Rachel Corenblit

 2.3 Sterne bei 29 Bewertungen

Alle Bücher von Rachel Corenblit

Rachel CorenblitEinmal lieben geht noch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Einmal lieben geht noch
Einmal lieben geht noch
 (29)
Erschienen am 12.09.2016
Rachel CorenblitQuarante tentatives pour trouver l'homme de ma vie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quarante tentatives pour trouver l'homme de ma vie

Neue Rezensionen zu Rachel Corenblit

Neu
Buchbahnhofs avatar

Rezension zu "Einmal lieben geht noch" von Rachel Corenblit

Ging für mich leider gar nicht. Langweilig, oberflächlich...
Buchbahnhofvor einem Jahr

Der Klappentext las sich wirklich gut. ich erwartete einen lockerleichten Roman über eine knapp Vierzigjährige Frau, die auf der Suche nach der großen Liebe an die Falschen gerät. Ich erwartete Humor und einige vergnügliche Stunden. Irgendwie bekam ich das aber alles nicht, oder der Humor der Autorin trifft nur nicht meinen Humor.

Der Schreibstil ist so gar nicht mein Fall. Irgendwie wirkt es, als würde die Protagonistin, Lucie, sich permanent von außen betrachten und sich und ihr Leben beschreiben. Abgehackte Sätze, prägen dieses Buch. Emotionen, bildhafte Sprache? Alles leider Fehlanzeige. Irgendwie liest sich das Buch für mich sehr distanziert. Ich bekam keinen Zugang zu Lucie und ihren Emotionen. Hat sie überhaupt welche? Ich weiß es nicht. Was ich mitgenommen habe ist, dass die verzweifelt auf der Suche nach einem Mann ist, ihr dann aber keiner gut genug ist. Ich glaube nicht, dass sie im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durchgemacht hat.

Ich möchte euch ein Zitat zeigen, das für mich prägnant für dieses Buch ist. Emotionen? Fehlanzeige:

Zitat:
„Sie empfindet nicht viel. Keine Offenbarung, keine Krämpfe. Keine verliebte Euphorie, keine Erregung der Schleimhäute. Weder Transzendenz noch Magie. Eine Abfolge verschiedener Bewegungen.“
S. 190

Ebenso fehlte für mich der rote Faden in der Geschichte. Zum Teil wirken die Begebenheiten zusammengewürfelt und sehr überspitzt dargestellt. Mich konnte die Geschichte nicht fesseln, nicht begeistern, mich nicht zum Nachdenken anregen. Obwohl… doch… über eine Frage habe ich nachgedacht: Was wollte mir die Autorin mit dieser Geschichte sagen? Ich habe leider keine Antwort darauf gefunden.

Leider kann ich nur einen Stern vergeben, denn ich kann es euch leider nicht empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
santinas avatar

Rezension zu "Einmal lieben geht noch" von Rachel Corenblit

Mir hat es an Leichtigkeit und Humor gefehlt
santinavor einem Jahr

Inhalt

Lucie, eine Lehrerin, die langsam auf die 40 zu geht, ist auf der Suche nach dem Partner fürs Leben bisher nicht fündig geworden. Ihr neuer Plan: sie nutzt jede Möglichkeit, um einen Mann kennenzulernen und davon gibt es reichlich. Da wären die Väter ihrer Schüler, die Exmänner ihrer Freundinnen, die Singles an der Tiefkühltruhe im Supermarkt, der Vertretungsarzt, die gutgebauten Männer im Schwimmbad … da muss doch Mister Right irgendwo zu finden sein.

Gedanken zum Buch

Nach dem Lesen des Klappentextes hatte ich einen spritzigen und humorvollen Roman erwartet, allerdings spiegelt die Geschichte eher die Einsamkeit von Singles jenseits der Mitte 30 wieder und vermutlich dürften sich einige Singles auch in einer der Figuren wieder erkennen.

Jedes Kapitel ist eine in sich abgeschlossen Erzählung über einen Ort oder Zeitpunkt, an dem Lucie mit dem männlichen Geschlecht in Kontakt kommt. Stellenweise bildet sie sich ein, besser, als andere Frauen zu sein und oftmals hält sie sich zu gut für einen Mann, solange, bis sie an den einen gerät, der ihr einen Spiegel vorhält und ihr sagt, dass er lieber alleine bleibt, als sie näher kennenzulernen.

Entsprechend war mir die Protagonistin in ihrer Oberflächlichkeit sehr unsympathisch, die Geschichte selbst war viel zu schwermütig, hier hat es an Leichtigkeit und Humor gefehlt und die Handlung konnte mich nicht fesseln.

Da ich zumindest zwischendurch in einige Kapitel abtauchen konnte, die mich unterhalten haben, vergebe ich noch drei von fünf Sterne. 

Kommentieren0
0
Teilen
beautifulbookworlds avatar

Rezension zu "Einmal lieben geht noch" von Rachel Corenblit

Rachel Corenblit - Einmal lieben geht noch
beautifulbookworldvor 2 Jahren

Hallo ihr Lieben,

hier kommt nun meine Rezension zu "Einmal lieben geht noch" von Rachel Corenblit. Das Buch wurde mir vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Das Taschenbuch welches im "Penguin" Verlag erschienen ist, hat 207 Seiten. Das Cover gefällt mir von der Gestaltung her ganz gut, ist aber in meinen Augen nichts besonderes.

Nun zum Klappentext:
Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt - Prädikat "mangelhaft". Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden. Und so lässt Lucie ab sofort keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex der besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt... Wer jagt, gewinnt!

Der Klappentext hat für mich sehr vielversprechend geklungen und mich neugierig auf den Inhalt des Buches gemacht, doch leider hat es mich ein wenig enttäuscht.
Die Einführung in die Handlung fehlte für mich gänzlich und auch Spannung war für mich nicht viel vorhanden. Der Schreibstil war in meinen Augen sehr kompliziert und unflüssig. Die Charaktere waren in Ordnung und haben zumindest ein wenig Witz versprüht. Für die Handlung waren sie nicht unbedingt alle wirklich wichtig, doch sie hatten jeder seine eigenen Charakterzüge, die zumindest etwas Interessantes in die Handlung eingebracht haben.

Die Umsetzung der Idee hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, aber ich muss sagen, dass ich ein Buch in diese Richtung so noch nicht gelesen habe. Ein roter Faden fehlte mich in der Geschichte leider vollkommen und es war stellenweise schwer, der Handlung zu folgen. Auch überzeugen konnte mich die Story an sich nicht wirklich, da sie viel einfach so "dahingeplätschert" ist.

Das Ende hat mich dann noch mal enttäuscht, da es für mich nicht wirklich ein Ende gegeben hat, sondern es wirkte als wäre die Handlung einfach willkürlich abgebrochen worden. Entsprechend konnte natürlich am Anfang auch nicht klar sein, wie die Handlung zu Ende geht.

Für alle, die trotzdem einmal einen Blick reinwerfen wollen:

https://www.amazon.de/Einmal-lieben-geht-noch-Roman/dp/3328100083/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487583308&sr=8-1&keywords=Rachel+Corenblit

Liebe Grüße

Nadine

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks