Rachel Caine Bittersüßer Verrat

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(28)
(18)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bittersüßer Verrat“ von Rachel Caine

In Morganville scheinen sich die Wogen zu glätten. Nachdem sie Bishop besiegt hat, übernimmt Amelie wieder die Macht über die Stadt der Vampire. Und Claire und ihre Freunde können endlich wieder in den Alltag zurückkehren. Doch da taucht plötzlich Kim auf. Sie drängt sich in die Clique und droht das empfindliche Gleichgewicht zwischen Menschen und Vampiren zu zerstören. Als sie auch Shane schöne Augen macht, schreitet Claire zur Tat und macht eine folgenschwere Entdeckung: Kim plant einen unverzeihlichen und tödlichen Verrat an den Vampiren.

Wieder ein spannender Band der Reihe

— Feni

Ich liebe diese Reihe

— ReaderButterfly

Die Reihe ist durchweg, Band für Band, in sich spannend. Jedes Band hat das Potenzial für sich zu stehen, in sich geschlossen. 1++

— Krissie

Stöbern in Jugendbücher

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein Klassiker mit einer nach wie vor wichtigen und aktuellen Thematik.

Niccitrallafitti

Illuminae

Unfassbar gut! Ich bin mega gespannt, wie es weitergeht! Wirklich, wirklich lesenswert!!

Leoniexoxoxo

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

ein wundervoller Roman über Liebe, Freundschaft und das Schicksal.

Simona1277

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Das Netz aus Lügen, Intrigen, und gefährlichen (Halb- und) Nichtwissen packt einen unglaublich. Freu mich auf Band 2 im Herbst 2018

Isadall

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Fantastisches Finale der Juwel-Reihe! Bin total begeistert.

selima7102

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Ein wunderbares Buch mit einer tollen Botschaft dahinter! Sehr schön gestaltet und empfehle ich gerne weiter:)

12Andrea91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ich liebe diese Serie

    Bittersüßer Verrat

    Letanna

    28. December 2013 um 11:53

    Nachdem der Vampir Bishop besiegt wurde, ist es fast ruhig geworden in Morganville, aber nur fast.  Die alljährliche Theateraufführung der Menschen und Vampire sorgt für Wirbel in der Stadt. Und da ist auch noch Kim, Shanes Ex, die sich in die Clique drängt und für sehr schlechte Stimmung sorgt. Nicht nur das, sie scheint etwas wirklich Großes gegen die Vampire zu planen, was die Gemeinschaft in Morganville in große Gefahr bringt. Ich liebe diese Serie wirklich sehr, hinke aber etwas hinter her mit dem Lesen, denn mittlerweile sind schon insgesamt 10 Teile dieser Serie erschienen und ich bin erst beim 7. Teil. Ich war wirklich gespannt wie es in Morganville weitergeht, jetzt wo Bishop besiegt wurde. Die Autorin hat sich wieder einiges einfallen lassen, es bleibt sehr spannend. Insgesamt ist es wieder sehr rasant zu, was ich sehr mag. Die Serie zeichnet sich vor allem durch die wirklich schrägen und ungewöhnlichen Charaktere aus, diese sind alles andere als gewöhnlich. Obwohl die Vampire hier alles andere als liebenswert sind, gibt es durchaus welche, die mir auf ihre spezielle Art sympathisch sind. Zwischen Claire und Shane läuft alles perfekt, aber zwischen Eve und Micheal wird es dieses Mal etwas schwieriger, das erste Mal seit er ein Vampir ist. Für Quereinsteiger ist dieser Teil auf jeden Fall nicht geeignet, man sollte bei dieser Serie auf jeden Fall mit dem 1. Teil anfangen, sonst entgeht einem einfach zu viel. Eine wirklich geniale Fortsetzung.

    Mehr
  • Toller siebter Teil, aber mit kleinen Schwächen

    Bittersüßer Verrat

    leseratte69

    01. May 2013 um 19:57

    Morgenville erholt sich so langsam wieder von den Schäden, die der Kampf der Vampire und das Unwetter angerichtet haben. Es läuft für Claire und ihre Freunde im Moment alle ziemlich ruhig. Claire ist offiziell zu ihren Eltern gezogen, um die Wogen ein wenig zu glätten. Doch die meiste Zeit verbringt sie weiterhin im Glass House. Doch die Ruhe dauert nicht all zu lange. Die Computermanifestation Ada, die ganz Morganville unter ihren Fittichen hat, so wie die Kontrolle über die geheimen Portale, trachtet Claire nach dem Leben. Sie  ist auf Claire eifersüchtig, weil diese so viel Zeit mit ihrem Erschaffer Myrnin verbringt. Zeitgleich taucht in der Stadt eine alte Schulkameradin von Eve auf, Kim. Diese macht sich ohne Unterlass an Shane ran, was Claire ziemlich eifersüchtig werden lässt. Noch ahnt keiner das Kim einen ganz miesen Plan ausgeheckt hat, der die ganzen Bewohner der Stadt , vor allen die Vampire , in größte Gefahr bringen kann. Und wieder steht Claire und ihre Truppe vor einer neuen Herausforderung. Meine Meinung Der siebte Teil der Serie hat mich auch begeistert, wenn auch teilweise ein paar Schwächen vorhanden waren. Es dauerte ein wenig bis die Handlung in Gang kam. Trotzdem sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Haus der Vampire" von Rachel Caine

    Bittersüßer Verrat

    Shiku

    11. February 2013 um 09:31

    Die Rezension enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden. ____________________ Eigentlich besteht ja Grund zur Hoffnung: Nachdem die Dinge sehr, sehr schlecht für Morganville standen, ist die Gefahr vorerst gebannt und es könnte sogar sein, dass sich die Situation für die Menschen vor Ort deutlich bessert. Alles in Ordnung also? Wohl kaum. Manche Menschen wollen die Gelegenheit nutzen, um sich an den Vampiren mit Gewalt zu rächen, und noch sind längst nicht alle Probleme beseitigt, die einst bestanden. Wie kann man bei einem Zusammentreffen von Menschen, Vampiren und Quasi-Geistern auch nur hoffen, dass alles harmonisch vonstattengeht? Auch privat hat Claire mal wieder mit einer kleinen Krise zu kämpfen, nämlich als Eve die charismatische Kim kennenlernt, welche nach und nach Claires Platz als beste Freundin einzunehmen droht. - Nach sechs Bänden einer Reihe weiß man ja eigentlich, was man erwarten sollte und „Bittersüßer Verrat“ erfüllt diese Erwartungen wieder vollkommen. Das fängt natürlich bei Rachel Caines locker-flockigen Schreibstil an, der nur selten durch unnötige Anglizismen in der Übersetzung negativ auffällt. (Den Begriff „Bro“ hab ich nämlich noch nie jemanden benutzen hören – außer bei „How I Met Your Mother“.) Es ist also wie immer ein schnell weggelesenes Buch, das aber, im Gegensatz zu den Vorgängern, wieder weniger spannend ist. Immerhin herrscht momentan auch kein kleiner Krieg, sondern nur der ganz alltägliche Wahnsinn. Dass es deswegen nicht langweilig wird, zeigt sich eigentlich relativ schnell – mal abgesehen von der beste-Freundin-Problematik warten aufmüpfige Vampire, rachesüchtige Computergeister und noch etwas, mit dem ich so nicht gerechnet hatte, auf uns – wie sollte das nicht gut unterhalten können? Immerhin fällt wie immer alles auf Claire und ihre Freunde zurück; kommt halt davon, wenn man sich gegen Vampire zur Wehr zu setzen weiß. Am Ende sind noch immer genügend Probleme übrig, um auch für den nächsten Band mindestens genauso viel Spaß zu versprechen, nicht zuletzt weil Morganville einmal mehr Veränderung aufgezwungen wird. Dass dann alles passieren kann, sollten wir mittlerweile ja gelernt haben. Charakterlich gibt es wenige Überraschungen; Shane und Claire sind „stabil“ wie immer, sowohl was sie selbst als auch ihre Beziehung angeht. Natürlich ist da mal der eine oder andere Zweifel, aber die beiden sind alles andere als perfekt, und anders wäre das auch eher unzufriedenstellend. Ein wenig mehr kriselt es bei Michael und Eve, deren Beziehung beinahe von Anfang an unter einem schlechteren Stern stand, wobei ich das Verhalten der drei ihrem vampirischen Kumpel gegenüber manchmal ein wenig harsch finde. Er gibt sich ja Mühe, ist letzten Endes aber ein Vampir. Dass man sich an deren Macken gewöhnen kann, sollten sie gelernt zu haben, stattdessen verlangen sie von ihm, seine vampirischen Seiten beinahe vollkommen zu verdrängen – nicht fair in meinen Augen. Am meisten nervt aber – nicht nur in dieser Hinsicht – Eve. Bisweilen ist die Gute ziemlich cool drauf, die meiste Zeit aber neigt sie zum Hysterischen und sieht eher sich im Mittelpunkt. Das Resultat: Ihre Freunde werden vor den Kopf gestoßen. Da das nun seit mehreren Bänden hin und her geht, gebe ich an dieser Stelle einfach mal die Hoffnung auf, dass wir jemals wirkliche Freunde werden; es macht auch nichts, solange die anderen noch da sind und auch Charaktere wie Myrnin ihre Auftritte haben. (Außerdem ist sie ja nicht die größte Nervensäge; dieser Titel geht dieses Mal an Kim.) Gibt’s sonst noch was zum Buch zu sagen? Nö. Es ist solide Rachel-Caine-Unterhaltung und wer damit bisher gut gefahren ist, wird das auch weiter tun. Mehr muss man dann eigentlich auch nicht wissen. - „Bittersüßer Verrat“ ist ein Buch der „Haus der Vampire“-Reihe wie viele anderen auch – das heißt gute Unterhaltung mit vielen Lachern und einer interessanten, wenn in diesem Fall auch nicht übermäßig spannenden Handlung, soliden Charakteren und Problemen im Übermaß. Wer bisher Spaß an der Reihe hatte, wird auch dieses Buch genießen können.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Besessene" von S.B. Hayes

    Die Besessene

    Daniliesing

    Stellt euch vor, plötzlich taucht jemand in eurem Leben auf und will euch alles nehmen, was euch wichtig ist! So ergeht es der Hauptfigur Katy im mitreißenden Psychothriller "Die Besessene" von S.B. Hayes. Es ist ein Jugendbuch, das es wirklich in sich hat und einen mit jeder Seite mehr in seinen fesselnden Bann zieht! Wir suchen zusammen mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag 25 Testleser! Mehr zum Inhalt: Wer ist die geheimnisvolle Genevieve, die wie aus dem Nichts in Katys Leben tritt und alles an sich reißen will, was Katy etwas bedeutet? Die sich kleidet wie Katy, deren beste Freundinnen umgarnt und selbst vor Katys Freund Merlin nicht haltmacht? Schnell ist klar: Genevieve scheint besessen von dem Gedanken, Katys Leben zu zerstören. Doch während Genevieve offenbar bestens über Katy Bescheid weiß, hat diese nicht die leiseste Ahnung, mit wem sie es zu tun hat. Sie beginnt nachzuforschen und stößt auf eine Wahrheit, die ihr Leben schlagartig verändert ... --> Leseprobe zum Buch Möchtet ihr rausfinden, wie es Katy weiter ergeht und was es mit der unfassbaren Wahrheit auf sich hat, auf die sie im Buch stößt? Dann macht bei dieser Leserunde mit und bewerbt euch als Testleser, wenn ihr Lust auf den Austausch mit anderen Lesern und das Schreiben einer Rezension am Ende habt. Wenn ihr eins der 25 Testleseexemplare gewinnen möchtet, beantwortet bitte bis spätestens 05. September 2012 folgende Frage: Wie würdet ihr reargieren, wenn jemand versucht eure Freunde oder euren Partner zu umgarnen und euch diese sogar wegzunehmen? Was macht man wohl in einer solchen Situation?

    Mehr
    • 585
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks