Rachel Gibson Was sich liebt, das küsst sich

(139)

Lovelybooks Bewertung

  • 127 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(53)
(64)
(19)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was sich liebt, das küsst sich“ von Rachel Gibson

Zwei wie Feuer und Wasser – es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Emotionen überkochen! Für den gut aussehenden Mark Bressler gibt es zwei Arenen, in denen er unschlagbar ist: auf dem Eishockeyfeld und im Bett. Bis er sich vor einem wichtigen Spiel verletzt – und strikte körperliche Schonung – in jeder Hinsicht – verordnet bekommt. Mark lässt seine schlechte Laune an jedem aus, der ihm über den Weg läuft. Pech für Chelsea Ross, seine neue Assistentin, für die sich wieder einmal bestätigt, dass alle Stars überheblich und arrogant sind. Einfach unausstehlich – und unglaublich anziehend ...

Toller und spannender Liebesroman. In drei Tagen durch gehabt, weil er echt fesselnd war

— Melonenbluete
Melonenbluete

Kurzweilige Romanze mit zwei liebenswerten Streithähnen.

— SinjeB
SinjeB

Schöne Liebesgeschichte, auch wenn der Anfang nicht ganz so gelungen war und es nicht Rachel Gibsons bestes Werk ist.

— ban-aislingeach
ban-aislingeach

Konnte nicht 100%ig überzeugen. Da gibt es von Rachel Gibson definitiv bessere Bücher.

— Kristin84
Kristin84

Ich liebe solche Geschichten und kann das Buch nur empfehlen! !!

— Starlight1412
Starlight1412

Nicht das beste Buch von Rachel Gibson, aber durchaus unterhaltsam. Dieses Buch ist sehr gut als leichte Sommerlektüre geeignet.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

So klingt dein Herz

Laura "Lyrebird" zeigt den Menschen auf herzerwärmende Weise die Welt, die sich verlernt haben wahrzunehmen.

Schugga

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

eine ganz süße und unterhaltsame Lovestory

Leseeule35

Kopf aus, Herz an

Liebesroman, der mir echt gut gefallen hat...

Twin_Kati

Die Endlichkeit des Augenblicks

So unglaublich gut. Ich habe gelacht, geweint und getrauert.

live_between_the_lines

Nachtblumen

In all ihren Facetten eine wunderschöne, tief berührende Geschichte, die mich mit feuchten Augen zurücklässt.

Ro_Ke

Feel Again

Für mich das beste Buch der Reihe: Mit liebenswerten, dabei glaubwürdigen Charakteren und vor allem einer echten Story statt seitenweise Sex

barfussumdiewelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Farbenfroh

    Was sich liebt, das küsst sich
    dorothea84

    dorothea84

    21. June 2017 um 07:17

    Mark Bressler ist auf zwei Gebieten, der beste - auf dem Eishockeyfeld un im Bett. Nach einem Unfall muss er sich schonen und das bis auf weiteres nicht auf Eishockeyfeld. Er lässt seien schlechte Laune an jedem aus. Bis zu dem Tag als seine Assistentin Chelsea Ross in sein Leben kommt. Hier treffen zwei Welten aufeinander, zwei starke Persönlichkeiten. Chelsea kann man nur vom ersten Augenblick lieben. Allein weil sie so viel Leben und Farben rein bringt. Da hätte ich gerne alles in Farbe gesehen. Ihr Kleidung in echt zu sehen wäre sehr interessant gewesen. Aber auch ihr Charakter ist sehr lebhaft, voller Lebensfreude und Ehrgeiz. Mark konnte ich erst nicht leiden und wollte ihm mal so kräftig in den Arsch treten. Doch mit der Zeit taut er auf und man gewinnt ihn liebt. Auch die Schlagfertigkeit der beiden sind einfach der Hammer und wenn die beiden aufeinander treffen sollte man gebannt den Worten lauschen. Natürlich begegnet man ein paar alten Bekannten. Eine sehr leidenschaftliche und farbenfrohe Liebesgeschichte. Die einen für ein paar Stunden in eine sehr farbenfrohe Welt entführt.

    Mehr
  • man muss sich nicht mögen um sich ineinander zu verlieben

    Was sich liebt, das küsst sich
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    26. July 2016 um 19:36

    Der Liebesroman „was sich liebt, dass küsst sich“ wurde von der amerikanischen Schriftstellerin Rachel Gibson geschrieben und ist 2011 im Goldman Verlag erschienen. Der Roman umfasst 316 Seiten. Mark Bressler hat schon mit achten Jahren davon geträumt eines Tages professioneller Eishockeyspieler zu werden. Er schaffte es sich diesen Traum zu erfüllen, aber nun mit 38 Jahren nach einem schweren Autounfall, welchen er nur knapp überlebt hat, ist er nicht mehr in der Lage Eishockey zu spielen. Chelsea stammt aus einer Familie mit lauter erfolgreichen Personen, aber sie selber ist nur eine Schauspielerin die nie groß rauskam. Für sie war es schon ein Erfolg, wenn sie in einem Horrorfilm nicht die erste Person war die getötet wurde. Bisher ist Mark jede Hilfe losgeworden, welche sein Verein ihm geschickt hatte. Doch mit Chelsea will ihm dies nicht einfach gelingen. Denn sie hat schon für deutlich schlimmere Leute gearbeitet. Zwar mögen sich die Beiden nicht sonderlich, aber sie fühlen sich sexuell zueinander hingezogen. Wohin wird dies führen, wenn Chelsea ihm eigentlich nicht so nah kommen möchte? Mark und Chelsea sind die beiden Hauptcharaktere des Buches und mit Beiden konnte ich sehr gut mitfühlen und mir hat es sehr gefallen wie die Beiden sich weiterentwickeln. Auch die Nebencharaktere sind der Autorin gut gelungen, vor allem Jules und Bo fand ich einfach klasse. Mark tat mir sehr leid nach seinem Unfall, aber es hat mich ziemlich geärgert, dass er der Meinung war, dass es nun im Leben nichts mehr für ihn gab. Denn laut ihm war er nur im Eishockey und im Sex gut. Das erste kann er nie wieder spielen und zum Zweiten hatte er anfangs erst einmal keine Lust, diese konnte nicht einmal durch Pornofilme geweckt werden. Er war zwar anfangs bösartig, gemein und kein netter Kerl, aber dennoch habe ich ihn in mein Herz geschlossen. Chelsea dagegen nimmt das Leben wie es kommt und hoffte darauf ihren Durchbruch als Schauspielerin zu schaffen. Ich habe sie vom ersten Moment an gemocht. Sie war direkt, offen, leicht verrückt und einfach wunderbar. Nur manchmal musste ihre Zwillingsschwester Bo, die so ganz anders als sie ist, sie auf den Boden der Tatsachen zurückbringen. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt. Doch diesmal habe ich zum Anfang des Buches gebraucht um in die Geschichte zu finden. Dies lag vor allem daran, dass ich mich sehr über Mark geärgert habe und ihn einfach nicht verstehen konnte. Nun ja ich wollte diese Haltung gegenüber seinem Leben einfach nicht verstehen. Wenn ich die Autorin nicht gekannt hätte, dann hätte ich dem Buch wohl keine zweite Chance gegeben und somit muss ich einen Punkt abziehen. Die Story ist sehr interessant und eine tolle Idee. Die Umsetzung ist auch ganz wunderbar, sobald die Story Fahrt aufnimmt bzw. Chelsea das Heft in die Hand nimmt und Mark ein wenig in den Hintern tritt. Das Buch ist in der dritten Person Singular geschrieben und sowohl aus Marks wie auch aus Chelseas Sicht. Ich empfehle das Buch gerne weiter. Für Leser die jedoch noch keinen Roman von Rachel Gibson gelesen habe, würde ich jedoch vorschlagen eher mit einem anderen Buch zu beginnen. Ich schlage hier einfach mal meinen Lieblingsroman von ihr „so fühlt sich die Liebe an“ vor oder „küssen hat noch nie geschadet“.

    Mehr
  • Stur ohne Kompromisse

    Was sich liebt, das küsst sich
    Dubhe

    Dubhe

    03. November 2013 um 21:58

    Für Mark ist seine Welt zerbrochen als er bei einem Autounfall schrecklich verletzt wurde und somit nie wieder Eishockey spielen konnte.  Nun, Monate später, gewinnt seine Mannschaft mit einem anderen Kapitän den lang ersehnten Pokal und er sitzt in einem viel zu großen Haus fest und muss sich auf andere verlassen.  Seit seinem Unfall hat er schon viele Pflegerinnen vergrault und als dann schließlich Chelsea auf der Matte steht, hat er auch das mit ihr vor.  Chelsea ist nur eine Assistentin die aus LA hergezogen ist, da sie ihren Job dort einfach hingeschmissen hat und den Bonus des Vereins gut gebrauchen kann, den sie am Ende ihrer Arbeit bei Mark bekommt.  Mark versucht alles, um Chelsea zu vergraulen, doch sie hält einiges aus.  Langsam kommen die beiden sich näher, doch es stehen so einige Dinge zwischen ihnen... . Die Autorin hat mehrere Bücher geschrieben in denen es um die gleiche Eishockeymannschaft geht und dieses ist ebenfalls ein Teil der Serie.  Das erste Buch, das ich bisher daraus gelesen habe, hat mir richtig gut gefallen, weswegen ist nun etwas enttäuscht war, da dieses Buch nicht so ganz mithalten konnte.  Der Zwist zwischen Mark und Chelsea ist recht unterhaltsam, doch es fehlt eindeutig die Würze und auch etwas an Spannung.  Es fehlt einfach eine überraschende Komponente.  Ansonsten ist es ein gute Buch, Chelsea und Mark sind beide stur, aber Mark steht etwas auf der langen Leitung.  Aber typisch für einen Mann.  Trotz allem ist es lesenswert und ich bin schon auf die anderen Bücher der Serie neugierig. 

    Mehr
  • Will mehr!

    Was sich liebt, das küsst sich
    MarionH

    MarionH

    02. August 2013 um 23:18

    Jetzt hab ich in den letzten Tage eine ganze Novelle gelesen. Über Eishockeyspieler  

    Die Bücher waren der Hammer, konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. 

    Einfach liebevoll, dramatisch, rührend, sexy, erotisch. Mädchenkram eben. 

    Diese Bücher machen richtig süchtig. 

    Lese jetzt die nächste Novelle dieser Autorin. Kann nicht anders.

  • Was sich liebt, dass küsst sich

    Was sich liebt, das küsst sich
    Anne1984

    Anne1984

    20. April 2013 um 23:03

    Mark Bressler, genannt Hitman ist nach einem schweren Autounfall plötzlich nicht mehr der Kapitän der Eishockeymannschaft Chinooks. Nach 5 Monaten im Krankenhaus und Reha ist er nun endlich zu hause und bricht nun Rekorde damit, sein Personal zu vergraulen. Als die Chinooks im die neue Assistentin Chelsea zuweisen ist Mark mehr als nur genervt und versucht auch Chelsea wie gewohnt zu vergraulen. Doch die lässt nicht locker und bringt Mark immer wieder aus dem Konzept. Eine rührende Liebesgeschichte über Schmerz, Kummer und Sehnsucht.

    Mehr
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Silence24

    Silence24

    24. January 2013 um 23:01

    Bei diesem Buch habe ich mich stellenweise echt scheckig gelacht. Und dennoch waren auch einige Passagen dabei, wo mein Herz schwer wurde. Ein tolles Buch für zwischen durch. 5 Sterne von mir!!! Mark Bressler ist Profi Eishockeyspieler. Doch er hatte vor acht Monaten einen Unfall und seither ist er nur noch schlecht drauf. Er bekommt von seinem Verein Pflegerinnen zu Verfügung gestellt, die er mit Bravour vergrault. Die meisten türmen gleich nach einer Stunde. Doch als Chelsea Ross vor seiner Tür steht, weiß er sofort, die macht nur Ärger. Er versucht sie zu vergraulen, doch mit ihrer unausstehlichen guten Laune übergeht sie seine Sticheleien. Doch durch Chelsea bekommt Mark`s Leben wieder ein wenig Struktur. Und auch seine Verletzungen scheinen zwar langsam aber stetig, besser zu werden. Und auch Chelsea nervt ihn zwar noch, doch er will sie nicht mehr los werden. Im Gegenteil. Seit er den ersten Traum von ihr hatte und darauf hin, die erste Erektion seit acht Monaten hatte, will er nur eins. Sie in seinem Bett. Doch dann auch wieder nicht. Doch auch Chelsea ist von dem griesgrämigen, sturen Sportler nach einiger Zeit sehr angetan. Doch sie arbeitet für ihn und will deshalb nichts mit ihm anfangen. Außerdem ist sie spätestens in 3 Monaten wieder in L. A. und will ihre Schauspielkarriere wieder antreiben.

    Mehr
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    IniPini

    IniPini

    28. December 2012 um 18:39

    Das ist eines der schönsten Gibson-Bücher überhaupt! Die beiden Charaktere haben Ecken und Kanten, weshalb sie umso sympathischer sind. Da sowohl das Leben von Mark als auch von Chelsea nicht gerade problemlos verläuft, gibt es der Geschichte etwas Tiefgang. Die Entwicklung des griesgrämigen und leicht depressiven Ex-Eishockeyspieler zum verliebten Mann ist ziemlich goldig.

  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Tinalini

    Tinalini

    27. May 2012 um 17:57

    Zwei wie Feuer und Wasser – es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Emotionen überkochen! Für den gut aussehenden Mark Bressler gibt es zwei Arenen, in denen er unschlagbar ist: auf dem Eishockeyfeld und im Bett. Bis er sich vor einem wichtigen Spiel verletzt – und strikte körperliche Schonung – in jeder Hinsicht – verordnet bekommt. Mark lässt seine schlechte Laune an jedem aus, der ihm über den Weg läuft. Pech für Chelsea Ross, seine neue Assistentin, für die sich wieder einmal bestätigt, dass alle Stars überheblich und arrogant sind. Einfach unausstehlich – und unglaublich anziehend ... Wieder mal stört mich die Beschreibung von Amazon. Es klingt, als ob Mark eine kleine Verletzung hat und deswegen ein Spiel pausieren muss. Mark hatte einen schweren Autounfall und ist dabei beinahe ums Leben gekommen. Er wird nie wieder Eishockey spielen. Aber ja, er hat sich verletzt. Das wichtige Spiel war zwar erst knappe 8 Monate später, aber wer will da kleinlich sein? Ich habe das Buch am Sonntag als „Notkauf“ gekauft, weil ich mit dem Zug unterwegs war und noch vorm ersten Umsteigen das andere Buch (Happy Family von David Safier) zu Ende gelesen hatte. Wie soll ich denn 2 Stunden ohne Buch im Zug sitzen? Ich wollte nur ein dünnes, schnelllesiges (Wortfindung!) Buch haben, hatte ich doch zu Hause noch zwei langwierige Bücher liegen. Das Buch war sehr lustig, die Spannungen zwischen Chelsea und Mark gut beschrieben. Das Happy End kam allerdings etwas schnell. Ansonsten ist das Buch für einen sonnigen Nachmittag bestens geeignet. Daumen hoch!

    Mehr
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    evelyn_glatz

    evelyn_glatz

    23. April 2012 um 21:25

    grossmauliger sportler trifft auf kleine aufmüpfige assistantin die sich nicht alles gefallen lässt.....nah da war es ja klar das es abgeht. in guter Rachel Gibson Manier entführt die Autorin sowohl in die Welt des Sports und vor allem wie es einem gehen kann wenn nach einem Unfall alles anders ist bis hin zu den Problemen wenn Frau gut gebaut ist, zu gut als das man auch ihr in die Augen guckt. Ich mag den Stil in dem Rachel schreibt und vor allem die Geschichten die einfach toll zum lesen sind und dann auch nocht die gewisse Erotik bereit hält das einem beim lesen heiß werden kann..........

    Mehr
  • Frage zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Sophie

    Sophie

    Hallo, kennt ihr Bücher von Rachel Gibson? Sind die empfehlenswert, wenn ich gut geschriebene, lustige Unterhaltungsromane suche? Mit welchen Büchern oder Autoren sind sie am ehesten vergleichbar? Sophie Kinsella, Ildiko von Kürthy?

    • 5
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Vampir_Addict

    Vampir_Addict

    24. October 2011 um 22:14

    Was sich liebt, das küsst sich: ein schönes Buch für zwischendurch Chelsea ist Schauspielerin, zumindest versucht sie das zu werden, denn bis her hat es nur für kleine Statistenrollen gereicht oder zur Film-Schlampe in Horrormovies, in den sie die erste ist die umgebracht wird. Doch sie hat es satt und fährt zu ihrer Schwester nach Seattle, welche ein Jobangebot für sie hat, wobei sogar noch ein Bonus von zehntausend Doller herausspringen kann. Natürlich ist ein Bonus immer mit einer Schwierigkeit verbunden und diese bildet Marc Bressler. Er ist Profieishockeyspieler, welcher nach einen Unfall Hilfe von seinen Team bekommt. Denn diese denken das Marc unbedingt Hilf durch eine Pflegerin benötigt. Doch Marc hat es sich in den Kopf gesetzt keine Hilfe zu benötigen und vergrault alle Pflegerinnen, welche das Team einstellt. Also haben sich der Eishockeyclub gedacht, den zukünftigen Pflegerinnen, ihren Job etwas schmackhafter zu machen und stellen ein Check von zehntausend Doller aus, sobald es eine schafft drei Monate bei Marc auszuhalten. Doch Marc hat keine Ahnung von solch einen Bonus. Chelsea wird gleich an der Eingangstür von Marc beleidigt und sie ruft sich den Bonus in Erinnerung und hält tapfer durch und so langsam werden sie und Marc auch warm miteinander. Fazit Was sich liebt, das küsst sich fand ich von der ersten bis zur letzten Seite sehr unterhaltsam. Es hat Spaß gemacht den Charakteren bei ihren Handlungen zu beobachten. Ein tolles Buch für zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Donata

    Donata

    03. May 2011 um 09:47

    Wieder mal ne nette Liebesgeschichte. Diesmal mit weniger Eishockey, da die Hauptperson Mark seit seinem Unfall nicht mehr spielen kann. Weil er bei den letzten Spielen um den Stanley-Cup nicht mehr dabei sein konnte und ständig von Schmerzen gequält wird, ist er sehr griesgrämig und unverschämt zu allen Frauen, die ihm als Hilfe geschickt werden. Allein die arbeitslose Schauspielerin Chelsea hält es bei ihm aus, weil sie auf eine Prämie hofft. Oder ist es doch noch was anderes?

    Mehr
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Kerry

    Kerry

    24. April 2011 um 15:44

    Chelsea Ross, arbeitslose Schauspielerin und ehemalige Assistentin von diversen B-, C- und D-Promis, hat L. A. fluchtartig verlassen und braucht unbedingt einen Job. Ihre Schwester vermittelt ihr die Stelle als Assistentin bei Mark Bressler - mit einem Bonus von 10.000 $, wenn sie 3 Monate bei ihm durchhält, denn Mark hat es bisher immer geschafft, dass ihre Vorgängerinnen binnen eines Tages gekündigt haben. Chelsea nimmt den Job an und beschließt durchzuhalten, komme was da wolle, denn sie braucht diesen Job und vor allem die 10.000 $ für ihre Zukunft. Mark Bressler ist alles andere als begeistert, als eine buntgekleidete Frau mit zweifarbigem Haar vor ihm steht und sich als seine neue Assistentin vorstellt. Er beschließt, ihr gleich zu Anfang das Leben zur Hölle zu machen, doch er hat die Rechnung ohne Chelsea gemacht. Mit Witz und Charme schafft sie es, ihn immer wieder auflaufen zu lassen. Doch Mark ist verbittert. Nach seinem Unfall steht fest, dass er nie wieder Eishockey spielen wird und gerade dieser Sport war sein Lebensinhalt. Mark will nur noch in Ruhe gelassen werden und sein Leben zurückgezogen und frustriert leben, doch Chelsea schafft es, ihm die Lebensfreude wieder zu geben und trotz aller Vorsätze, knistert es zwischen den Beiden. Doch dann erfährt Mark von dem 10.000 $ Bonus und fühlt sich verraten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Letanna

    Letanna

    26. March 2011 um 10:03

    Ein weiterer Roman in der Chinook-Reihe. Der Kaptain der Chinooks Mark Bressler hatte einen schweren Autounfall und wird nie wieder Eishokey spielen können. Seine neue Assistentin Chelsea Ross bekommt eine schlechte Laune zu spüren. Sie gibt aber nicht auf und irendwann kommen die beiden sich näher. Die Geschichte ist natürlich nicht neu, aber ich mag den Schreibstil von Rachel Gibson sehr. Der Ton in der Chinnok-Reihe ist etwas derb, was ich eigentlich immer sehr amüsant finde. Chelsea ist leicht verrückt, Mark total abweisend und brummig. Die Dialoge der beiden sind dementsprechend witzig. Eine sehr schöne romantische Geschichte.

    Mehr
  • Frage zu "Was sich liebt, das küsst sich" von Rachel Gibson

    Was sich liebt, das küsst sich
    Eyleen

    Eyleen

    Ich möchte gerne wissen, ob es ein weiteres buch gibt von Rachel Gibson, in dem es um die Hauptrollen Faith Duffy und Ty Savage geht.
    ich bedanke mch im voraus für ihre Antwort.
    Eyleen

    • 2