimt im Leser ein Verdacht auf - relativ offensichtlich, wenn man sich mal den Titel des Buches betrachtet ;) Insgesamt war ich wie immer begeistert von diesem Buch, fast sogar ein bisschen mehr als bei den anderen Gänsehaut-Büchern, zumindest soweit ich mich noch an die Geschichte erinnern kann. Wie sehr mich dieses Buch gefangen nahm, zeigte spätestens die Tatsache, dass ich dieses Buch gestern Abend spät las und meine Mutter irgendwann ins Zimmer kam und mich allein durchs Öffnen der Tür zu Tode erschreckte! Im Hinblick auf das empfohlene Lesealter (10+) fand ich die Traumszene jedoch schon etwas krass (-> Zitat), auch wenn sie mich persönlich eigentlich nicht sehr geschockt hat - da hab ich schon ganz andres gelesen ;) Ich will dieses kleine Büchlein jetzt auch nicht in einer riesen Rezension tot reden - und zuviel Spoilern - überzeugt euch einfach selbst!

    Mehr
  • Rezension zu "Willkommen im Haus der Toten" von R. L. Stine

    Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten
    Gracey_V

    Gracey_V

    26. July 2008 um 21:43

    Die erste Geschichte fand ich nicht so toll, die zweite war ganz gut und die dritte war okay. Für Kinder bestimmt gut, aber mir ein wenig zu anspruchslos.