R. Scott Bakker

 3.9 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Schattenfall, Der Prinz aus Atrithau und weiteren Büchern.

Alle Bücher von R. Scott Bakker

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Schattenfall (ISBN: 9783453530478)

Schattenfall

 (23)
Erschienen am 06.08.2008
Cover des Buches Der Prinz aus Atrithau (ISBN: 9783453530485)

Der Prinz aus Atrithau

 (15)
Erschienen am 04.12.2008
Cover des Buches Der Tausendfältige Gedanke (ISBN: 9783453524590)

Der Tausendfältige Gedanke

 (13)
Erschienen am 01.08.2009
Cover des Buches Der Krieg der Propheten, Band 1-3 (ISBN: B009JRNMM8)

Der Krieg der Propheten, Band 1-3

 (1)
Erschienen am 01.01.2005
Cover des Buches The Darkness That Comes Before (ISBN: 9781841494081)

The Darkness That Comes Before

 (9)
Erschienen am 26.05.2005
Cover des Buches Neuropath (ISBN: 9780765361578)

Neuropath

 (10)
Erschienen am 31.08.2010
Cover des Buches The Thousandfold Thought (ISBN: 9781841494128)

The Thousandfold Thought

 (4)
Erschienen am 03.05.2007
Cover des Buches The Warrior-Prophet (ISBN: 9781841494104)

The Warrior-Prophet

 (3)
Erschienen am 19.01.2006

Neue Rezensionen zu R. Scott Bakker

Neu

Rezension zu "Schattenfall" von R. Scott Bakker

Komplexe Welt
P_Gandalfvor 4 Monaten

Bakker entführt den Leser im ersten Teil seiner Trilogie in eine komplexe, mittelalterliche  Welt aus verschiedenen Staaten, Religionen und Magierschulen, die eines eint, nämlich, dass sie sich alle misstrauen und sich teilweise bekriegen. Und nun schließen sich die Gläubigen einer Religion zu einem Heiligen Krieg - also einem Kreuzzug - zusammen, um ihre Heilige Stadt zurück zu erobern. So sammelt sich ein Heer aus vielen Völkern im Kaiserreich um gegen den gemeinsamen Feind zu marschieren.

Eine wirkliche Hauptperson gibt es nicht wirklich. Verschiedene Charaktere stellen in ihren jeweiligen Handlungssträngen zentrale Personen dar, die bis jetzt jedoch mehr oder weniger gleichwertig anzusehen sind. 

Der Roman bietet alles, was man von einem High-Fantasy Roman erwarten darf. Blutige Schlachten, dunkle Geheimnisse, mystische Prophezeiungen, Magie in einem gesunden Maße. Elben, Trolle und Zwerge sucht man vergebens, dafür gibt es die Sranc, die aber nicht näher beschrieben werden und ebenfalls im Dunkel bleibende Nicht-Menschen.

Aber der Roman bietet noch ein wenig mehr. An vielen Stellen sind philosophische Betrachtungen eingeflochten, die den Leser immer wieder herausfordern. Schattenfall ist keinesfalls ein Roman, den locker nebenbei lesen kann, man muss ihn sich - im besten Sinne des Wortes - erarbeiten.

Fazit:

Von meiner Seite eine klare Leseempfehlung. Bin auf Teil 2 gespannt.

Warum 4 und keine 5 Sterne:

In manchen Abschnitten des Buches verliert man doch sehr leicht den roten Faden, der sich dünn und verästelnd durch die Handlung zieht. Der Roman verzeiht keine Unaufmerksamkeiten. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "The Darkness That Comes Before" von R. Scott Bakker

Rezension zu "The Darkness That Comes Before" von R. Scott Bakker
Horus-W-Odenthalvor 8 Jahren

Das erste Buch, das beweist, das Fantasy entweder kein Genre ist oder "literaische Literatur", Feuilleton-Literatur, "anspruchsvolle Literatur"oder wie auch immer man das nennen will, auch nur ein weiteres Genre. Oder dass Genres nur Krücken sind und es sie in Wirklichkeit gar nicht gibt, sondern nur gute und schlechte Bücher. Ein absoluter Meilenstein der Fantasy-Literatur. Hier fängt etwas Neues an.

Kommentieren0
12
Teilen

Rezension zu "Neuropath" von R. Scott Bakker

Rezension zu "Neuropath" von R. Scott Bakker
Marionvor 11 Jahren

Psychologe Thomas Bible wird vom FBI verhört und erfährt dabei, dass sein bester Freund und ehemaliger Studienkollege Neil verdächtigt wird, Personen zu kidnappen und dann Manipulationen an deren Gehirn vorzunehmen. Erst am Abend zuvor hat dieser ihn besucht und ihm gebeichtet, dass er jahrelang im Auftrag der Nationalen Sicherheitsbehörde Operationen und Experimente durchgeführt, aber jetzt der NSA den Rücken gekehrt habe. Thomas glaubt den Anschuldigungen des FBI nicht, entschließt sich aber doch zur Kooperation, um seinen Freund zu entlasten.
Man sollte annehmen, dass aus dieser Konstellation ein spannender Thriller entstehen könnte - doch weit gefehlt. Zum einen hat man das Gefühl, Scott Bakker müßte alle Thriller dieser Erde mit noch schlimmeren Greueltäten und bizarrem Gemetzel toppen (agieren doch gleich zwei Serienkiller nebeneinander und halten die Stadt in Atem), zum anderen läßt er den Psychologen Thomas Bible als Berater des FBI seitenlang über abstruse philosophische Theorien sülzen. Aberwitzig die daraus resultierenden Verhaltensweisen. Auch wenn zwischen seitenlangem Geschwafel noch die obligatorische Liebesgeschichte eingebaut wurde, macht diese der ohnehin kaum vorhandenen Spannung dann endgültig den Garaus. Ich habe mich durch dieses Buch durchgequält und ärgere mich noch immer über die verlorene Zeit.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

R. Scott Bakker wurde am 02. Februar 1967 in Simcoe (Kanada) geboren.

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

auf 23 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks