R. L. Stine Schließfach Nr. 13

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schließfach Nr. 13“ von R. L. Stine

An seinem ersten Tag in der neuen Schule ist Luke entsetzt: Ihm wurde der Spint mit der Nummer 13 zugeteilt. Da Luke sehr abergläubisch ist, hält er dies für ein schlechtes Zeichen. Und tatsächlich wird sein Start in der neuen Schule ein Fiasko. Beim Basketballtraining sitzt er immer nur auf der Bank und auch in die Schwimmmannschaft wird er nur als Reserve aufgenommen. Sein größter Kontrahent ist Stretch, eine echte Sportskanone, der immer wieder Scherze auf Lukes Kosten macht. Luke schreibt über die 13 auf seinem Spint das Wort "lucky" - vielleicht kann das ja etwas an seinem Pech ändern. Mit dem Schließfach scheint sowieso etwas nicht zu stimmen. Einmal springt ihm beim Öffnen eine schwarze Katze entgegen, dann erscheinen glühende Augen im Spiegel. Gern wäre Luke so unbeschwert wie seine Freundin Hannah, die bei allem, was sie anfasst, Erfolg und Glück hat. Als sie vergisst ein Geburtstagsgeschenk für ihn zu kaufen, wünscht sich Luke spontan von ihr, so viel Glück zu haben wi e sie. Daraufhin findet Luke in seinem Spint einen kleinen, gelben Gummischädel mit glühenden, roten Augen. Von diesem Tag an wendet sich Lukes Schicksal: Er spielt hervorragend Basketball, macht tolle Computeranimationen und wird von allen bewundert. Hannah hingegen hat nur noch Pech. Als sie Luke nach ihrem Glücksbringer, einem kleine Gummischädel, fragt, leugnet er den Besitz. Doch plötzlich holt Luke seine Pechsträhne wieder ein. Panisch sucht er in seinem Spint nach dem Schädel. Als er ihn findet, entdeckt er, dass die Augen nicht mehr leuchten - der Schädel hat seine Kräfte verloren. Wieder erscheint eine Katze, die sich in den "Meister des Schicksals" verwandelt. Der teilt ihm mit, dass jeder für sein Glück bezahlen und dass Luke den Schädel nun an Stretch weitergeben muss. Doch Luke hat Skrupel und behält den Schädel. Schon bald fallen ihm Haare und Zähne aus. Luke wird klar, dass er etwas unternehmen muss ...

Ich habe das Buch als Kind gelesen und es war meine Lieblingsgeschichte von R. L. Stine (von denen die ich gelesen hatte).

— Morena92
Morena92

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen