Rabiya Kadeer

 4.4 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Rabiya Kadeer

Die Himmelsstürmerin

Die Himmelsstürmerin

 (7)
Erschienen am 01.12.2008

Neue Rezensionen zu Rabiya Kadeer

Neu
Postbotes avatar

Rezension zu "Die Himmelsstürmerin" von Rabiya Kadeer

Chinas Launen
Postbotevor 2 Jahren

Rabiya Kadeer war schon als Kind anderst. Sie hatte immer gesagt, schon in der Schule, was sie dachte. Das behielt sie bei, bis jetzt. Dies vergehen war in China nicht beliebt.

Heiraten soll sie, blos wen? Ihre Mutter sucht für sie einen Mann aus, sie ist 15 Jahre, sie liebt ihn nicht. Allerdings geht sie mit dieser Ehe einem versprechen für ihre Mutter nach, so sei diese besser versorgt.
Sie bekommt 6 Kinder.
Rabiya ist auch während ihres Hausfrauendasein, eine rebellische geblieben. Oft zum Leid ihres Mannes, der in guter Stellung war. Oft hat man ihm anempfohlen sich von dieser Frau zu trennen.
Die Himmelsstürmerin, kommt aus Ostturkestan, wo die religiösen, kulturellen und wirtschaftliche Grundrechte von Peking niedergemacht werden. Oft Gnadenlos mit Mord, Folter und Gefängnis. Rabiya Kadeer will für ihr Volk mehr Rechte einfordern.
Ihr Ehemann möchte nicht mehr mit ihr zusammenleben. 6 Kinder, alleine und die Hoffnung auf einen neuen Ehemann, gleich null. Doch Rabiya findet einen unglaublichen Weg. Sie fängt mit einer kleinen Wäscherei an und wird gar zur Millionärin. Durch ihr vieles Geld hat sie die möglichkeit auf politische Machtspiele, oft Riskant und überteuert durch Bestechung.

Friedlich wollte sie mehr Rechte für die kleine Minderheit der Uriguren erreichen. Rechte der Religion derer und der Kultur.

Doch ihr unermüdlicher Einsatz wurde der chinesischen Regierung zu unbequem, zog so gar den Hass der Regierung auf sich.

Es kommt wies kommen muss, Rabiya überlebt 5 Jahre ein Gefängnis, der schrecklichen Art Chinas. Folter, Vergewaltigungen und Hinrichtungen, waren an der Tagesordnung, das sie selbst erlebt und gesehen hat.

Rabiya schafft es in Amerika Exil zu bekommen. von dort kämpft   sie weiter für diese Menschenrechte, der Uriguren. Doch auch dort finden sich chinesische Beobachter, gegen sie.
Die Himmelsstürmerin wurde schon drei mal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Das Buch ist in Kapiteln mit Oberthemen zu ihren gesamten Lebensstationen aufgeteilt. Kein Kapitel ist länger als 8 Seiten, so wirkt das Leben von Rabiya nicht zu überladen. Ich finde diesen Aufbau sehr übersichtlich und verständlich gemacht. Viele private Details werden erwähnt. Das mutige Tun und Handeln von Rabiya wird reel rübergebracht. Nichts wirkt künstlich. Ihre Zeit im Gefängnis bringt sie sehr Naherlebt rüber. Manche Szenen muss man aushalten können. Das China so schlimm, launisch ist hätte ich so nicht gedacht.
Dem Schreibstil kann man sehr gut folgen

Eine wirklich beachtenswerte, mutige Frau habe ich hier kennengelernt. Chinas Staatsfeindin Nr 1
Eine Biographie die Lesenswert ist.
5Punkte

Kommentieren0
46
Teilen
leserins avatar

Rezension zu "Die Himmelsstürmerin" von Rabiya Kadeer

Rezension zu "Die Himmelsstürmerin" von Rabiya Kadeer
leserinvor 6 Jahren

Das Buch "Die Himmelsstürmerin" hat mich schwer beeindruckt und berührt.
Ich habe dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können, so spannend und bewegend war das Leben der "Himmelsstürmerin".
Der mit Leidenschaft kämpferische und nie aufgebende Charakter, ihre Stärke und Kraft, wie sie sich gegen die chinesische Staatsmacht wehrte, jetzt eigentlich immer noch von den USA aus für ihr Volk einsetzt, ist großartig.

Überaus wertvoll fand ich, von der muslimischen Volksgruppe der Uiguren und generell vom Gebiet Xinjiang (das im Nordwesten Chinas liegt), lernen zu können.

Das Buch beginnt damit, dass sich die Protagonistin schon abgefunden hatte, zum Tode verurteilt zu werden. Sie wurde als Staatsfeindin von China, wegen Verrat von Staatsgeheimnissen angeklagt. Das Urteil wurde dann letztlich doch in eine Freiheitsstrafe umgewandelt.

Frau Kadeer wurde in Ostturkestan geboren und lebte in Aksu. 1999 wurde Xinjiang an China angebunden, das Volk der Uiruren wurde unterjocht und von der Außenwelt abgeschnitten.
Die Menschen wurden willkürlich verhaftet, eingesperrt, gefoltert und auch getötet.
Die durften ihre Kultur und ihre Religion nicht ausüben.
Ein aufrüttelndes, sehr umfangreiches Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte!

Es entstand 2006/2007 auf der Basis zahlreicher Interviews zwischen Rebiya Kadeer und der Autorin Alexandra Cavelius, die mithilfe mehrer Dolmetscher in uigurischer Sprache geführt wurden.
2007 wurde R. Kadeer bereits zum 3. Mal für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

Kommentieren0
7
Teilen
Eltragalibross avatar

Rezension zu "Die Himmelsstürmerin" von Rabiya Kadeer

Rezension zu "Die Himmelsstürmerin" von Rabiya Kadeer
Eltragalibrosvor 10 Jahren

Eine der wohl spannendsten Biographien die ich je gelesen habe. Rebiya Kadeers Leben ist spannend. Sie kämpfte sich von der einfachen Wäscherin hoch, zu einer chinesischen Staatsfeindin, die nur für ihr unterdrücktes Volk kämpft. Sie schreibt mitreißend und der Leser fühlt mit ihr, als ihr Ungerechtigkeiten widerfahren und sie sogar inhaftiert wird.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks