Rachel Hawkins Rebel Belle

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(14)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rebel Belle“ von Rachel Hawkins

Harper Price, peerless Southern belle, was born ready for a Homecoming tiara. But after a strange run-in at the dance imbues her with incredible abilities, Harper's destiny takes a turn for the seriously weird. She becomes a Paladin, one of an ancient line of guardians with agility, super strength and lethal fighting instincts. Just when life can't get any more disastrously crazy, Harper finds out who she's charged to protect: David Stark, school reporter, subject of a mysterious prophecy and possibly Harper's least favorite person. But things get complicated when Harper starts falling for him--and discovers that David's own fate could very well be to destroy Earth. With snappy banter, cotillion dresses, non-stop action and a touch of magic, this new young adult series from bestseller Rachel Hawkins is going to make y'all beg for more.

Wieder geniale Fantasystory. Ich war schon von Hex Hall begeistert und wurde hier absolut nicht enttäuscht.

— AlenasTops
AlenasTops

Action, Liebe, Magie - eine toughe Homecoming Qeen die sich nicht unterkriegen lässt. Tolle Unterhaltung ich bin auf Teil 2 gespannt!

— missmistersland
missmistersland

Actionreiche und witzige Unterhaltung mit Kick-Ass-Queen Harper Price!

— leselurch
leselurch

sehr coole Charaktere, interessante Story - super Buch!

— steffibooklover
steffibooklover

Ein großartiger Auftakt!

— Chianti Classico
Chianti Classico

Rachel badass Hawkins hat uns hier mal wieder eine tolle Geschichte präsentiert

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Rezension: http://www.tinybookowl.blogspot.de/2014/08/rezension-rebel-belle.html

— TinyBookOwl
TinyBookOwl

Ein humorvoller und sehr spannender Serienauftakt von Hex Hall-Autorin Rachel Hawkins! Ich wurde absolut nicht enttäuscht.

— Nightingale78
Nightingale78

Dieses Buch ist unglaublich witzig.Die Charaktere sind klasse und die Geschichte ist spannend.Es macht riesigen Spaß diese Buch zu lesen.

— iheartbooks
iheartbooks

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rebel Belle - Rachel Hawkins

    Rebel Belle
    missmistersland

    missmistersland

    10. February 2016 um 17:28

    Inhalt: Harper Preis, war quasi schon als Homecoming Qeen geboren. Nach einem seltsamen Zusammentreffen, mit einem Hausmeister und einem Lehrer, beim Tanz hat Harper plötzlich unglaubliche Fähigkeiten, Harpers Schicksal nimmt eine seltsame Wendung. Sie wird ein Paladin. Gerade als das Leben nicht mehr verrückter werden kann findet sie heraus wenn sie beschützen muss: David Stark, Schulreporter und Harpers Kindheitsfeind. Und es wird noch komplizierter, als Harper bemerkt dass sie Gefühle für David entwickelt und sein Schicksal die Welt zerstören könnte... (meine eigene freie Übersetzung des Englischen Klappentext) Meine Meinung: Der Einstieg in die Geschichte ist einfach genial witzig. Harper steht kurz davor zur Homecoming Queen gekrönt zu werden. Fatalerweise fehlt Harper etwas ganz ganz super wichtiges! Lipgloss. Und damit nimmt alles seinen Lauf. Harper ist quasi zur völlig falschen Zeit am noch viel "falscheren" Ort. Danach ist Harper ausgestattet mit Superkräften und einem neuen Leben dass sie so absolut nicht haben will. Ich fand es einfach großartig dass man direkt ins Geschehen hinein geworfen wird. Kein langes Vorspiel. Bammmm hier ist Harper und Harper ist kickass! Ich habe die Geschichte um Harper Jane Price geliebt. Mit ihr dieses Abenteuer zu erleben (dass THANK GOD noch weiter geht) hat unglaublich viel Spaß gemacht. Die Sprach in dem Buch ist sehr einfach und man kann der Geschichte sehr gut folgen, auch wenn man vielleicht ein zwei Wörter nicht direkt mit der passenden Vokabel verbinden kann. Mir gefiel die Mischung aus verschiedenen Mystery Elementen, wir haben Wonderwoman, Hexen, Orakel und ganz normale Teenager. Das ganze gepaart mit einer tollen Story voll Power, Action, Liebe, Teenagertragödien und einer guten Portion Humor - einfach gute Leseunterhaltung! Das Ende hat mich noch mal richtig umgehauen. Es passiert so viel und ich bin kaum noch zum Luftholen gekommen! Um so gespannter bin ich auf Part 2 der Serie denn: ICH.MUSS.WEITER.LESEN. Was die Charaktere angeht bin ich absolut begeistert. Wobei ich mir vorstellen kann das manche vielleicht nicht warm werden mit Harper. Ich bin ein absoluter Harper Fan! Warum? Harper steht zu sich selbst. Nehmen wir mal ein paar nervige Protagonisten-Charakter-Eigenschaften: 1. Mädchen findet sich hässlich obwohl sie ach so wunderhübsch ist. Harper weiß das sie optisch viel zu bieten hat. 2. Mädchen hat nur Bücher als Freunde oder/und eine supernerdige BFF. Harper ist in einer coolen Mädchenclique. 3. Mädchen ist schüchtern, hat aber ein Herz aus purem Gold. Harper weiß dass sie die Königin der Schule ist und manchmal auch mal falsche Entscheidungen trifft. Das alles mag sich erst mal vielleicht ein wenig unsympathisch anhören, aber mal ehrlich: MÄDELS DÜRFEN SELBSTBEWUSST SEIN! Und das ist Harper. Sie ist kein Mauerblümchen dass erst mal männliche Bestätigung braut um ein wenig aus dem Schneckenhaus zu kommen. Und genau das habe ich an ihr als Charakter so geschätzt und deshalb hatte ich so viel Spaß mit der Geschichte. Mein Fazit: Action, Liebe, Magie - eine toughe Homecoming Qeen die sich nicht unterkriegen lässt. Tolle Unterhaltung die jetzt schon auf Teil 2 neugierig macht.

    Mehr
  • Actionreiche und witzige Unterhaltung mit Kick-Ass-Queen Harper Price!

    Rebel Belle
    leselurch

    leselurch

    30. October 2015 um 09:36

    *Worum geht's?* Harper Price ist alles, was sich ein Mädchen nur wünschen kann: wunderschön, erfolgreich und bei allen beliebt. Sie ist die Kapitänin der Cheerleader-Mannschaft, der Kopf eines (fast) jeden Komitees der Schule und mit absoluter Sicherheit die nächste Abschlussball-Königin. Sie hat die beste Freundin, die man sich nur vorstellen kann, und einen Freund, um den sie jedes Mädchen nur beneiden kann. Alles in Harpers Leben ist perfekt und sie tut alles, damit das auch so bleibt. Aber mit dem, was sie ausgerechnet an Homecoming auf der Mädchentoilette der Highschool erlebt, hätte sie niemals gerechnet: Harper gerät in einen blutigen Kampf und verfügt plötzlich über enorme Kräfte! Ohne es zu wollen ist sie zu einem Paladin geworden, dessen Aufgabe es ist, jemanden zu beschützen. Und dieser jemand ist ausgerechnet David Stark, der unausstehliche Schulreporter, den Harper schon seit ihrer frühsten Kindheit hasst. Doch vor was muss David überhaupt beschützt werden – und warum zum Teufel sollte sie sich überhaupt darauf einlassen? Schnell bekommt Harper zu spüren, dass ihr keine Wahl bleibt: Es steht viel mehr auf dem Spiel als Davids Leben. *Meine Meinung:* Rachel Hawkins ist mir keine Unbekannte. Mit ihrer im LYX-Verlag erschienenen Trilogie „Hex Hall“ hat die Autorin mich schon vor einiger Zeit als Fan gewinnen können. Sie schreibt mit so viel Witz und Charme, so viel Humor und Magie, dass ich mich in jedem Buch der Trilogie bestens unterhalten fühlte. Auch in „Rebel Belle“ ist Hawkins' Schreibstil unvergleichlich komisch und sympathisch. Was die Charaktere und die Handlung angeht, hat die Autorin allerdings mächtig dazu gelernt: „Hex Hall“ war genial, aber „Rebel Belle“ ist gigantisch gut! Protagonistin Harper Price gehört eigentlich genau zu der Sorte Mädchen, die ich weder in Büchern noch in Filmen ausstehen kann. Sie ist eine klassische „Southern belle“, eine Südstaatenschönheit, wie sie sich der Erfinder der Abschlussball-Krone in seinen Träumen vorgestellt haben muss: wunderschön, engagiert, hilfsbereit und stets mit einem Lächeln auf den Lippen ausgestattet, bei dem man sich nie sicher ist, wie echt es ist. Und so traute ich auch Harper Price zu Beginn des ersten Kapitels nicht recht über den Weg: Wer so fixiert auf den fehlenden Lipgloss ist, kann ja nur eine oberflächliche Südstaaten-Barbie sein. Wie sehr ich mich in Harper Price doch täuschen sollte! Manchmal ist man einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. So auch Harper, die auf dem Mädchenklo ihrer Schule eigentlich nur ihr durch den fehlenden Lipgloss ruiniertes Outfit retten wollte – und dabei mitten in einen brutalen und blutigen Kampf platzt, der ihr zwar die Frisur ruiniert, aber dafür Superkräfte verleiht. Klingt total skurril, seltsam und schräg? Glaubt mir: Es wird noch viel besser. Denn das war erst der Anfang einer absolut abgefahrenen Geschichte, von der ich mich nach dem ersten Kapitel nicht mehr losreißen konnte. Frei nach dem Motto „Klischee? Ich geb' dir gleich Klischee!“ beweist Harper Price, dass sie zwar eine Highschool-Prinzessin durch und durch ist, aber ebenso gut Hintern versohlen wie Abschlussbälle planen kann. „Rebel Belle“ ist mal etwas ganz anderes als alles, was der breitgefächerte Jugendbuch-Markt zu bieten hat. Rachel Hawkins hat in ihrem neuen Reihenauftakt eine ganz neue, innovative und kreative Geschichte erdacht. Es geht um uralte Rituale, schaurige Prophezeiungen und Paladine mit enormen Kräften, die auf so originelle Art und Weise miteinander verknüpft sind, dass man wirklich nie vorhersehen kann, wohin es die Handlung treiben wird. „Rebel Belle“ bietet Spannung vom Feinsten mit großartigen Bad-Ass-Kampfszenen, die Rachel Hawkins trotz des hohen Actionfaktors mit jeder Menge Humor und Coolness zu beschreiben weiß. Diese gelungene Kombination sorgt für einen unfassbaren Lesespaß, über den ich tatsächlich kein schlechtes Wort verlieren kann. Als Jugendbuch-Fan muss man dieses Buch einfach gelesen haben! Harper Price ist nicht nur eine Homingcoming-Queen, sondern definitiv auch eine heiße Anwärterin für den Thron der besten Jugendbuch-Protagonistinnen. Sie ist viel mehr als das, was man anfangs von ihr glauben mag, und trotzt allen Vorurteilen mit einer großen Portion Sympathie und – naja, wie soll man es anders sagen – der enormen Schlagkraft ihrer Fäuste. Harper entwickelt sich zu einer echten Kick-Ass-Queen, die es gar nicht nötig hat, von irgendwem beschützt zu werden. Schon gar nicht von irgendeinem Typen! Im Gegenteil – und genau das macht die Geschichte auch so genial: Sie ist diejenige, die den Kerl vor dem großen Bösen rettet und dabei nun einmal eine wahnsinnig gute Figur macht. Außerdem hat Harper das Herz am rechten Fleck. Sie verliert sich selbst im Laufe der Handlung nicht aus den Augen und kämpft stets für das, was sie für richtig hält. Die Liebesgeschichte ist ein weiterer großer Pluspunkt an „Rebel Belle“. Ja, okay, zugegeben: Wer hier in wen verliebt ist und wer sich für wen entscheidet, ist das einzige an diesem Roman, das schon nach den ersten Seiten vorhersehbar ist. Gestört hat mich das allerdings gar nicht, denn obwohl man weiß, dass es sich so entwickeln muss, beschreibt Rachel Hawkins die gesamte Liebesgeschichte einfach toll. Hier handelt es sich weder um eine überstürzte Liebe auf den ersten Blick noch um eine einzig logische Konsequenz aus einem Überschuss an Teenie-Hormonen. Die Charaktere bekommen Zeit, um sich erst einmal kennen und lieben zu lernen. Hach, als wäre „Rebel Belle“ nicht schon mitreißend genug: Man darf auch noch von ganzem Herzen mitschwärmen! *Fazit:* Lest. Dieses. Buch! „Rebel Belle“ von Rachel Hawkins ist ein absolut geniales und großartiges Jugendbuch, das mich in jeglicher Hinsicht begeistert und den Status „Lieblingsbuch“ mit jedem Kapitel mehr verdient hat. Die Geschichte ist actionreich und witzig zugleich – und zwar auf die coole Art, die einen dazu bringt, aus seiner gemütlichen Leseposition aufzuspringen und Kick-Ass-Queen Harper Price mit einem großen Grinsen im Gesicht anzujubeln! Ich habe mit jeder Faser meines Körpers mitgefiebert, mich mit den Charakteren verliebt und das Buch mit einer Begeisterung verschlungen, wie ich sie schon lange nicht mehr verspürt habe. Es gibt einige gute, gar sehr gute Bücher, aber „Rebel Belle“ ist wirklich ein Must-Read! Für „Rebel Belle“ gibt es volle 5 Lurche. 

    Mehr
  • Lustig und fluffig für zwischendurch

    Rebel Belle
    Fanny2011

    Fanny2011

    31. December 2014 um 18:40

    Auf dieses Buch hatte ich mich ziemlich gefreut und ich wurde auch im großen und Ganzen nicht enttäuscht. Harper ist mal wieder so ein Übereifriges Mädchen – in der Schule hat sie gefühlte 50 Ämter inne, sie ist Jahrgangsbeste und hofft dazu noch, Homecoming-Queen zu werden. Doch beim Prom passiert etwas, das Harpers Leben für immer verändert. Als sie gerade auf der Mädchentoilette vor dem Spiegel steht, kommt der Hausmeister rein und stirbt. Doch bevor er seinen letzten Atemzug tut, überträgt er Harper seine übermenschlichen Kräfte. Allerdings, ohne ihr etwas davon zu erzählen. Kurz darauf greift sie auch noch ihr Geschichtslehrer an und Harper sieht sich dazu gezwungen, ihn mit ihrem pinken High Heel umzubringen. So weit so gut. Harper ist jetzt ein Paladin und hat als solcher nur eine Aufgabe: Jemanden zu beschützen. Und das ist ausgerechnet David Stark – der Typ, mit dem sie seit dem Kindergarten auf Kriegsfuß steht. Was ich an dem Buch wirklich mochte, ist der Schreibstil von Rachel Hawkins. Sie hat mich oft zum Lachen gebracht und die actionreiche Story mit so viel Humor erzählt, dass sogar ich sie mochte. Harper mochte ich auch sehr gerne. Sie hat mich ein bisschen an Caroline aus The Vampire Diaries (die Serie) erinnert, weil die auch immer alles in der Schule organisiert und überall am machen ist. David ist am Anfang noch ziemlich gemein, aber später fand ich ihn richtig süß. Wer mir ein bisschen leid getan hat, ist Harpers Freund Ryan, den sie noch den Großteil des Buchs über hat.  An sich ist er echt ein netter Kerl, doch Harper kann ihm nicht die Wahrheit über sich erzählen und das treibt die beiden immer weiter auseinander. Das Ende war extrem Spannungsgeladen und hat eine Wendung genommen, von der ich noch nicht wirklich weiß, ob sie mir gefällt.   Fazit:   Insgesamt war das Buch wirklich ganz nett zu lesen, auch wenn es jetzt kein wahnsinniges Highlight war. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen und auch die Idee des Buchs war neu für mich. Wer ein lustiges Buch für zwischendurch sucht, das sich schnell weglesen lässt, der ist hier genau richtig

    Mehr
  • Klasse

    Rebel Belle
    Leny

    Leny

    29. December 2014 um 14:47

    In ihrem letzten Schuljahr passiert Harper Price so einiges. Sie ist eine Perfektionistin und steht an der Spitze diverser Clubs. Sie ist Klassensprecherin, Homecoming Queen, Cheerleadercaptain und in vielen anderen Komitees. Doch als sie zur falschen Zeit am falschen Ort ist, kommt es dazu, dass sie nun irgendwie ein Paladin ist. Nun hat sie unglaubliche Kräfte und die Aufgabe jemanden zu beschützen. Und das ist ausgerechnet ihr Erzfeind seit Kindertagen David Stark. Nun muss sie ihn mit ihrem Leben beschützen und herausfinden vor wem, und vor allem warum. Und natürlich ihre plötzlichen Gefühle für David. Das Buch ist der absolute Hammer. Es ist so unglaublich witzig und toll. Harper ist ein klasse Charakter. Sie ist ganz anders als man denkt. Sie hat Humor, ist ehrgeizig und ist unglaublich sympathisch. Sie ist sehr interessant und hat viele Seiten. David ist auch total cool. Ich finde die zwei einfach nur wunderbar zusammen und ihre Zankereien sind echt witzig. Das Buch ist voller Action es geht von Anfang an gleich los. Es ist die reinste Achterbbahnfahrt. Insgesamt kann man sagen, dass ich das Buch liebe. Die Charaktere sind total gut Entwickelt. Die Dialoge und Gedanken sind alle unglaublich witzig. Der Schreibstil von Rachel Hawkins ist so wunderschön und perfekt. Ich bin so sehr gespannt was im nächsten Buch passiert, vor allem nach dem Ende.

    Mehr
  • Rezension: Rebel Belle von Rachel Hawkins

    Rebel Belle
    Chianti Classico

    Chianti Classico

    06. December 2014 um 11:43

    Es gibt nicht viel, dass sich Harper Jane Price noch sehnsüchtiger gewünscht hat als Homecoming-Queen zu werden. Als der Abend nun endlich gekommen ist, läuft alles schief. Ein vergessener Lippenstift sorgt dafür, dass in Harpers Leben nichts mehr so ist wie es einmal war.. "Rebel Belle" ist der Auftakt einer Trilogie und wird aus der Sicht der siebzehn Jahre alten Harper erzählt, die man an einem der wichtigsten Abende in ihrem Leben kennenlernt: Homecoming. Doch der Abend verläuft ganz und gar nicht nach Plan, zwar darf Harper die begehrte Krone mit nach Hause nehmen, doch so richtig kann sie sich darüber nicht freuen, denn plötzlich erscheinen ihr andere Dinge viel wichtiger. Ihre plötzlichen Superkräfte beispielsweise. Denn Harper ist nach einem unerwarteten Zwischenfall auf der Mädchentoilette nun ein Paladin, ein Beschützer mit großer Stärke und angeborenen Kampfwissen. Während sie sich über ihre neuen Superkräfte noch freuen kann, verfliegt diese Freude rasch, als sie erfährt wen sie beschützen muss: David Stark, der Junge mit dem Harper seit dem Kindergarten in einem ewig andauernden Streit befindet. Harper war mir als Protagonistin von Anfang an sympathisch, denn ich mochte ihre schlagfertige Art sofort! Sie ist stets bemüht das perfekte Mädchen zu sein, nicht weil ihre Eltern das wollen, sondern weil sie selbst es möchte. Deshalb sind ihre schulischen Leistungen sehr gut und auch bei ihren vielen außerschulischen Aktivitäten kann Harper glänzen. Am Anfang hätte ich nicht gedacht, dass Harper sich so schnell in ihre neue Rolle als Paladin hineinfindet, aber mit dem gleichen Elan wie sie an die Organisation einer Veranstaltung geht, hat sie sich auch ins Training geworfen. Und dabei ihre Prioritäten neu geordnet. War eben noch Cotillion die wohl wichtigste Sache in Harpers Leben, ist es jetzt doch wichtiger alles zu lernen was sie braucht um David und sich selbst am Leben zu halten! Zwischen Harper und David herrscht seit ihrer Kindergartenzeit ein großer Konkurrenzkampf und die beiden können kein normales Gespräch führen. Dass es ausgerechnet David ist, den Harper beschützen muss, nimmt ihr erst einmal den Wind aus den Segeln. Ich fand die Dynamik zwischen den beiden richtig klasse! Es gab viele witzige Dialoge, eben weil die beiden sich zuerst nicht mögen, doch Harper merkt schnell, dass David vielleicht gar nicht so schlimm ist, wie sie immer angenommen hat. Wobei sich die Freundschaft zwischen den beiden erst langsam entwickelt und nicht plötzlich da war. Ich fand es sowieso großartig, dass es Harper, das Mädchen war, die den Jungen beschützen musste. Hier war die Rollenverteilung endlich mal anders und das war eine riesige Stärke des Buches! Toll fand ich auch, dass sowohl Harper als auch David absolut keine Ahnung hatten was denn da nun vorgeht und was sie sind. Bis sie auf eine Person getroffen haben, die endlich etwas Licht ins Dunkel bringen konnte, ist verhältnismäßig viel Zeit vergangen, die die beiden aber gut genutzt haben, denn sie haben nicht untätig herumgesessen, sondern selbst Nachforschungen angestellt. Fazit: "Rebel Belle" ist ein unglaublich starker Auftaktband, der mich mit jeder Menge Spannung und einer tollen Geschichte überzeugen konnte. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, allen voran natürlich die Protagonistin Harper, deren schlagfertige Art ich sofort mochte. Auch die Rollenverteilung von Beschützer (Harper) und Schützling (David) fand ich einfach nur großartig. Das Ende war zwar kein Cliffhanger, aber hat definitv einige unerwartete Wendungen aufgeworden, sodass ich mich schon sehr auf den zweiten Band freue. Verdiente 5 Kleeblätter!

    Mehr
  • Rebel Belle

    Rebel Belle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. November 2014 um 20:01

    Nach einigen Leseflops habe ich mal nach dem Buch einer schon bekannten Autorin gegriffen. Hallelujah mein Lesespaß ist zurück!!!  Wie immer hat mich Rachel Hawkins mit ihrem lustigen Schreibstil sofort in ihren Bann gezogen. Mir gefällt ihr Humor einfach total gut. Die Idee der Geschichte war mal wieder etwas neues - ich meine wann hat man das letzte mal von einem Paladin gelesen? ... Richtig!  Das Ende hat mich sehr an Hex Hall erinnert. Aber nicht so wie man vielleicht denkt. Die Handlungen der beiden Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein, aber trotzdem hat mich die ART, wie das Ende präsentiert wurde an Hawkins' anderes Werk erinnert. Das hat mir sehr gefallen, denn ich habe tatsächlich den Stil der Autorin wieder erkannt.  Ich freue mich schon sehr darauf den zweiten Teil der Reihe zu lesen, der nächstes Jahr im Frühling erscheint. Fazit: 4 Sterne deshalb, weil ich im Hauptteil einmal kurz das Gefühl hatte, dass es doch jetzt ein bisschen schneller voran gehen könnte, aber da nahm die Handlung auch schon wieder Fahrt auf.  Mir hat das Buch super gefallen, aber ich finde trotzdem, dass "Hex Hall" immer noch einen kleinen Vorsprung zu "Rebel Belle" hat.

    Mehr
  • Ein humorvoller und sehr spannender Serienauftakt von Hex Hall-Autorin Rachel Hawkins

    Rebel Belle
    Nightingale78

    Nightingale78

    Der Plot Harper Price ist eine unvergleichliche Südstaaten Perle und wurde dazu geboren das Krönchen der Homecoming Prinzessin zu tragen. Die ergeizige >Pres< arbeitet hart in diversen Komitees und Wohltätigkeitsorganisationen. Doch ausgerechnet am eigens organisierten Schulball, hat sie einen unangenehmen und sehr übernatürlichen Zusammenstoß der ungeahnte Dinge in ihr auslöst. Von da an, ist nichts mehr wie es war und Harper Price ist einem Nervenzusammenbruch nahe. Denn plötzlich ist ausgerechnet sie ein Paladin. Diese sind aus einer uralten Linie stammende Wächter, mit Superkräften und tödlichem Kampfinstinkt. Als ob das alles nicht schon furchterregend genug wäre, findet Harper heraus, wen sie beschützen soll: David Stark, Reporter der Schulzeitung, ist nicht nur Harpers Hassobjekt Numero Uno sondern Bindeglied einer mysteriösen Prophezeiung. Chaos ist zwischen den Beiden vorprogrammiert. Doch diese Fehde ist nichts gegen Davids drohendem, tödlichen Schicksal. Meine Meinung Der Name der Autorin ist bekannt, jedoch kenne ich ihre Hex Hall Bücher nicht. Nichtsdestotrotz sprach mich REBEL BELLE sofort an, als ich den Klappentext las. Eigentlich hatte ich dabei nur den Gedanken, dass ich gerne mal wieder ein Buch mit Frauenpower und tollen Kampfszenen lesen möchte. Spaß wollte ich haben. Und den bekommt man mit Rachel Hawkins neuem Buch geboten. Harper Price ist so viel mehr als eine (zunächst) scheinbar oberflächliche Südstaaten Schönheit, die nur die Krone des Homecoming Balls, ihren tollen Freund und Ansehen in ihrem hübschen Kopf hat. Nein, in Harper schlummert viel mehr. Es gibt keine großen Einführungen und kein drumherum >Geschreibsel<. Harper Price ist schlichtweg zur falschen Zeit am falschen Ort. Gerade legte sie sich neuen Lipgloss auf, als sie ausgerechnet an ihrem großen Abend in einen Kampf hineingezogen wird und dabei in eine Welt katapultiert wird, die rein gar nichts mit Pompoms Schwingen und Teekränzchen abhalten zutun hat. Weder Harper noch der Leser versteht, was plötzlich vor sich geht. Und trotzdem teilt das Mädchen ganz intuitiv in ihrem schicken Kleid gekonnte Schläge an ihrem übernatürlichen Gegenüber aus. Als sie dann auch noch erfährt, dass sie als Wächter für den Rest ihres Lebens den Jungen beschützen muss, den Harper tief und innig verabscheut, glaubt sie der Zwangsjacke nahe zu sein. Dieses Buch war mal wirklich eine erfrischende Abwechslung. Ich hatte mich schon lange nach einer Geschichte gesehnt, bei der Action, humorvolle und bissige Dialoge von Charakteren geradezu mühelos an meinem Leserauge vorbeiflattern. Autorin Rachel Hawkins hat mich richtig positiv überrascht können. Gegen meine Befürchtung, schloss ich Protagonistin Harper Lee Price sofort in mein Herz. Ein bisschen zu oberflächlich ist sie sicherlich, aber hat doch ein gutes Herz. Mit viel Drama, aber noch weitaus mehr Humor trieb sie mir viele Lachtränen in die Augen. Auch die vor Sarkasmus triefenden Streitereien mit Ekelpaket David Stark waren ein Genuss. Die Beiden kennen zu lernen, hat mir richtig Spaß gemacht. Obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehren, entpuppen die Zwei sich irgendwie als Dreamteam. Mit der Zeit wird das jedoch immer komplizierter und Harper mag es immer weniger, wie sehr ihr das auferlegte Schicksal im realen Leben – und vor allem in der Beziehung zu ihrem Freund Ryan - in die Quere kommt. Was gibt es noch zu sagen, außer das die Autorin ihrer Ich-Erzählerin mal richtig Feuer unter dem Hintern macht und dabei voll meine Geschmacksnerven getroffen hat. Dieses Buch ist definitiv etwas für Mädchen/junge Frauen, die nach einer Menge Spaß, Humor und kick-ass-Momenten lechzen. Die Fortsetzung kann nicht schnell genug kommen. Fazit Hex Hall-Autorin Rachel Hawkins bietet in ihrem neuen Buch pures Entertainment. Ihr wollt witzige, scharfzüngige Dialoge? Ihr wollt eine bombastische Hauptfigur die nicht nur reizend mit Krönchen und Tüllrock aussieht, sondern bemerkenswert gut das Schwert schwingen kann? Dann lest REBEL BELLE! Eine Perle, welche mich auch noch am Ende mit sehr überraschenden Wendungen überaus begeistern konnte.

    Mehr
    • 2
  • Rebel Belle - Natürlich Blond trifft auf Buffy

    Rebel Belle
    iheartbooks

    iheartbooks

    Inhalt: Harper Jane Price ist in ihrem letzten Highschool Jahr. Sie ist eine absolute Perfektionistin, Klassensprecherin, Captain der Cheerleader und Homecoming Queen. Außerdem ist sie in so ziemlich jedem Komitee aktiv das es an ihrer Schule gibt. Eines Tages ist sie zur falschen Zeit am falschen Ort. Dies führt dazu, dass sie in einen Paladin verwandelt wird. Ein Paladin hat nicht nur unglaubliche Kräfte und Kämpferinstinkte, sondern auch die Verantwortung jemanden zu beschützen. Und dieser jemand ist ausgerechnet ihr Erzfeind seit Kindertagen, David Stark. Nun muss Harper ihr Leben riskieren um ihn zu beschützen. Aber davor muss sie erst einmal herausfinden vor was sie David beschützen muss und vor allem warum. Meinung:Spaß. Spaß. Spaß. Damit kann man Rebel Belle wohl am besten beschreiben. Denn während ich dieses Buch gelesen habe, konnte ich die ganze Zeit nur daran denken wie viel Spaß es gemacht hat in Harper´s und David´s verrückte Welt einzutauchen.Die Geschichte ist die reinste Achterbahnfahrt. Voller Action und Humor. Es war total klasse das man einfach so in die Geschichte rein geschmissen wurde. Denn genau das ist Harper auch passiert. In der einen Minute macht Harper sich Gedanken darum, dass sie noch Lipgloss auftragen muss, im der nächsten ist sie ein Paladin und kämpft um ihr Leben. Und fragt sich was um alles in der Welt, denn eigentlich los ist. Genau so geht es dem Leser auch und es hat wirklich Spaß gemacht zusammen mit Harper herauszufinden was mit ihr passiert ist.Dies liegt vor allem an Rachel Hawkins wundervollem Schreibstil. Sowohl die Gedanken von Harper als auch die Dialoge der Charaktere sind einfach unglaublich witzig. Ich habe mich mehrmals dabei erwischt wie ich laut losgelacht habe.Das Tempo der Geschichte ist sehr schnell und spannend, so dass es nie langweilig wird. Die Charaktere sind durch die Bank weg sympathisch. Vor allem Harper ist einfach ein toller Charakter. Sie ist zwar sehr mädchenhaft aber sie ist auch stark, schlau und selbstbewusst. Auch David war mit seinen schlagfertigen Kommentaren und seiner ganze Art einfach sehr sympathisch. Es gibt einige sehr unterhaltsame Diskussionen zwischen den beiden.Auch Saylor und Harper´s beste Freundin Bee mochte ich sehr gerne.Allgemein fand ich die ganze Mythologie die es um die Paladine gab sehr interessant.Gegen Ende wurde es aber manchmal etwas unrealistisch und das ein oder andere Klischee kam auch vor. Allerdings hat es dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Fazit: Sehr unterhaltsame Geschichte mit tollen Charakteren und ganz viel Humor. Ich freue mich sehr auf die Folgebände.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    20. July 2014 um 05:06
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Originelle Idee, die nicht ganz überzeugen kann

    Rebel Belle
    Deengla

    Deengla

    27. June 2014 um 14:40

    Kurzmeinung Dieses Buch hat viel Potenzial, das es leider durch ein völlig unnötiges Liebesdreieck, das in den Vordergrund rückt, verschenkt. Schade. Dennoch unterhaltsam. Inhalt Harper kann sich eigentlich nicht beklagen: sie ist die verkörperte Perfektion. Südstaatenschönheit, sehr gute Noten, Schülersprecherin, und kurz davor zur Königin des Homecoming-Balls gewählt zu werden. Doch sie hat ihren Lipgloss vergessen und muss sich den ihrer Freundin ausleihen, denn ohne Lipgloss kann sie sich als frisch gewählte Königin nicht sehen lassen. Dieser kleine Moment ändert alles: denn im Mädchenklo kommt es zu einem Vorfall, der ihr Leben für immer verändert. Sie wird eine Paladin - also eine Wächterin, welche das Leben einer Person um jeden Preis schützen soll und besondere Fähigkeiten erlangt. Leider stellt sich heraus, dass diese Person ausgerechnet ihr Erzfeind und Schulreporter David ist, der ihr schon seit Jahren das Leben schwer macht. Meine ausführlichere Meinung Das Buch fing äußerst vielversprechend an. Man wird zusammen mit Harper von den Vorkommnissen im Mädchenklo völlig überrumpelt und fragt sich, was das Ganze soll. Es ist daher sehr schön, zusammen mit ihr herauszufinden, was genau dahintersteckt. Besonders toll fand ich die Szene(n), in denen klar wird, dass wohl David die Person ist, die von Harper beschützt werden soll. Es gibt viele witzige und spritzige Dialoge, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Besonders die Sticheleien zwischen Harper und David ganz am Anfang haben mich wirklich gut unterhalten! Doch leider driftet das Ganze dann in ein Liebesdreieck ab - Harper steht zwischen ihrem perfekten Freund Ryan und ihrem neuen Schützling David. Der ganze Fokus wird also ab einem bestimmten Zeitpunkt auf dieses Liebeskuddelmuddel gelegt, was mich ziemlich geärgert hat. Es wäre so absolut nicht nötig gewesen. Der eigentlich originelle Fantasy-Aspekt und das mehr oder weniger große Geheimnis treten ziemlich in den Hintergrund. Da verwundert es auch nicht, dass das Ende recht vorhersehbar ist und einen relativ kalt lässt. Bei mir war es zumindest so.  Der Schreibstil gefiel mir wirklich gut, insbesondere die Dialoge. Auch die Charaktere nehmen Form an und haben so ihre gut erkennbaren Persönlichkeiten und Eigenschaften. Darum fand ich es umso mehr schade, dass die eigentliche Handlung den Lesegenuss für mich eingetrübt hat. Fazit Schreibstil, Idee, Charaktere, Dialoge - das alles fand ich wirklich klasse! Aber die eigentliche Handlung nimmt nach einem tollen Auftakt stark ab und alles dreht sich nur um ein für mich eher krampfhaftes Liebesdreieck, das Ende enttäuscht ebenfalls in seiner unspektakulären Vorhersehbarkeit. Daher leider nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Bin begeistert!

    Rebel Belle
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    06. June 2014 um 11:39

    Inhalt: Harper Price, peerless Southern belle, was born ready for a Homecoming tiara. But after a strange run-in at the dance imbues her with incredible abilities, Harper's destiny takes a turn for the seriously weird. She becomes a Paladin, one of an ancient line of guardians with agility, super strength and lethal fighting instincts. Just when life can't get any more disastrously crazy, Harper finds out who she's charged to protect: David Stark, school reporter, subject of a mysterious prophecy and possibly Harper's least favorite person. But things get complicated when Harper starts falling for him--and discovers that David's own fate could very well be to destroy Earth. With snappy banter, cotillion dresses, non-stop action and a touch of magic, this new young adult series from bestseller Rachel Hawkins is going to make y'all beg for more. (Klappentext, Amazon) Cover: Das Cover ist einfach nur der Hamma und mal etwas komplett neues und außergewöhnliches. In echt sieht es noch schöner aus! Titel: Der Titel passt perfekt, denn Harper ist eigentlich die typische Fernseh-Highschool-Schönheit, die alles besser verkörpert als eine Action-Heldin. Schreibstil: Der Schreibstil ist wirklich sehr gut, nach ein paar Seiten war ich so in der Story drin, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Harper ist eine unglaublich sympathische Ich-Erzählerin, die sehr selbst-ironisch ist und es mach einfach nur Spaß, ihre Geschichte zu erleben. Charaktere: Die wichtigsten Charaktere sind wohl Harper, Ryan und David. Harper ist eine typische Südstaaten-Schönheit, Homecomingqueen und Cheerleaderin. Natürlich hat sie auch den perfekten Freund: Ryan. Ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie zu David's Paladin wird. Von nun an, muss sie ihn mit ihrem Leben beschützen. Ausgerechnet David, den sie sowieso nicht ausstehen kann. Und auch Ryan findet es nicht so lustig, dass seine Freundin so viel Zeit mit dem Hipster verbringt. Ryan war etwas flach, zwar ein lieber netter Kerl, aber mehr auch nicht. Ich hoffe, wir sehen mehr von ihm im zweiten Teil. David dagegen war wirklich interessant. Zumal er echt ein Ekel sein kann, aber so nach und nach auch mal eine nette Seite von sich zeigt. Erwähnenswert: Die Idee ist etwas ganz neues für mich. Das typische-schüchternes-kleines-Mädchen-rettet-die-Welt kennen wir ja schon. Aber Perfektes-nicht-auf-den-Mund-gefallenes-hübsches-Mädchen ist was neues und sehr erfrischend! Stuck in my Head: “Bruce Wayne's parents get killed and he goes to Tibet or whatever, and Superman is an alien, and Spiderman had that radioactive spider. Me? I kissed a janitor in the school bathroom.” Kriesenreif: Nix. Fazit: Ja, das Buch ist sehr mädchenhaft, aber auf eine so charmante und liebenswürdige Art und Weise, dass es einfach nur Spaß macht! Ich habe jede Seite verschlungen und geliebt, sodass ich es jetzt kaum erwarten kann den nächsten Teil in den Händen zu halten. Ergo: Sieht nicht nur hübsch aus, sondern bereitet auch wunderbare Lesestunden. Absolute Empfehlung von meiner Seite aus!

    Mehr