Rachel Caine Ill Wind

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ill Wind“ von Rachel Caine

Joanne Baldwin is a Weather Warden. Usually, a wave of her hand tames the most violent weather. But now she's running from another kind of storm: accusations of murder. Her only hope is Lewis so Joanne and her classic Mustang are racing hard to find him - because there's some bad weather closing in fast - (Quelle:'Flexibler Einband/27.04.2011')

Eine sehr interessante und innovative Mythologie mit sympathischen Charakteren. Ein toller Auftakt für eine spannende Serie.

— tuesdayblind
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ill Wind" von Rachel Caine

    Ill Wind

    Collaroy

    26. October 2010 um 10:20

    Die Grundidee, daß es Menschen gibt, die das Wetter manipulieren und somit im Zaum halten, fand ich großartig (deswegen auch der Kauf), und die Djinn fand ich ebenfalls absolut interessant... nur leider, leider konnte ich mich mit der Hauptfigur überhaupt nicht anfreunden, und das hat mir das ganze Buch vermiest. Joanne ist viel zu sehr von sich überzeugt und findet sich viel zu cool, als daß sie wirklich realistisch rüberkommen würde. Sie bringt einen lockeren Spruch nach dem anderen, nur wirklich viel zu sagen hat sie dabei nicht; und aus der Ich-Perspektive erzählt kommt es wirklich überheblich rüber und hat mich mit der Zeit extrem genervt. Und dann scheint es, als ob jeder Typ auf sie steht... und umgekehrt. Die ersten drei Männer, von denen im Buch die Rede ist, sind bildschön: der erste war auf der Uni in sie verknallt und ist es natürlich noch (und wird nebenbei als 'mächtigster Mann der Welt' beschrieben), der zweite ist einer ihrer Vorgesetzten und liebt sie ebenfalls, und der dritte verliebt sich -natürlich- auch in sie (und es wird seitenlang beschrieben, wie unglaublich gut er aussieht). Ist ein männlicher Protagonist mal nicht strahlend schön, dann hat man es mit einem Bösewicht zu tun- ganz einfach. Die Story an sich liest sich wie ein Roadmovie und wäre möglicherweise ganz spannend, wenn sie nicht immer wieder von Rückblicken unterbrochen würde, die die Geschwindigkeit (leider) immer wieder rausnehmen und auch nicht immer wirklich für die Geschichte relevant sind (Joanne's erstes Date, dann ihr erster Kuss, dann ihr erster Sex... ja, da gibt es ein Muster). Fazit: 'Ill Weather' hat durchaus seine Höhen, ist aber im Großen und Ganzen nach Schema F gestrickt, die Charaktere wirken zu flach, und die Story bietet zu wenig Abwechslung. Gut gemeint, aber leider nur mittelmäßig gemacht. Wer ein wirklich gutes Urban-Fantasy-Buch mit einer witzigen, cleveren und selbstbewußten Heldin lesen möchte, der sollte auf jeden Fall eher zu Patricia Briggs' "Mercy Thompson"-Reihe greifen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks