Rachel Renée Russell

 4.2 Sterne bei 451 Bewertungen

Lebenslauf von Rachel Renée Russell

Rachel Renée Russell ist Anwältin, schreibt jedoch lieber Bücher für Teenager als Gesetzestexte (hauptsächlich, weil Bücherschreiben mehr Spaß macht und im Gerichtssaal weder Pyjamas noch Häschen-Pantoffeln erlaubt sind). Sie lebt in Virginia, zusammen mit ihrem Yorkshireterrier, der sie gerne terrorisiert, indem er auf ihrer Computertastatur herumklettert oder sie mit Stofftieren bedrängt, während sie versucht etwas zu schreiben.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

DORK Diaries, Band 14

Neu erschienen am 06.02.2020 als Hardcover bei Egmont Schneiderbuch.

Alle Bücher von Rachel Renée Russell

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Rachel Renée Russell

Neu
3

Rezension zu "DORK Diaries, Band 12" von Rachel Renée Russell

Schwärmerei und andere Probleme
3erMamavor 21 Tagen

💕💕💕
Nikki hat Pläne für die Sommerferien. Aber zu viele.
Und das ist nicht ihre einzige Sorge: sie hat einen Schülerpaten zugeteilt bekommen und hat Probleme mit ihm.
Auch muss sie sich zwischen ihrem (nicht ganz so) heimlichen Schwarm und ihrem Paten entscheiden.
❓❓❓


Aus Nikkis Sicht erfährt der Leser viel von ihrem Durcheinander, besonders in Bezug auf ihre Gefühle, aber sie schreibt auch sehr ernst, wenn es um ihren Schwarm geht.
Durch den Comic-Tagebuch-Schreibstil mit vielen Bildern kann man das Buch recht schnell weglesen.

Wir hatten viel Freude beim Lesen!

Wir empfehlen die Buchreihe allen interessierten Lesern und Leserinnen ab 10 Jahren 📙😍 💑 👆

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "DORK Diaries - Nikkis (nicht ganz so) fabelhafte Welt" von Rachel Renée Russell

Ein toller Comicroman
Carolinchen89vor 3 Monaten

Zum Inhalt & Meine Meinung:
Gregs Tagebuch ist ja bereits seit Jahren in aller Munde. Wer kennt ihn nicht den frechen Greg, der – peinlicherweise – Tagebuch schreiben soll. Allerdings fand ich auch schon immer, dass Greg doch mehr für Jungen geeignet ist und mehr deren Probleme anspricht, als die von Mädchen. Auch wenn ich schon viele Mädchen Greg lesen sehen habe.

Hier ist nun aber endlich das weibliche Gegenstück zu Greg. Hier ist Nikkis nicht ganz so fabelhafte Welt, hier ist Nikki. Der Start der Geschichte ist ähnlich, wie der bei Greg. Auch Nikki bekommt von ihrer Mutter ein Tagebuch geschenkt. Dies findet sie zunächst mal oberpeinlich und hat eigentlich gar keine Lust da hinein zu schreiben. Doch mit der Zeit merkt sie, dass so ein Tagebuch eigentlich doch ein ganz guter und vor allem sehr geduldiger Zuhörer ist. Also beginnt sie ihren kompletten Ballast an das Tagebuch loszuwerden, was für uns als Leser äußerst amüsant ist.

Natürlich schwang bei mir zu Beginn der Gedanke an Greg mit und ob es sich hierbei nicht um eine etwas billige Nachmache handelt. Doch dieser verflog mit dem Lesen recht schnell. Egal ob nachgemacht oder nicht, Nikki hat mich bestens unterhalten und mir einige sehr amüsante Lesestunden beschert. Meine eigene Pubertät ist zwar schon eine Weile her, doch vieles vergisst man einfach nie. Und so gab es immer wieder Situationen in denen ich mich gut wiederfinden konnte. Situationen in denen Nikki mir leidtat, aber auch Situationen in denen ich einfach nur lachen musste.

Die Autorin hat einen herrlichen Schreibstil, der perfekt zu dem Buch passt. Erfrischend und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, schreibt sie Nikkis Gedanken nieder und trifft dabei immer wieder den Nerv ihrer jungen Leserschaft. Auch die comicartigen Bilder zwischendurch sind absolut gelungen und so eignet sich das Buch auch super für Lesemuffel. Denn hier hat man gar nicht so viel zu lesen, oft sind es nur kurze Textabschnitte, dann kommt wieder ein Bild, welches man anschauen kann. Die Mischung aus Text und Comic finde ich super gelungen und ich hoffe, dass man dadurch noch mehr Kinder erreichen und zum Lesen bringen kann.

Fazit:
Ein toller Comicroman – vor allem für Mädchen – der mich bestens unterhalten hat und auch für Lesemuffel super geeignet ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "DORK Diaries - Nikkis (nicht ganz so) fabulöser Schüleraustausch" von Rachel Renée Russell

Nikki's geklaute Identität
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Monaten

AHHHHHH! WIESOOOOO?!! Wieso muss ich in der Austauschwoche ausgerechnet auf MacKenzies Eliteschule landen? Okay, die North Hampton Hills ist superangesagt und hat supersüße Schuluniformen. Dort gibt es aber auch SUPERzicken! Also noch mal: WIESOOO?!!


Nahdem ich die Bände davor mit Spannung und voller Freude gelesen habe, kam mir dieser Band etwas langweilig und überdreht vor.
Meiner Meinung nach, haben die Bände nachgelassen und die Protagonisten bekommen ein immer merkwürdigeres Verhalten

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks