R.F. Delderfield Das Tal der Craddocks

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tal der Craddocks“ von R.F. Delderfield

Etwas stärkere Gebrauchsspuren;
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Tal der Craddocks

    Das Tal der Craddocks
    AmberStClair

    AmberStClair

    19. May 2016 um 14:10

    Klappentext: Für Shallowford, ein idyllisch gelegenes Tal in der englischen Grafschaft Devonshire, bricht in den ersten Jahren des zwanzigsten Jahrhundert eine neue Zeit an. Paul Craddock erwirbt den alten Herrschaftssitz und einige umliegende Pachtgüter. Mit Begeisterung und Umsicht widmet er sich seinem Besitz, der Generationen hindurch vernachlässigt und ausgebeutet worden war, und er wird für seine Leute nicht nur `der Herr`, sondern auch so etwas wie Gesetzgeber und Richter in einer Person - eine 0brigkeit im alten Sinn, aber mit neuem Geist. Er gewinnt die Zuneigung der widerspenstigen Landbevölkerung, und sein Besitz blüht auf gegen die Hemmnisse der Gewohnheit und der Tradition Meine Meinung: Gerade so alte fast vergessene Bücher sind immer wieder schön zu lesen. 1970 wurde dieses Buch in deutsch übersetzt. Mich fesselt immer wieder aufs neue diese Familiengeschichte. Eine einmalige Erzählung über den Herrschaftssitz der Craddocks und um die umliegenden Pachtgüter. Der Autor hat einen sehr guten Schreibstil und es wird nicht langweilig. Eine fesselnde Geschichte die über 704 Seiten hat. Auch wieder ein Klassiker, den man neu auflegen könnte.

    Mehr