Rachel Aaron 2k to 10k: Writing Faster, Writing Better, and Writing More of What You Love

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „2k to 10k: Writing Faster, Writing Better, and Writing More of What You Love“ von Rachel Aaron

Ein tolles Buch für Autoren und solche die es werden sollen. Sehr empfehlenswert.

— Ann-KathrinSpeckmann
Ann-KathrinSpeckmann
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein super Buch

    2k to 10k: Writing Faster, Writing Better, and Writing More of What You Love
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    04. May 2016 um 11:11

    Inhalt:Eine Autorin berichtet von den Ergebnissen ihrer langjährigen Schreiberfahrungen. Dabei geht es vor allem darum das schreiben durch psychisches Tricks zu verbessern.Ich bin auf das Buch durch einen Facebook-post gestoßen, der wiederum zu einem Blog-Beitrag führte, in dem es um Schreibratgeber ging. Irgendwie hat mich das Buch sofort angesprochen. Als ich gesehen habe, dass das ebook nur 99 Cent kostet, habe ich es gekauft. (Allerdings hätte ich nach der Leseprobe auch mehr bezahlt. Ich weiß, blöder Fehler aus Lesersicht so etwas zu erwähnen.)Das ist kein Schreibratgeber wie jeder andere. Es gibt feste Regeln beim schreiben. Rechtschreibung und Grammatik sowieso, aber auch zum Stil und zum Plot. Genau darum geht es hier aber höchstens mal ganz nebenbei am Rande. Viel mehr geht es darum die Sachen, die jeder machen kann, wie er will, zu verbessern. Die Autorin lebt vom Schreiben, was ein regelmäßiges Publizieren voraussetzt. Von daher ist es nur natürlich, dass sie sich über Schnelligkeit extreme Gedanken macht. Aber es geht dabei auch und vor allem um Qualität.Es geht, um Ideen und Gedankenspiele, die einen riesigen Unterschied machen. Ich selbst schreibe eigentlich meistens drauf los. Nach und nach habe ich mehr angefangen zu plotten. Aber irgendwie ziehe ich es nie richtig durch. Schon beim Lesen, habe ich mich selbst hinterfragt und viel dazu gewonnen. Und ich werde viele Techniken auf jeden Fall ausprobieren. Während des Lesens hatte ich nie das Gefühl belehrt zu werden. Der Ton war sehr freundschaftlich. Das Ebook enthält lauter Tipps um den eigenen perfekten Weg zu finden, aber keine strikten Anweisungen.Das Buch hat mal wieder meine Sehnsüchtige gewünscht hauptberuflich zu schreiben. Ich studiere, was mir wohl mehr freie Zeiteinteilung lässt als manch Berufstätigen, aber trotzdem bleibt oft nicht mehr viel übrig zwischen Seminararbeiten, Klausuren und allgemeinen Lernen. Das soll aber kein Gejammer sein. Ich komme darauf zu sprechen, weil ich viel der Tipps auch versuchen will für die Uni anzuwenden. Ich glaube, dass sich einiges übertragen lässt, um effizienter zu sein.(Nur leider kann man kein Kapitel aus Uni-Büchern ganz streichen, wenn sie langweilig sind.)Insgesamt:Ein sehr gutes Buch, das man relativ problemlos lesen kann, auch wenn man nur Schulenglisch beherrscht. Ich empfehle es jeden, der gerne schreibt.

    Mehr