R. L. Stine Schulschluss

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(13)
(22)
(22)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schulschluss“ von R. L. Stine

Hübsch, intelligent und extrem ehrgeizig - das ist Lily Bancroft. Allerdings scheint ihr neuer Lehrer Mr Reiner nicht so überzeugt von ihrem Talent. Ständig verpasst er ihr schlechte Noten. Lily könnte ihn erwürgen. Bis eines Morgens ihr Rachetraum zur schrecklichen Realität wird: Mr Reiner liegt leblos neben dem Pult. Und jeder denkt, den Mörder zu kennen.

Ein spannendes Buch für zwischendurch, es blieb bis zum Ende spannend, doch den Täter konnte man schon am Anfang identifizieren.

— alinars

Echt gruselig!!

— ASchmiedi

vor paar jahren hab ich tonnenweise von den büchern gelesen

— rukia

Ich muss zugeben, damals fand ich das Buch ungeheurer gruselig. Heute würde mir so was wohl nix ausmachen. Aber war trotzdem ein cooles Buch :). Mein erster "Krimi".

— jess020

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Eine tolle Geschichte!

buecher_bewertungen1

Turtles All the Way Down

Wunderschöner Schreibstil trifft auf die realistische Darstellung einer Zwangsstörung. Berührend und lebensecht!

hannah-bookmark

Roofer

Spannender Jugendroman über waghalsige Klettermanöver

Marco_Fleghun

Nur noch ein einziges Mal

Dieses Buch hat mir das Herz gebrochen!!!

Liebeslenchen

Morgen lieb ich dich für immer

Ein gutes Buch mit einer Liebesgeschichte, die mir so bis jetzt noch nie untergekommen ist. - wirklich schön

maaresi

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green hat es wieder einmal geschafft. Die Geschichte hat mich emotional mitgerissen!

Elisabeth_Kwiatkowski

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gruselig vom Anfang bis zum Ende

    Schulschluss

    Lola1008

    Gruselig vom Anfang bis zum Ende Lily Bancroft hat es nicht leicht. Seit Jahren schon steht sie im Schatten ihrer älteren beiden Schwestern, die es beide geschafft haben, Klassenbeste an ihrer Schule zu werden und somit das heißersehnte Stipendium an der nahegelegenen Universität zu bekommen. Jetzt ist Lily an der Reihe und durch den Druck, unter den sie noch zusätzlich von ihren Eltern gesetzt wird, besteht ihr Leben bald nur noch aus Lernen, Lernen und nochmal Lernen. Da ist es für sie nicht gerade förderlich, dass ihr der neue Lehrer im Test keine glatte Eins sondern "nur" eine Zwei gibt. Eine Katastrophe für Lily, glaubt sie, das Ziel, Klassenbeste zu werden nicht mehr erreichen zu können. Als sie Mr. Reiner eines Tages dann ermordet in seinem Klassenzimmer auffindet, scheint es als wären ihre Tagträume Wirklichkeit geworden... Meine Meinung: Die "Fear Street"-Bücher gehören schon seit Jahren zu den Lieblingsbüchern meiner Cousine. Ich habe schon das ein oder andere gelesen und muss sagen, dass mir diese sehr gut gefallen haben. Soweit ich mich zumindest zurückerinnern kann. Mit "Schulschluss" verfasse ich meine erste Rezension zu einem "Fear Street"-Band. Die "Fear Street"-Geschichten sind einzeln in sich abgeschlossen, so dass man nicht den ersten Band der Reihe gelesen haben muss um den 10. zu verstehen. Dies ist vor allem für Gelegenheitsleser von Vorteil. Außerdem sind die Geschichten nicht allzu lang, so dass man die Bücher recht schnell beenden kann. Kommen wir aber nun zum Wesentlichen. Gleich zu Anfang wird uns Lily, unsere Protagonistin vorgestellt. Schon direkt zu Beginn tritt ihr Charakterzug der ehrgeizigen Schülerin stark hervor und auch ihr Hass gegenüber Mr. Reiner. Man wird also vom Erzähler direkt ins Geschehen hineingeworfen und findet sich dem großen Konflikt gegenüber, der später noch unglaublich wichtig wird. Die Sprache, die der Erzähler nutzt, ist sehr direkt und ohne irgendwelche beschönigenden Umschreibungen, so dass die Aufmerksamkeit des Lesers auf das Wesentliche gelenkt wird: Das Geschehen. Dadurch wird der Leser durch nichts abgelenkt und kann sich vollkommen auf die aufgebaute Spannung konzentrieren. Das hat mir auch sehr gut gefallen. Zu keinem Zeitpunkt reißt der Spannungsbogen in irgendeiner Weise ab und der Leser wird praktisch dazu gezwungen, weiterzulesen. Seite für Seite blättert er um, weil immer wieder etwas Neues passiert, das sowohl Lily selbst als auch den Leser sehr schockiert. Man fühlt sich mit Lily wohl am meisten verbunden; zu ihren Freunden Alex und Julie hat man leider nicht so viel Bindung. Das fand ich etwas schade, da ich mir etwas mehr Ausbau in dieser Hinsicht gewünscht hätte. Auch Rick, der in Lilys Onkels Drugstore arbeitet, hätte eine viel bedeutendere Rolle bekommen sollen - zumindest wenn es nach mir ginge. Leider kann man über ihn nicht genau sagen, ob man ihn mögen soll oder nicht. Immerhin ist sein Verhalten Lily gegenüber ziemlich komisch. Das fand ich wirklich schade, aber man kann auf fast 150 Seiten keine tiefgründige Horrorgeschichte erwarten. Wirklich gut gemacht war die Auflösung der ganzen mysteriösen Geschehnisse, die um Lily herum stattfinden. Unglaublich brutal und so unglaublich gruselig, dass einem selbst eine Gänsehaut auf den Armen entsteht. Zwar hegt man als Leser automatisch einen Verdacht, aber die Auflösung des Falles war trotzdem nicht ohne, so dass einen selbst das kalte Grauen packen konnte. Fazit: Eine schöne gruselige Geschichte, die einen konstanten Spannungsbogen hat. Die Handlung an sich ist gut durchdacht und in sich schlüssig, auch, wenn sie jetzt kein Meisterwerk ist, aber sie schafft es, dass dem Leser selbst die Haare zu Berge stehen. Das Einzige, woran der Autor hier etwas mehr hätte arbeiten sollen, wären die Charaktere gewesen, da mir diese zu oberflächlich und eindimensional vorkamen. Für "Fear Street: Schulschluss" gibt es daher 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2

    Floh

    02. September 2014 um 03:33
  • Rezension zu "Schulschluss" von R. L. Stine

    Schulschluss

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. October 2012 um 14:19

    Sie hat es nicht leicht, die arme Lily. Nicht nur, dass sie im Schatten ihrer beiden Schwestern steht, auch sonst lastet ein enormer Erfolgsdruck auf ihr. Da sie finanziell auf ein College-Stipendium angewiesen ist, muss sie mehr als ihr Bestes geben, um hervorragende Noten zu bekommen. Auf ihrem Weg zum Stipendium stehen ihr einige gravierende Hindernisse im Weg, darunter ihr neuer Klassenlehrer Mr. Reiner, der später ermordet aufgefunden wird. Ist es Zufall, dass es ausgerechnet ihn getroffen hat? Ist Lily aus Verzweiflung zur Mörderin geworden? Oder, will jemand Lily auf diese brutale Weise bei der Lösung ihrer Probleme "helfen"? Auch in diesem Thriller der beliebten Fear Street-Reihe wird dem Leser Gruselgenuss vom Feinsten geboten - nicht zuletzt, weil er auf die rabenschwarze Seite abzielt, die in jedem von uns schlummert. Denn, haben wir nicht alle schon mal in Gedanken damit gespielt, einen ungeliebten Mitmenschen um die Ecke zu bringen? Doch, nicht auszudenken, wenn diese Hirngespinste am nächsten Tag blanke Realität sind. Psychoterror pur erwartet die arme Lily, für die sich die Situation immer mehr zuspitzt und letztendlich lebensbedrohlich wird. Und auch der mehr oder weniger jugendliche Leser wird sich sicherlich nach der Lektüre dieses Stines mit seinen geheimen Verwünschungen vorsorglich mehr zurückhalten. Mehr davon!

    Mehr
  • Rezension zu "Schulschluss" von R. L. Stine

    Schulschluss

    Arte-P_Buchladen

    11. September 2012 um 15:44

    Die Fear Street Reihe - wer kennt sie nicht?
    Ich habe die Bücher allesamt verschlungen und selbst als Erwachsener nimmt man sich das ein oder andere mal vielleicht noch eines dieser gruseligen Bücher mit zum lesen... :)

  • Rezension zu "Schulschluss" von R. L. Stine

    Schulschluss

    Highlight

    28. March 2008 um 16:00

    Früher war ich ein richtiger Fan von diesen Büchern.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks