Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag Gerth Medien stellt zwei Exemplare des Romans  „Mein Leben als biblische Frau“ von Rachel Held Evans  zur Verfügung.. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

„Rachel steht mitten im Leben, ist verheiratet und macht beruflich Karriere. Die überzeugte Christin glaubt an Gott und liest regelmäßig in der Bibel. Trotzdem stand sie bisher eher auf Kriegsfuß mit der "Superfrau" aus dem biblischen Buch der Sprichwörter. Als einige ihrer Freundinnen erklären, sie wollen "biblischer leben", ihrer Karriere den Rücken kehren und häuslich werden, stimmt sie das nachdenklich.

Ist das wirklich der richtige Weg, als Frau nach der Bibel zu leben? Rachel will es wissen und versucht ein Jahr lang, so biblisch wie möglich zu leben. Dabei nimmt sie so manche Passage wörtlich. Einige ihrer Maßnahmen scheinen absurd, andere genial. Auf ihrer Reise in die Vergangenheit dringt Rachel tief zum Kern biblischer Aussagen vor und entdeckt überraschend Zeitloses"


                                           

 Den Link zur Leseprobe findet ihr hier.                      

Bitte bewerbt euch bis zum 9. April  24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr euch ein Leben als "biblische Frau"/"biblischer Mann vorstellen könnt bzw. warum nicht.

Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Autor: Rachel Held Evans
Buch: Mein Jahr als biblische Frau

gusaca

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wie kann man als Frau heute biblisch leben ?
Die Interpretation der Bibel und Umsetzung dieser Aussage würde mich sehr interessieren.

Seelensplitter

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was mich auf den ersten Blick anspricht: es gibt und gab zu meiner Jugendlichen Zeit (Wo ich mich auch bekehrte) so Bücher WWJD Was würde Jesus tun... ein guter Leitspruch damals verschlang ich die Bücher auch und war echt happy wenn ich mal eine Sache davon umgesetzt bekam :-)
Und nun gibt es ein Buch was mit der Bibel zusammenhängt. das Finde ich einfach genial.
Und die Sprichwörter sind wirklich gute Ratschläge....

Also dies ist meine Bewerbung :-) ich hoffe das Buch ist genauso spannend wie die WWJD - Bücher

Beiträge danach
54 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Carigos

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

blessed schreibt:
Hier meine Rezension, die auch auf wasliestdu, amazon und meinem Blog zu finden sein wird:javascript:; http://www.lovelybooks.de/autor/Rachel-Held-Evans/Mein-Jahr-als-biblische-Frau-1072050416-t/rezension/1096721901/1096721675/

Hast dich tapfer durchgekämpft - Respekt :-D

blessed

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Carigos schreibt:
Hast dich tapfer durchgekämpft - Respekt :-D

;) Danke! Ja, es hatte leider tatsächlich etwas von durchkämpfen...

Sick

vor 3 Jahren

April bis Juni
Beitrag einblenden

blessed schreibt:
Auf Seite 178 schreibt Rachel "Also versuchte ich gegen jeden guten Instinkt, es mit Unterordnung à la Debi Pearl zu versuchen." Und genau da liegt, denke ich, mein Problem mit diesem Buch. Rachel hält sich meines Erachtens größtenteils gar nicht so sehr an die Bibel, sondern an das, was verschiedene Leute daraus gemacht haben. Sie recherchiert zwar auch selbst - das sieht man ja auch im zweiten Teil dieses Kapitels, als sie sich an die induktive Bibelarbeit macht. Aber irgendwie scheint sie sich für ihr Projekt zu sehr auf anderer Leute Meinungen zu verlassen. Wenn sie sich biblisch unterordnen will, so hätte sie dies meines Erachtens auf der Bibel basierend tun sollen und nicht auf Debi Pearls Buch. Was Rachel bei der induktiven Bibelarbeit herausgefunden hat fand ich sehr interessant. Damit nahm das Kapitel einen doch positiven Abschluß für mich. Aber wirklich warm werde ich dennoch nicht mit dem Buch. Wobei ich auch sagen muss, dass ihr Humor und ihre Art mich nicht weiter stören. Im Gegenteil, ich muss hin und wieder beim Lesen schmunzeln.

Dem schließe ich mich an. Wobei ich sagen muss, ich finde es schon interessant zu erfahren, wie andere Leute die Bibelstellen auslegen und dann die Gegenüberstellung mit dem eigentlichen Text. Sonst wäre es wohl auch zu verwirrend, denn es ist ja gemeinhin bekannt, dass sich die Frauen ihren Männern unterordnen sollen. Aber wieso das so gehandhabt wird, das wüsste wohl keiner mit Sicherheit zu sagen. Deswegen gefallen mir die zusammenfassenden Überlegungen auch immer noch am besten, das "Projekt" selbst ist für mich teilweise einfach zu bizarr. So wie der Mai mit dem Baby. Da hat sich mir nicht so ganz entschlossen, was das jetzt mit biblischen Frausein zu tun haben soll. Überhaupt schreibt sie fast gar nichts über Schwangerschaft und Muttersein in der Bibel, dabei gibt das relativ viel her (angefangen bei Sara über Elisabeth und Maria). Das Kapitel hat mich bisher am meisten enttäuscht.

Sick

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Nachdem ich ziemlich in meiner Bewertung geschwankt habe, habe ich mich letztendlich doch für die etwas bessere entschieden. Ich kann nicht genau begründen wieso, es kam einfach aus dem Bauch heraus. Vielleicht liegt es daran, dass ich selbst zwar katholisch, aber nicht sonderlich gläubig bin, auch wenn die Bibel natürlich ein faszinierendes Buch ist. Ich habe das Projekt relativ nüchtern betrachtet und was Rachel daraus geschlossen hat, hat mir letztendlich gefallen, auch wenn manche Aktionen wirklich zum Kopfschütteln waren. Deshalb hier meine überwiegend positive Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Rachel-Held-Evans/Mein-Jahr-als-biblische-Frau-1072050416-t/rezension/1098752457/
http://www.amazon.de/product-reviews/3865917534/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R2RFIU2AE7IL6J
Und bei Weltbild nach Freischaltung.

Nochmal Entschuldigung, dass es so lange gedauert hat und Danke, dass ich mitlesen durfte!
Euch allen eine schöne Woche! =)

Sick

vor 3 Jahren

Juli bis September
Beitrag einblenden

Die drei Kapitel haben mir wieder besser gefallen, allen voran die Gerechtigkeit. Aber auch der Schluss mit dem Challah war eine tolle Idee, es hat gut zum Ende des Buches gepasst.

blessed

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
@Sick

Spannend eine andere, weniger kritische, Sichtweise zu lesen. :)

Dir auch eine schöne Woche!

Sick

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
@blessed

Danke!
Ich finde es auch immer wieder interessant Rezensionen über Bücher zu lesen, die ich selbst auch gelesen habe. Manchmal entdeckt man da ganz neue Seiten... =)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks