Rabindranath Tagore

 4 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor*in von Das zerstörte Nest, Gitanjali und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Rabindranath Tagore (1861–1941), geboren in Kalkutta, entstammte einem Brahmanengeschlecht. Er studierte in England und verwaltete anschließend acht Jahre lang das Gut seiner Familie. Dort entwickelte er eine eigene Pädagogik, die sich bewusst von dem britisch geprägten Erziehungssystem seines Landes abhob, und gründete eine Schule. Er schrieb neben Lyrik auch Romane und Erzählungen. 1913 wurde er insb. für Gitanjali mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Rabindranath Tagore

Cover des Buches Das zerstörte Nest (ISBN: 9783717540571)

Das zerstörte Nest

 (5)
Erschienen am 28.08.2006
Cover des Buches Gitanjali (ISBN: 9783899140088)

Gitanjali

 (4)
Erschienen am 01.06.2013
Cover des Buches Der Gärtner (ISBN: 9783932337345)

Der Gärtner

 (2)
Erschienen am 30.10.2009
Cover des Buches Liebesgedichte (ISBN: 9783458346883)

Liebesgedichte

 (2)
Erschienen am 26.10.2006
Cover des Buches Rabindranath Tagore. Gesammelte Werke (ISBN: 9783538054370)

Rabindranath Tagore. Gesammelte Werke

 (2)
Erschienen am 15.08.2005
Cover des Buches Chitra (ISBN: 9783937603513)

Chitra

 (1)
Erschienen am 12.04.2011
Cover des Buches Das goldene Boot (ISBN: 9783538069886)

Das goldene Boot

 (1)
Erschienen am 15.08.2005
Cover des Buches Der Ruf der weiten Welt (ISBN: 9783937603926)

Der Ruf der weiten Welt

 (1)
Erschienen am 13.10.2014

Neue Rezensionen zu Rabindranath Tagore

Cover des Buches Gitanjali (ISBN: 9783899140095)
Edith_Hornauers avatar

Rezension zu "Gitanjali" von Rabindranath Tagore

Eine Sammlung von Gedichten
Edith_Hornauervor 4 Jahren

Gitanjali ist eine Sammlung von Gedichten des bengalischen Dichters Rabindranath Tagore . Da ich gern Gedichte lese, bin ich von diesem Buch mehr als nur begeistert.  Die Sprache ist sehr einfach gehalten, die  Dringlichkeit der Gedanken leicht nachvollziehbar. Für mich ein Kleinod.

Cover des Buches Das zerstörte Nest (ISBN: 9783717540571)
Gruenentes avatar

Rezension zu "Das zerstörte Nest" von Rabindranath Tagore

Rezension zu "Das zerstörte Nest" von Rabindranath Tagore
Gruenentevor 11 Jahren

Ein Traditionelles, wohlhabendes Ehepaar lebt in Bengalen um 1900.
Caru kümmert sich um den Haushalt, Bhupoti gibt eine Zeitung heraus womit er sehr beschäftigt ist.
Damit seine Frau nicht zu einsam ist, nimmt er seinen jüngeren Bruder, Omol, bei sich auf. Er versteht sich mit Caru sehr gut. Ihre gemeinsame Liebe ist die Literatur. Sie führen viele Gespräche, machen Pläne und er unterrichtet sie.
Dann kommt noch eine weitere Frau, Mondakini (die Frau des engsten Zeitungsmitarbeiters) ins Haus.
Anfangs verstehen sich alle ganz gut, dann zieht die Eifersucht ein.
Dadurch, dass niemand offen miteinander spricht und viele Zeichen falsch gedeutet werden, herrscht im Haus plötzlich eine starke Rivalität.
Der Stil ist etwas märchenhaft, natürlich auch leicht antiquiert (das Buch wurde 1910) geschrieben.
Der Inhalt ist aber seltsam aktuell und greift die Stellung der Frau in einem wohlhabenden Haus durchaus auch auf die heutige, westliche Gesellschaft übertragbar auf.
Der Mann geht voll in seiner Arbeit auf. Verlangt volle Rückendeckung von seiner Frau, auch wenn er ihr von seinen Problemen nichts erzählt. Sie hat keine Aufgabe, langweilt sich und stürzt sich deshalb voll auf den Mann, der ihr viel Aufmerksamkeit entgegenbringt. Auch die Rivalität zu Monda ist ein typisches Szenario. Beide buhlen um einen Mann, alles läuft zwar vollkommen platonisch ab, trotzdem wird erbittert mit sehr viel Gefühl gekämpft.
Dadurch das niemand offen die Probleme anspricht kommt es zu Missverständnissen und zum Bruch zwischen allen Beteiligten, die sich nachher wohl alle fragen, was denn nun wirklich passiert ist.

Gespräche aus der Community

Hallo, ich habe gerade wegen einer Fragerunde ein Blick in mein Buch "Der Gärtner" von Tagore geworfen und festgstellt, dass kein Veröffentlichungsdatum drin steht. Ich weiß, dass es ziemlich alt ist. Wie kann ich denn herausbekommen, wie alt genau? Habt ihr eine Idee? Danke und viele Grüße, Anna
Zum Thema
5 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 13 Jahren
Tatsächlich. Das ist es. http://d-nb.info/367375117/about/html von 1914. Danke, ihr seid klasse!

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks