R. R. Alval Alpha & Omega

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Alpha & Omega“ von R. R. Alval

+++ Zwei Frauen. Ein paar Vampire. Herzschmerz, Liebe, Humor, Spannung – ein bunter Mix. +++

Mitten unter uns leben Vampire. Das müssen auch Regina und Angela erfahren. Die eine ist entsetzt darüber, die andere nimmt es relativ gefasst auf. Nachdem Regina sich von Ryan getrennt hat, scheint der geradezu von ihr besessen zu sein und obendrein der Meinung, er sei ein Vampir. Vollkommen deppert! Findet Regina und versucht, ihm zu entkommen. Ein mühseliges und sinnloses Unternehmen.
Angela ist Parys Freundin gewesen. Aber er fällt einem Wahnsinnigen in die Hände und bittet Angela im Sterben liegend um einen letzten Gefallen. Kerry, den sie daraufhin kontaktiert, behauptet, ein Vampir zu sein. Ist ihr egal. Solange er sich nicht in eine Fledermaus verwandelt, kann sie damit leben.
Doch ausgerechnet Regina und Angela, die vollkommen ahnungslos in die Welt der Vampire katapultiert werden, scheinen der Schlüssel für deren Zukunft zu sein. Denn der Wahnsinnige, der bereits einige Vampire auf dem Gewissen hat, ist nur das Werkzeug von etwas viel Größerem.

+++UPDATE: Gut zu wissen, dass es noch Leser gibt, die der deutschen Rechtschreibung mächtig sind. Blöd, wenn Fehler im eigenen Buch auftauchen. Noch dämlicher, wenn man - nach einigem Zweifeln - bemerkt, dass das unkorrigierte Dokument hochgeladen wurde. ICH BITTE VIELMALS UM ENTSCHULDIGUNG! Sollten sich immer noch Fehler finden, darf das gern auf meine eigene Schusseligkeit geschoben werden. Denn Yvonne, die das Korrekturat übernimmt, hat sicher alles angestrichen.+++

eine klasse Geschichte mit viel Gefühl und Spannung am Ende. Hat mir wirklich super gefallen

— RicardaZ

Rasant, spannend und erotisch!!! Dieses Buch schreit, obwohl abgeschlossen, nach einer ganzen Reihe! Absolut lesenswert! Fantasy garantiert!

— ilonaL

Schlagfertig und auch spannend.

— CatrionaMacLean

Stöbern in Fantasy

Gwendys Wunschkasten

Ein anderer aber dennoch sehr guter Stephen King Roman!

Brixia

Götterblut

Ich LIEBE es !!!♡

Kyda

Biss und Bissigkeit

Sehr schöner (vorläufiger?) Abschluss dieser Reihe mit einer weiteren unterhaltsamen Lovestory samt Spannung und einem sehr berührendem Ende

Betsy

Bird and Sword

wunderschöner Lesegenuss!

MrsBraineater

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • entlich mal wieder ein Buch das mich total mitgerissen hat und was ich in einem Rutsch lesen musste

    Alpha & Omega

    RicardaZ

    08. July 2016 um 10:38

    eine klasse Geschichte über Regina und Ryan, die Ihre Probleme mit Ihren Seelengefährtendasei zu haben scheinen und so einiges bewältigen müssen. Angela und Kerry sind auch super Protras. Vor allem fand ich die Fähigkeiten total klasse und würde mich riesig darüber freuen noch mehr über sie zu lesen.

  • Schlagfertig und auch spannend

    Alpha & Omega

    CatrionaMacLean

    03. July 2016 um 11:29

    Ich weiß nicht, was meine "Vorleserin" erwartet hat, aber ich fand dieses Buch doch ziemlich spannend. Und mit shades of grey hat dieses Buch ungefähr so viel zu tun, wie die Sonne mit dem Mond.Ich glaube, dieser Kommentar ist schlicht weg aus Unwissenheit entstanden, weil das Buch nicht gelesen wurde! Bücher sollte man als das nehmen, was sie sind. Eben Bücher mit Geschichten und keine Erfahrungsberichte. Wenn man diese Geschichte mit dem Gedanken liest, macht es auch Spaß. In diesem Buch geht es um eine Vampir Sippe, die auf der Suche nach der großen Liebe ist. Der eine erkennt sie sofort, der andere braucht dafür den einen oder anderen Tritt in den Hintern. Aber nur mit suchen und finden ist es nicht getan. Denn im Hintergrund warten schon Neider, die dieses Glück zerstören wollen und dabei auch nicht vor grausamen und perfiden Machenschaften zurück schrecken. Auch wenn ich von fantasy nicht all zu viel halte, war dieses Buch sehr schön geschrieben. Meine Empfehlung: durchaus lesenswert

    Mehr
  • Furchtbar

    Alpha & Omega

    Asbeah

    Furchtbar! Oberflächlich betrachtet, bietet dieses Buch einiges an Unterhaltung. Und wer sein Gehirn beim Lesen ausschalten kann und überdies noch kranke Storys liebt, in denen intelligente, unabhängige Frauen gefügig gemacht werden, der mag es gerne lesen. Ich weiß kaum wo ich beginnen soll mit dem, was hier alles nicht stimmt. Die Geschichte beginnt trivial, hüpft von Klischee zu Klischee und ist dabei gleichzeitig an den Haaren herbeigezogen. Unglaubwürdig von vorne bis hinten. Zu viel um alles aufzuführen. Ich beschränke mich daher auf die beiden Hauptprotagonisten Ryan (Vampir) und Regina (Mensch). Regina ist Mitte 20, intelligent, finanziell unabhängig und hat einen Sockenschuss. Denn wie sonst könnte es sein, dass sie mit Ryan zusammen lebt und mit ihm verlobt ist, obwohl die beiden sich noch nicht einmal geküsst haben. Ryan ist, um es deutlich zu sagen, ein skrupeloses, boshaftes, grausames mieses Schwein. Was der/die AutorIn sich dabei gedacht hat ist mir schleierhaft. Ryan will Regina eigentlich nur wegen ihres Geldes, nach der Hochzeit will er sie töten. Regina hört dies, als er das seiner Sekretärin erzählt während er sie vögelt. Regina ist sauer und verlässt ihn, eher aus Eifersucht als aus Angst, umgebracht zu werden. Irgendwann merkt Ryan, dass er die, in seinen Augen blöde Schnepfe braucht, sie scheint seine vorbestimmte Gefährtin zu sein. Also entführt er sie und hält sie gefangen. Als sie sich weigert zu kooperieren, tötet er vor ihren Augen ihren besten Freund und erpresst sie mit weiteren angedrohten Morden und macht sie gefügig. Da er aber ein ach so heißer Typ ist, lässt sich Regina dann doch gern von ihm begatten und eigentlich liebt sie ihn ja auch. Dass er sie kaltlächelnd töten würde, wäre sie nicht zufällig seine Gefährtin, spielt offenbar keine Rolle. Sockenschuss eben. Ryan macht im Laufe der Geschichte eine zarte Entwicklung durch, er verliebt sich in Regina und behandelt sie besser. Aber eben nur sie, weil sie ihm gehört. Das ist keine positive Weiterentwicklung des HP sondern nur das, was es von vornherein hätte sein sollen, eine normale menschenwürdige Behandlung Reginas. Der Rest seines gewissenlosen Charakters bleibt. Da seine Sekretärin für ihn nutzlos geworden ist, wird eben sie anstelle von Regina in tödliche Gefahr geschickt. Wie soll denn ein solch widerlicher Typ das Herz der Leserin höher schlagen lassen? Hier wird wohl deutlich, dass ich beide Hauptprotas weder sympathisch noch glaubhaft fand. In meinen Augen sind beide Charaktere schwer gestört. Neben dieser fragwürdigen “Liebesgeschichte” gab es dann noch allerlei Geschehnisse mit weiteren Vampiren und Jägern, die ich zum einen ebenfalls an den Haaren herbeigezogen fand und zum anderen das Elend dieses Buches nur noch in die Länge zogen. Vielleicht, hätte man das erste Drittel (das mit der Gefangenschaft und den Grausamkeiten) weggelassen, wäre es ein lesbares Buch geworden dem ich drei Sterne hätte geben können. So aber ist es das seit langem schlechteste Buch das ich gelesen habe.

    Mehr
    • 7
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks