Rachel Gibson Nur Küssen ist schöner

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(23)
(16)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur Küssen ist schöner“ von Rachel Gibson

Die hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben jetzt übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und einer 20-Jährigen namens Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich und ihre kleine Tochter mit ihrem Fotoladen über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar Blake Junger ein übelgelaunter Geselle ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich ...

Eine sinnliche Lovestory, mit witzigen Momente!

— Buchverrueckt

sehr süße Geschichte. Das Ende hat mir nicht so gut gefallen.

— CarolaBu

Eine richtig schöne Liebesgeschichte

— mii94

Ein spannendes und schönes Buch

— Kathaaxd

Ich wünsche mir eine Fortsetzung, da ich gerne wissen möchte, wie es mit den beiden weiter geht.

— fraeulein_lovingbooks

Man lässt sich einfach genüsslich in diese starken, schönen Arme sinken und genießt *hach*

— Wonder_

Stöbern in Liebesromane

Liebe findet uns

Sehr süße Geschichte zu Teilen aber sehr vorhersehbar.

xine48

Ivy und Abe

Eine wunderschöne und ganz besondere Liebesgeschichte

Becky_Bloomwood

Venezianische Liebe

Mit diesem Buch wird es leider bei mir nichts mit der Liebe zu Venedig - schade um die Zeit! Totaler Flop...

CorinnaGerngelesen

Crashed (Unfolding 3)

Auch der dritte Teil ist eine Gefühlsachterbahn ❤️.

tinca0

Feel Again

„Feel Again“ hat mich total gefesselt und ich habe mich vor allem in Sawyer verliebt, denn sie ist eine aufregende Protagonistin.

buecherwurmsophia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Vorsätze, aber die Umsetzung so lala

    Nur Küssen ist schöner

    shali85

    13. May 2016 um 23:07

    Also das Cover ist Klasse und das die Herzchen um das Buch herum gehen ebenso! Zusammen mit dem Klappentext hat war ich so überzeugt davon ein interessantes, gutes Buch beim Verlagsportal auszuwählen und habe ein Rezensionsexemplar angefordert.Die Geschichte an sich gibt eine gute Story ab und doch bin ich einfach nicht warm mit diesem Buch geworden.Auf den ersten paar Seiten hat man den Eindruck das die Autorin mit möglichst vielen Worten, viele Seiten füllen will. Und es geht auch im restlichen Buch so weiter. Ständig werden Geschehnisse mit ausschweifenden Erklärungen und „kleinen Trips“ in die Vergangenheit untermalt, um dann wieder weiterzuführen. Es hindert einen irgendwie daran echten Bezug zu den Charakteren aufzubauen, auch wenn die Autorin Natalie, ihre Tochter Charlotte und Blake gut hingekriegt hat. Auch die Sexszenen waren ok, wenn man mal davon absieht wie plump sich Blake beim ersten Mal wirklich an Natalie rangemacht hat.Und dann ist da noch das völlig abrupte Ende, wo man nicht weiß (oder nur hoffnungsvoll denken kann) ob Natalie Blake glücklich miteinander werden oder eben nicht. Man erfährt nicht wie es weiter gehen könnte, dabei waren gute Vorlagen im Buch da-*****Spoiler****- wie das in Ohnmacht fallen und das hinweisen darauf, das Natalie bis auf das eine Mal bei der Schwangerschaft mit ihrer Tochter noch nie passiert sei.***Spoiler Ende*** und so bliebt dieser Handlungszweig einfach offen… Hier hätte das lange ausführliche Geschreibe vom Anfang des Buches, gut noch fortgeführt werden können. Weil zumindest zum Ende hin, noch ein wenig von dem Buch begeistert wurde.

    Mehr
  • Nicht nur küssen ist schöner...

    Nur Küssen ist schöner

    evengel

    24. April 2016 um 08:02

    Inhalt: Es sind nun einige Jahre vergangen, seitdem Natalie Coopers Leben eine heftige Wendung nehmen musste. Ihr Mann hat sie während der Schwangerschaft, wegen einer anderen jüngeren verlassen. Er hat das ganze Geld mit genommen und ist verschwunden. Doch die Polizei fand ihn und er wanderte ins Gefängnis. Dort saß er, bis jetzt. Denn er hat seine Zeit abgesessen und wird entlassen. Das ist nicht einfach für Natalie. Die letzten Jahre, hat sie sich perfekt allein für sich und ihre Tochter Sorgen können. Sie hat sich einen Traum erfüllt, einen eigenen Fotoladen. Als sie einen neuen Nachbar bekommt, Blake Junger, war dies aber auch noch nicht alles. Denn aus dem Nichts, teilen sie sich plötzlich einen Hund zusammen. Blake ist ein übelgelaunter, nerviger Mann in ihren Augen. Immer nur am meckern und er hat ihre Tochter zum weinen gebracht. Wird auch er sie zum weinen bringen? …. Meine Meinung: Zum Cover: Als ich das Buch ausgepackt habe, hab ich mich gar nicht mehr eingekriegt. :D Ahh ich hab mich so sehr darüber gefreut und als ich den wunderschönen Buchschnitt gesehen habe, oh mein Gott, da ist es um mich geschehen. Ich hab mich eindeutig in das Buch ansich schon verliebt. Zur Geschichte: Für Natalie ist es nicht immer einfach gewesen. Man erfährt ihre Vergangenheit, was passiert ist. Warum sie genau alleine ist, was ihr Mann getan hat. Seitdem Tag an, gab es für sie eine krasse Zeit. Sie musste sich alleine durch kämpfen und genau das bekommt man auch mit. Sie ist eine starke, junge Frau, die es allen zeigen möchte, das sie alles alleine kann, vor allem das sie ihre Arbeit, ihr Geschäft und ihr Kind alles unter einen Hut bekommt. Ich konnte mich sehr gut in Natalie rein versetzen, da ich es selbst auch kenne. Wenn man sich um ein Kind alleine kümmert. Man will es allen beweisen. Man will sich beweisen. Man setzt sich auch seine eigenen Grenzen, und auch Natalie tut dies. Trotz allem das auch sie Wünsche hat, steckt sie sie, zurück. Ich mochte sie von Anfang an und hab mich wie sie gefühlt. Ein geteiltes Leid. Blake, er ist das was man eigentlich Gott nennt. Ein Mann zum niederknien. Auch wenn man zuerst denkt, er hasst allen und jeden. Er hat so seine eigene Vergangenheit. Und auch er kämpft gegen sich selber an. Er hat sehr viel Herz und bringt die Frauenherzen nur so zum schmelzen. Auf gut deutsch, ein perfekter Mann. Ich kann nichts anderes sagen, als das ich das Buch in 3 Tagen sowas von verschlungen habe. Hätte ich nicht arbeiten müssen, und ich mehr zeit gehabt hätte, sonst sicherlich an einem Tag. Ich liebte ihre Charaktere und die Geschichte. Ich liebe auch SEAL Männer. Ach es war einfach ein perfekter Roman. Man ist sofort in dem Buch drinnen, und es man sich versieht ist man davon gefesselt. Der Schreibstil ist wie auch bei den anderen Rachel Gibson Büchern, so toll, flüssig, leicht zu lesen, vor allem schnell zu lesen. Der Humor und die koketten Sprüche, an der richtigen Stelle. Die Autorin hat wieder einmal bewiesen, das sie für solche Bücher einfach geboren ist. Sie zählt definitiv zu einer meiner Lieblingsautorin. Und ich kann es auch nur immer wieder unterstreichen. Für mich bisher ein großes Highlight dieses Jahres. Deswegen bekommt es 5 von 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte

    Nur Küssen ist schöner

    mii94

    25. March 2016 um 18:57

    InhaltDie hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben jetzt übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und einer 20-Jährigen namens Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich und ihre kleine Tochter mit ihrem Fotoladen über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar Blake Junger ein übelgelaunter Geselle ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich ...CharaktereNatalie ist eine sehr unabhängige junge Frau, die weiß, was sie will. Sie geht sehr liebevoll mit ihrer Tochter um und würde alles für sie tun. Außerdem ist Natalie sehr engstirnig und angespannt. Sie will alles richtig machen und sehr schüchtern. Des Weiteren ist sie sehr hilfsbereit und traut ihrem Exmann Michael nicht über den Weg. Und sie findet ihren Nachbarn Blake sehr attraktiv.Blake ist Natalies neuer Nachbar, er ist gefährlich und markiert gerne sein Revier. Aber er kann auch sehr liebevoll und fürsorglich, denn er macht sehr viel für Natalies Tochter und den Hund. Aber Blake weigert sich auch, sich seine Gefühle für Natalie einzugestehen. Zum InhaltDer Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn man von Anfang an wusste, wie das Buch ausgehen wird, habe ich es doch sehr genossen, den Verlauf der Geschichte zu verfolgen. Auch die Themen, die in der Geschichte untergebracht worden sind, haben mir sehr gefallen. Und Natalie ist eine Protagonistin, mit der man sich auch identifizieren kann. Zum SchreibstilDer Schreibstil der Autorin hat mich sehr an den Schreibstil von Carly Phillips erinnert und ich liebe ihren Schreibstil, also hat mir auch Rachel Gibsons Schreibstil sehr gefallen. Ich bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und konnte das Buch dadurch sehr geniesen. Die Autorin schreibt sehr interessant und toll. Zur AutorinSeit sie sechzehn Jahre alt ist, erfindet Rachel Gibson mit Begeisterung Geschichten. Mittlerweile hat sie nicht nur die Herzen zahlloser Leserinnen erobert, sie wurde auch mit dem Golden Heart Award der Romance Writers of America und dem National Readers Choice Award ausgezeichnet. Rachel Gibson lebt mit ihrem Ehemann, drei Kindern, zwei Katzen und einem Hund in Boise, Idaho.EmpfehlungIch empfehle dieses Buch jedem, der zum Beispiel gerne etwas von Carly Phillips liest. Und gerne eine schöne Geschichte für zwischendurch hat. Taschenbuch: 320 SeitenVerlag: Goldmann Verlag (17. August 2015)Sprache: DeutschISBN-10: 3442482372ISBN-13: 978-3442482375Preis Taschenbuch: 8,99 EuroPreis eBook: 7,99 Euro

    Mehr
  • typischer Gibson

    Nur Küssen ist schöner

    Jolle22

    20. February 2016 um 15:23

    Inhalt Natalie Cooper lebt mit Ihrer kleine Tochter im beschaulichen Truly, Idaho und betreibt dort ein kleinen Fotoladen. Sie wurde von Ihrem Mann als Sie schwanger war verlassen, dieser hat Natalie durch eine jüngere Ausgabe ersetzt. Es hat sich dann herausgestellt, dass Michale, Ihr Exmann, andere Leute um Ihr Geld betrogen hat und von der Polizei gesucht wurde. Er wurde gefasst und nun wird er nach seiner Haftstrafe entlassen und möchte seine kleine Tochter Charlotte kennenlernen. Der ehemalige SEAL-Scharfschütze Blake hat seine Job an den Hacken gehängt und hat einen Ort gesucht, wo er sich zur Ruhe setzen kann gesucht. Diesen hat er auch gefunden, in Truly, in der Nachbarschaft von Natalie und Charlotte. Wie es weitergeht müßt Ihr selber herausfinden! Ob es zwischen Natalie und Blake nur bei einer gute Nachbarschaft bleibt oder ob sich da viellecht mehr entwickelt... Meinung Wieder mal ein typischer Gibson, der meinen Erwartungen voll und Ganz entsprochen hat.  Eine humorvolle & romatische Love Story :) Das Buch lässt sich flüssig und locker lesen und hin und wieder ist auch ein "schmunzler" drin :) Die Wortgefechte zwischen Natalie und Blake haben mir auch sehr gut gefallen. Charlotte ist auch zum knutschen, Sie kann das "R" nicht richtig aussprechen. " Ich bin ein Fred." Natalie und Blake sind mir auch sehr sympatisch. Ich freue mich schon auf den nächsten Gibson und kann Euch diese Buch gerne weiterempfehlen :)

    Mehr
  • Frauenroman für Frauen...

    Nur Küssen ist schöner

    CarolaO

    25. November 2015 um 18:50

    Blake hat sich ein 370 qm großes Haus mit Blick auf den See und Wald  in Truly, Idaho gekauft… er brauchte dringend einen Rückzugsort… die Abgeschiedenheit und der Steuervorteil hatten ihn dort hin geführt… nach seinem Ausscheiden aus dem SEAL-Team 6 hatte er nur noch einen Freund und der hieß Johnnie Walker… sein Zwillingsbruder Beau hatte ihn in die Entzugsklinik gezwungen und nun kämpft er gegen die Stimme von Johnnie… da er nicht alleine in dem kleinen Ort wohnt müsste ihm klar sein das er auch auf andere Menschen trifft, aber als er in seinem Stuhl sitz und mit Johnnie kämpft bemerkt er das kleine Mädchen erst als sie ihn anspricht… wie konnte er als Scharfschütze das Eindringen des Mädchens auf sein Grundstück nicht merken? Die kleine wohnt mit ihrer Mutter nebenan und die fünfjährige geht ihm mit ihren vielen Fragen mächtig auf die Nerven… und als Natalie auf einmal

    Mehr
  • Ein Buch zum Träumen

    Nur Küssen ist schöner

    Kathaaxd

    13. November 2015 um 16:42

    Der Klappentext war schon interessant, doch die Geschichte war tausendmal besser. Es wird von beiden Seiten erzählt und bezieht sich nicht so auf die Ich vorm. Man erfährt also auch, was Blake während seiner Abwesenheit, tut und was Natalie macht. Man erfährt über ihre Gedanken und spürt ihre Emotionen. Die Geschichte war spannend und fesselnd. Die Seiten flossen nur so dahin und man war aufeinmal mit dem Buch fertig. Die kleine Charlotte, Natalies Tochter, wurde zuckersüß beschrieben und man konnte sich in eine 5 Jährige hinein versetzen. Die Geschichte beinhaltet eine Mischung aus Aktion und Liebesroman und es gab dem ganzen einen Schwung. An manche Stellen könnte man es etwas mehr ausbauen und etwas mehr intensivieren. Doch im großen und ganzen war die Geschichte so schön, das es süchtig nach mehr macht. Leider war das Ende ein wenig zu Langweilig, wodurch auch ein offenes Ende entstand. Mich würde es jetzt sehr interessieren ob sie von nun an zusammen leben und wie Charlotte mit der veränderung umgeht oder was Michael, Natalies Ex-Mann, durch den Kopf dabei geht.  Das Cover war sehr schön gestaltet und zeigt sofort das es eine Liebes Geschichte ist. Selbst die süßen roten Herzchen an den Seiten sind wunderschön und verleihen dem Buch noch einen Tick mehr Liebe. Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur wunderbar und man kann das Buch fließend lesen und versteht sofort um was es geht. Das Buch läd förmlich zum Träumen ein. http://kathaflauschi.blogspot.de/2015/11/rezension-nur-kussen-ist-schoner.html

    Mehr
  • Toller Liebesroman

    Nur Küssen ist schöner

    sunflower130280

    19. October 2015 um 14:17

    Wer auf der Such nach einem witzigen und frechen Liebesroman ist, sollte unbedingt "Nur Küssen ist schöner" von der Autorin Rachel Gibson lesen. Hier besticht nicht nur das Buchcover, sondern auch ein ganz besonderer Eyecatcher ist der Buchschnitt, dieser hat passend zum Cover kleine Herzchen drauf. Auch dieses Mal konnte Rachel Gibson mich direkt in ihren Bann ziehen, denn diese Story ist einfach lesenswert.  Die Handlung rund um Natalie und Blake ist einzigartig, denn beide machen sich gegenseitig das Leben ganz schön schwer. Aber auch die Romantik und ein Gefühlschaos, als Natalies Vergangenheit sie einholt kommen hier nicht zu kurz. Mit immer wieder frechen Dialogen werden hier die Lachmuskeln stark strapaziert. Die Handlung ist gut ausgearbeitet und wirkt keines falls wie ein 0815 Roman. Rachel Gibson besitzt einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil, der sich nicht nur schnell lesen lässt, sondern man kann sich auch in die jeweiligen Situtationen gut hineinversetzen. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und wirkten sehr authentisch, gerade aber mit Natalie konnte ich mich gut identifizieren. Wie schwer es als alleinerziehende Mutter ist und wie sie das alles so meistert, machte sie einfach sehr sympathisch. Für mich ist sie eine wahre Kämpferin deren Wohl ihres Kindes an erster Stelle steht. Im Buch erfährt man viel über sie und ihre Vergangenheit. Blake kam anfangs wie ein Elefant im Porzellanladen rüber. Seine große Klappe und das er kein Blatt vor den Mund gegenüber den beiden nahm, war so manche Der Hüne fand dann doch noch einen Platz in meinem Herz. Denn auch hinter seiner harten Schale steckte ein weicher Kern, den es nur zu knacken galt. Auch hier finden sich Sexszenen wieder, die aber keineswegs das ganze Buch in Beschlag nahmen. Diese wurden von Rachel Gibson sehr sinnlich und lustvoll beschrieben. Das Kopfkino ließ hier nicht lang auf sich warten. Fazit : Nur Küssen ist schöner ist wieder ein gelungener Liebesroman von der Autorin. Diese Story ging tief unter die Haut und ließ mich nebenbei so manches Mal herzhaft lachen. Nicht nur Fans von Rachel Gibson werden es lieben.

    Mehr
  • Sehr unterhaltsam :)

    Nur Küssen ist schöner

    read_a_book_forgett_the_world

    12. October 2015 um 17:53

    Ich bedanke mich bei Goldmann für dieses Rezensionsexemplar. <3 Autorin: Rachel GibsonTitel: Nur küssen ist schöner (Teil 2)Verlag: GoldmannPreis: 8,99€Seiten: 314 Buch: Die hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben jetzt übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und einer 20-Jährigen namens Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich und ihre kleine Tochter mit ihrem Fotoladen über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar Blake Junger ein übelgelaunter Geselle ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich ... Cover: Das Cover ist traumhaft! *-*  Ich liebe Covers, die so verspielt sind. Vor allem finde ich die Herzchen außen rum, mega toll. Ich finde das fast alle Covers von Goldmann toll sind, da sie eigentlich fast immer sehr verspielt sind. Auch wenn man so verschiedene Ebenen hat, wo es sich anderes anfühlt. Ich hoffe man versteht was ich meine. :) Meinung: Rachel Gibson hat einen wirklich leichten Schreibstil, was das Buch sehr einfach macht zu lesen. Es ist aus der Erzähler-Form geschrieben, mit dem ich nicht ganz so klar kam. Dadurch, dass es nicht aus der Ich-Form geschrieben ist, kam ich ziemlich oft raus. Aber man liest sich wieder sehr leicht in das Buch wieder hinein. :) Die Geschichte wird aus beiden Seiten erzählt, was bei dem Buch wirklich toll war. Den ich liebe den Humor von Blake. Seine Gedanken und was er macht, brachte mich oft zum lachen bzw zum schmunzeln. Nathalie finde ich sympatisch, aber sie hat jetzt für mich nichts besonderes an sich. Sie ist ein Charakter mit dem gut klar kommt. Am süßten fand ich ja ihre Tochter, Charlotte. Die kleine ist so süß, vor allem hat sie manchmal wirklich gute Sprüche auf Lager, vor allem finde ich süß wie sie den Namen von ihren Hund ausspricht oder das Wort ''wirklich''. *-* Es ist zwar eine typische Liebesgeschichte, aber das kam einen beim Lesen nicht so vor. Man hat sich von dem Buch so unterhaltsam gefühlt, dass man dachte es wäre eine komplett neue Idee. Rachel Gibson hat wirklich ein Talent Bücher zu schreiben, den ich liebe das Buch. Es ist sehr lustig, es fesselt einen, es ist einfach unterhaltsam. Es wurde auch nie langweilig beim lesen oder hat sich gezogen. Wenn man ein Buch lesen möchte, was nicht all zu ernst ist, ist dieses Buch einfach perfekt dafür. Ich kann es nur weiterempfehlen. :) http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Nur-Kuessen-ist-schoener-Roman/Rachel-Gibson/e466901.rhd

    Mehr
  • Nur Küssen ist schöner

    Nur Küssen ist schöner

    laraundluca

    01. October 2015 um 07:40

    Inhalt: Die hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben jetzt übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und einer 20-Jährigen namens Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich und ihre kleine Tochter mit ihrem Fotoladen über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar Blake Junger ein übelgelaunter Geselle ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich ... Meine Meinung: Als erstes muss ich dieses wundervolle Cover erwähnen. Es ist einfach grandios, ein echter Hingucker, ein Highlight in meinem Bücherregal. Der Schreibstil ist locker und leicht, sehr angenehm, unterhaltsam und flüssig zu lesen. Ich habe oft über die spritzigen Dialoge gelacht. Die schönen, detaillierten und bildhaften Beschreibungen des Städtchens Truly und deren Bewohner haben ein lebendiges und anschauliches Bild erschaffen. Trotzdem hatte ich ein paar kleine Startschwierigkeiten und es hat einen Moment gedauert, bis ich in die Geschichte hineingekommen bin. Doch dann konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Der Anfang, der aus Blakes Sicht geschrieben wurde, war mir etwas zäh und langwierig. Dazu kam, dass er mir nicht unbedingt sofort sympathisch war, dieser alkoholabhängige Ex-SEAL mit der ordinären Sprache und dem abweisenden Verhalten. Doch was soll ich sagen? Schon nach dem ersten Drittel hatte er sich heimlich in mein Herz geschlichen. Die Begegnungen zwischen ihm und Natalie waren grandios und haben mich zum Schmunzeln gebracht. Ebenso sein erstes Treffen auf Charlotte. Ich habe so gelacht und musste direkt an meine Tochter denken, die auch heute noch ab und zu als "Ferd" durch die Gegend galoppiert. In die Kleine mit ihrem süßen Sprachfehler und ihrer unbekümmerten, kindlich offenen Art habe ich mich sofort verliebt. Ebenso war mir Natalie gleich sympathisch. So dramatisch fand ich ihre Lebensumstände nicht, wie es nach dem Klapptext den Anschein machte. Sie ist eine starke und unabhängige Frau, hat das Leben als alleinerziehende Mutter und Geschäftsfrau voll im Griff. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, bis Blake auftaucht und sie aus der Bahn wirft. Das Knistern, die erotische Stimmung, die zwischen den beiden herrscht, war für mich sofort spürbar, sie wurde regelrecht auf den Leser übertragen.  Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und lebendig gezeichnet und wirken sehr authentisch und lebensnah. Einzig Blake tanzt etwas aus der Reihe und fügt sich nicht ganz in das Bild eines ganz normalen Traummannes. Aber genau diese Mischung macht das Besondere und Einzigartige aus.  Am Schluss hätte ich mir noch ein paar Seiten mehr gewünscht. Das Ende kam überraschend schnell und rasant daher. Es hat mir sehr viel Spaß bereitet, Blake und Natalie ein Stück weit zu begleiten. Sie haben mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Eine tolle Mischung aus Romantik, Liebe und Erotik, gespickt mit viel Humor und spritzigen Dialogen.  "Nur Küssen ist schöner" ist der 2. Teil der "Truly Idaho"-Reihe. Beide Teile können aber unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in sich abgeschlossen sind. Ich kannte den ersten Teil nicht und habe beim Lesen gar nicht bemerkt, dass es sich um eine Reihe handelt. Fazit: Eine schöne und gefühlvolle, sehr unterhaltsame Liebesgeschichte, die alles hat, was ich von einem guten Roman erwarte. Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Rachel Gibson

    Nur Küssen ist schöner

    Hathor

    08. September 2015 um 07:56

    Inhalt Die hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben jetzt übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und einer 20-Jährigen namens Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich und ihre kleine Tochter mit ihrem Fotoladen über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar Blake Junger ein übelgelaunter Geselle ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich ... Meine Meinung Natalies Leben verläuft in geregelten Bahnen, ihr Fotoladen läuft gut,sie ist über die Sache mit ihrem Ex-Mann hinweg und sie meistert als alleinerziehende Mutter mit ihrer 5 jährigen Tochter Charlotte den Alltag sehr gut. Sie hat sich ihr Leben mit ihrer Tochter neu aufgebaut, nachdem ihr Ex-Mann sie in der Schwangerschaft mit dem ganzen Geld und einer jüngeren Frau verlassen hatte. Natalie ist glücklich auch ohne Mann und alles wäre so perfekt, wenn da nicht ihr neuer Nachbar wäre. Name Blake Junger, Ex Navy Seal  und die Art von Mann - unausstehlich, geheimnisvoll, unhöflich, flucht, ist extrem groß und unwiderstehlich sexy. Alles schlechte Eigenschaften für eine Frau, die ihre Prinzipien hat und diese dadurch gehörig ins Wanken geraten könnten. Denn aus dem Wege gehen ist unmöglich, da ein kleines freches Fellkneul die beiden nun verbindet. Und dann soll auch noch ihr Ex-Mann wieder aus den Knast kommen.... Vorweg möchte ich mal nicht mit der Autorin usw. anfangen, sondern ein großes Lob an den Goldmann Verlag und der Werbeagentur für das unglaublich schöne und kreative Cover mit Buchschnittaufdruck aussprechen!! Für mich sind Bücher was besonderes und wertvolles und ein Buch, welches auch auf dem Buchschnitt bedruckt ist, finde ich, ist ein tolles Highlight in meinem Bücherregal! Rachel Gibsons Romane lese ich schon seit Jahren und auch Nur küssen ist schöner hat mich wieder voll überzeugt! Gleich zum Anfang musste ich so herzlich lachen über Blake und die 5 jährige Tochter von Natalie die das R nicht richtig aussprechen kann "Ich bin Ferd" Blake bewegte den Kopf (...) "Was zu Teufel ist ein Ferd?" Wieder verdrehte sie die Augen, als sei er schwer von Begriff. Charlotte hatte ich durch ihre kindliche offene Art sofort in mein Herz geschlossen, und auch Blake von dem man gleich zu Anfang erfährt, wie schwer er mit seinem Alkoholproblem zu kämpfen hat, war mir sofort sehr sympatisch. Die Geschichte ist sehr flüssig und locker geschrieben und obwohl es nur so knistert und auch der erotische Teil, wie in allen Bücher von Rachel Gibson vorhanden ist, sind die Probleme, die die Hauptcharaktere haben real und aus dem wirklichen Leben. Natalie ist alleinerziehend und auch sie wird nicht als die super tolle Mutter dargestellt, sondern hat auch zu kämpfen mit den Problemen des täglichen Lebens, was mich so manches mal mit ihr mitleiden lies. Was mich durch das ganze Buch begleitet hat war, dass man immer wieder schmunzeln musste über die Wortgefechte zwischen Natalie, Blake und Charlotte. Blakes Spitzname für Natalie ist Zuckerpo und Natalie nennt ihn Riesenarschloch, aber laut sagen würden sie es natürlich nie (nur hin und wieder mal rutsch es doch raus), sind ja "böse Wörter" sagt Charollte. Das Örtchen Truly in Idaho ist mir schon sehr bekannt, da öfters schon Geschichten dort gespielt haben (Rachel Gibson kommt aus Boise in Idaho) und da die Autorin alles sehr bildlich beschrieben hat, konnte ich mir wieder alles gut vorstellen, auch die doch machmal etwas schrulligen Bewohner von Truly, sowie auch die Nebencharaktere die in Natalies Leben eine Rolle spielen. Nur Küssen ist schöner ist der 2 Teil aus der Truly Idaho Reihe. Teil 1 ist Küssen will gelernt sein. Beide Teile können aber unabhängig von einander gelesen werden da sie in sich abgeschlossen sind! Cover: traumhaft schön, von oben bis rundherum und innen drin! Fazit: Ein frischer lockere Lesespaß, der alles hat, was Frau sich von einem schönen Liebesroman wünscht, Romatik, Liebe, Humor und erotisches Pricklen, ein perfekter Mix, den ich jedem empfehlen kann!

    Mehr
  • Rachel Gibson

    Nur Küssen ist schöner

    Hathor

    24. August 2015 um 15:55


  • Nur küssen ist schöner

    Nur Küssen ist schöner

    fraeulein_lovingbooks

    23. August 2015 um 23:08

    Inhalt Die hübsche Ex-Cheerleaderin Natalie Cooper war schon zu ihrer Schulzeit in Truly, Idaho, allseits beliebt. Umso härter trifft es sie, dass ihr das Leben jetzt übel mitspielt. Ihr Mann ist mit all ihrem Geld und einer 20-Jährigen namens Tiffany auf und davon. Tapfer versucht sie, sich und ihre kleine Tochter mit ihrem Fotoladen über Wasser zu halten. Es hebt ihre Laune nicht gerade, dass ihr neuer Nachbar Blake Junger ein übelgelaunter Geselle ist. Bedauerlicherweise ist er dabei auch noch der unverschämt attraktivste Hüne, den sie je gesehen hat. Sie könnte sehr gut auf ihn verzichten. Wirklich … (Quelle: Bloggerportal)Meine Meinung Dies war mein erstes Buch der Autorin Rachel Gibson und ich wurde nicht enttäuscht – besonders gut gefallen haben mir die Herzchen, die an den Außenseiten des Buches (es ist nicht auf dem Cover damit gemeint). Eine süße Idee – passt nur nicht so ganz zum Thema des Buches, ebenso der Titel, aber das sind nur Kleinigkeiten und haben nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun.. Ich habe bei der ersten Begegnung von Natalie und Blake Tränen gelacht, besonders da Charlotte mit ihrem “r-Vergessen-Fehler” und ihrer Überzeugung ein Ferd (Pferd) zu sein, einfach zu amüsant ist. Das Buch beginnt aus Blakes Sicht, was mich erst gewundert und etwas verwirrt hat, was sich aber schnell gegeben hat. Es ist interessant mal zuerst den männlichen Hauptcharakter und seine Gedanken kennen zulernen – ich habe mich auch anfangs gefragt, wer da im Unterbewusstsein zu ihm spricht…bis es irgendwann klar wird, das es der Alkohol ist, dem Blake lange zugesprochen war. Jetzt versucht er nach einem Entzugsklinkbesuch trocken zu bleiben – was ich mir wirklich schwer vorstelle. Er hat so viel Schlimmes in seinen Kriegseinsätzen erleben müssen, musste als Scharfschütze viele Menschenleben beenden und leidet unter Flashbacks. Eigentlich ist er auch seit seinem Einzug in seine Nachbarin Kate verliebt und als schließlich ein kleiner Welpe aus Versehen auf seiner Autoladefläche landet, sieht er darin eine gute Chance seiner Nachbarin näher zukommen. Aus dem Welpen wird ein 50/50 Hund der Nachbarn – eine klasse Idee der Autorin. Beide kommen sich näher und auch die Tochter Charlotte findet in Blake einen guten Freund. Währenddessen kommt auch der Exmann Michael aus dem Knast und versucht die Familie wieder zu vereinen, doch Nat macht ihm von Anfang an klar, dass das ein aussichtsloses Unterfangen ist. Seine Familie will das nicht akzeptieren und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob sie Natalie irgendwann durch eine fiese Intrige die Tochter wegnehmen – was zum Glück nicht passiert. Zwischen Blake und Nat scheint alles perfekt, bis Blake schließlich beschließt, das er nicht für eine richtige Beziehung taugt und abhaut. Er lässt sie alleine mit Charlotte und dem Hund. Kommt er wohl zurück? Die Charaktere sind liebenswert und realistisch – und herrlich normal. Natalie könnte problemlos jede alleinerziehende Frau in unserer Gesellschaft sein, ebenso wie die beste Freundin Lilah für jede Frau stehen könnte, die sich nicht allen Zwängen der Gesellschaft anpassen möchte. Nats Mutter könnte jede Rentnerin sein, die noch einem langen Arbeitsleben endlich mal Zeit hat um ihre Wünsche auszuleben. Einzig Blake tanzt ein wenig aus der Reihe und wirkt ein wenig überzogen – aber trotzdem nicht weniger echt ;) Die Idee mit dem Zwillingsbruder ist klasse und die Verwirrung darum auch…besonders die Reaktionen von Natalie und Charlotte könnten unterschiedlicher nicht sein. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und der erwartete Kitsch fällt kleiner aus als erwartet, was mich sehr gefreut hat. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich wünsche mir eine Fortsetzung, da ich gerne wissen möchte, wie es mit den beiden weiter geht :)Schönstes Zitat “Nur ein Schluck. Um das Verlangen zu stillen. Um ihm die Schärfe zu nehmen. Nur noch ein Glas. Morgen kannst du wieder aufhören.”  (der Alkohol zu Blake)  Sterne für dieses Buch

    Mehr
  • Eine schöne Mischung aus Liebe, Schmalz und Entspannung pur

    Nur Küssen ist schöner

    Wonder_

    21. August 2015 um 17:41

    Rachel Gibson schafft es einfach immer wieder, dass man sich am Ende ihrer Geschichten gar nicht mehr davon trennen will. Trotz der relativ wenig Seiten, fühlt man sich einfach sofort zu Hause. Ganz so dramatisch wie der Klappentext vermuten lässt steht es nicht um Natalie Cooper. Sie ist weder deprimiert, noch sonderlich sauer auf den Rest der Welt, der sie in ein Leben katapultiert hat, dass zwar nicht immer leicht ist, aber mit dem sie sich dennoch wohlfühlt. Klar, das Geld sitzt nicht gerade locker, und dass ihr Mann sie eiskalt hintergangen und betrogen hat, spielte sich natürlich nicht ohne ein gebrochenes Herz ab. Dennoch kommt Natalie auch ohne einen Kerl an ihrer Seite aus. Sie liebt ihre kleine Tochter Charlotte über alles und ihre Arbeit reicht aus, um ein recht angenehmes Leben zu führen. Das einzige, was ihre Laune trübt, ist ihr ungehobelter neuer Nachbar, der nicht nur ihre Tochter beleidigt, sondern ihr zu allem Übel auch noch einen Welpen auf Teilzeit unterjubelt. Charlotte hingegen ist sofort hin und weg von dem großen beeindruckenden Mann. Und schon bald kann auch Natalie nicht mehr abstreiten, dass sie Blake trotz all seiner lästigen Angewohnheiten ganz schön aus der Ruhe bringt... Wer Rachel Gibson kennt, weiß wie ihre Figuren sind. Realistisch, liebenswert, eigentlich recht normal. Mit einer Ausnahme: Ihrer männlichen Hauptfigur. Auch mit Blake erschafft sie wieder einen wahren Kracher. Er sieht selbstverständlich blendend gut aus, unter seinen rauen Schale steckt natürlich ein traumhaft kuschliger Kern und ein Gott im Bett ist er ganz ohne Frage auch noch. Ja, Rachel Gibsons Männer sind dann doch nicht so ganz authentisch. Aber das will hier auch niemand. Wenn das schon nicht rumläuft, dann darf man ja wenigstens davon lesen! Genau aus diesem Grund kann man bei diesen Büchern getrost zur Seite lassen, ob manches vielleicht nicht so ganz so realitätsnah ist. Das interessiert hier einfach nicht. Man lässt sich einfach genüsslich in diese starken, schönen Arme sinken und genießt *hach* So ganz purer Kitsch ist es natürlich dennoch nicht. Die Balance ist sehr ausgewogen, denn auch diverse andere Aspekte spielen noch eine Rolle, so zum Beispiel die Freilassung von Natalies Exmann, ihre beste Freundin, allgemein das Leben mit Charlotte... Und auch über Blakes Leben gibt es so einiges zu erfahren. Somit eine schöne Mischung aus Liebe, Schmalz und Entspannung pur. Einzig das Ende kam mir dann doch etwas zu schnell und unkompliziert, nachdem man schon so lange darauf warten musste. Aber das bleibt auch wirklich das einzige Manko.

    Mehr
  • Eine einzigartige Konstellation, aber leider nicht ganz flüssig...

    Nur Küssen ist schöner

    LilyJ

    17. August 2015 um 01:15

    Ich bin ein großer Fan von Rachel Gibson und habe alle Werke. Auch ihr neuster Roman hat ihren (für mich) einzigartigen Schreibstil. Die Leben der Charaktere waren für mich neu, nicht schonmal irgendwo gelesen, besonders in dieser Konstellation. Nathalie ist eine starke Frau. Ihre Geschichte macht einen Sprung von 5 Jahren, ich hätte aber gern mehr aus dieses Zeit erfahren. Sie zieht ihre Tochter alleine auf und führt ein gut laufenden Fotoladen. Blake ist ein Navy SEAL und hat sich beurlauben lassen um sich seiner Sucht zu stellen. Er kauf ein Haus und will eigentlich nur seine ruhe haben. Doch dann treten seine Nachbarn in sein Leben und alles ändert sich für ihn. Doch da gibt es noch Nathalie's Ex-Mann der bald aus dem Gefängnis entlassen wird und alles bereut was er getan hat. Schade fand ich, das alles ziemlich schnell verlief und das Verhalten eines Charakters ist doch sehr unrealistisch. Nathalie's Ex-Mann hat eigentlich eine wichtige Rolle, erscheint aber eher nur so nebenbei und es passiert nicht das was man erwarten würde - von Chaos keine spur. Nathalie und ihre Tochter konnte ich mir gut vorstellen, auch ihren Ex, aber Blake war für mich eine große blonde Gestalt. Wie immer gibt es viel zu lachen und Sprüche bei denen man sich denkt die muss ich mir merken. Dieses Buch ist quasi eine Fortsetzung von "Küssen gut, alles gut". Dort dreht sich alles um Blake's Zwillingsbruder und er selbst kommt auch drin vor. Ich habe mich mit dieser Rezension schwerer getan als sonst. Ich finde es gut - keine frage - aber es hat eigentlich gerade mal 3-3,5/5 verdient. Einen Bonus gibt es weil ich ihren Schreibstil so mal. Meine Meinung, wer ihre Bücher mag ja lesen, wer keins kennt fang vielleicht lieber mit einem ihrer ersten Werke an.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks