Rachel Caine Flirt mit der Unsterblichkeit

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(25)
(9)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flirt mit der Unsterblichkeit“ von Rachel Caine

Claire kehrt Morganville den Rücken, wenn auch nur für ein paar Tage - ihr Vampir-Mitbewohner Michael gibt ein Konzert in Dallas und seine Freunde dürfen ihn begleiten. Doch der Roadtrip in die Freiheit wird schnell zum Albtraum, denn außerhalb der Stadtgrenzen gilt ein gefährliches Gesetz: Die Vampire, die dort leben, dürfen tun und lassen, was sie wollen. Reichen Michaels Kräfte aus, um Claire zu beschützen?

Grossartig

— ReaderButterfly

Die Reihe ist durchweg, Band für Band, in sich spannend. Jedes Band hat das Potenzial für sich zu stehen, in sich geschlossen. 1++

— Krissie

Stöbern in Jugendbücher

Herrscherin der tausend Sonnen

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

Lena_AwkwardDangos

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Starke Geschichte,welche mich zu Tränen gerührt hat.

Ecochi

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Einfach zu lesen, jedoch kaum neue Ideen. Guter Bezug zu den restlichen Büchern von Rick Riordan.

JuliaAndMyself

Constellation - Gegen alle Sterne

Gute Story, blasse Charaktere.

Sylinchen

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Faszinierendes japanisches Setting - aber zu viele Figuren und zu emotionslos erzählt.

ConnyKathsBooks

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Schade, für meinen Geschmack zu oberflächlich und zu viele Wiederholungen. Ich hatte mehr erwartet.

DeansImpala

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller achter Teil der Reihe

    Flirt mit der Unsterblichkeit

    leseratte69

    03. May 2013 um 19:59

    Endlich haben Claires Eltern eingesehen, dass es für ihre Tochter besser ist, wenn sie wieder im Glass House, bei ihren Freunden wohnt. Nun sind die vier wieder vereint. Michael bekommt von einer Plattenfirma das Angebot eine Demo Tape aufzunehmen und soll sogar dafür nach Dallas fahren. Wieder erwartend dürfen auch Claire ,Eve und Shane mit fahren . Sie freuen sich alle auf ein paar tolle Tage in Dallas. Doch die Freude wird getrübt, als sie einen Aufpasser aufs Auge gedrückt bekommen. Bei diesem handelt sich es um keinen Anderen, als Oliver. Die Vier nehmen sich vor, das Beste daraus zu machen. Als sie auf der Reise eine Rast in dem kleinen Städtchen Durram machen, geraten sie unverschuldet mit den ortsansässigen Rowdies aneinander. Es geht letztendlich soweit, dass diese ihr Leben bedrohen und Eves geliebtes Auto in Brand stecken. Aber das ist erst der Anfang. Denn als sie aus der Stadt fliehen, treffen sie auf viele infizierte Vampire, die ziemlich durstig sind. Wie kann das sein ? Denn außerhalb von Morganville, dürfte es keine Vampire geben. Und ehe sie sich versehen, sitzen sie in der Falle. Wären sie doch besser mal in Morgenville geblieben. Meine Meinung Wieder eine gute Fortsetzung der Serie. Schön geschrieben wie schon die Vorgänger und spannend wie immer. Ein echtes muss für Vampirfans.

    Mehr
  • Rezension zu "Flirt mit der Unsterblichkeit" von Rachel Caine

    Flirt mit der Unsterblichkeit

    Shiku

    15. February 2013 um 08:36

    Die Rezension enthält Spoiler zu den vorherigen Bänden. 4,5 ______________ Endlich in Freiheit! Gut, ganz so goldig wirkt die Zukunft doch nicht, aber immerhin: Claire und ihren Freunden wird es erlaubt, Nicht-Morganville-Luft zu schnuppern. Da ein Manager auf Michael und seine Musik aufmerksam wurde, soll er für ein paar Tage für Aufnahmen nach Dallas und Claire, Shane und Eve ist es erlaubt, ihn zu begleiten. Doch ganz so toll, wie das klingt, ist es nicht: Zum einen werden sie von Oliver begleitet, zum anderen wären sie nicht sie, wenn alles glattlaufen würde. Schon unterwegs geraten die vier in mächtigen Ärger, der sich mit der Zeit immer mehr verschlimmert und das Ziel Dallas in weite Ferne rücken lässt. Morganville mag übel sein, aber dort gibt es für die Vampire wenigstens Regeln; außerhalb … nicht. - Man, was für ein Roadtrip! Da denkt man, dass unsere werten Protagonisten schon mächtig in der Klemme saßen, da kommt Rachel Caine mit neuen Hürden daher, die für uns sicherlich erfreulicher sind als für die Charaktere. Ich hatte meinen Spaß, für Claire & Co. lief es einfach beschissen. Dabei startet das Ganze eigentlich ziemlich gut. Claire wächst mit ihren Aufgaben, was schon zu Beginn des Buches sehr deutlich gemacht wird – die Zeiten, in denen sich der junge Neuankömmling vor Monica versteckte, sind längst vorbei. Nun kann sie ihr gar Paroli bieten und ich muss offen zugeben, dass ich mich in diesem Band wieder ein bisschen in sie verliebt habe. Unser Nesthäkchen wird erwachsen und das ist schön zu beobachten. Wenn Shane dann auch noch für unkitschige Romantik sorgt, die trotzdem den einen oder anderen Seufzer wert ist, könnte ich ja kaum glücklicher sein – gebt mir ein Buch, in dem das die ganze Zeit so läuft und ich würde es zufrieden lesen. Natürlich darf die hier gebotene Portion Myrnin nicht fehlen, der sich hier auch mal eine Umarmung verdient hat. Ohnehin scheint dieser Band wesentlich emotionaler zu sein als sonst, was ich aber vollkommen begrüße – Rachel Caine hält die Balance, so dass das Buch weder zu tränenreich noch lächerlich oder gar langweilig ist. Wie gesagt: Dieser Roadtrip hat einiges zu bieten! Von amüsanten Kabbeleien in Morganville über spontanen Ärger mit Schlägern ohne großen IQ außerhalb der Stadt bis hin zum Vampir-Notfall vielerlei Art inklusive Sonnenstunden für Michael. Klingt alles zusammen ein bisschen schmerzhaft? Ist es auch, und deswegen konnte ich das Buch ja so wunderbar genießen. Da die Charaktere von einem Schlamassel zum nächsten geschickt werden, kann es auch gar nicht langweilig werden; zumal einige Verbündete jeden Moment die Seiten wechseln könnten, Aufmerksamkeit ist also erfordert! Nebenbei gibt’s auch noch ein paar kleine Enthüllungen, die sich so teilweise schon angekündigt haben, aber man kriegt es ja gerne noch einmal bestätigt. Haben wir damit alles? Ich denke schon. „Flirt mit der Unsterblichkeit“ ist – trotz des unschönen Titels – eindeutig eines der besten Bücher der Reihe bisher, und das liegt nicht nur am Tapetenwechsel. - Spiel, Spannung, Spaß – nein, ich meine nicht das Ü-Ei, sondern tatsächlich „Flirt mit der Unsterblichkeit“, das mit einer wunderbaren Entwicklung seitens Claire, ein bisschen Romantik, vor allem aber viel vampirischer Action außerhalb Morganvilles überzeugt. Da wird Rachel Caine es schwer haben, dass die weiteren Bücher auch so gut werden!

    Mehr
  • Rezension zu "Flirt mit der Unsterblichkeit" von Rachel Caine

    Flirt mit der Unsterblichkeit

    mausispatzi2

    01. September 2012 um 00:02

    Klappentext: Claire kehrt Morganville den Rücken, wenn auch nur für ein paar Tage - ihr Vampir-Mitbewohner Michael gibt ein Konzert in Dallas und seine Freunde dürfen ihn begleiten. Doch der Roadtrip in die Freiheit wird schnell zum Albtraum, denn außerhalb der Stadtgrenzen gilt ein gefährliches Gesetz: Die Vampire, die dort leben, dürfen tun und lassen, was sie wollen. Reichen Michaels Kräfte aus, um Claire zu beschützen? Autorin: Rachel Caine hat zahlreiche Romane geschrieben, darunter die Weather-Warden-Serie. Sie wurde in New Mexico geboren, arbeitete als Buchhalterin, Berufsmusikerin, Versicherungssachverständige und Unternehmerin. Sie lebt mit ihrem Mann in Texas, zusammen mit zwei Leguanen, einer Echse und einer Pantherschildkröte Lieblingsbuchstellen: Seite 133 Eve hat sich ein neues Auto gekauft....einen Leichenwagen, allerdings ist der hinten mit sitzen ausgestattet..... ....Sie sah sich nach einem Sicherheitsgurt um und schnallte sich an. Wäre doch peinlich, wenn sie bei einem Autounfall in einem Leichenwagen sterben würde. Das wäre wohl selbst für Eves Geschmack tragisch gewesen........ ....Eve stieg auf das Gaspedal und der Leichenwagen schoss nach vorne. Shane stützte sich am Armaturenbrett ab. "Wow. Schön. Ich dachte, der fährt vielleicht nur Trauerzuggeschwindigkeit oder so was." Meine Meinung: Leider ist mein achter Besuch in Morganville, bei Eve, Michael, Shane und Claire schon wieder vorbei. Es war wieder ein tolles Buch mit einer interessante Handlung. Ich liebe den Humor von allen vieren und besonders die kleinen und größeren Neckerein zwischen den Charakteren. Ich finde es so toll, wie die Jungs ihre Mädels beschützen und auch in Auswegslosen Situationen eine Lösung finden, um sie zu retten. Und davon gibt es in diesem Band so einige. Einmal angefangen zieht die Story einen in ihren Bann, man kann das Buch erst wieder weglegen, wenn man schlafen muss. Habe es an zwei Abenden verschlungen und freue mich jetzt schon auf den nächsten Band. Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Charaktere werden nicht noch einmal beschrieben, da man sie nach sieben Bänden schon sehr gut kennt. Fazit: Ich kann euch die Bücher der Haus der Vampire Reihe wirklich empfehlen, sie sind alle sehr gut!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks