R. L. Stine Im Visier

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(8)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Visier“ von R. L. Stine

Er verfolgt sie Tag und Nacht. Er weiß alles über sie. Er lauert ihr auf. Chris scheint wie besessen von Tina. Trotzdem fühlt sie sich magisch zu ihm hingezogen - und lässt sich auf ein Treffen mit ihm ein. Er führt sie zum Essen aus und macht ihr kleine Geschenke. Doch dann zeigt er sein wahres Gesicht. Und ein harmloser Ausflug wird Tina zum Verhängnis ...

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Ein märchenhaftes, wirklich fesselndes Buch, das mich schnell überzeugt hat.

hope_stlp

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

zu wenig Handlung, zu viele Rückblicke

Sabine_Hartmann

Ein Kuss aus Sternenstaub

Geheimnisvoll und spannend - wie aus tausend und einer Nacht!

federmaedchensfederland

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ein unglaubliches Buch!

__vicky_love__

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ich bin hin und weg. So ein tolles Buch. Ich liebe diese Geschichte

lilia

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Visier" von R. L. Stine

    Im Visier
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. October 2012 um 14:09

    In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Tina, deren Wunsch es ist, Model zu werden. Eigentlich wollte sie sich schöne Ferien mit ihrem Freund Josh machen, doch der tauchte am vereinbarten Tag nicht auf. Kurz darauf lernen Tina und ihre Cousine Holly Joshs Freund Chris kennen. Anfangs macht sich Tina noch keine Gedanken, aber als dann eines Nachts jemand in ihrem Zimmer war, bekommt sie Angst es mit der Angst zutun. Ein typischer Fear Street Band! Wer sie kennt, weiß sie zu schätzen, spannend bis zur letzten Seite.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Visier" von R. L. Stine

    Im Visier
    Denise93

    Denise93

    22. April 2009 um 16:52

    Diese Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Man kann sich gut in das Mädchen hineinversetzen und den Horror, den sie am Ende durchmacht.
    Dieser Teil gehört auch zu einen meiner Lieblinge.