Rachel Lambert Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen“ von Rachel Lambert

"Ihr Schicksal hat ganz Frankreich bewegt." Le Monde Rachels und Vincents Liebesglück scheint perfekt, bis Vincent einen schweren Unfall erleidet und ins Wachkoma fällt. Als klar ist, dass Vincent nicht ins Leben zurückfinden wird, kämpft Rachel dafür, dass sein Wunsch, nicht von medizinischen Apparaturen abhängig zu sein, respektiert wird. Sie und die Ärzte befürworten die Einstellung der lebenserhaltenden Maßnahmen, doch Vincents Eltern wollen ihren Sohn nicht gehen lassen. Für Rachel ist klar: Damit ihr geliebter Mann in Frieden sterben darf, wird sie auch vor Gericht für ihn eintreten. Der Bestseller aus Frankreich ist nicht nur eine bewegende und eindrucksvolle Liebesgeschichte, sondern auch ein mutiger Appell für einen selbstbestimmten, menschenwürdigen Tod.

Bewegende Geschichte die tatsächlich so passiert ist. Einfach nur schrecklich!

— Lena2098
Lena2098

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen

    Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen
    adore_u

    adore_u

    21. August 2016 um 11:45

    In dem Buch "Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen" von Rachel Lambert geht es um die junge Mutter Rachel, deren Mann nach einem Unfall im Wachkoma liegt. Die beiden haben oft darüber gesprochen, was sie von lebensverlängernden Maßnahmen halten und Rachels Mann wollte nie von Maschinen am Leben erhalten werden. Leider hat er das nie schriftlich festgelegt. Für Rachel beginnt ein Kampf. Sie möchte den Willen ihres Mannes durchsetzen, auch wenn es ihr selber sehr schwer fällt. Die Eltern ihres Mannes wollen ihren Sohn allerdings mit allen Mitteln am Leben erhalten. Und so zieht sich über Jahre ein anstrengender (Rechts)streit hin, in dem darüber entschieden wird, ob Rachels Mann sterben darf oder nicht. Mich hat das Buch sehr zum nachdenken angeregt, wie man selbst in einer solchen Situation reagieren würde und welche Entscheidungen in so einem Fall auf einen zukommen.

    Mehr