Rachel Bertsche MWF Seeking BFF

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MWF Seeking BFF“ von Rachel Bertsche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • MWF seeking BFF von Rachel Bertsche.

    MWF Seeking BFF
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. March 2013 um 19:35

    Rachel Bertsche zieht mit ihrem Ehemann von New York nach Chicago und eigentlich ist sie dort glücklich, würde sie nicht ihre besten Freundinnen so vermissen. Da ein Umzug zurück nach New York für das Paar nicht in Frage kommt, macht sich Rachel nun auf die Suche nach neuen besten Freundinnen… Mit viel Humor und Selbstironie schreibt Rachel Bertsche über ein Jahr voller potentieller bester Freundinnen. Da darunter auch einige Nieten sind, hat man als Leser immer wieder was zu lachen. Man lernt an der Seite von Rachel die Frauen Chicagos kennen und lieben, die selbstsicher, unabhängig und auch ein bisschen einsam sind, und freut sich jedes Mal, wenn die Autorin wieder eine neue Bekanntschaft macht. Ein typisches Glücksprojekt erwartet den Leser in diesem Buch, die Autorin hat sich ein Ziel gesetzt und zieht dieses auch konsequent durch, obwohl sie schon Anfang des Jahres ihren neuen Freundinnen-Kader zusammen hat. Trotzdem bleibt man als Leser neugierig darauf, wie diese Bekanntschaften sich entwickeln mögen und ob Rachels Suche am Ende ein voller Erfolg wird. Zudem darf man sich inspiriert fühlen, selbst die Fühler auszustrecken, ob man nun einen gut bestückten Freundeskreis hat oder nicht. Denn dieses Buch erinnert daran, wie viele einzigartige und liebenswerte potenzielle Freundinnen da draußen in Deiner Stadt auf Dich warten. Man kann dieses Buch gut in einem Rutsch durchlesen, denn Rachel Bertsche ist eine sympathische junge Frau, mit ihren Macken, aber oder vielleicht gerade deshalb so liebenswert. Manchmal fährt sie die Krallen aus und lästert freudig darauf los, wenn es darum geht ein besonders merkwürdiges Treffen aufzuarbeiten, aber öfter noch ist sie freundlich, offen und liebenswert. So dass man sie gerne bei ihren Bemühungen unterstützen möchte, und sei es nur indem man ihr Buch liest. Ein Glücksprojekt nach bekanntem Schema, das es schafft seine Leser zu inspirieren und mitzureißen.

    Mehr
  • Rezension zu "MWF Seeking BFF" von Rachel Bertsche

    MWF Seeking BFF
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. December 2012 um 05:41

    Rachel Bertsche zieht mit ihrem Ehemann von New York nach Chicago und eigentlich ist sie dort glücklich, würde sie nicht ihre besten Freundinnen so vermissen. Da ein Umzug zurück nach New York für das Paar nicht in Frage kommt, macht sich Rachel nun auf die Suche nach neuen besten Freundinnen… Mit viel Humor und Selbstironie schreibt Rachel Bertsche über ein Jahr voller potentieller bester Freundinnen. Da darunter auch einige Nieten sind, hat man als Leser immer wieder was zu lachen. Man lernt an der Seite von Rachel die Frauen Chicagos kennen und lieben, die selbstsicher, unabhängig und auch ein bisschen einsam sind, und freut sich jedes Mal, wenn die Autorin wieder eine neue Bekanntschaft macht. Ein typisches Glücksprojekt erwartet den Leser in diesem Buch, die Autorin hat sich ein Ziel gesetzt und zieht dieses auch konsequent durch, obwohl sie schon Anfang des Jahres ihren neuen Freundinnen-Kader zusammen hat. Trotzdem bleibt man als Leser neugierig darauf, wie diese Bekanntschaften sich entwickeln mögen und ob Rachels Suche am Ende ein voller Erfolg wird. Zudem darf man sich inspiriert fühlen, selbst die Fühler auszustrecken, ob man nun einen gut bestückten Freundeskreis hat oder nicht. Denn dieses Buch erinnert daran, wie viele einzigartige und liebenswerte potenzielle Freundinnen da draußen in Deiner Stadt auf Dich warten. Man kann dieses Buch gut in einem Rutsch durchlesen, denn Rachel Bertsche ist eine sympathische junge Frau, mit ihren Macken, aber oder vielleicht gerade deshalb so liebenswert. Manchmal fährt sie die Krallen aus und lästert freudig darauf los, wenn es darum geht ein besonders merkwürdiges Treffen aufzuarbeiten, aber öfter noch ist sie freundlich, offen und liebenswert. So dass man sie gerne bei ihren Bemühungen unterstützen möchte, und sei es nur indem man ihr Buch liest. Ein Glücksprojekt nach bekanntem Schema, das es schafft seine Leser zu inspirieren und mitzureißen.

    Mehr