R.L. Stine Fear Street - Blutiger Kuss

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(7)
(3)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Fear Street - Blutiger Kuss“ von R.L. Stine

Zum Sterben schöne Ferien April kann es kaum erwarten, den Sommer mit Matt am Meer zu verbringen. Doch alles läuft schief: Ihr Freund lässt sie links liegen und am Strand wimmelt es von Fledermäusen. Erst als sie Gabri kennenlernt, scheint sich das Blatt zu wenden. Gabri geht mit ihr auf den Jahrmarkt und abends am Meer spazieren. Dass Matt sie vor ihm warnt, tut sie als lächerlich ab. Schließlich würde niemand im Ernst glauben, dass Gabri ein Vampir ist - oder?

Vorhersehbar.Ich bin enttäuscht.

— pohaare
pohaare

Es gibt bessere Werke von R.L. Stine.

— ASchmiedi
ASchmiedi

Ich finde R.L. Stine als Autorin einfach nur super . =)

— Raindrops
Raindrops

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Super tolle Geschichte mit hoher Suchtgefahr.

linasue

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Ein märchenhaftes, wirklich fesselndes Buch, das mich schnell überzeugt hat.

hope_stlp

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

zu wenig Handlung, zu viele Rückblicke

Sabine_Hartmann

Ein Kuss aus Sternenstaub

Geheimnisvoll und spannend - wie aus tausend und einer Nacht!

federmaedchensfederland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ich bin hin und weg. So ein tolles Buch. Ich liebe diese Geschichte

lilia

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zum Sterben schöne Ferien

    Fear Street - Blutiger Kuss
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    13. October 2013 um 12:24

    Zum Sterben schöne Ferien April kann es kaum erwarten, den Sommer mit Matt am Meer zu verbringen. Doch alles läuft schief: Ihr Freund lässt sie links liegen und am Strand wimmelt es von Fledermäusen. Erst als sie Gabri kennenlernt, scheint sich das Blatt zu wenden. Gabri geht mit ihr auf den Jahrmarkt und abends am Meer spazieren. Dass Matt sie vor ihm warnt, tut sie als lächerlich ab. Schließlich würde niemand im Ernst glauben, dass Gabri ein Vampir ist - oder? Meine Meinung Ich lese ja recht gern, die Fear Street Reihe von R. L. Stine, weil die Reihe so viel Abwechslung bietet. Man findet dort Thriller, Psychothriller, Horror und Fantastisches. Also ein wilder Mix, man findet also immer ein Buch, wo man denkt, das hört sich jetzt wirklich gut an, das muss ich lesen. Genauso ging es mir mit „Blutiger Kuss“. Nachdem ich seit langem kein Fantastisches Buch von der Reihe gelesen habe, dachte ich mir es wird mal wieder Zeit. Die Beschreibung des Buches hört sich so total gut an und wie der Klappentext schon verrät geht es um Vampire. Allein wie das Buch anfängt denkt man, man weiß worum es geht. Da nach dem ersten Kapitel gibt es schon eine dieser typischen Wendungen von R. L. Stine. Was die Geschichte an sich spannender gemacht hat, zumindest am Anfang. Danach ging es rapide den Bach runter. Die Geschichte hätte potenzial gehabt, nur die ganzen Charaktere waren einfach nur nervig. Es war kein einziger dabei, an den ich mich hätte klammern können durch die Geschichte hindurch. Sie waren alle gleich furchtbar. Ich hab einfach keine Bindung zu ihnen bekommen. Und ich muss ehrlich sagen ich war froh als ich die knapp 180 Seiten hinter mich gebracht habe. Fazit „Blutiger Kuss“ ist einer der schlechteren Teil der Reihe. Wenn man sich für die Reihe interessiert und mit ihr beginnen möchte, dann kann ich von diesem Band nur abraten. Von mir gibt es 2,5 von 5 Sternen.

    Mehr