Rachel Hauck

 4.4 Sterne bei 130 Bewertungen

Neue Bücher

Der Liebesbrief

Erscheint am 04.09.2019 als Taschenbuch bei Brendow, J.

Alle Bücher von Rachel Hauck

Sortieren:
Buchformat:
Vier Frauen und ein Hochzeitskleid

Vier Frauen und ein Hochzeitskleid

 (17)
Erschienen am 10.03.2014
Ein Schreibtisch voller Träume

Ein Schreibtisch voller Träume

 (18)
Erschienen am 04.01.2018
Der Hochzeitsladen

Der Hochzeitsladen

 (15)
Erschienen am 24.02.2017
Die Hochzeitskapelle

Die Hochzeitskapelle

 (10)
Erschienen am 24.03.2017
Es war einmal ein Prinz

Es war einmal ein Prinz

 (12)
Erschienen am 06.06.2014
Wie angelt man sich einen Prinzen?

Wie angelt man sich einen Prinzen?

 (11)
Erschienen am 23.03.2016
Weil du siehst, wie schön ich bin

Weil du siehst, wie schön ich bin

 (10)
Erschienen am 22.08.2018
Prinzessin wider Willen

Prinzessin wider Willen

 (10)
Erschienen am 22.04.2015

Neue Rezensionen zu Rachel Hauck

Neu

Rezension zu "Wie angelt man sich einen Prinzen?" von Rachel Hauck

Modernes Märchen
Caro2929vor 2 Monaten

Klappentext:


"Von der Kunst, sich einen Prinzen zu angeln

Millionenerbin und "It-Girl" Corina Del Rey hat ein Geheimnis: Sie ist mit einem echten Prinzen verheiratet. Doch leider besteht die Ehe nur auf dem Papier, denn nach der heimlichen Hochzeit ist Prinz Stephen von Brighton zu seinem Einsatz nach Afghanistan aufgebrochen, wo etwas Schreckliches geschah. Nach seiner Rückkehr hat er sich nie wieder bei Corina gemeldet.
Jahre später taucht er plötzlich wieder auf und besteht auf der endgültigen Annullierung der Ehe. Doch Corina hofft, endlich die Wahrheit über die Vergangenheit zu erfahren und entschließt sich, um Stephen zu kämpfen..."





***Achtung Spoiler könnten enthalten sein***


Meine Meinung: 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut gelungen, also flüssig, mithin sehr gut lesbar.

Zu den Protagonisten habe ich geteilte Meinungen. Zum einen gibt es Corina, in die ich mich sehr gut hineinversetzen konnte und ihre Handlungen und Gedanken auch sehr gut nachvollziehen konnte. Zum anderen ist dort Prinz Stephen, mit ihm bin ich nicht ganz warm geworden und konnte seine Handlungen teils nicht ganz nachvollziehen. Er schien hin- und hergerissen zu sein und konnte sich seine Gefühle nur schwerlich eingestehen. 

Die Geschichte erzählt ein modernes Märchen in der gehobenen Gesellschaft. Jedoch wird uns hier nicht nur Glitzer und Glamour präsentiert, sondern auch Schicksalsschläge und traurige Angelegenheiten, so wie es wohl jeder von uns auch schon einmal kennen gelernt hat. Demnach fühlt man sich Corina auch eher verbunden, als wenn sie eine "abgehobene Person" wäre. Ich habe Corina durchgängig als sehr sympathisch empfunden. 

Weiter zieht sich durch die Geschichte ein bzw. zwei Geheimnisse, Zum einen, dass Corina und Stephen bereits verheiratet sind und zum anderen ein Geheimnis in Bezug auf den Tod von Carlos, Corinnas Zwillingsbruder. Durch den Tod des Bruders hat sich die Familie Del Rey auch sehr voneinander entfremdet, was den Leser sehr traurig stimmt und ihn mitfühlen lässt.  

Im ersten Drittel des Buches habe ich noch eine gewisse Spannung empfunden. Darüber hinaus traten auch Merkwürdigkeiten in der Geschichte auf, auf deren Auflösung ich gespannt war und welche sich mir auch offenbart haben.  
Allerdings plätscherte die Geschichte dann ab einem gewissen Zeitpunkt so vor sich hin, dass ich nicht mehr so ganz mitgerissen wurde. Zum Ende, als das Geheimnis betreffend Carlos Tod eröffnet wurde, hat sich der Spannungsbogen für mich wieder eröffnet. Ab dort nahm das Buch einen Lauf, der mich anfangs ein wenig enttäuschte bzw. ich habe ein wenig eher mit einem Happyend gerechnet. Aber ich wurde definitiv nicht enttäuscht.  
Auch in Bezug auf das schwierige Verhältnis, das Corina mit ihrer Mutter auf Grund von Carlos Tod hatte, hat sich für mich glücklicherweise sehr schön entwickelt.  

Was mich noch etwas unglücklich gestimmt hat, war, dass es eine Szene noch kurz vor dem Ende gab, die für mich reichlich überzogen wirkte. Aber dieses tut der Geschichte keinen Abbruch. Dafür gab es aber am Ende noch eine ganz wunderbare Szene mit Prinz Stephen, die ihn am Ende für mich als einen tollen Mann darstellt. Eben doch ein Mann mit Gefühlen und keine Marionette.  


Fazit: 

Eine nette Lektüre eines modernen Märchens mit einer tollen Protagonistin für zwischendurch. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Weil du siehst, wie schön ich bin" von Rachel Hauck

„Ist dir je in den Sinn gekommen, dass du zu so viel mehr geschaffen wurdest?“
LEXIvor 5 Monaten

„Ist dir je in den Sinn gekommen, dass du zu so viel mehr geschaffen wurdest?“

Als Maggie Boyd in den Ruhestand tritt, verkauft die alte Dame ihren Schönheitssalon an die erfolgreiche Stylistin Ginger Winters, die nach zwölf Jahren wieder in ihr Heimatstädtchen Rosebud zurückgekehrt ist. Gingers Talent, durch ihre Arbeit die Schönheit von Frauen zutage zu bringen, ist bereits legendär. Sie avancierte zur persönlichen Stylistin einer berühmten Persönlichkeit, mit der sie durch die Welt reiste. Nun möchte Ginger jedoch auf eigenen Beinen stehen und renoviert mit großem Einsatz Maggies ehemaligen Salon, als unvermittelt ihre Jugendliebe Tom Wells auftaucht. Er brach Ginger vor zwölf Jahren das Herz und kam nun ebenfalls zurück nach Rosebud, um als Pastor eine Gemeinde zu gründen. Die ehemalige Anziehungskraft zwischen Ginger und Tom ist durch die jahrelange Trennung zwar nicht erloschen, doch Ginger kann weder an Toms Zuneigung, noch an ihren eigenen Wert glauben. Seit einem fürchterlichen Brand in ihrer Kindheit ist ihr Körper durch schwere Brandwunden entstellt und Ginger spricht sich selbst das Recht auf Glück und Liebe ab. Ob Toms beharrliche Zuneigung und sein sanfter Versuch, sie von Jesu Liebe zu all seinen Kindern zu überzeugen Erfolg haben wird?

Rachel Hauck hat mit diesem kleinformatigen dünnen Büchlein eine bezaubernde Liebesgeschichte geschrieben, die an die bekannten Märchen vom hässlichen Entlein und Aschenbrödel erinnern. Sie legt das Hauptaugenmerk auf die Wertigkeit der inneren Schönheit eines Menschen und gibt dem Glauben großzügigen Raum in ihrer Geschichte. Die handelnden Figuren wurden allesamt sympathisch und authentisch dargestellt, wobei der Fokus jedoch auf den beiden Protagonisten liegt. Aufgrund der geringen Seitenanzahl wird den Nebenfiguren eher weniger Aufmerksamkeit zuteil, ihre sorgfältige Charakterzeichnung ließ sie aber dennoch glaubwürdig erscheinen. Sehr gerne hätte ich mehr über Toms Großvater „Pop“ erfahren, dessen Weisheit und Seelenruhe Tom stets Trost in im Leben gab. Auch die ewige Optimistin Ruby-Jane war eine vielversprechende Figur, von der ich ebenfalls gerne mehr gelesen hätte. Als Gingers beste Freundin kennt sie deren Sorgen und Emotionen nur allzu genau und steht ihr nicht nur als Angestellte, sondern auch als Mut Macherin und Trösterin zur Seite. Sie scheut sich zu alledem nicht, sensible Themen anzusprechen und Ginger ins Gewissen zu reden. Einzig die abrupte Veränderung der Einstellung und des Verhaltens einiger Mitglieder der Hochzeitsgesellschaft sowie das etwas überhastete Ende konnten mich nicht vollends überzeugen.

Anhand des Klappentextes und des aussagekräftigen Coverfotos wird der Verlauf dieser Geschichte bereits im Vorfeld angedeutet, und dadurch birgt das Buch keine allzu großen Überraschungen. Mir hat sehr gut gefallen, dass Rachel Hauck trotz der Kürze in diesem Roman viele wichtige Botschaften transportiert und allen voran die Gewissheit vermittelt, dass wir geliebte Kinder Gottes sind, er seine Hand schützend über uns hält und uns führt, auch wenn wir dies in Momenten des Schmerzes und des Leids nicht immer erkennen mögen. Der einnehmende und flüssige Schreibstil der Autorin und die an einigen Stellen perfekt platzierte Situationskomik machten diese Lektüre darüber hinaus zu einem reinen Vergnügen.

Fazit: In ihrer Neuerscheinung „Weil du siehst, wie schön ich bin“ vereint Rachel Hauck eine romantische Liebesgeschichte zum Träumen, die Bewältigung eines tragischen Kindheitstraumas, das für Tiefgang sorgt, sowie den Weg zum Glauben an Jesus und ist daher trotz der geringen Seitenanzahl ein Garant für sehr gute und tiefgründige Unterhaltung.

Kommentieren0
12
Teilen

Rezension zu "Die Hochzeitskapelle" von Rachel Hauck

Eine große Liebe ist etwas ganz Besonderes
Lujomavor 5 Monaten

Inhalt:

Versteckt im Wald bei dem Städtchen Heart‘s Bend steht eine Hochzeitskapelle… Jimmy „Coach“ Westbrook, einst erfolgreicher Footballtrainer, erbaute sie vor 60 Jahren eigenhändig für seine große Liebe, doch sie wurde nie für eine Hochzeit genutzt. Nun plötzlich interessieren sich Leute dafür und Jimmy entschließt sich zu verkaufen…


In New York leben Taylor und Jack, ein junges Paar, dass auch Heart‘s Bend stammt. Sie trafen sich zufällig, verliebten sich ineinander uns heirateten sehr spontan. Doch inzwischen hat sich der Alltag in die Beziehung eingeschlichen und Kommunikation und Zweisamkeit bleiben auf der Strecke. Als Taylor, die Fotografin ist, den Auftrag bekommt die Hochzeitskapelle für ein Architekturmagazin zu fotografieren, treffen sich Jimmy und Taylor. Eine Begegnung, die Leben verändert….


Meine Meinung:

Ich habe schon mehrere Romane von Rachel Hauck gelesen und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, die Geschichte fesselt, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte. Rachel Hauck erzählt eine vielschichtige Familien- und Liebesgeschichte und lässt dabei abwechselnd die 4 Hauptprotagonisten Jimmy und Colette und Taylor und Jack zu Wort kommen. So erfährt man die Gedanken, Gefühle und Entscheidungen eines jeden, kann sich gut in die Personen hinein versetzen.

Die Geschichte spielt im Jahr 2015, wo Taylor und Jack versuchen nach der spontanen Hochzeit ihre Ehe mit Leben zu füllen. Doch Schatten der Vergangenheit und geringe Kommunikation erschweren dies. Colette und Jimmy sind im Jahr 2015 über 80 Jahre alt. Sie blicken auf die Zeit zwischen 1948 und 1951, der Leser erfährt aber auch wie sie jetzt leben…


Der Autorin ist es gelungen sehr authentische Figuren zu erschaffen. Menschen mit Träumen, Sehnsüchten und Ängsten und Fehlern. Durch das Verweben der einzelnen Erzählstränge baut sich eine angenehm leise Spannung auf. Als Leser habe ich mitgefühlt, gehofft, geweint oder mich gefreut. Sehr gut gefallen mir auch die christlichen Aspekte im Buch: dass es wichtig ist auf Gottes Herzschlag zu hören, zu vergeben und zu lieben…. So sagt Colette am Ende des Buches: „…. Reichlich lieben. Das bedeutet nicht, dass es vollkommen sein wird, aber wir werden darin dem Herrn ähnlich sein…. „ (s.S. 418)


Fazit:

„Die Hochzeitskapelle“ ist ein wunderbarer emotionaler Roman aus der Feder von Rachel Hauck, der entspannte Lesestunden verspricht. Gern empfehle ich das Buch weiter und vergebe 5 Sterne.


Kommentieren0
160
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hier werden keine Bücher verlost. Die Leserundenteilnehmer stehen schon fest


Weil du siehst wie schön ich bin von Rachel Hauck



Weil du siehst, wie schön ich bin






Zum Inhalt:


Ginger Winters hat ein Händchen dafür, die Schönheit in den Menschen zur Geltung zu bringen. Als Stylistin war sie mit Stars unterwegs, die sie glänzen ließ – bis die Presse ihr Augenmerk auf sie selbst richtete: die hässlichste Frau Hollywoods. Als in ihrer Kindheit der Wohnwagen abbrannte, in dem sie mit ihrer Mutter wohnte, hat das nicht nur auf ihrer Seele, sondern auch auf ihrem Körper schwere Narben hinterlassen.

Nun hat sie einen Schönheitssalon in der Stadt eröffnet, in der sie aufgewachsen ist, und stylt dort die Menschen, mit denen sie aufgewachsen ist – und für die Ginger auf ewig „das hässliche Mädchen mit dem glücklichen Händchen“ ist. Am Tag vor der Hochzeit der Lokalprominenz bittet plötzlich ein Kunde um einen Haarschnitt, mit dem Ginger nie gerechnet hätte: Tom Wells, dessen Familie vor Jahren in einer Nacht-und-Nebel- Aktion aus der Stadt verschwunden ist. Dumm nur, dass Tom mit Ginger verabredet war, bevor er so sang- und klanglos verschwunden ist. Seitdem fragt sich Ginger, warum die einzige Verabredung ihres Lebens nie stattgefunden hat … und ob sie je eine zweite Chance bekommt.


Start der Leserunde: Nach Absprache der Leser





Zur Leserunde
In dieser Adventszeit gibt etwas ganz Besonderes. Eine Vorableserunde zu dem neuen Roman von Rachel Hauck "Ein Schreibtisch voller Träume". Da es sich um eine Vorableserunde handelt, gibt es das Buch vorab als pdf. Wer von den Gewinnern sich hier gut beteiligt und eine Rezension schreibt, erhält zum Erscheinungstermin im Januar zusätzlich noch das gedruckte Buch.
Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.


Ein Schreibtisch voller Träume von Rachel Hauck





Zum Inhalt:

Tenley Roths Debütroman war ein Bestseller. Nun sitzt sie an ihrem zweiten Buch und hat eine komplette Blockade. Und dann muss Tenley auch noch zu ihrer krebskranken Mutter nach Florida reisen.
Dort findet sie aber die Geschichte, die ihr Herz gesucht hat. Ein Jahrhundert früher sitzt eine junge Frau am selben Schreibtisch wie Tenley. Birdie ist die Tochter einer reichen Familie im New-York des Gilded Age. Ihre Mutter hat klare Vorstellungen für Birdies Zukunft, doch diese hat andere Träume.


Ganz wichtig!

Mit der Teilnahme an dieser Leserunde stimmst Du nicht nur zu, bis Mitte Januar eine Rezension zu schreiben, sondern auch, dass Du das Manuskript nicht an Dritte weitergibst.
Außerdem erhältst Du das gedruckte Buch nur, wenn Du bis Mitte Januar
eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht hast. Da es bis dahin ab
Leserunden-Beginn nur 4 Wochen sind, solltest Du unbedingt genügend Zeit
für diese Leserunde einplanen und sofort mit dem Lesen anfangen können!



Falls ihr eines der 10 Vorab- Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 12. Dezember 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum wollt ihr mitlesen ?





Weitere wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Die Gewinner erhalten eine gedruckte Ausgabe des Buches (nach Erscheinen), wenn sie sich in der Leserunde beteiligen und eine Rezension schreiben, sonst leider nicht.

Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.



ACHTUNG
: ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH
UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR
FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE
ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!








Letzter Beitrag von  LEXIvor 10 Monaten
Zur Leserunde
Diese Leserunde findet mit feststehenden Lesern statt. Ich danke dem Brendow Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Ich wünsche mir einen Prinzen von Rachel Hauck





Zum Inhalt:


Avery Truitt hat es schwer. Erst findet ihre Volleyballkarriere ein jähes Ende, dann besteht ihre Mutter darauf, ihr erstes gemeinsames Weihnachten ohne Dad bei ihrer Schwester Susanna im Königreich Brighton zu feiern. Das wäre ja gar nicht so schlimm, wenn Avery dort nicht auf Prinz Colin träfe, in den sie sich vor vier Jahren unsterblich verliebte – um dann von heute auf morgen und ohne ein Wort der Erklärung sitzengelassen zu werden.

Prinz Colin von Brighton hat Glück. Die Welt der Königshäuser steht ihm ebenso offen wie die der großen Firmen dieser Welt. Fast hätten ihm seine Gefühle während des Studiums einen Strich durch die Rechnung gemacht. Doch damals hat sein Vater dafür gesorgt, dass er das Wesentliche nicht aus den Augen verlor: Macht, Erfolg und die Zukunft seiner Firma. Während heute alle Welt darauf wartet, dass Colin sich mit seiner ständigen Begleiterin Lady Jordan verlobt, bringt ihn der unerwartete Weihnachtsbesuch seiner einst großen Liebe Avery gründlich aus dem Konzept. Wofür wird Prinz Colin sich entscheiden – für seine wahre Liebe oder die Loyalität zu seinem Vater?

Der neue romantische Roman von Bestsellerautorin Rachel Hauck.



Leserundenstart: ca. 15.September

Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 128 Bibliotheken

auf 47 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks