Rachel Caine

 4,2 Sterne bei 1.537 Bewertungen
Autorin von Verfolgt bis aufs Blut, Der letzte Kuss und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rachel Caine

Rachel Caine ist das Pseudonym der US-amerikanischen Autorin Roxanne Longstreet Conrad. Conrad wurde 1962 geboren und betätigt sich in den Genres Science Fiction, Fantasy, Mystery, Thriller und Horror. Unter dem Pseudonym Julie FOrtune verfasst sie außerdem Romane zu Fernsehserien. Caine wuchs in Texas auf, ging auf die Socorro High School in El Paso und studierte anschließend an der Texas Tech University BWL und Buchhaltung und schloss dort 1985 mit einem Bachelor ab. Bereits seit 1990 veröffentlicht sie regelmäßig Kurzgeschichten. Sie lebt in Nord-Texas zusammen mit ihrem Ehemann und einer Katze und bezeichnet sich selbst als »fernsehsüchtig«. Irisches Guinness bevorzugt sie im Gegensatz zu amerikanischem. Ihre Werke entstehen in einem Coffeeshop bei Caramel Macchiato und Musik. Caines bekanntesten Serien sind »Die Wetter-Wächter«, auf deutsch erschienen im Festa Verlag sowie »Haus der Vampire«, auf deutsch erschienen im Arena-Verlag.

Alle Bücher von Rachel Caine

Cover des Buches Verfolgt bis aufs Blut (ISBN: 9783401063607)

Verfolgt bis aufs Blut

 (310)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Der letzte Kuss (ISBN: 9783401063614)

Der letzte Kuss

 (214)
Erschienen am 15.06.2009
Cover des Buches Rendezvous mit einem Unbekannten (ISBN: 9783401063621)

Rendezvous mit einem Unbekannten

 (162)
Erschienen am 01.01.2010
Cover des Buches Ball der Versuchung (ISBN: 9783401064710)

Ball der Versuchung

 (129)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Der Nacht geweiht (ISBN: 9783401065861)

Der Nacht geweiht

 (94)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Die Angst schläft nie (ISBN: 9781503900400)

Die Angst schläft nie

 (85)
Erschienen am 09.01.2018
Cover des Buches Schwur für die Ewigkeit (ISBN: 9783401066370)

Schwur für die Ewigkeit

 (78)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Bittersüßer Verrat (ISBN: 9783401502182)

Bittersüßer Verrat

 (63)
Erschienen am 01.01.2012

Interview mit Rachel Caine

Beschreibung

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Rachel Caine

Cover des Buches Die Angst schläft nie (ISBN: 9781503900400)schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Die Angst schläft nie" von Rachel Caine

Psychothriller über die Ängste einer Mutter, der zunächst etwas auf der Stelle tritt, aber am Ende an Fahrt aufnimmt und die Spannung deutlich steigern kann.
schnaeppchenjaegerinvor 3 Monaten

Gina Royal lebte als Hausfrau und Mutter neun Jahre lang ein beschauliches Leben an der Seite ihres Ehemanns Melvin Royal. Als dieser durch einen Zufall als skrupelloser Serienmörder überführt wird, wird Gina zunächst der Beihilfe beschuldigt, aber letztlich freigesprochen. Sie hatte all die Jahre nichts von dem Doppelleben ihres Ehemanns gewusst. Die Öffentlichkeit sieht dies anders und verurteilt Gina als "Melvins kleine Helferin". Gina flüchtet daraufhin nach Kansas, um zusammen mit ihren beiden Kindern Lily und Brady ein neues Leben zu beginnen. Sie verwischen ihre Spuren und wechseln ihre Identitäten bis sie sich a, Stillhouse Lake in Tennessee so sicher und wohl fühlen, um dort als Gwen Proctor mit den Kindern Lanny und Connor ein neues Leben zu beginnen. Doch ihre Sicherheit ist trügerisch. Die Vergangenheit scheint Gwen einzuholen, als in dem See eine Leiche gefunden wird, die nach dem Muster ihres Ex-Mannes getötet wurde. 

"Die Angst schläft nie" ist ein Psychothriller, der von den Ängsten einer Mutter handelt, die sich verfolgt fühlt und in Sorge um ihre Kinder ist. Die Vorsichtsmaßnahmen, die sie zum Schutz trifft, sind enorm und werden mit einem großen Aufwand betrieben. Die Kinder hatten deshalb bisher keine Möglichkeit sich nach "dem Ereignis" irgendwo heimisch zu fühlen und sehnen sich nach Beständigkeit. 

Der Roman ist aus der Perspektive von Gwen beschrieben, so dass man sich gut in ihre Situation versetzen und ihre Paranoia nachvollziehen kann. Sie vertraut niemandem und ist deshalb weitgehend auf sich selbst gestellt. Erst in Stillhouse Lake kann sie sich öffnen und findet in einem Außenseiter einen Freund, dem sie sogar ihre Kinder anvertraut. 

Gwen ist Bedrohungen von Internettrollen ausgesetzt, was zunimmt, als die erste Leiche im See nahe ihres Anwesens gefunden wird. Dabei ist sie wie man selbst als Leser unsicher, ob die Gefahr von ihrem Ex-Mann ausgeht, der im Todestrakt aus dem Gefängnis die Fäden ziehen könnte oder ob es Angehörige der Opfer sind, die Gwen und ihre Kinder ausfindig gemacht haben und auf Rache sinnen. 

Gwen ist eine Kämpfernatur, die seit der Verhaftung ihres Mannes und ihrem eigenen Gefängnisaufenthalt eine Wandlung durchgemacht hat und weitaus stärker als die alte Gina Royal ist, die naiv ihrem Ehemann vertraute und offenbar keine Anzeichen seines Doppellebens erkannte oder erkennen wollte. Dennoch empfand ich es als unerträglich, wie andere Menschen Gina als Ex-Frau eines Serienmörders verurteilen und ihr das Leben zur Hölle machen.

Die Spannung de Psychothrillers ist lange auf einem gleichbleibenden mittlerem Niveau, da sich an der Situation um die Ängste und Drohungen nicht viel ändert. Auch schon vor dem Auffinden der ersten Leiche in Stillhouse Lake war Gwen in Sorge und fühlte sich nie wirklich sicher. Als die Gefahr jedoch akut wird, nimmt die Geschichte am Ende an Fahrt auf und auch die Spannung kann in typischer Thrillermanier noch gesteigert werden.  Auch wenn sich Gwens Sorgen um ihre Kinder wiederholen und die Dynamik des Thrillers durch ihre Melodramatik etwas gebremst wird, ist die Geschichte grundsätzlich spannend und authentisch beschrieben. Noch besser hätte mir der Roman gefallen, wenn er am Ende zu einem Abschluss gefunden hätte und nicht den Auftakt einer Buchreihe darstellen würde, in der Gwen weiterhin nicht zur Ruhe kommt und unter Ängsten, Hass und Bedrohungen zu leiden hat.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Verfolgt bis aufs Blut (ISBN: 9783401063607)Jen_loves_reading_bookss avatar

Rezension zu "Verfolgt bis aufs Blut" von Rachel Caine

Hat Spaß gemacht!
Jen_loves_reading_booksvor 3 Monaten

Haus der Vampire - Rachel Caine

Band1: Verfolgt bis aufs Blut


Kurz-Meinung:


Dieses Buch ist die Nr. 5 aus meinem #21für21 ( #21für2021) SuB-Stapel und hat mich mehr als überrascht. Die Protagonistin schliesst man sofort ins Herz, die Story ist nicht zu schmalzig. Die Atmosphäre und das Setting haben mir auch sehr gefallen. Der Erzählstil ist schnell und die Story sehr actionlastig. Der Schreibstil ist sehr schlicht und flapsig gehalten und damit schnell und flüssig zu lesen. Obwohl das Buch eher für ( weibliche) Jugendliche angelegt ist, hatte auch ich meinen Spaß. Band 2 liegt schon bereit und da die Reihe 10 Bände hat, werde ich mich wohl noch ein wenig in Morganville aufhalten.


Fazit:

Man sieht mal wieder, das es sich lohnt, mal über den Tellerrand zu schauen und Bücher zu lesen, um die man für gewöhnlich einen Bogen macht. Hier wurde ich kurzweilig gut unterhalten. Allerdings Reihe ist schon etwas älter und die meisten Bände gibt es nur noch gebraucht.


Empfehlung:

Für alle Fans von Jugend-Fantasy geeignet. 


Von mir gibt es:

5 von 5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Still ruhen die Toten (ISBN: 9782496702347)S

Rezension zu "Still ruhen die Toten" von Rachel Caine

Hat mir nicht gefallen
Simone_081vor 3 Monaten

"Still ruhen die Toten" ist für mich einer der schlechtesten Thriller, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Ein Grund ist vielleicht der, dass dies mein erster Roman aus dieser Reihe um Gwen Procter war und ich die Vorgängerbände nicht kenne. Wer diesen Roman lesen möchte, dem empfehle ich, die Vorgänger unbedingt zu lesen, da man sonst doch ab und zu Probleme hat, alles zu verstehen.

Das ist allerdings nicht der einzige Grund, warum mir dieser Thriller nicht gefallen hat. Die Autorin hat versucht, iso ziemlich alles unterzubringen, was ihr eingefallen ist: Lesbischer Teenager, Entführung, Drogen, Kleinstadtmafia, Sekte, Erpressung, Morde, Folter, Party mit schlechtem Ausgang usw. Das ist einfach alles zu viel des Guten und nicht mehr glaubwürdig. Alles wirkt irgendwie künstlich aufgebläht und auf Effekthascherei aus. Als Leser fühlt man sich nicht ernst genommen.

Was auch wieder einmal sehr auffällig ist, ist das "Amerikanische" an diesem Roman, vor allem in Form von überbehüteter Kinder und enormer Waffengewalt. Überhaupt hat jeder in diesem Roman mindestens eine Waffe, mit der er nach Belieben in der Gegend herumschießt.

"Still ruhen die Toten" konnte mich nicht überzeugen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks