Rachel Gibson Traumfrau ahoi

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(16)
(20)
(19)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traumfrau ahoi“ von Rachel Gibson

Wenn es der Traum eines jeden Mannes ist, mit einem unglaublich attraktiven Model auf dem Meer zu treiben, dann möchte Max Zamora lieber schnell aufwachen, denn diese Begleitung hat ihm bei seiner Flucht vor einem rachsüchtigen Drogenboss gerade noch gefehlt. - Aber auch Lola Carlyle kann sich etwas Besseres vorstellen, als ihren Erholungsurlaub mit einem Mann zu verbringen, der mit James Bond ganz offensichtlich mehr als nur den Beruf gemein hat ...

Schöne Geschichte mit Spannung und Witz.

— MCM
MCM

Stöbern in Liebesromane

Herzmuscheln

Romatrischer Irlandroman

hexenaugen

Wie die Luft zum Atmen

Nun sitze ich hier… wehmütig und froh endlich diese schöne und ergreifende Geschichte zu kennen.

Buechermomente

Das Leben fällt, wohin es will

Ein emotionales auf und ab.

Universum_der_Woerter

Kopf aus, Herz an

Hat mich nicht Überzeugt

Sturmhoehe88

Die Wellington-Saga - Versuchung

Sommerroman mit Liebe, Lust und Leidenschaft (nicht nur für´s Polo...), der einem rasch die Zeit vertreibt (wenn man nicht mehr erwartet!)

MeiLingArt

Liebe findet uns

Leider gar nicht überzeugend und Mitreissend

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Rezension zu "Traumfrau ahoi" von Rachel Gibson

    Traumfrau ahoi
    Tinalini

    Tinalini

    11. September 2012 um 15:14

    Wenn es der Traum eines jeden Mannes ist, mit einem unglaublich attraktiven Model auf dem Meer zu treiben, dann möchte Max Zamora lieber schnell aufwachen, denn diese Begleitung hat ihm bei seiner Flucht vor einem rachsüchtigen Drogenboss gerade noch gefehlt. Aber auch Lola Carlyle kann sich etwas Besseres vorstellen, als ihren Erholungsurlaub mit einem Mann zu verbringen, der mit James Bond ganz offensichtlich mehr als nur den Beruf gemein hat … Letzte Woche will ich in die Mittagspause gehen und was sehe ich da? Ich habe kein Buch mitgenommen. Aaaahhhhhh. Also auf auf in die firmeninterne Bibliothek und schnell ein Buch ausleihen. Da ich noch diverse Rezensionsexemplare habe, habe ich mich für ein dünnes Buch entschieden, welches sich leicht lesen lässt und entsprechend nicht viel Zeit benötigt. Es ist also dieses hier geworden. Nach Abschluss des Buches muss ich allerdings gestehen, dass ich absolut keine Ahnung habe, was das Cover mit dem Inhalt des Buches zu tun hat. Immerhin finde ich den deutschen Titel schöner als den Originaltitel (Lola Carlyle reveals all). Lola ist ein ehemaliges Dessousmodel, die nach einer privaten Katastrophe Abstand auf einer Insel der Bahamas sucht. Nach einer feuchtfröhlichen Feier auf einer Jacht übernachtet sie dort im alkoholbedingten Koma, als der Geheimagent Max Zamora auf der Flucht vor der Drogenmafia das Boot und den blinden Passagier samt Schoßhund Baby Doll requiriert. Wie es das Genre so will, mögen unsere beiden Protagonisten sich am Anfang nicht sehr, was in diesem Fall aber auch verständlich ist. Für Lola ist die Sache eindeutig. Max ist ein Krimineller, der sie und Hund entführt hat. Er wird sie vergewaltigen und dann im Meer versenken. Max hingegen findet Lolas Anwesenheit mehr als nervig. Er versucht einfach nur, sein Leben zu retten und dann taucht Lola auf, die aufmüpfig ist, ihn beschießt und dann Schuld ist, dass das Boot manövrierunfähig ist. Der Schreibstil von Frau Gibson ist wieder mal locker, spritzig, zwischendurch auch recht derb für diese Art von Büchern. Max ist ein Kind aus einfachen bis ärmlichen Familienverhältnissen, der seit 18 Jahren als Soldat durch die Gegend zieht. Das spiegelt sich in seiner Sprache auch wieder. Inhaltlich bewegen wir uns hier im üblichen Liebesroman-Verfahren. War ich aber bei „Was sich liebt, das küsst sich“ total begeistert, ist dieses hier kaum mehr als nette Unterhaltung. Ich kann nicht mal groß meckern, es gab eigentlich nichts, was mir wirklich missfallen hat, aber irgendwie fand ich es nicht so toll.

    Mehr
  • Rezension zu "Traumfrau ahoi" von Rachel Gibson

    Traumfrau ahoi
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. February 2012 um 13:19

    Max Zamora arbeitet für eine geheime Abteilung der US-Regierung und führt geheime Aufträge aus. Dieses Mal hat er sich mit einem Drogenkartell auf den Bahamas angelegt. Er konnte gerade so eben noch entkommen. Auf seiner Flucht vor dem Drogenboss requiriert er kurzerhand eine Jacht, die im Hafen von Nassau liegt. Lola Carlyle, Ex-Unterwäschemodel, hat ein paar Tage Urlaub auf den Bahamas gemacht. An ihrem letzten Urlaubstag entschließt sie sich zu einem Nickerchen auf der Jacht eines Freundes, weil sie ein oder zwei Cocktails zu viel genossen hat. Als sie erwacht, muss sie feststellen, dass sie nicht mehr allein an Bord ist und sich mitten auf dem Atlantik befindet. Auf ihrer abenteuerlichen Reise zurück in die USA kommt es natürlich, wie es kommen muss. Die beiden kommen sich näher. Doch wie soll eine Beziehung zwischen Lola und Max möglich sein? Max begibt sich regelmäß9g in Lebensgefahr und ist auch nicht bereit, seine Regierungsarbeit aufzugeben. Wie soll Lola damit zu Recht kommen, dass Max jederzeit zu einer neuen Mission aufbrechen könnte, von der er vielleicht nicht zurück kehrt? Lola kämpft dagegen an, sich in Max zu verlieben. Sie weiß ja schließlich, was für eine Art Leben er führt. Und Max kämpft dagegen an, sich in Lola zu verlieben, da er ja erst Recht weiß, was für eine Art Leben er führt. Natürlich ist es für beide ein Kampf gegen Windmühlen. Wie die Geschichte ausgeht, kann sich sicher jede(r) denken. Und nein, Max stirbt nicht! ;) Der Schreibstil war leicht und flüssig, die Dialoge witzig. Fazit: Erwartungsgemäß wenig überraschend und vorhersehbar, fand ich die Geschichte doch schön. Was fürs Herz halt!

    Mehr
  • Rezension zu "Traumfrau ahoi" von Rachel Gibson

    Traumfrau ahoi
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. April 2008 um 22:14

    Eins der ersten Bücher, wenn nicht sogar das erste. DAs merkt man, die späteren sind besser, dennoch ist es lesenswert

  • Rezension zu "Traumfrau ahoi" von Rachel Gibson

    Traumfrau ahoi
    MissLillie

    MissLillie

    27. November 2007 um 00:27

    ein Meisterwerk der Chick-Lit... der Agent, der Hund, das Model... eine Story auf einer gestohlenen Yacht- zum Schießen!