Rachel Hawkins Hex Hall - Dunkle Magie

(307)

Lovelybooks Bewertung

  • 322 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 65 Rezensionen
(168)
(112)
(26)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Hex Hall - Dunkle Magie“ von Rachel Hawkins

Nachdem Sophie endlich die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren hat, reist sie nach London, um sich mit ihrem Vater zu treffen. In England kommen erstaunliche Dinge über die Gründe für Alice’ Verwandlung in eine Dämonin ans Tageslicht. Außerdem trifft Sophie eine Gruppe Halbdämonen, die ihre Kräfte dazu benutzen, um gegen das Böse zu kämpfen. Sophie hegt deshalb immer mehr Zweifel an ihrer Entscheidung, ihre eigenen Kräfte aufzugeben. Hinzu kommt, dass Archer vom Rat gefangen gehalten wird. Auch wenn Sophie ihm seinen Verrat nicht verzeihen kann, hat sie doch immer noch starke Gefühle für ihn.

Klasse fortsetzung, man möchte wissen wie weiter geht .....

— MissLux82

Ich hab den ersten Band nicht gelesen, konnte aber alles trotzdem super verstehen. Super Buch mit einer etwas zu naiven Sophie

— AlenasTops

Toller 2. Band!

— nuean

Spannende Fortsetzung, man möchte gar nicht aufhören zu lesen!

— Journeythroughbooks

Sehr gutes Buch genau wie die Reihe (:

— Lysa

Spannend

— Anna277

Ein wundervolles Buch,ich lieeebe diese Trilogie.

— maria_adela

GENIAL!!! MINDESTENS SO GUT WIE DER ERSTE, ICH LIEBE ES!

— AnnaSalvatore

Zauberhafte Fortsetzung

— sweetpiglet

Cover & Buchrücken schön im Bücherregal! Humorvoll, Aufregend & Spannend! Must Read! *.*

— BuecherFeenkiste

Stöbern in Jugendbücher

Herrscherin der tausend Sonnen

Tolles Buch. Ähnelt ein wenig Star wars...

colourful-letters

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Ein MUSS für alle Fans von Jay und Viki ;) absolut toll ;)

littleturtle

Wolkenschloss

Ein wundervolles Buch mit so viel Witz und Charm - ich habe es genossen <3

dielindawelt

Talon - Drachenblut

Gefiel mir wieder viel besser als noch Band 3. Ein paar kleine Längen, aber sehr spannend und emotional! Freu mich auf den nächsten Band!

LadyOfTheBooks

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Obwohl ich bereits wusste, dass John Green ein begnadeter Autor ist, hat mich dieses Buch noch einmal total überrascht. Ein Meisterwerk!

TheGirlOnFire

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Throne of Glass - Die Erwählte" von Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Tamii1992

    Hallo ihr Lieben! Bei dieser Verlosung geht es um das Buch "Throne of Glass - Die Erwählte" von Sarah Maas.  Schreibt mir einfach  was euer Lieblings Fantasy war und warum! Jeder Teilnehmer erhält nach der Anmeldung eine Losnummer von mir. Die Losnummer ist gleichzeitig die Reihenfolge mit der sich die Teilnehmer angemeldet haben. Ihr habt Zeit bis zum 19.08.2016 um 23:59. Am 20.08.2016 werde ich einen aus meiner Familie eine Nummer ziehen lassen. Danach wird der Gewinner von mir kontaktiert. Hier noch einmal alle Teilnahmebedingungen: Ich müsst 18 Jahre alt sein, sonst brauche ich die Erlaubnis eurer Eltern. Versendet wird nur innerhalb der EU. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen Eine Gewinnauszahlung erfolgt nicht Es wird keine Haftung bei Verlust der Zusendung übernommen Die Kontaktdaten des Gewinners werden nicht an Dritte weitergegeben und nach erfolgreicher Zusendung gelöscht. Zusendung erfolgt per Post Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Glück! Alles Liebe, eure Tamii

    Mehr
    • 101
  • gelungene Fortsetzung

    Hex Hall - Dunkle Magie

    theresa_st

    25. July 2016 um 21:11

    Das Cover finde ich schön. Es wirkt schön magisch und sehr einladend. Die Blume finde ich auch toll. Mit der Geschichte geht es spannend weiter. Am Ende von Band 1 findet Sophie ja heraus, das sie in Wahrheit keine Hexe ist, sondern ein Dämon. Das klingt doch total böse und das will Sophie daher eigentlich garnicht sein und denkt nach ihr magisches Dasein aufzugeben. Dann taucht auch noch ihr Vater auf und sie soll den Sommer bei ihm in England verbringen. Als sie langsam erkennt, dass das Dämonenleben vielleicht doch halb so wild ist, überschlagen sich die Ereignisse...hat Sophie da überhaupt noch eine Wahl? Die Charaktere waren mir auch in diesem Band weiterhin sehr sympatisch und man konnte ihre Entwicklung gut nachvollziehen. Sophie hat zwar einiges über das sie sich Gedanken machen muss, aber sie verliert nie ihren Humor und ihre sarkastischen Bemerkungen sind einfach nur göttlich. Auch Sophies Dad war mir sehr sympatisch, das hätte ich mir vorher garnicht so gedacht. Natürlich sind auch Cal und Jenna wieder mit von der Partie. Man lernt in diesem Band neue Seiten an Cal kennen und erkennt, das ihm wirklich viel an Sophie liegt. Archer taucht schließlich auch wieder auf und man merkt, dass die Beziehung zwischen Sophie und Archer nach wie vor ziemlich intensiv ist, wenn auch verboten, schließlich gehört Archer ja zum Auge (wie wir in Band 1 erfahren mussten). Dann gibt es aber auch noch viele neue Charaktere, über die man so einiges erfährt. Der Schreibstil ist wieder mal toll, einfach und flüssig zu lesen. Das Buch ist auch Sophies Sicht geschrieben und in kurze Kapitel eingeteilt, was sehr angenehm war. Die Dialoge sind durch Sophies Sarkasmus wirklich toll und bringen einen öfters zum schmunzeln (unglaublich was ihr in brenzligen Situation oft nohc für Sprüche einfallen). Gegen Ende hin wird es dann nochmal wirklich spannend und die Gefahr kommt von einer Seite, die ich nicht geahnt hätte. Das Buch endet mit einem ziemlichen Cliffhanger, also vorsichtshalber Band 3 bereit halten. Fazit: Tolle Fortsetzung mit lustigen Dialogen und einer spannenden Entwicklung der Geschichte. Von mir 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Und weiter geht's mit der geheimnisvollen Schule für Hexen und andere mystische Wesen.

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Journeythroughbooks

    28. March 2016 um 13:31

    Nachdem Sophie endlich die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren hat, reist sie nach London, um sich mit ihrem Vater zu treffen. In England kommen erstaunliche Dinge über die Gründe für Alice’ Verwandlung in eine Dämonin ans Tageslicht. Außerdem trifft Sophie eine Gruppe Halbdämonen, die ihre Kräfte dazu benutzen, um gegen das Böse zu kämpfen. Sophie hegt deshalb immer mehr Zweifel an ihrer Entscheidung, ihre eigenen Kräfte aufzugeben. Hinzu kommt, dass Archer vom Rat gefangen gehalten wird. Auch wenn Sophie ihm seinen Verrat nicht verzeihen kann, hat sie doch immer noch starke Gefühle für ihn.Sophie muss versuchen sich mit ihren neuen Erkenntnissen und damit auch Kräften auseinanderzusetzen, hinzu kommt noch das Liebesdreieck zwischen Sophie und Archer und... .Also alles nicht so einfach.In diesem Band gefällt mir die absolut spannende Handlung total und auch Sophies Sarkasmus legt noch einen Gang zu.Genauso spannend, wenn nicht sogar etwas spannender, legt der zweite Teil nach.Die Handlung nimmt die eine oder andere Wendung und am Ende ist man völlig fertig, weil man gar nicht mehr weiß, wem man trauen soll und kann.Sehr schade, dass diese Reihe nicht bekannter geworden ist! Uneingeschränkt empfehlenswert!

    Mehr
  • Liebingsreihenstatus wird fortgesetzt

    Hex Hall - Dunkle Magie

    AnnaSalvatore

    15. April 2015 um 19:24

    Meine Geschichte zum Buch Ich habe den 1. geliebt, und war nun ewig auf der Suche nach dem 2. (Vergriffen & ich habe keinen Reader) Dann hat mir die liebe simsa (?) von wasliestdu.de den 2. & 3. ausgeliehen, und habe jetzt den 2. verschlungen *___* Cover Wie immer wunderschön! In echt sehen die Bücher noch viel schöner aus, und im Regal nebeneinander...hach, ein Traum. Inhalt Das Buch setzt einige Zeit nach den Geschehnissen des Ersten ein, nämlich als Sophie, Cal und Jenna Hecate Hall verlassen, um nach England zu reisen. Am Anfang lernt man erstmal die neuen Charaktere und die neue Umgebung, Thorne Abby, ein riesiges Landgut, kennen, und einige "Geheimnisse" kommen ans Licht. Zum Beispiel, dass Call mit Sophie verlobt ist, und dass es noch andere Dämonen gibt... Auf jeden Fall ist es nicht langweilig, obwohl dauerhafte Spannung und Action erst ab Mitte des Buches kommen. Und obwohl dieses Buch nicht im Internat spielt, ist die Story mindestens genauso gut wie im Vorgänger. Die Autorin hat einfach super Ideen, und setzt sie perfekt um. Teenie-Leben, familärer Stress, Hexen/Dämonen und ein Haufen Geheimnisse - eine klischeehafte Mischung, die trotzdem total individuell ist und meisterhaft umgesetzt. Am Ende wird es nochmal richtig spannend, ein wahrhaftiger Showdown und alles wird nochmal umgekrempelt, natürlich mit einem tollen Cliffhanger, der einen sofort heiß auf den Abschluss macht. Schreibstil Genauso wie schon im Vorgänger ist der Schreibstil toll.Wieder aus der Ich-Perspektive von Sophie, wunderbar sarkastisch und humorvoll, genauso wie mitreißend und spannend. Auch wie die Autorin die Magieanwendung und Kämpfe beschreibt, ist, als wäre man selber die Person, die zaubert, es ist einfach ein Spaß diese Bücher zu lesen! Charaktere Die Protagonistin, Sophie Mercer, ist einfach eine der sympathischsten weiblichen Hauptfiguren, die ich jemals gelesen habe. Sie ist richtig sarkastisch und selbstironisch, trotzdem irgendwie noch ein Mädchen, sie ist einfach genial! Zitat: Sie starrten einander herausfordernd an, und während die dusselige Elfjährige in meiner Seele quasi darauf hoffte, dass sich zwei heiße Typen ihretwegen prügelten, wusste mein vernünftiges, siebzehnjähriges Ich, dass Archer verschwinden musste, und zwar schnell. (S. 308) Obwohl man von "vernünftig" bei ihr nicht wirklich sprechen kann :D Auch die Nebencharaktere, vor allem Archer (auch unglaublich sarkastisch!) und Jenna, ihre beste Freundin, sind totale Highlights. Die Charaktere machen dieses Buch eindeutig besonders und einzigartig, und es bringt ungeheuren Spaß, mit ihnen die Geschichte zu erleben :-)) Fazit: Eine geniale Fortsetzung, die dem Vorgänger in nichts nachsteht. Alleine schon die Charaktere sind 5 Sterne + tollen Inhalt und genialen Schreibstil...machen trotzdem nur 5 Sterne, da das leider schon maximum ist^^ Ich bin unglaublich gespannt auf den 3. und leider letzten Teil :/ 5 fette Sterne von 5  Ganze Rezi auf meinem Blog

    Mehr
  • Steht dem ersten Teil fast in nichts nach

    Hex Hall - Dunkle Magie

    joleta

    Nachdem Sophie erfahren hat, dass sie keine Hexe sondern ein Dämon ist und sie ihre Magie nicht wirklich zügeln kann, fasst sie den Entschluss, sich einer Entmächtigung zu unterziehen. (In einer solchen Zeremonie werden magischen Wesen ihre magischen Kräfte entzogen.) Weil das aber nicht ganz ungefährlich ist, überredet ihr Vater sie, ihre Ferien bei ihm in England zu verbringen. Dort zeigt er ihr, wie sie ihre Magie „dosieren“ kann und schon bald ist das Thema „Entmächtigung“ vom Tisch. Auch Archer, der Mitschüler in den sie sich in Hecate Hall verliebt hatte, trifft sie in England wieder. Archer gehört einer Gemeinschaft von Dämonenjägern an und war aus der Schule geflohen, nachdem seine Identität aufgedeckt worden ist. Er scheint nicht so gefährlich zu sein, wie andere in ihrer Umgebung es ihr weismachen wollen und gemeinsam decken er und Sophie ein großes Geheimnis (einen Verrat?) auf. Eine wirklich sehr gelungene Fortsetzung, die – wie ich fand – stilistisch nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten konnte. (Ich habe wirklich diese kleinen Vergleiche zum Diesseits, zur nicht magischen Welt sehr vermisst.) Allerdings ist auch dieser Teil der Geschichte nicht minder fesselnd und spannend. Nur gut, dass mir ein liebes Buchgesicht den dritten Teil dieser Trilogie gebraucht überlassen hat, denn der zweite endet, wie ich finde, mit einem bösen Cliffhanger. (Ich wäre wahrscheinlich wahnsinnig geworden, wenn ich jetzt ein halbes Jahr oder länger auf diesen Teil hätte warten müssen...)

    Mehr
    • 2

    Rieke93

    11. November 2014 um 21:00
  • Zauberhafte Fortsetzung

    Hex Hall - Dunkle Magie

    sweetpiglet

    05. August 2014 um 09:36

    Meine Meinung: Zwischen dem spektakulärem Ende von Band 1 und dem Beginn von Band 2 liegen ein paar Monate, in der Zeit hat sich viel getan. Sophie und Jenna sind mittlerweile beste Freundinnen und jegliche Unklarheiten sind beseitigt, Sophie weis das sie ein Dämon ist und lernt mit diesem Wissen umzugehen und zudem scheint sie bei der Schülerschaft von Hecate Hall, oder liebevoll Hex Hall genannt, immer beliebter zu werden, so dass ihr der Internatsaufenthalt höchste Freude bereitet. Doch wenn man denkt es sei am Schönsten tauchen meist unvorhergesehene Dinge auf, so wie Sophie's Dad, das Oberhaupt des Rates. Er lädt sie, ihre beste Freundin Jenna und den "Hausmeister" Cal nach London, genauer Throne Abbey, ein um dort den Sommer zu verbringen und sich selbst aber auch das Dämonentum näher kennen zulernen. Doch auch in der scheinbaren Idylle von Throne Abbey lauern Geheimnisse und Gefahren, denn nichts scheint nie so wie es ist. Was hat es mit den beiden Jugendlichen Nick und Daisy auf sich, die eine seltsame Aura ausstrahlen? Was möchte der Rat von Cal? Und wo ist eigentlich Archer Cross geblieben? Ich muss gestehen, Sophie ist einer meiner Lieblingsprotagonisten, auch wenn sie manches Mal die falsche Entscheidung aus den scheinbar richtigen Gründen trifft. Sie ist schlagfertig, witzig und offen für Geheimnisse. Einzig ihr Liebesleben macht einem zu schaffen, es wirkt fast so als würde sie sich zu den falschen Männern hingezogen fühlen. Dennoch ist sie eine Protagonisten die vor allem wegen ihrer kleinen Fehler dem Leser sofort ans Herz wächst. Nur selten sieht man Jenna nicht an Sophie's Seite, die beiden sind ein tolles Team. Und Jenna muss man einfach gern, haben schon allein deshalb weil es keinen lebensfroheren Vampir gibt. Doch Jenna wandelt sich im Laufe des Buches, entgegen zu Sophie wird sie in diesem Sommer erwachsen und trifft ernste, weitreichende Entscheidungen. Endlich lernen wir auch Cal näher kennen, der vermeintlich oft als Hausmeister von hex Hall abgetan wird. Wir erfahren etwas über seinen Vergangenheit und wieso er letztendlich in Hex Hall geblieben ist, statt sich dem Rat anzuschließen. Cal ist in meinen Augen genau der richtige Mann, er ist liebenswürdig, hört zu und verständnisvoll. Er entscheidet mit dem Herzen und das macht ihn finde ich zum besten "Nebendarsteller" dieser Geschichte. Ebenfalls neu dabei ist Sophie's Dad, er wirkt zunächst wie ein typische Brite ohne Charme oder Witz, doch auch er entwickelt sich mit uns, und bald lernen zu schätzen, das er hinter seiner Mauer ganz viele Gefühle vergraben hat. Erneut schafft es Rachel Hawkins durch ihren Schreibstil und die Ideen mich an das Buch zu fesseln und nicht mehr los zu lassen. Wir gleiten ganz langsam von einem Geschehen ins nächste und versuchen alle Rätsel zu lüften, doch am Ende platzt die Bombe und wir haben es doch wieder nicht kommen sehen. An der ein oder anderen Stelle hatte ich das Gefühl, dass die Handlung zu schnell vorwärts geht, so finde ich, vertraut Sophie ihrem Vater sehr schnell, obwohl er doch ihr ganzes bisheriges Leben durch Abwesenheit geglänzt hat. Auch wenn es toll ist zu sehen wie sich eine Vater-Tochter-Bindung aufbaut, so hätte ich mir hier mehr Etappen gewünscht. Ebenfalls schade finde ich, dass wir nicht genau erfahren, weshalb der Rat Cal mit nach London einlädt, es wird davon gesprochen, aber leider niemals aufgelöst. Das Ende lässt ungemein viele Fragen offen, ein absoluter Cliffhanger, der natürlich dazu einlädt sich Band 3 zu kaufen um endlich die Auflösung zu erfahren. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung die vor allem durch ihre Abwechslung zum band 1 glänzt, wir haben nicht das Gefühl, die selbe Geschichte nochmal zu lesen sondern ein ganz anderen Abschnitt ins Sophie's Leben zu erleben. Und wieder lautet mein Urteil: einfach magisch lesenswert!

    Mehr
  • Teil 2 legt nochmal eins drauf

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Elwen

    19. March 2014 um 16:54

    Düsterer und spannender als sein Vorgänger... und immer noch mit dem gleichen bezaubernden Charme & Witz! :)

  • Weniger sarkastisch, dafür dramatischer - anders als Band 1, aber trotzdem gut!

    Hex Hall - Dunkle Magie

    sddsina

    21. September 2013 um 17:51

    Nachdem ich erst vor kurzem den wunderbaren 1. Band dieser Reihe gelesen habe und von der Mischung aus Spannung, Sarkasmus, Witz und Fantasie sehr beeindruckt war, habe ich mir sehr schnell auch Band 2 besorgt und nun endlich gelesen. Obwohl dieser Band einiges an Witz eingebüßt hat, einfach aufgrund der Geschehnisse in Band 1, bleibt es spannend um Hex Hall und Sophie. Ich werde in diesem Buch mehrfach überrascht und gerade zum Ende hin klebten meine Augen nur so an den Seiten. Das offene Ende ist so fies, dass ich mir fast schon direkt Band 3 bestellen wollte. Zum Inhalt: Sophie braucht nach den jüngsten Ereignissen eine Auszeit. Ihr Vater persönlich holt sie aus Hex Hall ab und bringt sie nach London, damit sie dort nachdenken kann - über sich, Archer und vor allem auch ihre Kräfte. Doch es ist nicht leicht für sie Archer zu vergessen und als sie hört, dass er in London ist kann sie ihre immer noch vorhandenen Gefühle nur schwer verbergen. Doch ihre Gefühle könnten nur eins ihrer kleineren Probleme werden, denn es geschehen Sachen in der Welt der Protegien, die Sophie sich noch nicht einmal vorstellen kann.. Man darf hier zum Inhalt wirklich nicht zuviel verraten, denn sonst wird einiges an Spannung eingebüßt. Ich fand es eine gute Idee, nun mal Sophies Vater kennenzulernen und da sie mir als Protagonistin schon im ersten Band zu sympathisch war, hat man auch wieder von Anfang an mit ihr mitgelitten. Die Geschichte startet für mich recht stark und ich war sofort wieder genau da, wo Band 1 mich allein gelassen hat. Als Sophie dann in London angekommen ist, hing ich als Leser etwas in der Luft. Gerade im Mittelteil gibt es gar nicht so besonders viel Spannung, sondern sehr viel Beschreibung und politisches Spiel - wobei man als Leser eben nicht weiß, wer da eigentlich welche Ziele genau verfolgt. So muss ich zugeben, dass ich nach dem starken Start im Mittelteil etwas weniger von der Leselust gepackt war. Ich habe immer noch gern über meine Lieblingscharaktere gelesen, trotzdem gab es eben wenig Schockmomente und so wenig Aufklärung, dass man nicht so richtig mitgefiebert hat. Kurzum: Ich war im Mittelteil etwas enttäuscht und hatte mir schon fast überlegt, dass ich Teil 3 dann wohl doch nicht lesen muss, aber weit gefehlt! Ungefähr die letzten 100 Seiten werden dann noch mal zum absoluten Highlight. Nicht nur Archer taucht wieder auf, es kommen dazu auch noch so viele schockierende Dinge raus, dass man kaum in der Lage ist sie alle zu verarbeiten. Mir gefiel außerdem, dass Band 1 und 2 so gut aufeinander abgestimmt sind. Im Nachhinein merkt man wie deutlich die Autorin schon in Band 1 auf die Geschehnisse im 2. hingearbeitet hat. Man sieht einfach, dass schon damals das Konzept stand wie es weitergehen soll und so ist die Geschichte gerade im letzten Drittel so stimmig, dass ich sie begeistert an einem Stück gelesen habe. Das Ende ist wie bereits erwähnt sehr offen - noch viel offener als im 1. Band. Man schlägt die letzte Seite zu und tut dann eigentlich gut daran schon einmal den nächsten Band bereitliegen zu haben. Den etwas kleinen Schwachpunkt im Mittelteil habe ich der Autorin nach dem grandiosen Ende jedenfalls sehr schnell verziehen. Fazit: Wie ich schon bei Band 1 gesagt habe, diese Reihe überzeugt einfach durch einen lockeren, leichten und einfachen Schreibstil sowie gut beschriebene Charaktere, insgesamt gehalten im Jugenbuchstil und doch so spannend, dass ich es auch als Erwachsene nicht weglegen konnte. Wer schon Band 1 mochte (und man muss ihn in jedem Fall zuerst gelesen haben) und wer sowieso gern Fantasy und insbesondere über Dämonen und Hexen liest, der sollte dieses Buch bzw. diese Reihe in jedem Fall mal ausprobieren! Band 3 steht bei mir jedenfalls ziemlich weit oben auf der Wunschliste, denn ich will endlich wissen wie Sophies Geschichte ausgeht. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Der Zweite Teil einer wundervollen Trilogie

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Naddy111

    15. July 2013 um 08:30

    Da es sich um den Zweiten Teil der Hex Hall Trilogie handelt, sind Spoiler enthalten!!! Kurzbeschreibung: Nachdem Sophie endlich die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren hat, reist sie nach London, um sich mit ihrem Vater zu treffen. In England kommen erstaunliche Dinge über die Gründe für Alice’ Verwandlung in eine Dämonin ans Tageslicht. Außerdem trifft Sophie eine Gruppe Halbdämonen, die ihre Kräfte dazu benutzen, um gegen das Böse zu kämpfen. Sophie hegt deshalb immer mehr Zweifel an ihrer Entscheidung, ihre eigenen Kräfte aufzugeben. Hinzu kommt, dass Archer vom Rat gefangen gehalten wird. Auch wenn Sophie ihm seinen Verrat nicht verzeihen kann, hat sie doch immer noch starke Gefühle für ihn. Meine Meinung: Die Fortsetzung der Trilogie geht spannend weiter, so das ich diesen Teil auch kaum aus meinen Händen gelassen habe. Der Schreibstil der Autorin ist wie eh und je Flüssig, Sarkastisch und mit einen wunderbaren Humor bestückt. Man könnte auch diesen Teil lesen, wenn man den ersten nicht gelesen hat. Es wird immer alles schön wiederholt aber Gott sei dank nicht all zulange und nicht direkt am Anfang sondern immer mal wieder ein wenig. Trotzdem bin ich der Meinung sollte man Band eins auch gelesen haben, weil es einfach so gut ist! Sophie bleibt so wie sie ist und bleibt sich treu. Sie ist mir immer noch ein sehr sympatisches Mädchen, mit den ich mitleiden, feiern und hoffen kann. Was die Männerauswahl von Sophie angeht, finde ich sie hier keines Wegs naiv, und finde nicht das sie sich unreif verhält, sie handelt einfach aus den Bauch heraus und weiß auch eigentlich was richtig und was falsch ist. Der zweite Teil endet richtig spannend und da bin ich richtig froh, dass ich den dritten und letzten Teil schon zuhause liegen habe! Diese Reihe hat echt einen Suchtfaktor!! 

    Mehr
  • Hex Hall 2

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. June 2013 um 18:38

    Darum geht es: Nach den Ereignissen mit Alice und Archers Flucht kommt Sophies Vater nach Hecate Hall. Er nimmt sie und Cal, den Gärtner und außerdem Sophies Verlobter, über den Sommer mit nach Thorne Abbey, den Sitz des Rates in England. Weil Sophie darauf besteht, ist auch noch ihre beste Freundin Jenna mit von der Partie. Auf Thorne Abbey angekommen, treffen sie dort auf die Dämonen-Teenager Nick und Daisy. Erstaunt darüber, wie das sein kann, erklärt Sophies Vater ihnen, dass jemand die beiden in Dämonen verwandelt haben müsse. Mit ihrer Hilfe will er herausfinden, wer dahinter steckt. Doch nicht nur Sophie befindet sich jetzt in England. Auch Archer und L'Occio di Dio wurden hier gesichtet... Ich sage dazu: Dies ist der 2. Teil der Hex Hall-Trilogie und ich muss sagen, dass mir dieses Buch sogar eine Spur besser gefallen hat, als Teil 1. Insgesamt fand ich diesen Teil der Story noch ein bisschen witziger, die Dialoge noch ein bisschen sarkastischer und überhaupt noch ein bisschen spannender. Schön fand ich, dass Sophie endlich ihren Vater ein bisschen besser kennen lernen konnte. Zwar sind die beiden noch sehr vorsichtig im Umgang miteinander, doch nach und nach nähern sie sich einander an. Dass Sophie und Archer aufeinander treffen würden, war mir schon vorher klar. Auch, dass von ihm keine direkte Gefahr für sie ausgeht. Die Wendung, die die Geschichte dann jedoch nimmt, konnte mich tatsächlich überraschen. Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie das ganze ausgeht und stürze mich daher gleich auf den letzten Teil der Trilogie. Fazit: Toller Mittelteil der Trilogie, der zwar zum Teil vorhersehbar ist, dann jedoch mit überraschenden Wendungen daher kommt. Die Reihenfolge der einzelnen Bände: 1. Wilder Zauber 2. Dunkle Magie 3. Dämonenbann © Marion Schauder

    Mehr
  • Dämonisch. Magisch. Hex Hall.

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Tanja-WortWelten

    02. June 2013 um 10:29

    ZUSAMMENFASSUNG: Fast siebzehn Jahre musste Sophie darauf warten - doch jetzt endlich trifft sie auf ihren Vater. Allerdings ist die Begegnung mit ihm nicht ganz das, was sie sich immer erhofft hat. Denn ihm gefällt es ganz und gar nicht, dass Sophie sich dazu entschieden hat, sich der Entmächtigung zu unterziehen. Um sie endgültig umzustimmen, nimmt er Sophie und ihre beste Freundin Jenna, mit nach London ins Hauptquartier des Rates, wo Sophie mehr über ihre Kräfte lernen und natürlich auch ihren Vater ein wenig kennen lernen soll. Kaum angekommen, wird Sophie allerdings erst einmal damit konfrontiert, dass es doch ein paar mehr Dämonen gibt, als man ihr bisher immer erzählt hat. Und das ist noch längst nicht alles. Auch trifft sie viel zu rasch wieder auf Archer, obwohl sie genau ihn in London doch eigentlich vergessen wollte. Sehr hilfreich ist es da auch nicht, dass ihre Gefühle für Archer sich einfach nicht ignorieren lassen ... FAZIT: Nachdem ich mit dem Auftakt der Trilogie, Wilder Zauber - zu meiner Rezension - wirklich viel Spaß hatte, mich beim Lesen wunderbar amüsiert habe, bin ich rückblickend doch ein bisschen enttäuscht von diesem Buch, vom zweiten Band der Trilogie. Die gesamte Geschichte wirkte irgendwie zusammengewürfelt, fast so, als hätte die Autorin auch mitten im Schreiben des Buches noch nicht so recht gewusst, worauf das alles eigentlich hinauslaufen soll. War Sophie im ersten Band der Reihe noch urkomisch und gerade weil sie so sarkastisch ist, unglaublich sympathisch, ging sie mir nun leider ein wenig auf die Nerven. Und auch dass aus ihrer im Grunde oberflächlichen Schwärmerei für Archer aus dem ersten Buch, ganz plötzlich Liebe werden soll, war eher unglaubwürdig. Alles in allem gefiel mir dieses Buch weitaus weniger als der Vorgängerband. Sehr schade, aber dennoch ...

    Mehr
  • Hex Hall- Dunkle Magie

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2013 um 11:45

    Inhalt: Nachdem Sophie endlich die Wahrheit über ihre dämonische Herrkunft erfahren hat, taucht ihr Vater in Hex Hall auf, um sie über die Ferien nach London zu holen. Sophie kann die Ablenkung gut gebrauchen, denn sie ist noch immer schokiert darüber, dass ihr Schwarm Archer sich als Spion des finsteren Ordens L'Occhio die Dio erwiesen hat, der alle magischen Wesen auslöschen will. Zusammen mit der Vampirin Jenna und Cal, dem Gärtner von Hex Hall, reist Sophie nach England. Dort trifft sie eine Gruppe Halbdämonen, die ihre Kräfte dazu benutzen, um gegen das Böse zu kämpfen. Bisher hatte Sophie geglaubt, dass außer ihr und ihrem Vater keine Dämonen existieren. Sie hegt deshalb immer mehr zweifel an ihrer Entscheidung, ihre eigenen Kräfte aufzugeben- auch weil das Ritual, das dazu nötig ist, große Gefahren in sich birgt. Als plötzlich der vermisste Archer wieder auftaucht und der Orden des Auges einen erneuten Angriff auf die Prodigien startet, wird Sophie in ein tiefes Gefühlschaos  gestürzt. Denn sie muss feststellen, dass sie trotz Archers Verrat noch immer Gefühle für ihn hegt... Meine Meinung: Der zweite Teil um das Internat Hex Hall von Rachel Hawkins hat wieder genau meinen Geschmack getroffen. Die Autorin fasst sich in ihrer Geschichte wieder kurz, bringt aber alle wichtigen Elemente für das Verständis unter, sodass an keiner Stelle das Gefühl aufkommt, als fehle etwas, oder als hätte man etwas nicht mitbekommen. Dennoch passiert in ihrem Buch viel und es ist mit reichlich Aktion bestückt. Sophie Mercer, die Hauptprotagonistin, steht wieder vor schwierigen Entscheidungen, und es macht Spaß zu lesen, wie sie sich wohl entscheiden wird. Sie entwickelt sich in dem Buch weiter, sodass man sie besser kennen lernt und eine gewisse Sympathie für sie entwickeln kann. Aber auch der " Bösewicht" Archer kommt wieder einmal nicht zu kurz. Auch wenn er  zu Beginn, wie alle magischen Wesen denken,  eine Gefahr für Sophie darstellt, da er "dem Auge" angehört, wurde er mir mit der Zeit immer sympathischer, und auch Sophie hegt langsam Zweifel, ob er ihr wirklich was antun will. Auch dieses Buch ließ sich wieder wie auch den ersten Teil, sehr angenehm und flüssig lesen. Eine Seite flog um die nächste und schon hatte man das Buch innerhalb kurzer Zeit durchgelesen. Zuletzt noch ein paar Worte zu der Aufmachung des Buches. Wieder hat mir das Cover sehr gut gefallen. Es ist an das erste Cover angeglichen, sodass nicht nur die Cover zu einander passen, sondern auch die Buchrücken im Bücherregal schön nebeneinander aussehen. Alles in allem ist der zweite Teil der Reihe um Hex Hall wieder ein sehr lesenswertes Buch, dass ich allen Fans für leichte Fantasy guten Gewissens empfehlen kann. Allerdings sollte man die Reihe auch mit dem ersten Buch beginnen, da man sonst im zweiten Teil eventuell an der einen oder anderen Stelle nicht genau weiß, worum es geht.

    Mehr
  • Rezension zu "Hex Hall 02" von Rachel Hawkins

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Primrose

    21. February 2013 um 22:54

    Ich sag nur: Archer. OMG. Das Ende von Teil 1 ist recht offen. Der zweite Teil knüpft an das Ende von Band 1 an. Der Nachfolgeroman ist genauso toll geschrieben wie der Vorgänger. Teilweise jedoch etwas langatmig und...unglaubwürdig.

  • Rezension zu "Hex Hall 02" von Rachel Hawkins

    Hex Hall - Dunkle Magie

    Jenny_C

    13. February 2013 um 06:56

    Nach den erschreckenden Erkenntnissen im ersten Teil, will sich Sophie der Entmächtigung unterziehen, um so ihre Dämonenkräfte loszuwerden. Doch nachdem sie einige Zeit mit ihrem Vater in England verbringt, kommen ihr doch Zweifel an ihrem Vorhaben. Ein weiteres Problem für Sophie ist Archer, der Junge in den sie verliebt ist und der außerdem ein Mitglied des Auges ist. Auch in diesem Teil ist Sophie kaum eine Ruhepause vergönnt. Sie muss viele Probleme wälzen, sich über bestimmte Dinge klar werden und ihre Kräfte besser zu beherrschen lernen. Aber dabei bleibt sie dennoch sie selbst und verliert nie ihren Sarkasmus. Was ich schön fand war, dass sowohl Jenna als auch Cal mit Sophie nach England reisen. So konnte man auch endlich Cal ein wenig besser kennenlernen, wenngleich er sich mehr im Hintergrund hält und auch nicht allzu viel von sich preisgibt. Zwei wichtige neue Charaktere sind die beiden Dämonen Nick und Daisy. Komisch ist allerdings, dass es doch außer Sophie und ihrem Dad eigentlich keine weiteren Dämonen geben sollte. Und dann gibt es natürlich noch die Mitglieder des Rates oder zumindest das, was von ihm noch übrig ist. Die Geschichte ließ sich wieder gut und schnell lesen, auch wenn mir die Sprache an sich nicht immer hundertprozentig gefallen hat. Sie ist zum Teil wirklich sehr jugendlich oder gar kindlich. Solche Wörter wie „durchgedämont“ oder „unexplosivistisch“ empfand ich eher als etwas lächerlich und unreif. Aber nichtsdestotrotz war die Geschichte schon spannend. Erst der Ärger in Hecate und jetzt im Haus des Rates in England. Im Vordergrund allen Übels steht der Krieg: Das Auge und Die Brannicks gegen die Prodigien. Um diesen Kampf zu gewinnen wurde eine ungute und gefährliche Entscheidung getroffen, die fatale Folgen haben könnte. Das Ende hat es dann nochmal richtig in sich gehabt. Aufregend und packend, so dass man am liebsten gleich weiterlesen würde. Für mich war der zweite Band ebenso toll wie der erste.

    Mehr
  • Rezension zu "Hex Hall 02" von Rachel Hawkins

    Hex Hall - Dunkle Magie

    his_and_her_books

    05. February 2013 um 06:32

    Zitat: "... und seine Augen weiteten sich vor Entsetzen. Gleichzeitig nahm ich hinter mir ein schlurfendes Geräusch wahr. Das hatte garantiert nichts Gutes zu bedeuten - meiner Erfahrung nach gab es einfach nichts Gutes, das schlurfte." (S. 265) Inhalt: Sophie ist immer noch fest entschlossen, die Entmächtigung durchzuziehen. Sie wartet jeden Tag auf ihren "Abtransport" zum Ratssitz nach London. Doch es sollte anders kommen als geplant: Ihr Vater bittet sie, die Sommerferien bei ihm zu verbringen und die ganze Dämonensache nochmals zu überdenken. Sophie willigt ein und reist gemeinsam mit Jenna, Cal und ihrem Vater nach Thorne Abbey. Dort trifft sie erstaunlicherweise auf zwei weitere Teenie-Dämonen, die die Erinnerung an ihr früheres Leben komplett verloren haben. Wer hat sie erschaffen? Wer will die Kontrolle über den Kampf gegen das Auge? Nach zwei Anschlägen auf Sophies Leben ist sicher: Ihr Schutz hat oberste Priorität. Aber wer in ihrer unmittelbarer Nähe will ihren Tod? Meinung: Nach diesem absolut überraschenden ersten Band der Hex Hall Trilogie konnte ich nicht glauben, dass die Autorin dieses besondere Etwas auch in der Fortsetzung durchziehen kann. Sie hat aber nicht nur das geschafft, sondern den ersten Teil noch getoppt. Der Humor war noch vorhanden, auch wenn er ein klein wenig dem Ernst der Lage angepasst werden musste, der Schreibstil fantastisch locker-leicht, die Story nahm unerwartete Wendungen und war beinahe durchweg spannend. Dazu kommt auch ein klein wenig mehr "fürs Herz". Auch die Charaktere haben sich entwickelt: Sophie, anfangs von der Entmächtigung überzeugt, um ihre Liebsten zu schützen, lernt durch ihren Vater die Kontrolle über ihre Macht. In Thorne Abbey lebt sie die Magie und liebt es. Doch die Erinnerungen an die Zeit mit Archer sind nach wie vor präsent. Auch wenn Cal süß und niedlich ist, seine etwas kühle Art kann ihr nicht über die Enttäuschung mit Archer hinweghelfen. Und Cal steht ja nicht wirklich auf sie, sondern fühlt sich nur verpflichtet, oder? Sophie ist hin- und hergerissen zwischen Sicherheit und grenzenloser Dummheit, was sie in mehr als eine brenzlige Situation bringt. Mir gefiel die "neue" Sophie sogar noch ein wenig besser als in Teil 1. Sie ist immer noch sie selbst, genauso sarkastisch (meine allerliebste Eigenschaft an ihr), aber stärker, selbstbewusster (den Drang zu halsbrecherischen Taten akzeptieren wir mal als Kehrseite dieses Charakterzuges). Sie erzählt die Geschichte wieder aus ihrer Perspektive in Vergangenheit und das Gefühl, dass sie mir gegenüber sitzt, war von der ersten Seite an wieder präsent. Hach, ich liebe sie! Jenna verändert sich in "Dunkle Magie" ebenso. Der Aufenthalt in England und die gemeinsame Zeit mit Vix macht sie stärker, selbstbewusster und sie lernt, zu ihrer Art zu stehen. Doch trotz allem steht sie Sophie zur Seite. Eine wahre Freundin, die zwar zicken aber auch wieder versöhnlich sein kann. Die weiteren Charaktere kann ich nicht näher erläutern, ohne zuviel zu verraten: Lest es und ihr werdet euch freuen, mitfiebern und überrascht aufschreien! Wir treffen auf neue Personen (Prodigien, Dämonen und Sonstige) aber auch viele "alte Bekannte" zeigen sich auf überraschende Weise und die Verstrickungen nehmen ihren Lauf. Der Showdown und das direkt anschließende Ende war schrecklich, grausam - aber im positivem Sinne. Ich bin hin- und hergerissen, sofort zum finalen dritten Band zu greifen... Aber ich will nicht, dass es aufhört. Urteil: Mit "Hex Hall - Dunkle Magie" hat sich Frau Hawkins definitiv aus der Academy-Schublade herauskatapultiert. Dieser Band 2 ist ein fantastisches Erlebnis: Humor, eine spannende Story, sympathische Charaktere und eine größere Portion Emotionen. Was will das Leserherz mehr? Nichts. Daher bekommt auch diese Fortsetzung die vollen 5 Bücher. Ein Must-Read für Fans des ersten Bandes. Allen anderen empfehle ich das Lesen des ersten Bandes dann gehört ihr sicherlich zu der ersten Kategorie. Die Serie: 1. Wilder Zauber 2. Dunkle Magie 3. Dämonenbann © his-and-her-books.blogspot.de

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks