R.J. Palacio Wunder

(744)

Lovelybooks Bewertung

  • 639 Bibliotheken
  • 46 Follower
  • 15 Leser
  • 172 Rezensionen
(507)
(187)
(42)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Wunder“ von R.J. Palacio

August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern!

Mitreißend, berührend, wunderschön.

— pia_felizia

Eine Mitreißende, berührende Geschichte!

— Fluffypuffy95

Es war ein kleines Wunder für mich,als ich die ersten zwei Seiten lass hatte ich diesen August Pullmann ins Herz geschlossen.

— LaiBooks

Wow. Sehr gut geschrieben.Tolle Geschichte.Nur zu empfehlen.

— sonnenbuch

Dieses Buch sollte man einfach gelesen haben es ist eine unglaublich berührende Geschichte

— kikimoon

Lest dieses Buch, mehr kann ich dazu nicht sagen.

— 00Ellie00

WunderSchön. :)

— CarolinHafen

Überraschungs-Highlight: Das beste Buch meines bisherigen Lesejahres!

— Lacarian

Ein wundervolles Buch über Freundlichkeit und Freundschaft

— Kleine1984

Der 10jährigen August, der von Geburt an völlig entstellt ist, soll in die Schule, nachdem er bislang zuhause unterrichtet wurde. Einfühlsam

— supersusi

Stöbern in Kinderbücher

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein tolles Buch in dem ein Mädchen sich in eine missliche Lage manövriert und der steinige Weg aus dem Dilemma wieder heraus zu finden

Angelika123

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Für Dino-Fans auf jeden Fall lesenswert!

Tine_1980

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes Must-Have. Überzeugt in allen Bereichen und sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein.

lexana

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann Jung und Alt begeistern

    Wunder

    MellisBuchleben

    31. August 2017 um 14:10

    Manche Bücher hallen lange nach, wenn man sie gelesen hat. "Wunder" gehört definitiv dazu. Ich habe die ersten Seiten gelesen und wusste sofort, dass ich es lieben würde. Und ich behielt Recht. Mit August hat die Autorin einen ganz besonderen Buch-Charakter geschaffen. Er ist zehn Jahre alt, hat aufgrund seiner angeborenen genetischen Defekte schon viel durchmachen müssen und wird ständig angestarrt von seinen Mitmenschen. Und aufgrund seiner Art ist er einzigartig. Es ist schwierig, ihn zu beschreiben, aber wer das Buch gelesen hat, wird mir zustimmen, dass er das Herz am rechten Fleck hat. Er möchte normal sein, zur Schule gehen, auch wenn er Angst davor hat und er lässt sich nicht in die Opferrolle drängen, die ihm manchmal zuteil wird. Er hat auch eine Kämpfernatur.Wir erfahren zunächst alles von August direkt, der beginnt, die Geschichte zu erzählen. Doch dann gibt es mehrere Perspektivwechsel, die mir ebenso gut gefallen haben. Im Grunde ist es eine einfache Geschichte, die erzählt wird und die überall zu finden ist. Dadurch ist das Buch nach wie vor aktuell und wird es wohl auch immer bleiben. Denn Menschen wie August gibt es immer und überall: Menschen, die aufgrund ihres Aussehens etc. ausgegrenzt werden und mit Problemen zu kämpfen haben. Es werden große Themen wie Vorurteile, Mobbing und Ausgrenzung mit verarbeitet. Aber es steckt in meinen Augen so viel mehr dahinter. Ich kann es einfach nicht gut genug beschreiben. Den Anhang finde ich sehr gelungen. Als hätte die Autorin meine Gedanken während des Lesens erraten, fand ich dort zu bestimmten Szenen die Antwort darauf, wie es weiter geht, Ideen wurden weitergesponnen. Das hat mir sehr gut gefallen. Das Buch hat Momente, bei denen man innehält. Es hat mich nachdenklich gestimmt und ist nicht zuletzt aufgrund prägnanter Sätze, an denen man hängen bleibt, lebensbejahend.Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen. Meiner Meinung nach begeistert es Jung und Alt gleichermaßen.

    Mehr
  • Ich hätte gerne ein August Pullman in meiner Schulzeit gehabt

    Wunder

    LaiBooks

    09. August 2017 um 16:50

    Ich hatte mir vor einigen Wochen den Trailer zum Film angesehen und darauf hinwollte ich bevor der Film ins Kino käme unbedingt das Buch Lesen.Obwohl es ein Jugendbuch ist, muss ich sagen war ich ziemlich Positiv überrascht, es liest sich alles so leicht und man fiebert einfach mit den kleinen August Pullmann mit.Seid seiner, Geburt hatte er ein gestelltes Gesicht und wurde immer von seiner Mutter zu Hause unterrichtet.Doch dann musste August Pullman zu Schule gehen und das war natürlich mit so einem Gesicht nicht ganz einfach.Ab und zu wahr ich auch am Schmunzeln das man gerne so in seiner Schulzeit einen lieben August Pullmann gehabt hätte, egal ob sein Gesicht entstellt wahr oder nicht.CoverLeider finde ich jetzt das Cover nicht wirklich ansprechend, ich würde sogar an so einem Buch vorbeigehen, wenn ich mich nicht vorher erkundigt hätte um, was es da ging.Fazit:Man sollte es, aber gelesen habe es war einfach schön und man fühlte sich sogar Teilweise wieder in die Schulzeit zurückversetzt.

    Mehr
  • Wunder

    Wunder

    Lacarian

    03. July 2017 um 22:54

    Worum geht's?August Pullman kam mit einem Gendefekt auf die Welt, der in seinem Gesicht ein furchterregendes Chaos angerichtet hat. Er hat sein ganzes bisheriges Leben lang Operationen über sich ergehen lassen müssen, und trotzdem wird er mit Beschimpfungen wie "Missgeburt" oder "Freddy Krueger" überzogen.Nachdem er bislang von seiner Mum zuhause unterrichtet worden ist, soll August nun auf eine richtige Schule. Jeder - einschließlich August - kann sich vorstellen, dass das nicht lustig wird. Aber es scheint alles gar nicht so schlimm, August wird von einem Schüler-Trio empfangen, das sich um ihn kümmert und ihm alles zeigt. Aber natürlich bleibt das nicht so sorglos. August muss sich ziemlich durch die fünfte Klasse kämpfen. Dabei hat er nur einen einzigen Freund - aber ist der auch echt?Und wie war's?Dieses Buch habe ich schon vor ein paar Tagen ausgelesen und es hat mich erst einmal einigermaßen sprachlos zurückgelassen. Aufmerksam auf "Wunder" wurde ich durch David und sein YouTube-Vlog "BookTown". David hat darin so von dem Buch geschwärmt, dass ich mal reingelesen hatte. Aber es gefiel mir nicht und ich dachte, ich sei vielleicht zu alt für dieses Jugendbuch. Nach nicht einmal zwanzig Seiten hatte ich die Leseprobe wieder gelöscht. Das ist schon einige Zeit her, und auch, wenn ich seitdem nicht jünger geworden bin, habe ich das Buch nun doch noch einmal begonnen. Die Hardcover-Ausgabe fiel mir bei jedem Besuch in unserem örtlichen Buchladen wieder ins Auge.Und jetzt? Ist es überraschend mein Lesehighlight des Jahres!Wie Ihr an der Wertung sehen und wie ich später noch kurz erläutern werde, hat mich das Cover nicht ganz überzeugt und nicht die volle Punktzahl erhalten, aber das Buch verdient nicht weniger als die Höchstwertung. Es ist pickepacke voll, wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, es ist lustig, erschreckend und manchmal wunderbar emotional. Ich kann in einem Absatz herzhaft lachen und im nächsten bitterlich weinen. Die Geschichte hat so viele schöne, tief bewegende Momente, so viele Male habe ich Passagen markiert, die mir besonders gut gefallen haben, dass es sich anfühlt, als hätte ich einen kleinen Sturm in der Hand gehalten.Die Wertung:Ich wollte mehr als fünf Punkte vergeben, aber mehr habe ich ja nicht.Bei der Gestaltung habe ich nicht einmal aus dem Vollen geschöpft, weil mir die Covergestaltung unter ästhetischen Gesichtspunkten nicht hundertprozentig gefällt. Das ist ein wenig paradox, wo ich es doch letztlich gekauft habe, weil mir das Cover aufgefallen ist.Schreibfehler sind mir diesem Buch keine aufgefallen, da haben Übersetzer und / oder Lektorat ganze Arbeit geleistet.Der Ausdruck war tadellos. Die Sätze sind schön ausformuliert und präzise, der Wortschatz ist bildgewaltig. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive mehrerer beteiligter Personen. Wörtliche und indirekte Rede stehen - so habe ich es empfunden - in einem harmonischen Verhältnis, so dass ich mich als Leser immer sehr nah am Geschehen fühlte, gleichzeitig aber auch Hintergründe und Motive erleben durfte."Wunder" ist ein sehr unterhaltsames Buch. Gestützt durch die Erzählform und begünstigt durch die vielen sorgfältig aufgebauten und effektiv entladenen Emotionen, ist dieses Buch zu lesen ein schönes Erlebnis.Strukturell kann ich nicht klagen. Die Geschichte um August Pullman wird aus der Perspektive verschiedener Charaktere erzählt, auch wenn August selbst im Laufe des Buches den größten Erzählanteil hat. Die Berichte der Figuren überlappen sich an manchen Stellen und ergänzen an anderen. Dadurch verliert man nie den Bezug zur Hauptperson. Überhaupt dreht sich ja schließlich alles um den Jungen mit dem seltsamen Gesicht und darum, wie seine Umwelt ihn wahrnimmt. Auf dem Weg durch die Geschichte konfrontiert uns die Autorin zunächst mit Ablehnung und Angst und führt dann über Widerstand zu Toleranz, Akzeptanz und schließlich Bewunderung und Freundschaft. Durch diesen Prozess wird man als Leser nachvollziehbar hindurchgeleitet. Und obwohl ich das Gesicht des Buches nicht hübsch finde, gehört "Wunder" zu den schönsten Büchern und zu den bewegendsten Geschichten, die ich jemals gelesen habe. 

    Mehr
  • Ein wundervolles Buch

    Wunder

    Kleine1984

    15. June 2017 um 22:41

    Dieses Buch ist selbst ein Wunder. Das Buch wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, wobei es immer um den Hauptcharakter August geht. Der kleine August, der seit seiner Geburt entstellt ist, erlebt sein erstes Schuljahr. Allerdings ist es die 5. Klasse, das erste Jahr der Middle School, da er durch seine zahlreichen OPs vorher zuhause unterrichtet wurde.Das Buch wurde mit sehr viel Gefühl geschrieben und hat mich immer wieder zu Tränen gerührt. Gerade die Perspektivwechsel verdeutlichen,wie schwer zum Beispiel auch Augusts Schwester es mit der Behinderung ihres kleinen Bruders hat.Es ist ein wunderbares Buch. Darüber wie es ist mutig zu sein und darüber, dass wir alle etwas freundlicher seien sollen als nötig, damit damit diese Welt zu einem besseren Ort wird. 

    Mehr
  • sollte Pflichtschullektüre werden

    Wunder

    supersusi

    09. June 2017 um 16:02

    Ein tolles Buch, das nicht umsonst ausgezeichnet wurde ! Es beginnt wie ein Tagebuch, geschrieben aus der Sicht eines 10jährigen, der von Geburt an völlig entstellt ist, obwohl er schon etliche OPs hinter sich hat. Abgeschirmt und behütet unterrichtet ihn die Mutter zuhause. Er ist zwar in der Nachbarschaft bekannt und hat auch Freunde, aber nun möchten seine Eltern, dass er zur Schule geht. Wir begleiten den Jungen durch seine Ängste und Erfahrungen. Traut er sich das zu, sich und sein Gesicht den anderen Kindern auszusetzen oder bleibt er lieber zuhause, wie seine Eltern ihm offen lassen ? Später wird im gleichen Tagebuchstil aus Sicht der Schwester berichtet, dann kommt ein Freund zur Wort usw. und am Schluß wieder August. Die Kapitel sind sehr kurz (2-4 Seiten meist) und lassen sich so flüssig lesen, dass man das Buch regelrecht verschlingt, zumal es auch sehr spannend geschrieben ist. Das Thema : Außenseiter, Behinderung, soziale Ausgrenzung, Spott /Mobbing, Enttäuschung, Verrat aber auch Freundschaft, Grenzen überwinden, Loyalität, aufeinander zugehen, Mut und Familie. Das Ganze ist sehr einfühlsam geschrieben und klingt völlig authentisch nach der Wahrnehmungswelt eines 10jährigen. Es veranschaulicht nicht nur, welche Auswirkungen eine solche auffällige Entstellung für die ganze Familie hat, (insbesondere die Gefühle und Gedanken des Betroffenen), sondern schildert auch die ganz normalen Nöte, Ärgernisse und Freuden eines Kindes in diesem Alter. Ein rundrum gelungenes Buch, das wirklich zur Pflichtlektüre an den Schulen werden sollte. Aber auch für Erwachsene ein gutes Buch. Auf alle Fälle sehr lesens- und empfehlenswert !  

    Mehr
  • Von Kindern lernen, wie das Leben geht ...

    Wunder

    gst

    05. June 2017 um 15:11

    "Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt - es ist schlimmer."August ist zehn Jahre alt und leidet unter einem Gendefekt. Bisher hat ihn seine Mutter zu Hause unterrichtet, doch nun soll er zur Schule gehen. Gewöhnt, von allen Menschen angestarrt zu werden, hat er Angst davor – zeigt aber bald, was in ihm steckt.Das Buch, das vor allem für Schüler geschrieben ist, erzählt aus verschiedenen Perspektiven. Es kommen Freunde und Feinde zu Wort, Egoisten und Menschen, die sich in andere einfühlen können. Als Leser leidet man mit, freut sich aber auch über die intakte, liebevolle Familie. Mich hat das Buch zum Lachen und zum Weinen gebracht. Aber das Wichtigste: August ist einfach zum Liebhaben. Deutlicher kann gar nicht hervorgehoben werden, dass Charakter wichtiger ist als Aussehen.Für mich genug Grund, mich auf den Film zu freuen, der demnächst in die Kinos kommen soll. 

    Mehr
  • Berührendes Buch

    Wunder

    zessi79

    10. May 2017 um 14:48

    Inhaltsangabe: August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern!   Meinung: Der Schreibstil des Buches ist an sich toll, leider kam ich mit den kurzen Kapiteln und den vielen Zeitsprüngen irgendwie nicht klar. Außerdem wird das Buch aus Sicht mehrerer Personen geschrieben. Irgendwie hab ich nie viel am Stück gelesen. Durch die kurzen Kapitel kam es mir nie wirklich wie eine Geschichte vor, obwohl es das natürlich war. Keine Ahnung warum das so war, ich fand es auf jeden Fall nicht so gut. Dafür muss ich leider einen Stern abziehen. Der Plot hat mir super gut gefallen, auch die Charaktere fand ich klasse und sehr bildlich dargestellt. Man konnte sich in die Charaktere gut hineinversetzen und hat mit ihnen gefühlt. August ist eine großartige Persönlichkeit, von der man wahnsinnig viel lernen kann. Die Entwicklung von August war toll, es war großartig zu lesen, was in diesem einen Schuljahr alles passiert ist. Es gab viele negative Erlebnisse aber auch einige positive. August muss man einfach gern haben. Am Ende des Buches musste ich tatsächlich ein paar Tränen verdrücken. Aber auch August's Familie und seine Freunde waren großartig, wie sie sich gegen die leider immer wieder aufkeimenden Anfeindungen gewehrt haben. August konnte immer wieder auf seine Familie und Freunde zählen. Meiner Meinung nach sollte dieses Buch zur Schullektüre werden, gerade in der heutigen Zeit.   Fazit: Das Buch war sehr berührend und die Geschichte an sich toll. Kann ich das Buch weiterempfehlen!

    Mehr
  • Wunder

    Wunder

    Lujoma

    11. March 2017 um 20:44

    "Ich heiße übrigens August. Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt- es ist schlimmer."August ist 10 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und der großen Schwester Via in New York. Er hat noch nie eine Schule besucht, denn er ist mit einem Gendefekt geboren und wurde sehr oft am Gesicht operiert. Aber nun soll er in die fünfte Klasse kommen. August ist es gewöhnt, dass er angestarrt wird, und er weiß, dass die meisten Schüler nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Sie sind nur verunsichert. Natürlich möchte August nicht auffallen, sondern einfach nur ein ganz normaler Junge sein, Freunde haben, lernen... aber das ist nicht so leicht... Das Buch begleitet August und seine Mitschüler durch das gesamte 5. Schuljahr. Von den ersten Begegnungen, über Halloween, dass August liebt, weil er unter der Maske ein ganz normaler Junge sein kann... über Projekte und einen Ausflug in ein Camp bis hin zur feierlichen Zeugnisausgabe.... August kommt zu Wort, aber auch seine Schwester Via und deren Freund und August's Freunde Jack und Summer. So ergibt sich ein vielfältiges Bild von dem Schuljahr und allen Entwicklungen.Das Buch lässt sich gut lesen. Es ist witzig und traurig und weise und mutig. Es zeigt, dass Veränderung möglich ist, dass es auf innere Werte ankommt und das immer Wunder möglich sind.MIch hat das Buch bzw. August und seine Freunde beeindruckt und ich kann es nur jedem Jugendlichen und Erwachsenen empfehlen. Von diesen Kindern kann man viel lernen.

    Mehr
  • Schönes Buch, ... aber ich habe mehr erwartet....

    Wunder

    Ernie1981

    05. March 2017 um 12:31

    Inhalt: August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August. Persönliche Meinung: Die Geschichte fand ich sehr schön geschrieben. Leider fehlte mir der "Tiefgang". Eventuell habe ich nach den sehr vielen positiven Rezensionen einfach mehr erwartet. 😕 Die verschiedenen Erzähler fand ich sehr gut, aber auch hier hätte man mehr daraus machen können. Eigentlich erzählen bzw. wiederholen alle die selbe Geschichte ... Ausnahme: Mianda und Via. Hier bemerkt man, dass beide in ihrer eigenen Kriese feststecken und den anderen verlieren - ohne den Mut zu finden, etwas dagegen zu tun.

    Mehr
    • 5
  • Ein ganz besonderes Kind

    Wunder

    LeseJette

    07. January 2017 um 13:52

    August ist 10 Jahre alt und hat noch nie eine Schule besucht. Der Grund ist nicht, dass August geistig nicht in der Lage wäre. Vielmehr ist Augusts Gesicht entstellt. Aus diesem Grund wurde August bisher daheim unterrichtet und nur behutsam in die Welt entlassen. Dies ändert sich, August wird in die Schule gehen und damit beginnt für ihn mehr als nur ein neuer Lebensabschnitt. So gefällt mir das Buch: Der Roman erzählt die Geschichte des ersten Schuljahres von August aus dessen eigener Sicht, aus der Sicht seiner Schwester Olivia und einiger Freunde, die August in der Schule gewinnt. In allen Erzählungen steht zwar August im Mittelpunkt, doch nicht immer dreht sich alles um diesen so besonderen Jungen. Ein Junge mit einem entstellten Gesicht, der sehr lange nur mit einem Helm den Schutz der Familienwohnung verlassen hat, der fällt sicher überall auf. Kein Wunder ist es also, dass alle Erzähler viel davon berichten, womit August zu kämpfen hat. Dazu gehören nicht nur merkwürdige Blicke, sondern auch verletzende Reaktionen. Wie ein Kind damit umgeht, davon wird sehr viel berichtet. Mich hat jedoch mehr berührt, wie das Umfeld von August von dessen körperlicher Versehrtheit betroffen ist. Da ist zum einen Augusts Schwester Olivia. Sie ist die Ältere der Geschwister und muss in vielen Dingen zurück stecken. Je älter sie wird, desto mehr wird Augusts Makel von ihrem schulischen Umfeld auch als ihr eigener betrachtet. Die Einschulung von August führt aber auch dazu, dass weniger Zeit für Olivia und deren Nöte ist. Augusts Freunde, die versuchen, über Augusts Versehrtheit hinweg sehen wollen. Das ist aber gar nicht so einfach, denn ist nicht nur das Aussehen. So kann August beispielsweise nicht so essen, wie andere Kinder, er spuckt dabei und ihm fallen immer wieder Krümel aus dem Mund. Auch Augusts Sturheit sind so manches Mal Dinge, die seine Freunde echt nerven. Trotz allem halten aber alle in größter Not zusammen und August hat es nach einem Jahr in der Schule endlich geschafft, akzeptiert zu werden. Ein tolle Erfahrung für alle Beteiligten und ein Plädoyer für mehr Toleranz an den Leser – egal welchen Alters. Fazit: Wunder ist ein Jugendbuch, dass aber auch durchaus Erwachsenen die Augen öffnen kann: Oberflächlichkeit, Freundschaft und Mut sind für alle Altersgruppen ein Thema.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2381
  • Total berührend

    Wunder

    Mrs-Jasmine

    05. December 2016 um 11:10

    Eine wundervolle Geschichte über Selbstbewußtsein, Mut, Freundschaft und Humor! Man gewinnt August einfach lieb und freut sich mit ihm, weint mit ihm und überhaupt fühlt man total mit ihm mit! Absolut empfehlenswert!

  • Stark und tiefgründig

    Wunder

    haberland86

    21. November 2016 um 17:27

    “Wunder” von Raquel J. Palacio ist aus vielen Gründen ein tolles Buch. Es ist toll geschrieben. Vermittelt tolle Botschaften. Und hat eine tolle Hauptfigur. Aber von vorne.Ich bin nicht gerade ein Freund von Jugendbüchern. Was zum einen daran liegt, dass ich – altersbedingt – nicht (mehr) zur Zielgruppe gehöre. Zum anderen daran, dass es viel zu viele Jugendbücher gibt, die um die Themen Anerkennung, erste Liebe und Selbstfindung kreisen, die in diesem Alter zwar – ohne Frage – sehr wichtig sind; die ich in ihrer Oberflächlichkeit aber heute nicht mehr auf hunderten von Seiten erörtern muss.“Wunder” gehört glücklicherweise nicht dazu. Vielmehr zählt die Geschichte von August Pullman zu jenen Büchern, für die es keine Altersbeschränkung gibt. Der Schreibstil ist leicht, flüssig und unbeschwert. Eben so, wie das Leben eines zehnjährigen Kindes sein sollte. Gleichzeitig vermittelt die Autorin Lebensweisheiten in kindgerechtem Format und lenkt den Blick der jungen Leser auf wirklich wichtige Dinge im Leben, wie Familie, Freundschaft und innere Werte.Die Hauptfigur August war mir von der ersten Seite an sympathisch und ich las gerne von seinem abenteuerlichen und durch Rückschläge gekennzeichneten Weg, auf dem man sowohl mit ihm fühlen, als auch sich für ihn freuen konnte. Darüber hinaus schaffte es noch kein Jugendbuch, mich so zu berühren, wie es “Wunder” vermochte, das mal lustig, mal traurig und mal so schön war, dass ich mit den Tränen kämpfen musste.Die Geschichte wird in sehr kurzen Kapiteln sowohl aus der Perspektive von August selbst, als auch aus der Perspektive seiner Schwester Via, sowie aus der Sicht einiger seiner Freunde erzählt. Dabei wird auf einfühlsame und gleichzeitig eindringliche Weise gezeigt, wie oberflächlich unsere Welt ist, in der Äußerlichkeiten häufig mehr zu zählen scheinen als Talent und Persönlichkeit. Das dem – zum Glück – nicht so ist, zeigt sich (leider) oftmals erst auf den zweiten Blick. Dass gutes Aussehen ein Türöffner und eine Behinderung oder Anomalie ein Ausgrenzungsgrund ist, daran wird sich vermutlich nie etwas ändern. Aber es ist wichtig aufzuzeigen, dass sich Türen aufgrund schlechten Verhaltens auch wieder schließen und sich – im umgekehrten Fall – durch eine tolle Persönlichkeit, eine funktionierende Familie und richtig gute Freunde, die mit einem durch alle Höhen und Tiefen gehen, auch Türen öffnen können. Denn auch daran wird sich nie etwas ändern – im Endeffekt bekommen die meisten Menschen dann doch das, was sie verdienen.Eine absolute Leseempfehlung. Auch für Erwachsene.Die vollständige Rezension findet sich auf meinem Blog.

    Mehr
  • MUST READ

    Wunder

    sini3197

    09. November 2016 um 19:54

    In dem Buch geht es um einen 10-jährigen Junge, der zum ersten Mal zur Schule gehen soll. Allerdings ist er kein "normaler" Junge, sondern sein Gesicht ist entstellt und muss sich durch sehr schwierige Zeiten in der Schule kämpfen.So viel zum Inhalt.Das Buch ist als Kinder-/Jugendbuch angegeben, aber es ist für jedermann. Das Buch beschreibt die Geschehnisse aus verschiedene Perspektiven, wobei man die Perspektive vom Hauptcharakter am meisten einnimmt. Durch diese Perspektiv wechsel, hat man auch verschiedene Ansichten, was das Buch sehr lebendig macht. Außerdem merkt man auch beim lesen auch die Entwicklung aller Charaktere, inbesondere auf den letzten hundert Seiten. Dort ist einiges passiert, womit man nicht unbedingt rechnet. Durch die ganzen Entwicklungen und auch mehrere Wendungen in der Geschichte, ist das Buch auch sehr spannend. Außerdem ist sehr viel Gefühl und Liebe vorhanden. Das Buch greift auch die Frage auf: "Was ist normal?"  auf, welches  nicht häufig in Kinder- und Jugendbücher behandelt wird, obwohl sehr wichtig ist. Insbesondere in dem Alter.Insgesamt ist es für mich ein Must Read!!!

    Mehr
  • Ein Buch voller Hoffnung und Glück

    Wunder

    dreamily1

    05. November 2016 um 15:20

    Das Buch wird u.a. aus der Ich-Perspektive des 10-jährigen August erzählt. Wegen eines Gendefektes musste er schon unzählige male am Gesicht operiert werden, ganze 27 Operationen hat er hinter sich. Er selbst würde sein Äußeres in etwa so beschreiben: "Was immer ihr euch vorstellt - es ist schlimmer".August liebt seinen Astronautenhelm und Halloween an denen er eine Maske tragen kann, einfach Tage an denen er nicht auffällt und ein ganz normaler Junge sein kann. Er hat bisher auch noch nie eine Schule besucht, daher ist er zunächst wenig begeistert als sich das ändern soll und er in die 5. Klasse der Middle School kommt. Es beginnt eines der größten Herausforderungen in seinem Leben. Man begibt sich auf die Reise mit August in seinem ersten Schuljahr, das auf eine so bewegende und realistische Art von der Autorin erzählt wird, immer abwechselnd zwischen August, seinen Mitschülern und seiner Schwester Via. Man fühlt, leidet und freut sich mit ihnen. Ein wirklich sehr schönes, berührendes Buch, das wahrscheinlich keine Wunder bewirkt, aber zum nachdenken anregt und einem so viele Momente voller Hoffnung und Glück schenken kann, bei dem sicher auch die ein oder andere Träne kullern könnte!Verdiente 5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 3
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks