R. L. Stine , Robert L Stine Vergesst mich nicht!

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Vergesst mich nicht!“ von R. L. Stine

Danielle zieht mit ihrer Familie in eine alte Villa. Zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Peter erkundet sie das Haus. Besonders in dem düsteren Keller ist es unheimlich. Danielle kommt es so vor, als würde sie Stimmen hören - ruft da nicht jemand ganz leise nach Peter? Doch dann ist sie sicher, sich das alles nur eingebildet zu haben.Schon kurz nach dem Einzug müssen die Eltern geschäftlich für ein paar Tage verreisen. Danielle und Peter bleiben allein. Danielle bekommt Besuch von ihrer Freundin Addie. Für eine Talentshow an der Schule studieren sie eine Hypnosevorstellung ein. Ihr erstes "Opfer" ist Peter. Danielle lässt einen Silberdollar an einer Kette vor seinen Augen hin- und herpendeln. Die beiden Freundinnen sind überrascht: Peter schläft nicht nur ein - er ist bewusstlos. Erst nach einiger Zeit erwacht er aus der Trance. Doch Peter hat sich seltsam verändert. Er vergisst, dass er eigentlich Rechtshänder ist, beherrscht seine Computerspiele nicht mehr und isst Dinge, die er vorher nicht mochte. In der Nacht hört Danielle wieder das unheimliche Rufen aus dem Keller. Sie entdeckt dort graue, mit einer schleimigen Schicht überzogene Kinder, die nach ihr greifen und nach Peter rufen. Dann sieht sie, dass auch Peter unter ihnen ist. Schreiend verlässt sie den Keller. War das alles nur ein Traum? Sie findet ihren Bruder in seinem Zimmer auf der Fensterbank sitzend. Er bittet sie inständig, ihn nicht zu vergessen. Noch kann Danielle nicht begreifen, was er damit meint.Am nächsten Tag ist Peter nicht mehr aufzufinden. Es kann sich sogar niemand mehr an seine Existenz erinnern. Nur Danielle hat noch eine leise Ahnung, dass sie einmal einen Bruder hatte. Die Erklärung für diese sonderbaren Vorgänge erhält sie von einem Reporter, der im Zeitungsarchiv alte Aufzeichnungen über die Villa gefunden hat. Er nennt sie das "Vergiss-mich-Haus", in dem alle Menschen nach und nach Dinge vergessen, und letztlich auch selbst für immer vergessen werden. Diese Menschen sind dann imKeller der Villa gefangen.Es gelingt Danielle ihre Eltern, die sich selbst für kinderlos halten, bei deren Rückkehr davon zu überzeugen, dass sie eine Tochter und einen Sohn haben. Ein altes Photo lässt die Erinnerung zurückkehren. Alle sind erleichtert - ist der Fluch des Hauses endgültig gebrochen? Aber warum begrüßt Addie sie dann alle mit vollkommen falschen Namen? "Bei dieser Lektüre wird wohl jeder ein- oder zweimal ängstlich über seine Schulter blicken." Publishers Weekly

War mein Lieblingsbuch als Kind! Damals als keine freiwillige Bücherleserin -> 6x gelesen, das muss schon was heißen! :D

— Büşra_İnam

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Für mich eine würdige und sehr schöne Weiterführung des 1. Teils. Marah Woolf hat es geschafft mich an vielen Stellen zu Überraschen!

Fjordi93

Das Auge von Licentia

ein mittelalterliches Flair, das seinesgleichen sucht

his_and_her_books

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

gelungenes Setting, eine authentische Liebesgeschichte und eine magische Herangehensweise an das Thema Flüchtlinge

his_and_her_books

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

asiatisches Setting mit einem hohem vorhandenen Potential

his_and_her_books

Winterseele - Kissed by Fear

eher ein Buch über ein Familiendrama als die erwartete romantische Lovestory

his_and_her_books

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

noch finsterer als sein Vorgänger

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vergesst mich nicht!" von R. L. Stine

    Vergesst mich nicht!

    Biestchen

    22. June 2010 um 15:26

    Ich hab das Buch gestern Abend angefangen und nach nur 2 Lesestunden beendet. Ich kenne R.L.Stine noch aus meiner Kinderzeit. Ich habe seine Reihe "Gänsehaut" immer gerne gelesen und habe sie heute (fast komplett) in meinem Regal stehen. Die Gruselfieber-Reihe kannte ich allerdings noch nicht, und das hier war meine erste Geschichte daraus, von der ich wirklich positiv überrascht war. Danielle zieht mit ihren Eltern und ihrem Bruder Peter in ein neues, großes Haus ein. Danielle hört ständig flüsternde Stimmen, die aus dem Keller kommen und nach Peter zu rufen scheinen. Auch die Kelltertüre steht immer auf. Sogar Sekunden, nachdem Danielle sie geschlossen hat. Danielles Schulfreundin Jana hat eine tolle Idee für den Talentwettbewerb: Hypnose! Aber Peter hält die beiden davon ab und beharrt darauf, auch hypnotisiert zu werden. Damit die beiden Mädchen Ruhe haben, ringen sie Peter das Versprechen ab, dass er sie in Ruhe lässt, wenn er hypnotisiert wird. Doch dann geht etwas gewaltig schief und Peter ist nicht mehr der, der er war. Er beginnt, alles zu vergessen. Sogar sich selbst. Und auch sein Umfeld will Peter plötzlich nicht mehr kennen. Ob das etwas mit den schleimbedeckten Kindern im Keller zu tun hat? Unfassbar, wie spannend so ein Jugendbuch sein kann, wenn man sich nur darauf einlässt. Aus der Ich-Perspektive - wie gewöhnlich von R.L.Stine - erzählt, ließ diese Geschichte mein Herz schon ziemlich pochen, als ich es im Dunkeln las. Ich fühlte mich in meine Jugendzeit zurück versetzt, in der ich mit einer Taschenlampe unter der Bettdecke lag, und heimlich gelesen habe :D Dies ist keins der Bücher, wo die Kapitel einen Abschnitt der Geschichte bildern und man das Buch nach beenden eines eben dieser Kapitel aus der Hand legen kann. Am Ende eines jeden Kapitels passiert irgendwas - sodass man immer die ersten Sätze des nächtsten Kapitels lesen muss, um zu wissen, ob die Aufregung sich lohnt, oder das Ganze nur dem Spannungsaufbau diente. Die Geschichten ist einfach und gut geschrieben, gegen Ende denkt man immer "Achso... puh, Gott sei Dank" doch... was war das? ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks