Rachel Hore Jene Jahre in Paris

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(7)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jene Jahre in Paris“ von Rachel Hore

Paris, 1937. Während ihres Studiums lernt Kitty den amerikanischen Arzt Eugene kennen und lieben. Fast 25 Jahre später reist ihre Tochter Fay nach Paris. Sie kennt die Stadt kaum, und doch kommt ihr vieles bekannt vor. Schon vor ihrer Abreise hat ihre Mutter ihr einen Kinderrucksack mit ihrem Namen und der Adresse eines Pariser Konvents zukommen lassen. Er ist Fays einziger Anhaltspunkt und führt sie zurück in die Zeit der deutschen
Besatzung – und zu der Frage, wer sie eigentlich selbst ist und wohin sie gehört ...

Ein toller Roman um den 2 Weltkrieg

— CorinaPf

Emotional und fesselnd zugleich. Eine Geschichte im Paris während der Besatzung im ll. Weltkrieg.

— Filzblume

interessant geschrieben!

— Goldammer

Spannend und emotional erzählte Mutter-Tochter-Geschichte, umrahmt von den schrecklichen Ereignissen der Nazi-Zeit.

— talisha

Für mich ein wunderbarer Roman, dieses Buch sollte noch mehr Leser finden!

— tulpen

Eine wundervolle berührende Geschichte , voller schmerzlicher und dunkler Geheimnise

— Arietta

Ich liebe Paris und ich liebe dieses Buch!

— Katjuschka

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Liebes und Historischer Roman

    Jene Jahre in Paris

    CorinaPf

    15. December 2016 um 13:24

    Inhalt:Fay ist ein junges Mädchen und reist das erste mal von England nach Frankreich, Paris, mit ihrer Schule. Sie besuchten einige Sehenswürdigkeiten. Sie besuchten auch die Kirche Notre-Dame doch als die Kirchenglocken begannen zu läuten fühlte sich Fay immer unwohler und sie brach zusammen. Was war passiert und warum glaubte sie schon  mal hier gewesen zu sein. Als sie zurück von ihrer Reise war berichtete sie alles ihrer Mutter Kitty, diese verhielt sich merkwürdig, so als ob sie etwas verheimlicht vor Fay. Als Fay erwachsen wird fährt sie mit ihrem Orchester wieder nach Paris und sie findet heraus, dass ihre Mutter sowie ihr Vater hier gelebt hatten im 2 Weltkrieg und dass sie hier in Paris geboren wurde. Sie sucht nach Personen  die ihre Mutter kannten und findet eine Frau und sie erzählt ihr die Geschichte. Kann Fay zum Schluss ihrer Mutter verzeihen, dass Kitty sie Jahrelang angelogen hat? Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Da man immer wieder zwischen den Zeiten gesprungen ist. Man kam nie durcheinander, wusste immer ob man über Fay oder über Kitty las. Die Geschichte war gut durchdacht und auch mit wahren Fakten. Kitty mochte ich nicht immer, da sie eine junge Hausfrau Mutter war und immer wieder die Augen verschloss  vor dem Krieg. Auch dass sie sich immer auf ihrem Mann verließ und nie nachfragte was dieser in der Arbeit machte. Fay fand ich stärker sie wusste was sie machte, auch sie verschloss teilweise die Augen aber zum Schluss veränderte sie sich und setzte sich auch für Benachteiligte ein. Im großen und ganzen ein gutes Buch mit 4 Sternen eine tolle Lese Empfehlung. 

    Mehr
  • Gewinne einen Buch-Gutschein von arvelle.de

    Marina_Nordbreze

    Mach dein Bücherregal UND deinen Geldbeutel glücklich! Wächst deine Wunschliste für neue Bücher auch immer weiter? Und dein schlechtes Gewissen gleich mit, wenn du an deinen Geldbeutel denkst? Unser Tipp für dich: Bei  Arvelle   gibt es über 10.000 reduzierte Bücherschnäppchen, mit denen du bis zu 90 % sparen kannst.  Damit du ausgiebig stöbern und reichlich Bücher in deinen Einkaufskorb packen kannst, verlosen wir gemeinsam mit  Arvelle insgesamt  25 Gutscheine  im Wert von  10 Euro ! Was du dafür tun musst? Verrate uns, welches Buch du dir am liebsten bei  Arvelle   kaufen würdest, indem du den Link dazu hier postest.  Deine Gewinnchance kannst du noch erhöhen, wenn du den Link zu deinem Wunschbuch bei Twitter oder Facebook mit folgendem Satz postest: Mit #Arvelle neuen Stoff fürs Bücherregal gewinnen. Mein Buchschnäppchen: [hier Link zu deinem Wunschbuch einfügen] Bitte füge den Link zu deinem Beitrag bei Twitter oder Facebook in deinen Bewerbungsbeitrag mit ein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Bücher ihr bei  Arvelle entdeckt!  Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16.11.2016 – am 17.11.2016 werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Blogger aufgepasst! Du bist Blogger? Dann haben wir noch ein ganz besonderes Angebot für dich! Bewirb dich als Arvelle-Tester, denn unter allen Bloggern verlosen wir noch einmal Buchgutscheine im Wert von 20 Euro! Für mehr Infos schreibe mir einfach eine Nachricht mit der Adresse deines Blogs!  Das Gewinnspiel ist beendet! Danke für eure Teilnahme! Blogbeiträge zu Arvelle: https://dierabenmutti.de/2016/12/23/arvelle-de-ist-ein-buechershop-den-ich-mir-genauer-ansehen-durfte/ https://kitsunebooks.de/2016/11/27/arvelle-testbestellung/ http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2016/12/testbericht-arvelle-eine.html http://emis-buecher-universum.blogspot.co.at/2016/12/shop-test-arvellede.html http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/2016/12/bloggeraktion-lb-arvelle-im-test-mein.html http://www.angeltearz-liest.de/2016/11/getestet-shoppen-bei-arvelle.html http://missbooklicious.blogspot.de/2016/12/empfehlung-arvelle-gute-bucher-zu_6.html http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/2017/01/arvelle-mein-erster-einkauf-und-meine.html https://youtu.be/djh0tuMR5o8 http://lasszeilensprechen.blogspot.com/2016/11/mein-arvelle-testbericht-lob-und-kritik.html http://bibilotta.de/buecherkauf-bei-arvelle-so-macht-schenken-spass/ http://buchzeit.blogspot.de/2016/11/shoptest-arvelle.html#more http://buecherfuechschen.blogspot.de/2016/11/arvelle-paket-ist-da-ich-bin-wirklich.html http://itsbooklove.blogspot.com/2017/01/meine-arvelle-neuzugange.html https://www.youtube.com/watch?v=rBiEPfMBE_Q http://buechersindfreunde.blogspot.de/2016/12/ich-habe-getestet-arvelle.html http://calliewonderwood.blogspot.de/2016/11/arvelle-testbericht.html http://sometimeswonderland.blogspot.de/2017/01/getestet-arvelle-getestet-mit-20-euro.html https://stellabloggtfuereuch.wordpress.com/2016/11/28/stella-testet-arvelle-de-onlineshop-fuer-buecher-schnaeppchen/ http://love-books-life-books.blogspot.de/2016/11/vorstellung-arvelle.html http://kejas-blogbuch.de/testbericht-arvelle-de/ http://donatasbuecher.blogspot.de/2016/11/lesen-arvelle-tester.html http://charliesbuecher.blogspot.de/2016/11/arvelle-von-buchern-die-durch-ihre.html https://eulenmatz-liest.com/2016/12/02/arvelle-bestellung-2/" https://room-of-faancy.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle_2.html http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2016/11/shopvorstellung-arvelle.html http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/12/aktion-testkauf-bei-arvelle.html http://glitzerfees.blogspot.de/2016/11/neuzugange-neues-lesefutter-im.html http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/11/arvelle-test-ich-durfte-den-onlineshop.html http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/12/arvelle-was.html http://janine2610.blogspot.co.at/2016/12/meine-erste-bestellung-bei-arvelle-ein-erfahrungsbericht.html https://zeilenliebe.wordpress.com/2017/01/09/arvelle-zeilenprobiert/ http://johannisbeerchens-buecher.blogspot.de/2016/11/neuzugange-november-2-arvelle-bestellung.html http://josettatestetprodukte.blogspot.de/2016/12/shoptest-arvelle-bucherschnappchen.html https://michaelaweber58.wordpress.com/2016/11/28/buecherversand-arvelle/ https://buchversum.wordpress.com/2016/12/09/proukttestung-arvelle/ http://krimines-buecherblog.blogspot.de/2016/12/bucherschnappchen-auf-arvelle.html http://tausendbuecher.blogspot.com/2017/01/plauerecke-mein-liebster-online.html http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2016/11/testaktion-arvelle.html http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2016/12/meine-erfahrungen-mit-arvelle.html http://lavendelknowsbest.blogspot.de/2016/12/buchshoppen-auf-arvellede.html http://deineweltmeinewelt.blogspot.de/2016/12/mein-allererste-arvelle-bestellung-und.html https://sue-buechertraum.blogspot.de/p/arvelle.html https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/11/30/arvelle-und-ich-eine-shopvorstellung/ http://lesen-ist-leben.blogspot.lu/2016/12/vorstellung-und-erfahrung-mit-dem.html https://www.youtube.com/watch?v=6bKbwZ_GkL0 http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/und-schon-wieder-arvelle.html http://blogvonmiri.blogspot.de/2016/11/meine-bestellung-auf-arvellede.html http://goldblatt-blog.de/weihnachtsshopping-fuer-buecherfans/ http://prowling-books.blogspot.de/2016/12/bucherplausch-mangelexemplare-bei.html http://runars-welt.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle.html http://romanticbookfan.blogspot.de/2016/12/bericht-neuzugange-arvelle-unpacking.html http://plentylife.blogspot.de/2016/11/arvelle-meine-bucherbestellung.html http://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2016/12/die-arvelle-erfahrung-oder-ich-als.html http://erdbeersekt-testet.blogspot.de/2016/12/shopvorstellung-arvelle.html https://www.youtube.com/watch?v=O1EXBs2BuU0 http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/01/bericht-mangelexemplare-gerne-bei.html http://ta-und-ta.blogspot.de/2016/12/arvelle-onlineshop-auf-dem-prufstand.html http://theujulala.tumblr.com/post/153639792159/testshopping-bei-arvelle http://2nerds1book.blogspot.de/2016/11/arvelle-tester.html https://diebuchstabenstadt.wordpress.com/2016/12/06/arvelle-testbericht/ http://zsadista.blogspot.de/p/aktionen-und-besonderes.html

    Mehr
    • 586
  • Ein Schulausflug mit Déjà-vu

    Jene Jahre in Paris

    Filzblume

    29. October 2016 um 15:34

    Fay Knox wird in Nôtre Dame mit einem Glockenschlag an etwas erinnert, doch sie weiß nicht, was es ist. Sie ist zutiefst erschüttert und berührt, weil sie den kurz zuvor kennengelernten, Adam Warner, Zeuge ihres schon panischen Verhaltens wird. Adam, der auch auf einen Schulausflug in Paris ist, beruhigt sie. Beide jungen Menschen verbringen nur ganz kurze Momente miteinander. Fay jedoch will sich erinnern und macht sich auf die Suche nach ihrer Identität. Wie wenig sie weiß, aus ihrer Kindheit, Bruchstücke aus einer Vergangenheit. Erinnerungen an Paris - doch das kann nicht sein! Sie war das erste mal in Paris mit der Schule und ihrer Lehrerin. Aber etwas in ihr möchte mehr herausfinden... Ihre Mutter in England geht nicht auf dieses Erlebnis ein. Als Fay einige Jahre später für eine Woche in Paris zu Konzerten weilt, denn sie spielt in einem Orchester Geige, holt sie die Erinnerung ein. Und sie trifft jemanden wieder, von dem sie glaubte, ihn nie wiederzusehen. Ein Roman besetzt mit starken Charakteren und sehr emotional und erschütternd. Er spielt vorwiegend in Paris, vor der Besatzung durch die Nazis und während der Zeit, bis zu der Befreiung, Das Lesen verlief recht flüssig, trotz der Zeitsprünge in das Jahr 1961, als Fay sich auf die Suche nach ihrer Identität begibt. Was mir besonders gefallen hat, war die Geschichte der Kitty Knox, Mutter von Fay. Wie sie ihren Mann in Paris kennenlernte - und der Bezug zum Cover, ganz nebenbei erwähnt. Die Nebenfiguren wurden ebenfalls gut getroffen. Kein Charakter war blass. Ein wunderbarer Schreibstil, fesselnd und mit wahrer Bildhaftigkeit. Das Ende des Romans, für mich etwas zu lang.

    Mehr
  • Gefühlsvolle Mutter-Tochter-Geschichte

    Jene Jahre in Paris

    talisha

    20. March 2016 um 21:05

    Nachdem Rachel Hores vorletzter Roman nicht ins Deutsche übersetzt wurde, freute ich mich auf "A week in Paris", auf Deutsch "Jene Jahre in Paris". Beide Titel passen gut zum Buch, der englische zum Gegenwartsteil, der deutsche Titel zum Vergangenheitsteil. Die beiden Geschichten spielen von 1937 bis 1944 in Paris und 1961 in England und Paris. Auf ihrer Schulreise nach Paris anno 1956 lernt Fay Adam kennen. 15 Jahre später treffen sie sich in Paris wieder, als Violonistin Fay mit ihrem Orchester für eine Woche in Paris weilt. Adam arbeitet als Journalist in der Stadt der Liebe. Beide treffen sich in dieser Woche öfters. Doch Fays Zeit ist knapp. Neben ihren Auftritten und den dazugehörigen Anlässen möchte sie vor allem herausfinden, wieso sie in dieser Woche ein Kloster aufsuchen soll. Ihre Mutter hat sie darum gebeten. Fay spürte schon lange, dass diese ein Geheimnis hat. Doch auf Fragen weichte ihre Mutter immer aus. Jetzt ist es fast zu spät, denn Kitty wurde kurz vor Fays Reise in eine Klinik gebracht. Alles was Fay hat, ist eine Klosteradresse - und tief sitzende Erinnerung an Szenen, die sie schon einmal erlebt hat, sie aber nicht einordnen kann. Nach und nach enträtselt sie die Lebensgeschichte ihrer Eltern.Gefallen hat mir, dass die Autorin den "Gegenwartsteil" nicht heutzutage, sondern 1961 spielen lässt. Geschickt platziert sie einen Bezug zum damals sehr aktuellen Algerienkrieg, der auch als Verbindung zum zweiten Weltkrieg gesehen werden kann und aufzeigt, wie Menschen (leider auch heute noch) trotz Wissen um die Weltgeschichte sehr leicht beeinflussbar sind. Die Romangeschichte ist zwar fiktiv, aber so ähnliche Geschichten wird es tatsächlich gegeben haben. Einmal mehr beweist Rachel Hore, dass sie eine Geschichte nicht nur fesselnd schreiben, sondern ihr auch viel Leben einhauchen kann. Ihre Protagonisten hat sie überzeugend dargestellt. Der Roman sorgte öfters für Überraschungen und entwickelte sich zu einem Pageturner.Fazit: Spannend und emotional erzählte Mutter-Tochter-Geschichte, umrahmt von den schrecklichen Ereignissen der Nazi-Zeit.5 Punkte.  

    Mehr
  • Einnehmender Schicksalsroman mit einigen Längen

    Jene Jahre in Paris

    SinjeB

    23. February 2016 um 09:59

    Zum Inhalt: Als Fay Mitte der 1950er Jahre auf Klassenfahrt nach Paris reist, ahnt sie nicht, dass diese Reise ihr Leben verändern soll. Die Glockenschläge der Notre-Dame versetzen die junge Britin in Schockzustand, überhaupt kann sie sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie nicht zum ersten Mal in Paris weilt. Wenige Jahre später, ihre Mutter befindet nach einem Zusammenbruch in einem Sanatorium, findet sie konkretere Anhaltspunkte: einen Kinderrucksack mit ihrem Namen und die Adresse eines Pariser Konvents. Inzwischen Violinistin, nutzt sie eine Konzertreise in die französische Hauptstadt, um mehr zu erfahren. Was sie findet, sind ein Stück verlorene Kindheit inmitten der Besatzungszeit und die Geschichte einer großen wie tragischen Liebe.  Meine Meinung ganz kurz: Auf zwei Zeitebenen erzählt Rachel Hore die Geschichte ihrer Protagonistin Fay und die ihrer Eltern, letztere ist dabei größtenteils Hörensagen. So einfühlsam und mitnehmend "Jene Jahre in Paris" auch erzählt ist, so leidet der Roman doch auch unter der Tatsache, dass Fays Mutter  Kitty als zutiefst traumatisierte Gestalt selbst kaum zu Wort kommt und die Erzählungen mitunter recht unpersönlich wirken. Die aufkeimende Liebe zwischen Fay und Adam überfrachtet zudem stellenweise den Roman, insbesondere dann, wenn Adam in aktuelle Geschehnisse Anfang der 1960er Jahre verwickelt wird, die zwar als Parallele zu Fays Vater zu verstehen sind, aber unnötige Schwere mitbringen. Wer gern Kriegsschicksale liest und ein Faible für den Schauplatz Paris hat, ist mit Hores Roman sicherlich gut beraten, mich stimmte er aber eher schwermütig und ließ mich aufgrund einiger Längen öfter zu anderer Zwischenlektüre greifen.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Liebe in Paris

    Jene Jahre in Paris

    Katjuschka

    Als die junge Geigerin Fay Knox 1961 mit einem Orchester für ein paar Tage zu einer kleinen Konzertreise nach Paris fahren soll, erfährt sie mehr oder weniger zufällig, dass sie als kleines Kind wohl schon einmal dort gewesen sein muss. In Paris angekommen trifft sie auf Nathalie, eine alte Bekannte ihrer Mutter. Die beiden Frauen hatten sich zu Beginn des 2.Weltkrieges kennengelernt und angefreundet. Doch etwas muss passiert sein, denn Fays Mutter Kitty bezeichnet Nathalie als Lügnerin - Fay solle ihr nicht glauben was sie erzählt. Aber Fay will endlich etwas hören aus der Vergangenheit ihrer Mutter und des im Krieg gestorbenen Vaters. Nathalie erzählt Fay über die große Liebe zwischen Kitty und Gene und auch, dass Fay in Paris geboren wurden und nicht in London, wie Fay immer gedacht hatte.Der junge amerikanische Arzt Dr. Eugene Knox hatte Juden, Ausländer und andere gesuchte Personen vor den Deutschen versteckt, die jetzt durch Paris liefen und damit die kleine Familie in Gefahr gebracht. Als ihm die Deutschen auf der Spur sind versteckt er sich in einem Kloster mitten in Paris. Fay ist wütend und enttäuscht, dass ihre Mutter ihr soviel verschwiegen, und sie sogar angelogen hat. Aber als sie von Nathalie erfährt was Kitty nach Genes Tod ertragen musste, kann sie diese langsam verstehen. Fay trifft, genau wie ihre Mutter zuvor, einen jungen Amerikaner und verliebt sich. Aber genau wie Gene vor ihrer Mutter Geheimnisse hatte, verschweigt auch Adam etwas vor Fay. In Paris kommt es zu Unruhen, denn Algerien fordert die Unabhängigkeit von Frankreich und die Pariser haben Angst vor einem Bürgerkrieg. Aber wie 20 Jahre zuvor gibt es auch 1961 Menschen mit Zivilcourage, die unabhängig von Nationalität und Religion helfen wo es nötig ist. Auch wenn die Geschichte mit Fay beginnt, dreht es sich hauptsächlich um Kitty Knox und ihre Zeit im besetzten Paris. Die Beschreibungen dieser Zeit sind, wie ich finde, sehr gelungen. Es geht nicht vordergründig um die bösen Deutschen, sondern um den Alltag einer jungen Frau und späteren Mutter in einem Land während der Besatzung. Interessant in dem Zusammenhang, dass auch die Kollaboration in Paris thematisiert wird und nicht nur mal wieder nur die Resistance bejubelt wird. Das sich 15 Jahre nach Kriegsende die Franzosen den Algeriern gegenüber nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, wird angedeutet und im Epilog vertieft. Die Folgen der miserablen Integrationspolitik Frankreichs spüren die Franzosen leider heute noch sehr deutlich! Mir hat das Buch sehr gefallen und das offene Ende ist absolut stimmig. Fay hat die verdrängten Erinnerungen an ihre Kindheit wieder, auch wenn Kitty und Nathalie eine entscheidende Episode dieser Zeit weiterhin ihr gegenüber verschweigen....

    Mehr
    • 2
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks