Rachel Joyce Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

(106)

Lovelybooks Bewertung

  • 127 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 3 Leser
  • 44 Rezensionen
(48)
(38)
(13)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry“ von Rachel Joyce

Queenie ist die Frau, die rückwärts singen kann.
Harold ist der Mann, der allein mit seinem
Schatten im Schnee tanzt. Queenie und Harold
sind erst Kollegen, dann Freunde, dann ...
geschieht ein schreckliches Unglück, und
Queenie geht für immer. Als Harold viele Jahre
später ihren Abschiedsbrief erhält, macht er sich auf den Weg zu ihr. Und Queenie erkennt, dass sie ihm endlich die Wahrheit gestehen muss. Ein tief berührender Roman voller Humor über Liebe, Schuld, Hoffnung und ein Geheimnis, das alles in Frage stellt.

Was für ein bewegendes Buch! UNBEDINGT lesen!

— markus1708

So schön

— brauneye29

Gemeinsam mit 'Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry' einfach wahnsinnig bewegend!

— herrzett

Schöne Geschichte, die aber nicht ganz an den ersten Teil rankommt. Aber dennoch sehr empfehlenswert, wenn man den ersten Teil geliebt hat!

— RaphaelasBooks

Es war nicht schlecht, kam aber an den ersten Teil nicht heran.

— Tudde

Tief berührend ... einfach ganz wunderbar und gefühlvoll geschrieben. Ich liebe ihre Bücher.

— Popi

Wunderschön geschrieben, wenn es sich auch etwas zieht.

— Julo

noch schöner als die Pilgerreisegeschichte von Harold

— raketenpaula

fesselnd, berührend, packend - ein würdiger Nachfolger von "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry"!

— Schaefche85

Emotionale,berührende Geschichte zu weinen, lachen und nachdenken, mit einem überraschenden Ende.

— calimero8169

Stöbern in Romane

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

Kukolka

Das Buch hat mich sehr bewegt, es war wichtig, diese Geschichte zu lesen.

buecher-bea

Herr Mozart feiert Weihnachten

Eindeutig gefälliger als der 1.Band - hier schneit Mozart in eine Patchworkfamilie herein und gibt den vermeintlichen Weihnachtsmann.

talisha

Kleine Fluchten

kleine Kurzgeschichten aus dem Alltag gegriffen, die zeigen, dass kleine Veränderungen/Momente Großes bewirken können ♥

suggar

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr bewegendes Buch über eine unerfülte Liebe - unbedingt lesen!

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    markus1708

    29. November 2017 um 20:45

    Hat man zuvor "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" gelesen - und das sollte man unbedingt! -, so liest man hier quasi die gleiche Geschichte noch mal, nun allerdings aus anderem Blickwinkel: Im ersten Buch macht sich Harold Fry spontan quer durch England auf den Fußweg zum Hospiz in dem seine ehemalige Arbeitskollegin Queenie Hennessy lebt. Während seiner mehrwöchigen Reise erfährt man viel über ihn, seine Familie und das Verhältnis zu seiner ehemaligen Arbeitskollegin. Anlass dazu war eine Postkarte die Queenie an Harold geschrieben hat um sich von ihm zu verabschieden. In diesem Buch nun begleitet man Queenie die darauf wartet dass Harold bei ihr eintrifft. In dieser Zeit schildert sie in einem langen Brief ihre Sicht der Dinge: die gemeinsame Zeit auf der Arbeit, die unerfüllte und nie eingestandene Liebe zu Harold, das schwierige Verhältnis zu Harolds Sohn. Dazu das Leben im Hospiz, der Tod als täglicher Begleiter, die Mühsal des Lebens mit der Gewissheit der bevorstehenden Todes.All das ist mit soviel Liebe und Gefühl geschrieben, dass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte. Wer nah am Wasser gebaut hat, sollte zum Ende hin unbedingt Taschentücher parat haben - es wird ... ne, das verrate ich nicht. Für mich das gefühlvollste Buch dieses Jahres und meine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry von Rachel Joyce

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    Chris

    via eBook 'Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry'

    Ungern denkt man über den eigenen Tod nach. Schnell soll er über einen kommen. Dann ist da noch die Schuld, die uns umtriebig macht, glauben wir, den Selbstmord eines und geliebten Menschen verschuldet zu haben. Das alles bewegt mich auch. Liebe, die keine Erfüllung findet, scheinbar ewige Einsamkeit selbst auferlegt. An das alles hat mich der Inhalt des Buches wieder erinnert. Toll und sehr emotional. Am Ende konnte ich die Tränen nicht zurückhalten. Danke!

    Mehr
    • 2
  • So schön

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    brauneye29

    04. September 2017 um 19:50

    Zum Inhalt:Queenie ist die Frau, die rückwärts singen kann. Harold ist der Mann, der allein mit seinem Schatten im Schnee tanzt. Queenie und Harold sind erst Kollegen, dann Freunde, dann ... geschieht ein schreckliches Unglück, und Queenie geht für immer. Als Harold viele Jahre später ihren Abschiedsbrief erhält, macht er sich auf den Weg zu ihr.Meine Meinung:Das ist ein buch, dass einfach nur schön ist. Und wer die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry gelesen hat, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Während die Pilgerreise aus der Sicht von Harold geschrieben ist, erzählt hier Queenie ihre Seite der Geschichte. Und zusammen ergibt sich erst ein vollständiges Bild. Über die Liebe, das Leben, die Schuld. Und das auch der bevorstehende Tod nicht so schlimm ist, wenn man etwas hat, dass einen bis zum Ende beschäftigt und voller Liebe an etwas denken lässt.Fazit:So schön 

    Mehr
  • sehr bewegendes Buch

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    herrzett

    19. July 2017 um 19:04

    Für jeden, der 'Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry' gelesen hat, ist diese Buch absolutes Muss. Rachel Joyce schafft es hiermit an die Geschichte Harold Frys anzuknüpfen und eine Menge Fragen zu beantworten, die in dem quasi ersten Teil offen geblieben sind. Dennoch ist dieser Roman auch ein Highlight für sich und zeigt einem quasi wie es in einem Hospiz vor sich geht. Jeder hofft, wartet, bringt seine Lebensgeschichte mit und verlässt. Queenie hat dabei eine ganz besondere Geschichte mitgebracht. Sie ist eine bewundernswerte Frau, die fast alles für ihren ehemaligen Arbeitskollegen Harold getan, geopfert und aufgegeben hat und nie wirklich die Dankbarkeit bekommen hat, die sie sich wünschte. Dass er sie nun noch einmal sehen und sie auf ihn warten soll - während er einmal quer durch England pilgert - ist etwas wahnsinnig bewegendes.Die Mischung zwischen Hoffnung und emotionaler Mitgerissenheit macht dieses Buch zu etwas ganz besonderem. Leider ist einem schon zu Beginn klar, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Die Nonne, die sie motiviert ihre Geschichte nun noch einmal schriftlich festzuhalten gibt ihr fast neuen Mut - Mut zu warten. Schade, dass sie am Ende dann doch nur Einbildung war. Hmm

    Mehr
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • Nicht schlecht.

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    Tudde

    16. December 2016 um 20:04

    Es war nicht schlecht, kam aber an den ersten Teil nicht heran. Es war nicht so fesselnd. Man bekam aber dennoch einen Einblick in die Seele der Queenie, und ihre Beweggründe, warum sie damals vor 20 Jahren verschwand.

  • eine tief bewegende Geschichte

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    Hutzelchen

    21. October 2016 um 20:24

    das Buch handelt von Queenie, die sterbenskrank, auf de Besuch von Harold wartet. das Buch ist warmherzig und sehr berührend geschrieben. Wer das Buch aus Sicht von Harold schon gelesen hat, wird auch hier wieder etwas finden. Mich hat das Buch sehr zu Herzen gerührt und ich habe auch die eine oder andere Träne vergossen. Hier wird sichtbar was im Leben wirklich zählt. Ich lege dieses Buch jeden ans Herz. 

    Mehr
  • Harold Frys Reise aus der Sicht von Queenie Hennessy

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    Schaefche85

    14. August 2016 um 20:08

    Queenie Hennessy ist die Frau, für die Harold Fry einmal quer durch England läuft, um sie noch einmal zu sehen, bevor sie stirbt. Denn sie liegt in Berwick upon Tweed (Nordengland) unheilbar an Krebs erkrankt im Hospiz und hat nicht mehr lange zu leben. Weil sie so gerührt von Harolds Idee ist, aber auch, weil sie das Gefühl hat, dass sie ihm noch einige Antworten schuldig ist, schreibt sie ihm einen langen Brief darüber, wie damals alles kam und was er alles über die Ereignisse nicht weiß.Ich habe mich lange gefragt, ob man "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" kennen sollte, bevor man dieses Buch liest. Ich bin nach wie vor unschlüssig: Auf der einen Seite erschließt sich manches vielleicht ganz anders, wenn man die Ereignisse schon aus der Sicht von Harold Fry kennt, auf der anderen Seite wird aber nichts als so bekannt vorausgesetzt, dass man das Buch ohne Vorkenntnisse nicht verstehen würde.Das Buch liest sich sehr flüssig, ich war sofort drin in der Geschichte und wollte am liebsten nicht mehr aufhören zu lesen. Die Handlung hat mich in ihren Sog gezogen, gepackt und auch z.B. bei der Arbeit noch beschäftigt. Ich fand die Beschreibung des Lebens und der Personen im Hospiz sehr eindrücklich, aber vor allem sehr lebensbejahend - so, wie ich es selbst schon in Hospizen erlebt habe. Dabei hatte es etwas rührendes, wie schon bald das ganze Hospiz mit Harold Fry mitgefiebert hat, erst noch eher verhalten und skeptisch, bald aber sehr begeistert.Queenie Hennessy an sich ist eine Frau, über die man durch die Rückblicke auf ihr Leben viel erfährt. In diesem Leben ist vieles nicht so gelaufen, wie sie es sich erträumt hat und sie musste auf vieles verzichten, was ich ihr eigentlich sehr gegönnt hätte. Doch sie hat immer ihren Weg gefunden, wenn vielleicht auch nicht immer auf der direktesten Strecke.Während des Buches war an Emotionen bei mir alles dabei, Lachen, Weinen, Frustration, Verärgerung, Trauer. Doch gerade das Ende fand ich noch einmal sehr bewegend, zumal es ganz anders kam, als ich gedacht hätte.Fazit: Klare Empfehlung für alle, die Harold Fry mochten, aber auch für die, die sich einfach für Queenie Hennessy interessieren.

    Mehr
    • 6
  • "Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry" von Rachel Joyce

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    calimero8169

    02. August 2016 um 12:45

    Inhalt:Als Queenie Hennessy erfährt, dass ihr früherer Kollege Harold Fry auf ihren Abschiedsbrief hin durch ganz England zu ihr ins Hospiz läuft, reagiert sie schockiert: Er bittet sie, auf ihn zu warten.Aber wie soll sie denn warten? Sie ist schließlich todkrank. Doch dann beginnt Queenie, einen weiteren Brief an Harold Fry zu schreiben. Während er auf seiner Wanderung ist, wird sie ihm ihre Geschichte erzählen. Und die Wahrheit, die er nicht kennt. Eindruck:Es ist die Erleichterung des Gewissen einer todkranken Frau auf dem Sterbebett. Die Geschichte einer jahrzehntelangen in sich selbst verborgen gehaltenen Liebe und das Geheimnis über die Beziehung und den letzten Tag im Leben von David, Harolds Sohn, über das sie bisher geschwiegen hat. Und die Offenbarung eines einsamen Lebens heraus aus Schuldgefühlen, Aufopferung und Selbstzweifeln.Queenies Geschichte über ihr Leben, ihre Liebe und ihr Sterben ist berührend, bedrückend und traurig, doch die Lebendigkeit und Warmherzigkeit mit der die Patienten, die Schwestern und der Alltag in einem Hospiz beschrieben sind, verleiht diesem Buch auch eine humorvolle Seite und nimmt ein wenig den Schrecken der letzten Reise.Seite 199 - Schwester Mary Inconnue zu Queenie:"Der Himmel und die Sonne sind immer da. Was kommt und geht sind die Wolken."Dieser zweite Teil um Harold Fry und Queenie Hennessy ist für mich einmal mehr, Anstoß über die Einrichtung Hospiz und die wahnsinnig belastende aber wohl auch schöne Arbeit der Schwestern dort nachzudenken. All jenen die mit Fröhlichkeit, Einfühlungsvermögen und Liebe die Patienten bis zum Ende begleiten, gehört mein größter Respekt. Fazit:Eine berührende, belastende aber schöne Geschichte die für meinen Geschmack aber teilweise ein wenig langatmig geschrieben wurde, mir aber eigentlich sehr viel gegeben und gefallen hat.Das Ende ist so unerwartet, hat mich aber dennoch überzeugt.

    Mehr
  • Queenies Leben

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    AlinchenBienchen

    Anfangs muss ich sagen, dass ich den ersten Band über Harold noch nicht gelesen habe. Somit ist meine Sicht auf den Roman teilweise bestimmt anders, als diejenige von jemandem der ihn bereits gelesen hat. In manchen Rezensionen habe ich gelesen, es sei zu langatmig und man hätte sich nach dem ersten Teil mehr erhofft. An manchen Stellen ist die Geschichte ziemlich detailiert beschrieben (Umgebung, Menschen und Handlungen), dadurch wirkt es teilweise einwenig langatmig. Dennoch hat mich der Schreibstil von Rachel Joyce bezaubert. Ihre Art zu schreiben ist so liebevoll und zieht dich in eine andere Welt. All ihre Charaktere sind mit Bedacht gewählt und super umgesetzt worden.  Queenie ist eine entzückende Person, jedoch macht mich ihre Situation auch ziemlich traurig. Aber man merkt auch immer wieder, dass die Menschen (Bewohner und Schwestern) ihr gut tun und ihr helfen, das durchzustehen. Die Heimbewohner machen das Buch erst zu dem, was es ist. Sie sind mir immer mehr ans Herz gewachsen. Ich fühlte mit ihnen mit, ob lachend oder mit Tränen in den Augen. Die Autorin hat meiner Meinung nach einfach Talent! Die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen. Es ist eine besondere Idee. Auch die Sprünge zwischen den Zeiten fand ich interessant. Man erfährt im Verlaufe des Buches immer mehr über Queenie und ihr Leben. Der Schluss war sehr gelungen. Eine letzte Überraschung, die das Buch auf eine schöne Weise beendete. Queenie konnte friedlich und mit sich im Reinen von uns gehen. Der Roman hat mich sehr berührt. Meine Schlussfolgerung ist, dass ich mir vorstellen könnte, den Roman in ein paar Jahren noch ein zweites Mal zu lesen. Und ich werde ganz bestimmt auch noch mehr Bücher von Rachel Joyce ausleihen und verschlingen.

    Mehr
    • 3
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Drama pur...

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    itwt69

    27. December 2015 um 16:45

    Die Geschichte der Pilgerreise aus Sicht der Queeny Hennessy ist noch dramatischer als der 1.Teil - die Schicksale von Harold und seinem Sohn David und natürlich Queenie sind unausweichlich miteinander verbunden. Viel erfährt man über unglückliche Liebe, Schuldgefühle, Geheimnisse, die man versäumt hat aufzuklären und das Leben in einem Hospiz. Sehr rührend erzählt und durchgängig bewegend bis zum (bitteren) Ende.

    Mehr
  • Rückblick auf eine besondere Liebe und ein ungewöhnliches Leben

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    Lilli33

    15. December 2015 um 18:12

    Taschenbuch: 400 Seiten Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (22. Oktober 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3596030699 Originaltitel: The Love Song of Miss Queenie Hennessy Preis: 9,99 € Rückblick auf eine besondere Liebe und ein ungewöhnliches Leben Als Hardcover-Ausgabe erschien das Buch 2014 unter dem Titel „Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry“ mit dem Untertitel „Das Geheimnis der Queenie Hennessy“. Bei der Taschenbuch-Ausgabe wurden nun Haupt- und Untertitel einfach vertauscht, warum auch immer. Vom Verlag wird dieses Buch als Nachfolgeband zu „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ bezeichnet. In gewisser Weise ist es das auch. Man muss das erste Buch aber nicht kennen, um das zweite zu verstehen. Ich habe die Pilgerreise vor drei Jahren gelesen und kann mich kaum noch erinnern. Nur so viel: Harold bekommt einen Brief von seiner ehemaligen Kollegin, in dem sie sich von ihm verabschiedet, da sie todkrank ist. Spontan macht Harold Fry sich zu Fuß auf den Weg quer durch ganz England, um Queenie Hennessy noch einmal zu sehen. Dabei erlebt er die wunderbarsten Dinge. Und er schickt Queenie eine Botschaft, in der er sie bittet, auf ihn zu warten. Genau dies wird hier im zweiten Buch auch noch einmal wiederholt. Während sich die Pilgerreise ganz um Harold Fry drehte, lesen wir nun, was Queenie Hennessy eigentlich mit Harold Fry verbindet, außer dass sie in derselben Firma gearbeitet haben. Queenie war damals in Harold verliebt und liebt ihn bis heute. Sie hat ihm nie etwas davon gesagt, denn Harold ist verheiratet und hat einen Sohn. Obwohl Queenie sich eigentlich damit begnügen wollte, Harold aus der Entfernung zu lieben, machte ihr das Leben einen Strich durch die Rechnung und konfrontierte sie mit Komplikationen. Während Queenie nun im Hospiz auf Harold wartet, schreibt sie ihm einen langen Brief, in dem sie ihm ihre Gefühle darlegt, in dem sie ein Geständnis macht und ihre Schuld bekennt. Ein Leben lang hat sie sich damit gequält, nun schreibt sie sich alles von der Seele. Nebenbei erzählt sie auch von den anderen Hospiz-Patienten, von den Nonnen und den Betreuern. Mit einer genauen Beobachtungsgabe und viel Einfühlungsvermögen werden die Charaktere zum Leben erweckt. Viele der Patienten begleiten wir, bis der Bestatter sie abholt. So ist die Geschichte einerseits immer wieder sehr traurig, auf der anderen Seite gibt sie aber auch Hoffnung. Besonders schön fand ich die folgende Aussage: Der Himmel und die Sonne sind immer da. Was kommt und geht, sind die Wolken. (S. 199) Eigentlich hat mir das Buch sehr gut gefallen. Allerdings war es mir an manchen Stellen zu langatmig. Auch gab es immer wieder Wiederholungen, die nicht nötig gewesen wären. Der Schluss brachte eine überraschende Wende, was ich toll fand, auch wenn es mir nicht ganz logisch erschien. ★★★★☆

    Mehr
  • Gefühlvoll und rührend

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    Buchfee81

    13. December 2015 um 08:42

    Wer von uns hat nicht Die Unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry gelesen und geliebt ? ! Nun erfahren wir von Queenie Hennessy wie sie die Zeit , in der Harold auf dem Weg zu ihr war, verbracht hat. Das Hospiz in dem sie lebt, die Menschen mit denen sie ihre Zeit verbringt und ihre Sorgen und Ängste teilen wir mit ihr. Natürlich ist da auch noch dieses Geheimnis, das Quennie sich endlich von der Seele schreiben muss. Ich habe Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry damals verschlungen und absolut geliebt. Nun erschien diese Fortsetzung , die eigentlich keine ist. Wir erleben die Dinge aus Queenies Sicht. Ihr Kennenlernen mit Harold, ihre Zeit im Hospiz und ihren Aufbruch in ein neues Leben. Rachel Joyce hat einen wundervollen Schreibstil, leise und sanft und dann plötzlich packt er dich , mit soviel Lebensfreude und Humor, wirklich großartig. Besonders gut gefallen hat mir die Beschreibung des Hospizes. Man würde meinen dort wäre ein trauriger, hoffnungsloser Ort , aber dem ist nicht so. Liebenswert schrullige Bewohner haben sich dort zusammen gefunden und verbringen ihre letzte Zeit zusammen, aber nicht ohne Freude, Humor und ganz viel Gefühl. Harold weckt in den Bewohnern noch einmal die Hoffnung und den Lebensmut . Und so geht ein buchstäblicher Ruck durch diese Menschen und lässt sie noch einmal aufblühen. Rachel Joyce erweckt mit viel Gefühl Qeenie Hennessys Vergangenheit zum leben und lässt uns eintauchen in eine Welt aus Freude, Ängsten und Liebe. Für mich genauso gelungen wie der erste Teil, auch oder gerade weil, er einfach ganz anders ist . “Man kommt nicht an sein Ziel, wenn man ständig auf Achse ist, selbst wenn die Reise nur aus Stillsitzen und Warten besteht. Ab und zu muss man innehalten und die Aussicht bewundern, eine kleine Wolke und einen Baum vor dem Fenster. Man muss sehen, was man vorher nicht gesehen hat. Und schlafen muss man auch.” (Seite 136) Fazit Wer Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry geliebt hat, kommt um dieses Buch nicht herum. Traurig, tiefgründig, witzig, rührend und einfach wunderschön wird der Leser mit auf eine Reise in das Leben der Queenie Hennessy genommen und bezaubert. Ein unglaublich gefühlvolles Buch mit einem überraschenden Ende, das mich komplett überzeugen konnte.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry von Rachel Joyce

    Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

    schlossbuck

    via eBook 'Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry'

    Wer die "unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" gelesen hat, muss unbedingt auch die andere Seite der Geschichte kennenlernen. Das Buch hat mich sehr berührt. Lesen!

    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks