Rachel Joyce Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

(1.215)

Lovelybooks Bewertung

  • 995 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 36 Leser
  • 203 Rezensionen
(493)
(453)
(191)
(58)
(20)

Inhaltsangabe zu „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ von Rachel Joyce

EIGENTLICH WOLLTE ER NUR ZUM BRIEFKASTEN. DANN GEHT HAROLD FRY 1000 KILOMETER ZU FUSS.

Rachel Joyce' unvergesslicher Selbstfindungs-Roman über eine ungewöhnliche Pilgerreise hat die ganze Welt erobert.

'Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.'

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.

Der preisgekrönte Roman von Rachel Joyce über Geheimnisse und lebensverändernde Momente, Tapferkeit und Betrug, Liebe und Loyalität und ein ganz unscheinbares Paar Segelschuhe.

Sehr schöne Geschichte um Verlust und auch des Wieder zueinander finden.

— Brine

Ein Brief, eine Reise über 1000 Kilometer und in die Vergangenheit. Sehr bewegend!

— markus1708

Ein großartiges Buch! Es ist niemals zu spät anderen zu danken und um Vergebung zu bitten.

— herrzett

Wahnsinns Geschichte

— Bella_936

Wunderschöne Lektüre. Ein Wohlfühlbuch erster Klasse. Ein Stern Abzug nur deshalb, weil es am Schluss eine Prise zu viel Zuckerguss gibt.

— rumble-bee

Eine Pilgerreise zum Genießen und Nachdenken.

— Wortverdichtung

Berührend und schön geschrieben.

— Minka93

Leseempfehlung

— Amber144

Eine anrührende Geschichte, die mich ab der ersten Seite gefesselt hat. Absolut empfehlenswert!

— Summsebienchen27

Ein schöner Selbstfindungsroman, den ich nur weiter empfehlen kann.

— Birkel78

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1197
  • Mit Segelschuhen von Südengland nach Berwick

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Filzblume

    29. September 2017 um 19:45

    Eine sehr schöne, tragische und lehrreiche Geschichte über das Leben, die Liebe und den Widrigkeiten des Alltags. Harold und Maureen führen eine Ehe, in der sie sich nichts zu mehr zu sagen haben. Der Alltag ist leblos und beide sind nicht zufrieden. Doch ein Brief von einer längst vergessen Frau gibt Harold den Anstoß, der sein Leben auf den Kopf stellt. Wie der Klappentext schon zeigt, begibt er sich nach Berwick, zur Absenderin des Briefes.Dabei lernt er sich und das Leben erst so richtig kennen, er wächst über sich hinaus, läuft zu Fuß ohne einen Plan und Ausrüstung, denn er hat mehr als 800 km Fußmarsch vor sich. Der Autorin gelang es den Protagonisten und den anderen Charakteren Profil zu geben. Sie beschreibt einfühlsam und glaubhaft, besonders die des Harolds mit sehr viel Herz. Der Roman liest sich flüssig. Zwischendurch fand ich zu viel des Gutem an Rührseligkeit, besonders als Harold seine „Pilger“ verloren hatte und er an seinem Vorhaben Zweifel aufkommen lies. Der Schluss der unwahrscheinlichen Pilgerreise ist der Autorin recht gut gelungen. Mir hat dieser Roman gefallen, da ich bis dato nichts Vergleichbares gelesen habe, und fernab von Klischees steht. Er hat sich seinen Platz auf der Bestsellerliste zurecht verdient.

    Mehr
    • 6
  • Ein Brief, eine Reise über 1.000 Kilometer und in die Vergangenheit. Sehr bewegend!

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    markus1708

    25. September 2017 um 16:01

    Harold ist Rentner und lebt mit seiner Frau in einem schmucken Häuschen in einer schmucken Siedlung ein langweiliges und eintöniges Leben.  Sie haben sich nicht mehr viel zu erzählen, schweigen sich an und schlafen in getrennten Zimmern.  Da bekommt Harold eines Tages Post von einer Kollegin mit der er vor 20 Jahren mal zusammen gearbeitet hat. Sie will sich von ihm verabschieden,  denn sie hat Krebs im Endstadium und nicht mehr lange zu leben. Harold setzt sich hin und schreibt eine Antwort.  Er packt den Brief in einen Umschlag,  verlässt das Haus um ihn in den Briefkasten zu werfen. Unterwegs überlegt er, wenn er einen Briefkasten weiter werfen würde, wäre er vielleicht eher da. Aber auch dort angekommen wirft er ihn nicht ein. Stattdessen macht er sich auf den Weg.  Zu Fuß und 1.000 Kilometer weit. Von unterwegs schickt er ihr Karten und beschwört sie, so lange am Leben zu bleiben bis das er bei ihr sei. Und so läuft und läuft er. Wochenlang.  Und begegnet auf seiner Reise vielen unterschiedlichen Personen und ihren Geheimnissen.  Aber er begegnet auch sich selbst und erkennt sich und wie er wurde was er ist. Was für ein bewegendes Buch! Wie einfühlsam die Geschichte von Harold geschrieben ist, so liebevoll sind auch die anderen Charaktere gezeichnet. Man fiebert mit während des Lesens – wird seine Kollegin bei Ankunft im Hospiz noch Leben? Man lacht, man grinst,  man verdrückt ein stilles Tränchen. Mich hat es sehr bewegt, ich kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • berührend, mitreißend, schön

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    herrzett

    19. July 2017 um 18:43

    Dieses Buch umfasst so wahnsinnig viel und ist daher eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Der Rentner Harold Fry bricht aufgrund eines Briefes seiner ehemaligen Arbeitskollegin und Freundin aus seinem gewöhnlich, tristen Leben aus. Er möchte eigentlich nur einen Antwortbrief zum Briefkasten bringen, doch dies scheint ihm nicht genug. Er möchte zu ihr. Keiner glaubt an seinen anfänglichen Plan einmal quer durch England zu Quenie zu gehen und ihr seine aufrichtige Dankbarkeit zu zeigen und um Verzeihung zu bitten. Sein Wille bringt ihn dabei weiter als er jemals gedacht hätte... 'Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry' ist mitreißender Roman, den man beinahe nicht mehr weglegen möchte. Während des Lesens fiebert man förmlich mit und hofft, dass er noch rechtzeitig ankommen wird. Diese Geschichte berührt und lässt einen so schnell nicht los. Und eins sollte einem dabei stets bewusst sein, es ist nie zu spät. 

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2500
  • Leseempfehlung

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Amber144

    14. April 2017 um 17:40

    Ein wirklich tolles Buch.
    Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.
    Ein toller Schreibstil, der den Leser nicht mehr loslässt und eine sehr berührende Geschichte.
    Absolute Kauf- und Leseempfehlung

  • Eines meiner Lieblingsbücher

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    textgesteuert

    24. January 2017 um 10:45

    Das Buch hat mich ganz unerwartet sehr berührt. Der Renter Harold Fry, der aus seinem gewöhnlichen Leben ausbricht und zwischen den Zeilen so viel lernt. Es ist eine Lebensgeschichte mit viel Liebe, die dir viele Fragen stellen wird. Ich war wirklich tief berührt!

  • berührende Geschichte

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Engelchen07

    23. January 2017 um 13:05

    Harold Fry erhält einen Brief von seiner früheren Kollegin Queenie. Queenie schreibt ihm, dass sie krank ist und im Sterben liegt. Harold überlegt was er ihr zurückschreiben kann und benötigt mehrere Anläufe bis er mit seinem kurzen Brief zufrieden ist. Er verabschiedet sich von seiner Frau Maureen, er gehe nur kurz zum Briefkasten um den Brief an Queenie einzuwerfen. Doch am ersten Briefkasten geht er vorbei, beim nächsten auch. Harold läßt mehrere Briefkästen hinter sich und beschließt dann zu Queenie zu laufen um sie ein letztes Mal zu sehen. Auf den Umschlag schreibt er , sie solle warten, er sei unterwegs. Bis zum Ziel sind es nahezu 1000 km. Harold läuft und läuft und läuft. Er verarbeitet auf seiner Pilgerreise die Vergangenheit mir seinen Eltern, das Leben seines Sohnes, das Zusammenleben mit seiner Frau Maureen und die Zeit mit Queenie. Eine sehr bewegende Geschichte.

    Mehr
  • Erinnerung daran, Ballast abzuwerfen

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Carigos

    16. January 2017 um 12:54

    Bei einem Gang durch die Bibliothek ist mir (mal wieder) dieses Buch in die Hände gefallen. Das Cover und der Titel waren mir natürlich nicht unbekannt. Doch dass mich nicht jeder Bestseller vom Hocker reißt, weiß ich bereits - trotzdem wollte ich diesem Roman eine Chance geben. INHALT: Harold Fry, ein scheinbar durchschnittlicher Rentner aus dem südbritischen Kingsbridge, erhält eine Nachricht von einer alten Bekannten – Queeny Hennessy. Sie liegt in Nordengland im Sterben und möchte ihren alten Arbeitskollegen, der ihr scheinbar wichtig ist, mit ein paar Abschiedszeilen darüber informieren. Harold beschließt, ihr aus Höflichkeit ebenfalls einen kurzen Brief zu schicken – doch der eigentlich geplante Gang zum Briefkasten entwickelt sich zu einer über 1.000 km weiten Pilgerreise der besonderen Art. Es stellt sich heraus, dass Harold doch nicht so durchschnittlich ist, wie er scheint. Auch das Leben anderer erscheint plötzlich in einem anderen Licht, als er einen Blick hinter die Fassade wagt. ZITATE: „Empfangen war nicht weniger ein Geschenk als geben, denn es verlangte sowohl Mut als auch Demut.“ „Du bist aufgestanden und hast etwas getan. Du hast versucht, einen Weg zu finden, obwohl du gar nicht wusstest, ob du überhaupt ankommst. Wenn das kein kleines Wunder ist, dann weiß ich auch nicht.“ MEINUNG: Vorweg sei gesagt: ich habe LANGE an diesem Buch gelesen. Es waren ca. 2 Wochen, in denen ich es immer wieder zur Hand genommen habe und häppchenweise mit Harold gepilgert bin. Trotz der schwerfälligen Lektüre wollte ich aber unbedingt wissen, wie und wo seine Reise endet. Im Grunde war das Lesetempo passend, denn auch Harolds Pilgerreise ist lang, beschwerlich und erfordert Geduld. Es war fast so, als hätte ich ebenfalls auf das schnelle Auto verzichtet. Dementsprechend hat es auch eine Weile gedauert, bis ich mit Harold als Hauptfigur warm wurde. Der schrullige alte Mann, der die Reise in Kingsbridge startet, ist mir in seinem Verhalten fremd. Doch für Harold wird die Pilgerreise zu einer Reise zu sich selbst und auch der Leser erfährt mehr über seine unschöne Vergangenheit. Nach und nach kann man sein befremdendes Verhalten einordnen. Doch nicht nur der Leser verändert seine Einstellung Harold gegenüber – auch Harold selbst bekommt einen anderen Blick auf sein Leben und seine große Liebe Maureen. Der scheinbar ungeliebte, passive, feige Harold bekommt plötzlich Flügel und wächst über sich hinaus. Es ist schön, diese Entwicklung zu sehen. Nichts desto trotz waren manche Passagen sehr langatmig, der Plot eher eintönig. Im Grunde gab es drei Komponenten: Harolds gegenwärtige Reise (aufgepeppt durch plötzlichen PR-Rummel), Harolds Erinnerungen / seine Vergangenheit, Maureens Alltag als „Zurückgelassene“ und ihre Sicht auf die gemeinsamen Ehejahre. Zwar wird der Leser hin und wieder überrascht, was die Informationen zu Harolds Vergangenheit und seine Reise angeht, aber es kommt nicht zu großen Verstrickungen. Harold und Maureen machen jeweils eine schöne, realistische Charakterentwicklung durch, aber die Interaktion mit den anderen Charakteren wirkt eher gestelzt. Wieso sollten z.B. scharenweise wildfremde Menschen ihr Innerstes vor Harold ausbreiten, obwohl sie ihn nicht kennen? Das konnte ich der Autorin einfach nicht abnehmen. Auch der Pilger-Tumult rund um Harold kommt sehr plötzlich. Er soll wohl etwas Spannung und Konflikt hineinbringen, gerade durch die unterschiedlichsten Pilger, die sich ihm anschließen. Aber gerade die aneckenden Figuren Wilf und Rich sind für mich so überzogen dargestellt, dass ihr Verhalten nicht mehr nachvollziehbar ist. Ebenso konnte ich nicht nachvollziehen, warum Harold das ganze Theater so lange mitmacht. Es fühlte sich für mich an, als sei er in seiner charakterlichen Entwicklung schon auf einer ganz anderen Stufe angelangt. Das große Ganze ist aber gelungen; die Autorin hat einen „runden“ Roman verfasst - der Schluss ist weder kitschig-übertrieben, noch unbefriedigend. Es bleibt offen, was Harold und Maureen konkret aus ihren Erfahrungen machen. Gewiss ist nur, dass sie in ihrer Seele etwas aufgeräumt und dazugelernt haben. FAZIT: Die Grundidee dieses etwas langatmigen Romans ist gut, aber nicht unbekannt. Dennoch ist es nicht falsch daran erinnert zu werden, wie wichtig es ist, alten Ballast abzuwerfen und eigene Verhaltensmuster zu überdenken – bevor man sich und anderen langfristig damit schadet und es womöglich irgendwann zu spät ist.

    Mehr
  • Eine bewegende Geschichte

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    EmmaZecka

    09. December 2016 um 18:07

    Dieses Buch gehört zu den glorreichen drei Exemplaren, die ich mir dieses Jahr mithilfe eines Thalia Gutscheins sichern durfte. Es hat mich schon ein paar Mal im Buchladen angelächelt. Als ich dann mit dem Gutschein im Laden stand, habe ich die drei Bücher, nach einem Bauchgefühl folgend, ausgewählt.Der Einband stach mir ins Auge, obwohl er eigentlich nicht sehr spektakulär wirkt. Es ist kein typisch weibliches Gesicht darauf zu erkennen, sondern ein einfaches Paar Schuhe und ein Vogel, der scheinbar auf einen Buchstaben des Titels einhackt. Was mich daran angesprochen hat, war wahrscheinlich die Farbe des Einbandes. Ich finde die Farbe geht in eine leicht gelbliche Richtung. (Tut mir leid, wenn ich mich da jetzt täusche :-) ).Das Buch war schnell umgeklappt und schon der erste Satz des Klappentextes klang interessant. Ich glaube, dass ich da gar nicht groß weitergelesen, sondern gleich zugegriffen habe.Harold ist wahrscheinlich der typische Familienvater. Er liebt seinen Sohn David, weiß aber nicht, wie er es ihm zeigen soll, demnach bestimmt Angst vor dem Unbekannten die Vater-Sohn Beziehung, seine Ehe mit Maureen wird von einem Schweigen geprägt. Schnell wird klar: Auch Maureen erfüllt das scheinbar typische Hausfrauen Klischee. Sie wirkt unzufrieden und wünscht sich mehr Unterstützung von ihrem Mann.Als dann ein Brief von Harolds ehemaliger Arbeitskollegin eintrifft, beginnt ein Stein ins Rollen zu kommen. Harold und Queenie verbindet eine tiefe Freundschaft, obwohl die beiden 20 Jahre lang nichts voneinander gehört haben. Harold ist von Queenies Brief gerührt, weiß aber mit dieser Emotion nicht richtig umzugehen. Kurzerhand beschließt er nicht nur zu antworten, sondern durch ganz England zu laufen, um sie zu besuchen.Die Übersetzung des Romanes ist sehr angenehm zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und lebendig gestaltet. Sehr begeistert war ich von den teils witzigen teils ernsten Dialogen und den Charakteren. Sowohl Dialoge als auch Charaktere waren sehr fein und präzise beschrieben und herausgearbeitet. Mir fiel spontan eine Person aus meinem Bekanntenkreis ein, auf die Harolds Beschreibung zutraf. Gerade das sorgte dafür, dass ich mich den Charakteren verbunden gefühlt habe.Wunderbar verstrickt sind auch die Handlungsstränge der Geschichte. Harolds Drang einfach weiterzulaufen scheint sehr realistisch und wirkt in keinster Weise konstruiert. Allerdings muss ich zugeben, dass mich das Buch entfernt an die "Lauf Episode" im Film "Forrest Gump" erinnert hat und ich bei der Handlung auch entfernt an das Buch "Hectors Reise" denken musste, welches ich aber nicht mehr so präsent habe.An der Handlung gefiel mir sehr gut, dass die Geschichte durch Rückblicke in die Vergangenheit aufgerollt wurde. Häppchenweise bekam man zu lesen, was in Harolds Leben passierte. So lernte man auch Queenie besser kennen. Ich finde diese Frau, obwohl sie in der ganzen Geschichte kein einziges Wort gesagt hat, wenn man von den Vergangenheitsperspektiven absieht, einfach nur genial und absolut liebenswürdig.Schön finde auch, dass Harold sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt. Seine Reise bleibt nicht ohne Folgen. Er muss sich Menschen gegenüber öffnen und sieht sich bald mit einer Schar Anhängern konfrontiert. Hier ist folgender Konflikt wunderbar herausgearbeitet: Harolds Ursprungsidee Queenie zu besuchen gerät durch seine begeisterten Anhänger immer mehr in den Hintergrund. So muss Harold überprüfen, was er wirklich will. Dieser Konflikt ist wunderbar aufgegriffen und bearbeitet worden.Rund um kann ich gar nicht mehr aufhören von dem Buch zu schwärmen. Normalerweise fällt es mir leichter lange Rezensionen zu Büchern zu schreiben, die mir nicht gut gefallen haben. Oft finde ich es einfacher "negative" Aspekte zu erläutern, als sich bewusst zu werden, was einem an einem Buch wirklich gut gefallen hat. Ich hoffe, ich konnte euch das Buch etwas schmackhaft machen.Ich für meinen Teil kann jedenfalls sagen, dass es den Sprung auf Platz eins meiner Lieblingsbücher geschafft hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Gehen, um anzukommen

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    LittleDream

    07. December 2016 um 09:44

    Harold Fry sitzt beim Frühstück als er per Brief die Nachricht erhält, dass seine längst vergessene, ehemalige  Arbeitskollegin Queenie Hennessy am anderen Ende von England an Krebs erkrankt ist und im Sterben liegt. Eigentlich will er ihr nur mit einem kurzen Brief antworten - doch dann geht er in Gedanken am ersten Postkasten vorbei, und auch am nächsten und am übernächsten.Was wie ein kleiner Spaziergang beginnt wird zu der größten Reise, auf die dieser stille Mann sich je gemacht hat. Er läuft zu Fuß quer durch England und bittet Queenie, so lange durchzuhalten bis er angekommen ist.Rachel Joyce hat eine Gabe, ganz alltägliche Menschen zu ihren Helden zu wählen und sie uns Leserinnen dadurch nur umso liebenswerter zu machen.Harold würde niemandem auf der Straße auffallen. Doch während seiner Reise nehmen wir Anteil an seinem Leben. Seine Erinnerungen nehmen einen großen Teil der Geschichte ein. Aber auch die Gegenwart wird immer gewichtiger: Auch Harolds Frau, mit der er seit einem schrecklichen Vorfall vor zwanzig Jahren nur noch eine schale und ausgehölte Ehe führt, muss sich durch die "absurde Entscheidung" ihres Mannes der Vergangenheit stellen. Und letztendlich ist diese seltsame Pilgerreise tatsächlich eine Art Erlösung - nach der endlich ein neuer Anfang möglich ist.Obwohl es an einigen Stellen tieftraurig ist, bietet dieses wunderbare Buch auch den feinen, britischen Humor, der zwischen den Zeilen immer wieder durchschimmert. Es macht uns alle zu Helden in unserem eigenen Leben. Und fordert uns auf, Vergangenes, das uns nicht ruhen lässt, erneut anzuschauen und endlich loszulassen.Ich zähle das Buch zu meinen liebsten.

    Mehr
  • Super Buch!

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Tudde

    12. November 2016 um 14:54

    Leise aber dennoch herzergreifend, Ein Buch welches zu Herzen geht. Findet man sich nicht auch ein wenig in der Figur des harold wieder? Mir ging es jedenfalls zuweilen so.

  • Leserkommentare zu Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Fonetika

    via eBook 'Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry'

    Ein berührendes, inspirierendes Buch.

    • 43
  • Bis auf das zu schnelle Ende sehr schön

    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    Yannah36

    27. September 2016 um 19:16

    Dieses tolle Buch lang jetzt schon etwas länger auf meinen SUB, da ich dann doch andere Bücher eher lesen wollte. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, es jetzt in die Hand zunehmen. Ich habe mich damals in der Buchhandlung für dieses Buch entschieden, weil mir der Titel so gut gefallen hat und auch der Klappentetxt sprach mich an.Der Roman handelt von Harold Fry, der eigendlich einer ehemaligen Freundin einen Brief schreiben will, sich dann aber auf macht über 10000 km zurück zulegen um sie zu besuchen. Es ist erstaunlich welche Veränderungen der Charakter im Buch durch macht und er ist mir schnell ans Herz gewachsen. Die Autorin hat es geschafft eine sehr realistische Person zu schaffen, die einen einfach sympathisch sein muss. Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie unterschiedlich Harold seine Umgebung war nimmt und welche Wirkung er auf seinen Mitmenschen hat, beziehungsweise was auch deren Schicksale in ihm bewirken. An manchen Stellen habe ich richtig mit ihm mitgelitten und man konnte nur hoffen, dass die Geschichte gut ausgeht. Die Beziehung zu seiner Frau wird sehr gut dargestellt, man kann die Spannungen regelrecht greifen und es ist schon erstaunlich, wie sich die Gefühle im Laufe der Kilometer verändern.Das Buch hat mir sehr gut gefallen, aber mir kam das Ende dann doch etwas zu schnell. Bis dahin ist es meiner Meinung nach sehr detailreich und lässt sich wunderschön lesen. Aber mir persönlich ging es am Ende dann zu sehr schlag auf schlag. Für mich fand eine sehr unerwartete Wendung statt, die meiner Meinung nach mehr Raum in der Geschichte hätte einnehmen sollen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks