Magic Academy - Die Prüfung

von Rachel E. Carter 
4,4 Sterne bei50 Bewertungen
Magic Academy - Die Prüfung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (45):
Shelly23s avatar

Eine richtig gute Fortsetzung 👍❤️

Kritisch (2):
Sylinchens avatar

Dieses hin und her zwischen den Protags war hier bisschen too much.... hatte mehr erwartet nach Band 1.

Alle 50 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Magic Academy - Die Prüfung"

Traue niemals einem Prinzen …
Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570311714
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:cbt
Erscheinungsdatum:14.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne26
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SylviaRietschels avatar
    SylviaRietschelvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Genauso spanend wie der erste Teil
    Rezension zu >Magic Academy: Die Prüfung< von Rachel E. Carter

    Nach dem wirklich fesselnden und überzeugenden ersten Band musste ich natürlich auch unbedingt den zweiten Teil lesen. Dank des wunderbar fantastischen Schreibstils war ich auch recht schnell wieder in der Geschichte gefangen und ließ die Seiten nur so dahin fliegen. Auch im weiteren Verlauf der Geschichte gefallen mir die Figuren nach wie vor sehr gut. Ich mag, dass sie sich alle treu bleiben und auch hier wieder neue Facetten ans Licht kommen. Nach so einem großen Zeitsprung haben sie sich alle weiter entwickelt - was mir besonders gut gefallen hat. Die Autorin hat ihren Charakteren auch im Folgeband wieder viel Leben eingehaucht und lässt sie stets authentisch handeln, was es mir leicht gemacht hat, mich auch weiterhin in sie hineinversetzen zu können. Das Drama um Ry und den Prinzen fand ich passend. Das Gefühlswirrwar hat dem Ganzen noch ein wenig mehr Fahrt gegeben und lässt sich auch den ein oder anderen Gefühlsliebhaber auf seine Kosten kommen.

    Die Story war wieder von Anfang an spannend. Magische Kämpfe, überraschende Wendungen, eine wunderbar ausgebarbeitete Atmosphäre, tolle Schauplätze und die toll beschriebene Magie haben den zweiten Band zu einem wahren Abenteuer gemacht und auf mich keine Sekunde lang langatmig gewirkt, sodass ich mich rundum wohl gefühlt habe und ständig wissen wollte, wie es weitergeht.

    Ich bin gespannt auf den dritten Teil!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor einem Monat
    Kurzmeinung: ..auch der zweite Teil hat mich absolut überzeugt & ich freue mich so wenn dann endlich der 3 Teil raus kommt <3
    OMG, war dieses Buch einfach geil !!

    Inhlat:

    Traue niemals einem Prinzen …
    Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt ...


    Cover:

    Das Cover finde ich wirklich schön. Gerade dieses Rot mit dem Mädchen drauf, was wirklich perfekt zu Ry passt :) Vor allem mit diesem Energie ding da drauf find ich wirklich cool :)



    Meinung:

    In diesem Buch haben wir viele neue Handlungsorte was ich wirklich sehr gut finde, man muss jedoch sagen das dieses Buch auch eine relativ große Zeitspanne von 4 Jahren umfasst :) .. Man muss jedoch sagen das mir die Zeitspanne in dem Buch an sich gar nicht so bewusst war. Irgendwie kam mir das alles viel kürzer vor, erst am Ende ist mir das dann wirklich aufgefallen durch eine Aussage von Ry. Der Schreibstil der Autorin ist natürlich wieder sehr verständlich und das Buch lässt sich wirklich gut lesen. In dem Buch selber bekommen wir ganz den ein oder anderen neuen Charakter vorgesetzt. Die mir an sich wirklich auch gut gefallen haben. Auch die sache mit den Mentoren fand ich echt cool :)..

    An vielen Stellen war das Buch echt spannend & ich mochte auch irgendwie das hin & her zwischen den Protagonisten. Diese Übungskämpfe zwischen Mentoren & Schützlingen fand ich teilweise echt mega :) .. Das Ende des Buches war wirklich echt cool & ich war dann auch froh das es dann endlich so gekommen ist. Eine Stelle an diesem Buch war echt traurig..


    Fazit:

    Ich fand das Buch einfach mega & ich freue mich wirklich sehr auf den 3 Teil – der ja Gottseidank im Oktober erscheint :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CallieWonderwoods avatar
    CallieWonderwoodvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Mochte ich ganz gerne, mehr Abwechslung als im ersten Band. Aber die Liebesgeschichte und deren Entwicklung fand ich nicht so gelungen.
    Magic Academy - Die Prüfung - Rachel E. Carter

    Traue niemals einem Prinzen …
    Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt ...
    (Klappentext)


    Es könnten Spoiler enthalten sein, da es sich hier um den zweiten Band einer Reihe handelt und sich auf Informationen und Details aus dem vorherigen Band bezieht.

    Den ersten Teil der "Magic Academy"-Reihe hat mir richtig gut gefallen und so wollte ich natürlich auch gerne wissen, wie es mit Ryiah weitergeht.
    Ryiah ist mittlerweile im zweiten Jahr in ihrer Ausbildung an der Akademie und gemeinsam mit ihren Mitschülern in der Wüstenstadt Ishir stationiert. Im Zweig der Kämpfer werden sie dort von ihrem neuen Lehrer Byron trainiert werden, dem Ryiah von Anfang ein Dorn im Auge ist und ihr das Leben dort alles andere als leicht macht.
    Gleich den Kulissenwechsel fand ich super und auch, dass mit den Mentoren für die Zweitklässler neue Nebencharaktere gab. So haben Ian, Lynn oder Loren eine größere Rolle gespielt und vor allem Ian, mit dem sich Ryiah total gut versteht.
    Ganz im Gegensatz zu Darren. Die beiden können sich direkt überhaupt nicht leiden und geraten öfters aneinander. Und auch Ryiah hat so ihre Probleme mit Darren.
    Zitat : "»Ich frage mich echt, warum es so schwer ist, mit dir befreundet zu sein.« Darren grinste wieder. »Weil wir zwei so sind, wie wir sind.«"
    Er wirkt auf Ryiah immer noch sehr arrogant, selbstgefällig und extrem ehrgeizig. Es gibt zwar schöne Momente zwischen ihnen, aber er zeigt ihr öfters die kalte Schulter und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll und wie sie zueinander stehen.
    Und leider konnte mich die Liebesgeschichte nicht wirklich überzeugen. Für mich war die Entwicklug teilweise etwas unnötig und in Bezug auf Ryiahs Gefühle recht vorhersehbar. Besonders mochte ich nicht, dass Ryiah sich eher naiv und kopflos verhält. Sie versucht gegen etwas anzukämpfen und hält es dabei gleichzeitig noch aussichtslos.
    Von der Handlung her hat mir das Buch super gut gefallen. Während ich mir im Auftakt der Reihe das Geschehen zu wenig abwechslungsreich war, fand ich es hier deutlich besser gemacht.
    Der Zeitraum erstreckte sich diesmal nicht über ein Jahr, sondern über vier Jahre, was toll gepasst hat.
    Zitat : "Die ganze Zeit war ich so erpicht darauf gewesen zu kämpfen, und plötzlich wusste ich gar nicht mehr wieso. [...] Wir könnten da draußen sterben."
    Ryiah erlebt mehr Abenteuer und muss sich richtig beweisen. Es war actionreich und spannend mit einigen Kämpfen oder Übungsschlachten. Die Geschichte ließ sich flüssig lesen, konnte mich gut unterhalten und fesseln. Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband.

    Fazit :
    Mochte ich ganz gerne, mehr Abwechslung als im ersten Band. Aber die Liebesgeschichte und deren Entwicklung fand ich nicht so gelungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    buchstabenverliebts avatar
    buchstabenverliebtvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es kommen ebenfalls neue Charakter hinzu die mir gefallen haben. So lernt man Ryiahs kleinen Bruder näher kennen, was ich wirklich toll fand
    Gute Fortsetzung!

    Ich habe der Fortsetzung sehr entgegen gefiebert!
    In dem zweiten Band begleiten wir Ryiah während ihrer weiteren vier Jahre Ausbildung und erleben ihre Höhen und Tiefen. Die Ausbildung ist wie gewohnt hart und mit sehr viel Arbeit verknüpft. Mehrere Ortwechsel sorgen für Zeitsprünge, so dass die vier Jahre relativ schnell voran schreiten, ohne dass man es richtig bemerkt.
    Währenddessen kommt es immer wieder zu Angriffen von Feinden, bei denen Ry und ihre Mitschüler bei den Kämpfen hinzugezogen werden. Ryiah beweist ihr Geschick, ihr Talent und ihre Stärke und setzen mehr als einmal ihr Leben aufs Spiel.

    Die Nebencharaktere, die man zu schätzen gelernt hat, werden im zweiten Teil weiter vertieft. Sie nehmen gemeinsam mit Ryiah an so gut wie jedem Abenteuer dran teil. Es kommen ebenfalls neue Charakter hinzu die mir gefallen haben. So lernt man Ryiahs kleinen Bruder näher kennen, was ich wirklich toll fand!

    Hinzu kommt ein Liebesdreieck das ich nicht benennen werde – einige können es sich sicher auch denken. ;)
    Leider ging es mir hierbei zu oft hin und her. Ry hat mir im zweiten Band ebenfalls zu häufig Liebeskummer. Ich habe mehrfach gedacht: Entscheide dich endlich, Ryiah, welchen der beiden du nun liebst. Eigentlich wusste ich es. Man merkt ihren Zwiespalt und leidet mit ihr – jedoch hätte ich mir gewünscht, dass sie nicht ganz so oft vor ihren Gefühlen und den beiden Männern davongelaufen wäre – wortwörtlich gemeint übrigens.
    Nachdem sie sich dann endlich entschieden hat, war es eine Zeit lang gut, jedoch – wie sollte es auch anders sein? – blieb es nicht dabei.
    Dann ging der Herzschmerz wieder von vorne los. Bis zum Ende des Buches leidet sie darunter und die Wende am Ende habe ich ehrlich gesagt nicht kommen sehen.

    Der Schreibstil von Rachel E. Carter war wieder angenehm flüssig und ich konnte von Anfang an in die Geschichte eintauchen. Trotz des Liebesdramas konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, so gut hat es mir gefallen. Ich weiß gar nicht wie ich es jetzt bis Dezember auf den dritten Teil aushalten soll.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    booknerd84s avatar
    booknerd84vor 2 Monaten
    Und es geht spannend weiter in der Magic Academy. Tolle Fortsetzung!

    Titel: Magic Academy - Die Prüfung Autorin: Rachel E. Carter Verlag: cbt Verlag Seitenanzahl: 492 Seiten
    Inhalt/Klappentext:

    Die Aufnahme an die Akademie ist geschafft: Die 16-jährige Ryiah darf die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten! Aber auch jetzt bekommt sie nichts geschenkt, denn Rys Ausbilder macht ihr das Leben zur Hölle, ihre Widersacherin Priscilla intrigiert gegen sie und Prinz Darren ist abwechselnd ihr größer Rivale und engster Vertrauter. Doch als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, stehen sie alle auf einer Seite. 

    Mein Fazit:

    Wie auch schon Band eins konnte mich die Fortsetzung dieser Triologie von Anfang an begeistern. Auch war der Schreibstil der Autorin genauso fesselnd geschrieben wie schon beim Vorgänger. 

    Die Spannung des Buches hat mich direkt wieder gepackt und in die Geschichte um Ryiah reingezogen. Der zweite Band ist noch um einiges fesselnder und packender als der Auftakt der Triologie. Man lernt Ryiah noch besser kennen und in der Academy gibt es so vieles zu entdecken. Auch die Nebencharaktere tragen viel zur Handlung bei, und machen die Handlung noch interessanter. 

    Auch sind die Fantasy-Elemente in dieser Geschichte wieder fantastisch ausgearbeitet, so dass man sich manchmal vorkommt, als sei man mitten im Geschehen. 

    Mich konnte die Autorin auf jeden Fall überzeugen. Der zweite Band ist actionreich, beinhaltet überraschende Wendungen und spannende Kämpfe. Klar nimmt die Liebesgeschichte viel Platz ein, aber das macht mir in diesem Fall eigentlich recht wenig aus. Ich finde es wunderbar erzählt. 

    Ich bin sehr gespannt auf den dritten und finalen Teil dieser Reihe und vergebe 5 von 5 Sterne!

    Liebe Grüße
    eure Jasmin (booknerd84)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Swiftie922s avatar
    Swiftie922vor 2 Monaten
    Es wird immer packender

    Meine Meinung

    In „Magic Academy - Die Prüfung“ geht die Geschichte um Ryiah in die nächste Runde. Sie darf nun ihre Ausbildung dort machen, aber mit einem schlimmen Ausbilder und ihrer schlimmsten Feindin. Welche Gefühle hat Prinz Darren noch für sie ?

    Ryiah kann nun nach einem harten Prüfungsjahr an der Jahr an der Akademie zur Kriegsmagierin ausgebildet werden. Leider muss sie wieder mit ihrer Erzfeindin zurecht kommen.

    Prinz Darren ist entweder ihr Vertrauter oder Feind in diesem Band und ich konnte ihn nicht so ganz einschätzen in diesem Band. Was wird aus beiden werden?

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich bin völlig im Bann der Autorin und ihren Charakteren gezogen worden. Es wird aus der Perspektive von Ryiah erzählt und man kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren, während der Handlung. Die Kulisse der Akademie macht neugierig mehr zu entdecken. Die Nebenfiguren sind ebenso ein wichtiger Teil der Geschichte.

    Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Ryiah gezogen. Dieser zweite Band ist noch intensiver und ich konnte mich kaum aus der Handlung entziehen. Die Fantasy Elemente sind einfach immer wieder ein Highlight und ziehen den Leser weiter mit. Was ist mit Prinz Darren, kann sie ihm noch trauen oder ist alles was sie mit ihm erlebt hat nur eine Show gewesen und er hat sie nur benutzt?

    Das Cover sieht direkt beim ersten Anblick toll aus und ich konnte mir direkt Ryiah vorstellen. Das schöne Blau passt perfekt zu ihr und das Feuer in ihrer Hand könnte etwas mit ihrer Gabe zu tun haben.

    Fazit :
    Mit „Magic Academy - Die Prüfung“ gelingt der Autorin ein mitreißender 2 Band, der mich noch mehr mitgenommen hat.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    sjules avatar
    sjulevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Zu viel Dreiecksgeschichte, aber trotzdem spannend
    Weiter gehts in der Magic Academy

    Klappentext:
    Traue niemals einem Prinzen …
    Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt ...

    Meinung : 
    Wir begleiten Ryiah auf ihrem weiteren Weg in der Magic Academy, nachdem sie die erste Hürde überstanden hat und ihrem Traum der schwarzen Robe näher kommt. Zudem steht dieses Mal die Beziehung von ihr und Darren im Mittelpunkt.
    Und das leider nicht so ganz positiv. 

    Ryiah muss hart kämpfen und beweisen, dass sie ihre extra Chance verdient hat. Mit ihrem großen Bruder Alex und ihrer besten Freundin Ella geht sie durch die harte Schule ihrer Lehrer und muss in den Übungsgefechten gegen die älteren Schüler ihr Geschick im Kampf und den Umgang mit der Magie beweisen. Hier gibt es einige spannende Szenen und es fließt auch einiges an Blut. Doch leider bleibt es nicht immer nur bei einer Übung, denn es lauern noch andere Gefahren. In den Schuljahren ( ich glaube wir erleben 2 weitere Jahre in Band 2) wird viel gereist, so dass mir eine Karte im Buch fehlte, da ich mir das nicht so gut vorstellen konnte und durcheinander kam. Auf den Reisen trifft Ryiah auch mal wieder auf ihren kleinen Bruder Derrick.

    Nun zu der Liebesgeschichte. 
    Ich mag keine Dreiecksbeziehungen mehr lesen ! Hier wird es zwischenzeitlich wieder sehr nervig, so dass ich zu 3 Sternen tendierte. Ryiah kann sich nicht entscheiden, hört nicht auf ihr Herz, sondern auf ihren Kopf und trifft eine Fehlentscheidung nach der anderen. Doch zum Ende konnte mich die Entwicklung doch noch fesseln und überraschen, so dass ich doch wieder positiver gestimmt wurde. Denn auch ich habe mich täuschen lassen. Überraschend war dann nur, wie schnell Ryiah drauf angesprungen ist. Aber ich bin froh, dass das leidige Thema anscheinend in diesem Band abgeschlossen wurde.

    Fazit:
    Ich mag Ryiah und ihren starken Willen und mut sehr gerne. Ich folge ihr gespannt auf ihrem Weg zu ihrem Traum und lese gefesselt die actionreichen Szenen. Die Dreiecksgeschichte in diesem Band hat meine Leseerlebnis ein wenig geschmälert, wurde Gott sei Dank aber (hoffentlich) abgeschlossen.
    Ich gebe 4 von 5 Cupcakes. 

    Ich bedanke mich bei Cbt un dem RandomHouse Bloggerportal für das Rezensionexemplar. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Martins_Buecherboxs avatar
    Martins_Buecherboxvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Viel besser als das erste Buch der Reihe!
    Spannende Fortsetzung der "Magic Academy" - Reihe.

    Ryiah hat es geschafft. Sie wurde als sechste Magierin an der Akademie aufgenommen. Doch die Ausbildung ist hart. Sie muss viele Schmerzen ausstehen und mit einem Ausbilder klar kommen, der sie hasst und schikaniert. Außerdem ist ihre Feindin Priscilla auch aufgenommen worden und gibt sich alle Mühe, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Dann ist da noch Darren. Der Prinz. Den sie abwechselnd hasst und liebt. Gleichzeitig muss sie sich entscheiden. Ian, ihren Mentor, der sie wirklich liebt und sie ihn irgendwie auch oder Darren, der verlobt ist und unnahbar. Als dann jedoch die Landesgrenzen bedroht sind müssen alle kämpfen - zusammen.

    Zitat von Seite 73 "Ich setzte zu meinem ersten Zauber an. Mit rasendem Herzen versuchte ich, alles andere auszublenden und mir vorzustellen, wie es sich anfühlte, die Bogensehne zum Kinn zu ziehen."
      Rezension

    Das Cover hat mich stark an den ersten Band erinnert. Bei diesem gibt es in etwa die selbe Gestaltung, nur dort in blau. Trotzdem relativ gut gestaltet, auch innen.

    Anders als im ersten Buch, in dem nur Ryiahs erstes Jahr beschrieben wird, geht es hier bis ins fünfte Jahr hinein. Das heißt, es werden vier Jahre beschrieben und dadurch, kann es allgemein im Buch vorkommen, dass ein bisschen mit der Handlung gehetzt wird. Zum Glück war das hier nicht der Fall. Im Gegenteil. Die Handlung war wirklich gut durchdacht und es gab viele spannende Ereignisse in der Geschichte.

    Wieder spielt die Geschichte im fiktiven Königreich Jerar. Doch im Gegensatz zum ersten Buch, lernt man hier viel mehr von Jerar kennen, da die Schüler die Zeit nicht nur an der Akademie, sondern auch auf Einsätzen und Probeschlachten verbringen. Doch insgesamt lassen sich diese Ortswechsel sehr gut lesen und bieten eine gelungene Abwechslung von der Akademie. Man merkt, dass die Autorin sich sehr viel Mühe beim Schreiben des Buches & Erfinden der Orte gegeben hat.

    Ryiah erlebt in diesem Buch ein wirkliches Gefühlschaos, welches die Autorin sehr, sehr eindrucksvoll geschildert hat. Ryiah muss sich entscheiden, wen sie liebt, muss vieles herausfinden und nebenbei noch kämpfen und lernen. Irgendwie fiebert man während des Buches mit Ryiah mit.

    Im Gegensatz zum ersten Buch, muss ich wirklich sagen, hat mich die Autorin hier mehr berührt und besser mitgenommen, da sie, wie ich finde, die Ereignisse besser geschildert hat und insgesamt einen besseren und angenehmeren Schreibstil hatte.

    Fazit:
    Viel besser als das erste Buch der Reihe! Das liegt an mehr Spannung, mehr Ereignissen, mehr Ortwechseln. Außerdem gibt es hier einen viel besseren Schreibstil als im ersten Buch und bessere Ausdrücke.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ConnyZ.s avatar
    ConnyZ.vor 3 Monaten
    Gelungene Fortsetzung ...

    Der zweite Band der „Magic Academy“ – Reihe erschien im cbt-Verlag im Mai 2018. Auf 496 Seiten erzählt Rachel E. Carter die Geschichte ihrer Protagonistin Ryiah weiter.

    Es ist vollbracht für Ryiah, sie setzt den Weg in der Academy weiter fort. Auch wenn die Prüfungen härter werden und sie regelmäßig über ihre Grenzen hinausgehen muss, so liebt sie es dennoch, in dieser Gemeinschaft lernen zu können.
    Doch im Land Jerar passieren merkwürdige Übergriffe und auch die Academy muss mit ihren Schülern nun eingreifen. Ein gefährliches Unterfangen für Ryiah und ihre Freunde. Aber auch der Prinz Darren hat einiges an Überraschungen für sie parat …

    Auch wenn ich nicht gänzlich vom ersten Band der „Magic Academy“ Reihe überzeugt war, so wollte ich dennoch wissen, wie Ryiahs Geschichte weitergeht.
    Und Rachel E. Carter hat es tatsächlich geschafft, das Level zu heben. Auch wenn an manchen Stellen es mir etwas überzogen herüberkam.
    Ryiah ging aus den Vorfällen des ersten Bandes gestärkt hervor und trat dadurch aufrecht ihren Weg in die Academy an.

    Natürlich sind ihre üblichen Feinde wieder an ihrer Seite, denn ohne Reibereien wäre es gänzlich langweilig geworden um sie herum. Und was sich liebt, das neckt sich wortwörtlich.
    So erlebt man Ryiah in den unterschiedlichsten Situationen. Hier nun sieht man sie aus den verschiedenen Perspektiven, die einen Menschen und Protagonisten, ausmachen.
    Emotionen werden von ihrer Figur gekonnt transportiert, da man immer in ihrer Sicht verweilt. Was einem aber auch viele Überraschungen parat hält. Denn einige der Szenen setzten sich zum Ende hin anders zusammen, als man es erlebt hatte.

    Gerade die Situation zwischen ihr und dem Prinzen Darren beherbergte so einige aufs und abs, sodass man sehr zu schwanken begann, ob man diese Szenen nun mag oder nicht. Ich persönlich hätte gern weniger davon gehabt, da dadurch die Grundgeschichte sehr ins Hintertreffen geriet.
    Auch begann ich, durch diese Abschnitte, Darren nicht zu mögen. Denn er zeigte hier einen Teil von sich, der sich so gar nicht in das Bild passen wollte, welches man von ihm erschaffen hatte. Dass dies von der Autorin so berechnet wurde, ist mir durchaus bewusst. Nur hätte es bestimmt auch mit weniger Dramatik genauso gewirkt.

    Die Schlachtverläufe und magischen Konflikte passten hier eher in das Werk. Nur wäre der politische Fokus hier viel passender gesetzt gewesen, da man ja auch in diesem Einfluss dann die Geschichte weiter hätte formen können.
    Dennoch kann man hier die Nebenfiguren keineswegs außer Acht lassen. Denn gerade Alex, Ryiahs Bruder und Ella, ihre beste Freundin, bieten einigen Gesprächsstoff und unterstützen Ryiah wieder in der Handlung immens.
    Auch wenn eine Dreiecksbeziehung ein total überholtes Thema ist, so hat die Autorin dies hier mit eingeflochten. Was Ryiah einige Sympathiepunkte raubte.
    Vom Erzählfluss hatte Rachel E. Carter in diesem zweiten Band weniger auf der Strecke gelassen. Sie hat es geschafft mich, nach einer kleinen Eingewöhnungsphase, gänzlich für ihre Geschichte einzunehmen. Und vor allem macht sie den Leser sehr neugierig auf den letzten Band!

    „Magic Academy – Die Prüfung“ behält sich ein paar Ecken und Kanten, die aber mit den Figuren wieder abgerundet werden!

    Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Donatha_Czichys avatar
    Donatha_Czichyvor 3 Monaten
    Zu viel Drama..

    Warum wollte ich es lesen?

    Da mir der erste Band so unglaublich gut gefallen hat, musste ich natürlich auch den zweiten lesen. Aber ist dieser genauso toll?

    Wie war es?

    Cover:

    Die junge Frau sieht immer noch sehr künstlich aus, aber hier finde ich das Outfit und die verschiedenen Rottöne sehr gelungen. Vor allem der Blitz sorgt für mehr Dynamik. 

    Die Story:

    Nachdem Ryiah die Prüfung zur Kriegsmagierin bestanden hat, geht die eigentliche Ausbildung erst richtig los. Die Aufgaben werden schwerer, die Ausbilder erbarmungsloser und es herrscht ein großer Konkurrenzkampf. Der Druck steigt und jeder möchte sich von seiner stärksten Seite zeigen.
    Doch nicht nur die Kämpfe, sondern auch die Beziehungen zwischen den Auszubildenden sind mehr als kompliziert und sorgen immer wieder für neue Konflikte.
    Aber schon bald heißt es zusammenhalten, denn Jerar und die Bevölkerung sind in Gefahr. 

    Schreibstil:

    Der Schreibstil konnte mich auch wieder im zweiten Band überzeugen: leicht und unkompliziert.
    Nur haben mir die Zeitsprünge diesmal nicht so gut gefallen und mir fiel es schwer einzuschätzen wie viel Zeit vergangen ist.

    Meine Meinung:

    Der zweite Band konnte mich leider nicht so vom Hocker hauen wie der erste. Denn all das was mir im ersten Band so gut gefiel, wurde hier zunichte gemacht.
    Die Liebesgeschichten standen sehr im Vordergrund, es gab große Zeitsprünge und die Atmosphäre scheint auch eine ganz andere zu sein.

    Ich hatte gehofft, dass wir die einzelnen Ausbildungsjahre genauso detailliert erleben würden wie den Wettkampf und die Vorbereitungen darauf. Aber das war leider nicht der Fall. Vieles wurde übersprungen und ich hatte das Gefühl durch die Geschichte getrieben zu werden. So richtig Spaß gemacht hat das nicht. Manchmal wusste ich auch gar nicht wo und in welchem Monat oder Ausbildungsjahr ich mich gerade befinde. Das konnte man dann erst recht spät herauslesen, was mich immer sehr verwirrt hat. 

    Nun standen Liebe, Freundschaft, Hass, Eifersucht und ein ewiges Hin und Her im Vordergrund. Und ja, es ging mir teilweise echt auf die Nerven. Es haben sich Paare gebildet, dann wieder getrennt, dann lief da doch wieder was. Oder doch nicht? Vor allem eine Person hat mir da echt Kopfschmerzen bereitet und ich war auch sehr enttäuscht von dem Charakter. 

    Ryiah hat sich auch sehr verändert. Aber nicht unbedingt zum besseren. Sie kam sehr egoistisch und vor allem unausgeglichen rüber. Ja, einige Situationen waren sicher sehr aufwühlend. Aber ihre Schwäche sich nicht entscheiden zu können, hat so manche tolle Szene ruiniert.
    Auch wenn sie stark ist und eine begabte Kriegsmagierin werden kann, standen für sie ganz andere Dinge im Vordergrund.

    Darren blieb mir bis zum Ende wieder einmal ein großes Rätsel und er hat mich auch teilweise echt wahnsinnig gemacht.
    Aber wenn dich die Hauptcharaktere stören, gibt es ja immer noch ihre guten Freunde und Geschwister. Die haben mir oft wesentlich besser gefallen.

    Beinahe hätte ich ihn vergessen: Der neue Ausbilder. Ein heftiger Typ. Also mit dem ist wirklich nicht zu Spaßen und auch seine Denk- und Ausdrucksweise ist ja äußerst grenzwertig.
    Wieso sind die Ausbilder da eigentlich alle so mies drauf?

    Auch die Magie ist hier wieder ein zentraler Punkt und es ist wirklich erstaunlich was Ryiah und ihre Freunde alles lernen und wie sie ihre Kräfte einsetzen können. Das finde ich immer sehr interessant. *Ich möchte das auch können*

    Die Kämpfe haben mir auch immer gut gefallen, da sie für mehr Spannung und etwas Abwechslung gesorgt haben. Man konnte dann ganz klar sehen wer sich wie gut entwickelt hat und über welche Fähigkeiten jeder einzelne verfügt.

    Obwohl ich einige Kritikpunkte hatte, hat sich das durchhalten auf jeden Fall gelohnt. Denn das Ende und der böse Cliffhanger haben mich total überrascht. Mit so einer Entwicklung hätte ich jetzt noch nicht gerechnet. 

    Abschließend:

    Der zweite Band der Magic Academy -Reihe konnte mich leider nicht so begeistern wie der erste. Stellenweise war ich doch etwas enttäuscht.
    Dafür war das Ende sehr unerwartet und hat für mich alles gerettet. Und natürlich möchte ich wissen wie es weitergeht.


    Kommentieren0
    35
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks