R. Patrick Gates R. Patrick Gates: Mysterythriller - Versteck dich, wenn du kannst [Band 169]

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „R. Patrick Gates: Mysterythriller - Versteck dich, wenn du kannst [Band 169]“ von R. Patrick Gates

[R. Patrick Gates: Mysterythriller - Versteck dich, wenn du kannst [Band 169] Taschenbuch (Akzeptabel) Cora 2008 ]
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seichter Thriller schnell gelesen

    R. Patrick Gates: Mysterythriller - Versteck dich, wenn du kannst [Band 169]
    Reasworld

    Reasworld

    23. February 2014 um 11:09

    Titel: Versteck dich, wenn du kannst / Trapped Autor:  R. Patrick Gates Buchsprache: Deutsch  Verlag: mys (Cora-Verlag) ISBN: gibt es nicht erschienen: 2009 Umschlag: Taschenbuch  Seiten: 139 Seiten   Buchrücken:   Nach einem ganz normalen Schultag kommt Billie nach Hause - und steht in ihrer Küche plötzlich dem berüchtigtem Familienkiller gegenüber. Nur ganz knapp gelingt es ihr, ihm zu entfliehen. Aber sie kommt nicht weit! Der Serienmörder hat sich gemeinsam mit Billie im Haus eingeschlossen. Was soll sie jetzt nur tun? Sie ist klein und  zierlich und kann es unmöglich mit dem großen Maskieren Mann aufnehmen. Billie bleibt nur eine Wahl: Sie muss sich verstecken, und zum Glück passt sie auch noch in die winzigste Ecken. Aber der Killer kommt näher und näher... meine Meinung: Billie ist 16 Jahre alt, 1,40 m groß. Am Freitagnachmittag kommt sie ganz normal von der Schule nahc Hause. Irgendetwas stimmt hier nicht, das Haus ist zu ruhig! Plötzlich steht sie dem berüchtigtem Familienmörder gegenüber. Fluchtmöglichkeit? Gibt es nicht, die Haustür ist abgesperrt und zwischen der Hintertür und ihr steht ER! Es dauert auch nicht lange, bis er sie scheinbar erwischt hat. Plötzlich findet sich Billie im dunklen Keller wieder. Ihre einzige Hilfe ist ihr Gehör und ihr Wissen um den Zustand des Kellers. Sie schafft es sich nach oben in die Wohnung zu flüchten und suhct das nächste Versteck, nachdem sie vergeblich nach ihrem Handy gesucht hat. Dank ihrer Größe und der Tatsache ihrer 10-jährigen Karriere als Turnerin passt sie in die kleinste Lücke.  Irgendwann versteckt sich Billie auf dem Dachboden, und verbringt hier die Nacht in Sicherheit... Bis am nächsten Morgen die vermeindliche Hilfe kommt.  Das Buch ist Alles in Allem flüssig geschrieben, auch wenn sich die gesamte Handlung nur im Haus abspielt, und scheinbar immer wieder Wiederholungen aufkommen (Billie flieht - versteckt sich - flieht - versteckt sich - ...) habe ich mir wirklich sehr schwer getan das Buch aus der Hand zu legen, da ich doch wissen wollte ob sie aus dieser ganzen Sache gesund und lebend raus kommt. Die Wendung, also der aha-Effekt ist echt gut gelungen. An DIESE Person habe ich als Täter absolut nicht im Draum gedacht!   Das Buch bekommt von mir alles in allem 5/5 Büchern

    Mehr
  • Versteck dich wenn du kannst

    R. Patrick Gates: Mysterythriller - Versteck dich, wenn du kannst [Band 169]
    Reasworld

    Reasworld

    23. November 2013 um 00:23

    meine Meinung: Billie ist 16 Jahre alt, 1,40 m groß. Am Freitagnachmittag kommt sie ganz normal von der Schule nahc Hause. Irgendetwas stimmt hier nicht, das Haus ist zu ruhig! Plötzlich steht sie dem berüchtigtem Familienmörder gegenüber. Fluchtmöglichkeit? Gibt es nicht, die Haustür ist abgesperrt und zwischen der Hintertür und ihr steht ER! Es dauert auch nicht lange, bis er sie scheinbar erwischt hat. Plötzlich findet sich Billie im dunklen Keller wieder. Ihre einzige Hilfe ist ihr Gehör und ihr Wissen um den Zustand des Kellers. Sie schafft es sich nach oben in die Wohnung zu flüchten und suhct das nächste Versteck, nachdem sie vergeblich nach ihrem Handy gesucht hat. Dank ihrer Größe und der Tatsache ihrer 10-jährigen Karriere als Turnerin passt sie in die kleinste Lücke.  Irgendwann versteckt sich Billie auf dem Dachboden, und verbringt hier die Nacht in Sicherheit... Bis am nächsten Morgen die vermeindliche Hilfe kommt.  Das Buch ist Alles in Allem flüssig geschrieben, auch wenn sich die gesamte Handlung nur im Haus abspielt, und scheinbar immer wieder Wiederholungen aufkommen (Billie flieht - versteckt sich - flieht - versteckt sich - ...) habe ich mir wirklich sehr schwer getan das Buch aus der Hand zu legen, da ich doch wissen wollte ob sie aus dieser ganzen Sache gesund und lebend raus kommt. Die Wendung, also der aha-Effekt ist echt gut gelungen. An DIESE Person habe ich als Täter absolut nicht im Draum gedacht!   Das Buch bekommt von mir alles in allem 5/5 Büchern

    Mehr