Rachel Caine The Dead Girls' Dance

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Dead Girls' Dance“ von Rachel Caine

Claire has her share of challenges. Like being a genius in a school that favors beauty over brains; homicidal girls in her dorm, and finding out that her college town is overrun with the living dead. On the up side, she has a new boyfriend with a vampire-hunting dad. But when a local fraternity throws the Dead Girls' Dance, hell is really going to break loose.

Stöbern in Kinderbücher

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Charmante Szenerie und Charaktere

Lese_Hamster

Das wilde Uff, Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

Wie gewohnt eine wunderbare UFF-Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Eine monstermäßig starke und fantasievolle Geschichte von Freiheit, Mut, Miteinander, Füreinander und Verantwortung.

BookHook

Nevermoor

Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das ein zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • The Dead Girls Dance - Band 2 der Morganville Reihe

    The Dead Girls' Dance

    Naala

    16. September 2014 um 12:05

    Achtung! Hier handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe, es sind also Spoiler zum ersten Band enthalten. Für Claire und ihre Freunde gilt es nach dem großen Chaos am Ende des letzten Bandes mit den Auswirkungen zurecht zu kommen. Besonders für Shane wird es schwer sich gegen seinen Vater durchzusetzen. Als Shane auch noch bei einem toten Vampir erwischt wird, hat Claire alle Hände voll zu tun, um ihre Freunde am Leben zu halten. Nachdem der letzte Band mit einem großen Cliffhanger endete setzt der zweite Band direkt an die Ereignisse an. Claire und ihre Freunde müssen sich mit Shanes Vater und seiner Bikercrew auseinander setzen. Anschließend gerät Shane in große Probleme mit den Vampiren. Claire ist auch in diesem Band wieder voll beschäftigt. Sie ist ein wirklich beeindruckender Charakter. Sie ist mutig und manchmal vielleicht auch etwas zu vorschnell mit ihren Handlungen, aber sie setzt sich immer wieder für all ihre Freunde ein. Es ist schön zu sehen, wie die Freundschaften in diesem zweiten Teil fortgsetzt und vertieft werden. Es tauchen auch ein paar neue Charaktere auf. Sowohl Menschen, als auch Vampire, wobei mir besonders einer der Vampire gut gefallen hat, da er sehr vielschichtig zu sein scheint. Auch von Amelie, der ältesten Vampirin erfahren wir Neues. Diese ist auch mit vielen Facetten beschrieben. Es passiert einfach unglaublich viel. die Action kommt nicht zu kurz und es ist alles so spannend, dass man sich kaum traut das Buch aus der Hand zu legen. Man erfährt in diesem Band noch ein wenig mehr über die Hintergründe der Vampire. So lernt man auch wieder viel Neues. Dieses Mal ist es zwar kein wirklicher Cliffhanger, aber auch dieser Band endet mit einer Entscheidung von Claire, bei der man sofort wissen will wie es weiter geht. Die Reihe lässt sich wirklich gut und flüssig lesen und ist sehr actionreich. Trotzdem geht es aber auch ein wenig romantisch zu und das meiner Meinung nach in genau dem richtigen Ausmaß ohne kitschig zu werden. Eine absolute Leseempfehlung und am besten gleich die weiteren Bände bereit legen.

    Mehr
  • Rezension zu "The Dead Girls' Dance" von Rachel Caine

    The Dead Girls' Dance

    Bloodflower

    19. March 2010 um 19:18

    Ein gelungener zweiter Band von Rachel Caine zu den Morgenville Vampires. Dieses Mal steckt Claire richtig in Schwierigkeiten. Zwar hat sie einen Freund, und auch gute Freunde in Morganville (etwas, was sehr teuer ist, in dieser..beschaulichen..Stadt), doch als wenn die mobbende Monica nicht genug waere, machen ihr auch noch die Vampire zu schaffen. Und die Probleme fangen gerade erst richtig an...

    Mehr
  • Rezension zu "The Dead Girls' Dance" von Rachel Caine

    The Dead Girls' Dance

    Steffie220

    26. January 2010 um 21:13

    Shanes Vater kehrt nach Morganville zurück und schwört Rache. Die Vampire haben seine Tochter Alyssa auf dem Gewissen und auch der Tod seiner Frau geht auf ihr Konto. Blind vor Hass macht er sich auf einen Feldzug durch Morganville. Dabei scheint er nur auf sich bezogen zu sein und als sein eigener Sohn für seine Taten zur Verantwortung gezogen werden soll, wissen die Freunde, dass ihre Zukunft in Morganville unter keinem guten Stern steht und sie etwas gegen ihn unternehmen müssen. Der zweite Band der Morganville-Vampire-Serie schließt nahtlos an den ersten Teil an und beginnt gleich mit einer Katastrophe. Es scheint, als könnten die vier Freunde niemals ein normales Leben führen, wenn das in einer Stadt voller Vampire überhaupt möglich ist. Die Ereignisse erfordern, dass sich Eve, Michael, Shane und Claire mehr und mehr vertrauen müssen, um füreinander einzustehen. Claire sieht sich wieder einmal konfrontiert mit Amelie, der Gründerin, sozusagen der Urmutter der Vampire von Morganville. Sie hält (noch) alle Fäden in der Hand und hat viele Neider. Sie erscheint sehr rätselhaft und man erfährt immer nur Bruchstücke von ihr, so dass ihre Beweggründe, wieso sie es sich gerade zum Auftrag gemacht hat Claire zu schützen verschlüsselt bleiben und deren Geheimnisse noch einmal auf den letzten Seiten an Präsenz gewinnen. Claire selbst kann der Leser auch auf ihrem Weg zum Erwachsen werden beobachten. Es erscheint, dass sie stärker und mutiger gegenüber zum ersten Band geworden ist. Aus dem etwas schüchternen und ängstlichen Mädchen wird langsam eine selbstbewusste, junge Frau, die für ihre Freunde einsteht. Sehr offen bleibt ist die Geschichte rund um das Auftauchen von Eves Bruder. Dieser ist aus dem Gefängnis entlassen worden und taucht zu Beginn kurz auf, da er Claire beobachtet und als ein junges Mädchen tot aufgefunden wird, gerät er ins Fadenkreuz der Ermittlungen. Doch der Faden der Geschichte wird nicht weiter gesponnen, so dass es den Leser etwas unbefriedigt zurück lässt. Fazit: „The Dead Girls’ Dance“ ist eine spannende und mitreißende Fortsetzung der Morganville-Vampires-Serie. Die Freundschaft der Bewohner des Glass Houses wird vertieft und immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Einziger (kleiner) Wehrmutstropfen ist, dass mich das Einstreuen der Geschichte rund um Eves Bruder etwas unbefriedigt zurück lässt, ich aber darauf hoffe, dass es in den Folgebänden erwähnt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "The Dead Girls' Dance" von Rachel Caine

    The Dead Girls' Dance

    Eltragalibros

    24. September 2009 um 22:21

    Inhalt: The Dead Girls‘ Dance ist der zweite Teil aus Rachel Caines Reihe The Morganville Vampires. Claire und ihre Freunde müssen diesmal nicht nur mit den korrupten Polizisten und den Vampiren kämpfen, sondern auch mit Shanes Vater, der mit einer Horde Biker nach Morganville zurückgekehrt ist, um die Vampire zu vernichten. Dabei gerät sein Sohn Shane unter Verdacht einen Vampir getötet zu haben und das wird in der Stadt mit dem Tod durch Verbrennen geahndet. Meinung: Shanes Vater ist nach Morganville zurückgekehrt. Voller Hass will er die Vampire, die die Stadt regieren vernichten, denn sie sind Schuld am Tod seiner Tochter Alyssa und seiner Frau. Dabei ist er so hasserfüllt, dass er sogar auf Shanes Freund Michael losgeht, den er fälschlicherweise ebenfalls für einen Vampir hält. Claire ist sich im Klaren, dass ihre Freunde und sie auf sich allein gestellt sind, denn wer würde sich sonst schon gegen eine Gruppe mächtiger Vampire stellen und gegen Vampirjäger, die zu allem bereit sind? Seit das junge Mädchen nach Morganville gekommen ist, bemerkt Claire immer mehr, wie tief die Machtstrukturen der Vampire hier reichen. Sowohl die Polizei als auch die angesehenen – menschlichen – Familien der Stadt stehen unter dem Einfluss der Vampire und alle haben sie ein Auge auf Claire und ihre Freunde aus dem Glass House geworfen. Amelie, die Claire einigermaßen wohlgesonnen zu sein scheint, ist Herrscherin über die Vampire und die Stadt, doch ihr Handeln folgt eigenen Zielen, welches Claire nach und nach zu entschlüsseln scheint. Als dann allerdings ein Vampir, zu Tode gefoltert, entdeckt wird und Shane – Claires Freund – unter Verdacht steht und verbrannt werden soll, hängt es an seinen Freunden, ihn zu retten. Aber nicht nur das plagt Eve und Claire: Eves Bruder Jason wurde aus dem Gefängnis entlassen und ein Mädchen, das am College gearbeitet hat, wird tot aufgefunden. Claire muss in diesem Band viel Mut beweisen. Sie ist nicht mehr das verschüchterte 16 jährige Mädchen aus Band 1, welches das erste Mal von ihren Eltern getrennt ist und nicht fassen kann, dass es so etwas wie Vampire gibt. Nein, sie ist eine mutige junge Frau – selbstbewusst und stark – die für ihre Freunde einsteht und allen Schrecken ins Auge blickt. Zwar ist sie zu dem einen oder anderen Schritt gezwungen, da ihr nichts anderes übrig bleibt, doch sie scheint – so kommt es mir zumindest vor – ein besonderer Mensch zu sein, weshalb sie alle Gefahren durchsteht ohne verrückt zu werden. Der zweite Band schweißt die vier Freunde Claire, Eve, Michael und Shane enger zusammen. Sie müssen dem Tod mehr als einmal ins Auge sehen und wissen nicht, wem sie trauen können, denn sowohl Mensch als auch Vampir trachten ihnen nach dem Leben oder wollen sie für ihre Zwecke missbrauchen. Der Leser wird außerdem tiefer in die Strukturen und Machtverhältnisse von Morganville eingeführt: Auch unter den Vampiren herrschen Zwistigkeiten und die Existenz der Vampir-Stadt hat einen bestimmten Grund… Fazit: The Dead Girls‘ Dance ist ein würdiger Nachfolger von Glass Houses, der mindestens genauso spannend, wenn nicht sogar um einiges spannender ist. Claire wirkt viel erwachsener, was sicherlich ein großer Sprung ist zu ihrem vergangenen Auftreten. Dennoch passt das zu Morganville und der Situation in der sie steckt. Für Kindereien ist dort kein Platz, denn es geht um Leben und Tod. Ihre drei Freunde Eve, Michael und Shane sind die einzigen, denen sie uneingeschränkt trauen kann und die Suche nach Verbündeten gestaltet sich schwierig, denn jeder – egal ob Mensch oder Vampir – verfolgt seine eigenen Pläne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.