Rachel Renée Russell DORK Diaries: Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DORK Diaries: Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch“ von Rachel Renée Russell

Ach du Schreck, Nikkis Tagebuch ist spurlos verschwunden. Wo hat sie es nur verloren? Schon bald kommt der Verdacht auf, dass sich jemand das gute Stück gemopst hat. Und zwar keine Geringere als Nikkis BFFI (Beste-Feindin-für-immer) MacKenzie! Und dann erdreistet sich diese Oberzicke MacKenzie auch noch, sich selbst in Nikkis persönlichem, absolut privatem, supergeheimem Buch zu verewigen! Nikki ist empört und zückt die Feder, um ihrer Erzfeindin gehörig die Meinung zu geigen. Nikkis Tagebuch wird zum Schlachtfeld eines turbulenten Zickenkriegs. Der neue DORK-Diaries-Band, abwechselnd aus Nikkis und MacKenzies Perspektive erzählt!

ganz schön mies

— Faolon
Faolon

Hab das Buch als Fehlkauf eingestuft, hatte langeweile und es angefangen und festgestellt, dass es süß geschrieben ist. :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Amüsant und toll wie immer :)

— szebrabooks
szebrabooks

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dork Diaries (9) - Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch

    DORK Diaries: Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. November 2016 um 19:51

    Wie gesagt, ich habe das Buch anfangs als Fehlkauf eingestuft und es daher nie angefangen zu lesen bis jetzt. Da es ein sehr ,,kurzes,, Buch war hab ich es in kürzester Zeit abgearbeitet und überraschenderweise festgestellt, dass man Bücher nie beurteilen sollte, bevor man es nicht versucht oder begonnen hat, sondern es immer wagen sollte und die Zeit nutzen, wenn sie gerade ist. Für mein Alter villeicht etwas ,,kindisch,, aber es finden sich in diesem Buch echt gute Ratschläge auch für jüngere oder auch etwas ältere Menschen, die sich daran etwas zu Herzen nehmen können. Die gesamte Geschichte ist sehr aktuell und handelt ausschließlich von Drama und typischen Kinder- und Jugendproblemen, dargestellt in einer wundervoll und supersüßen Geschichte. Lehrreich und vor allem kinderfreundlich! Mein Fazit: Gut gelungen! :)

    Mehr
  • Rezension von Jazznixe zu "Dork Diaries - Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch"

    DORK Diaries: Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch
    Jazznixe

    Jazznixe

    Zum Buch: "Dork Diaries - Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch" wurde von Rachel Renée Russel geschrieben und ist im Schneiderbuch Verlag erschienen. Es ist ein Comic-Roman mit Hardcover und hat 341 Seiten. Es ist der 9. Band der "Dork Diaries" Reihe.  Preis: 12,99 Euro Zusammenfassung: In Nikkis Leben läuft so einiges schief und MacKenzie verbreitet das Gerücht, dass Brandon sie nur wegen einer Wette geküsst hat. Doch immerhin läuft ihre Ratgebeberkolumne "Miss Schlauberger" gut. Aber dann bekommt plötzlich MacKenzie Nikkis Tagebuch in die Hände und kann nicht nur Nikkis Gedanken und Gefühle, sondern auch das Passwort für die "Miss Schlauberger" Kolumne darin lesen. Und sie führt Nikkis Tagebuch nicht nur weiter, sondern schreibt als Miss Schlauberger richtig gemeine Briefe. Wird Nikki ihr Tagebuch wiederfinden? Und ist die Ratgeberkolumne noch zu retten? Meine Meinung: Cover, Titel, Klappentext und Bilder im Buch: Das Cover ist ein Blickfang und passt zu den andern Büchern der Reihe und passt auch gut zu diesem Buch. Als MacKenzie das Tagebuch in die Finger bekommt, fasst sie es nämlich mit einem Leopardenmusterstoff ein, damit niemand es erkennt und schon gar nicht Nikki! Der Klappentext passt zwar zu einem Comic Roman, ist aber sehr kurz und man erfährt nicht sehr viel über die Handlung. Aber auch das hat seinen Reiz. Denn es ist auch mal schön, nicht so viel über die Handlung zu wissen.  Dafür ist der Klappentext sehr schön gestaltet. Der Titel passt auch gut zur Geschichte, genau wie die Bilder im Buch. Die Bilder sind witzig und passend, so wie man sie von Nikki kennt. Es sind für meinen Geschmack zwar doch ein paar Bilder zu viel, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Als MacKenzie beginnt Tagebucheinträge zu machen, verändert sich die Schrift, was ich sehr schön finde. Inhalt: Nikki ist echt cool. Ihr Leben ist zwar chaotisch, aber das macht sie auch sympathisch. Und ihr Tagebuch ist einfach einzigartig. Zitat von Seite 93, Zeilen 14 bis 16: "Jedenfalls bin ich echt froh, dass meine Ratgeberkolumne so gut läuft, auch wenn der Rest meines Lebens der reinste SCHLAMASSEL ist." Zitatende Aber als MacKenzie das Tagebuch in die Hände bekommt, schreibt sie fiese Briefe und kürt jeden Tag ihren "Fiestesten MIss-Schlauberger- Brief des Tages" Kann Nikki das wieder in Ordnung bringen? Ich habe nicht alle Bände der Reihe gelesen, aber MacKenzie wirkte immer fies. Sie ärgerte Nikki dauernd und wirkte einfach nur gemein. Aber man nie tiefer in MacKenzies Leben einblicken können und die Hintergründe erfahren, wieso sie so ist. Aber in diesem Buch erfährt man etwas über MacKenzies Leben, welches auch nicht immer einfach ist. Sie versteckt sich hinter einer Fassade und ich glaube, sie ist eifersüchtig auf Nikki. MacKenzies Eltern kaufen ihr zwar alles, aber sie sind nie da. Und wenn sie mal da sind, haben sie keine Zeit für sie. Aber Nikkis Familie interessiert sich für sie, auch wenn sie ein bisschen chaotisch ist. Und MacKenzie ist in Brandon interessiert, aber er ist nicht in sie, sondern in Nikki verliebt. Deshalb setzt sie das Gerücht in die Welt, Aber bringt sie damit Nikki und Brandon wirklich auseinander? Oder stimmt das Gerücht vielleicht sogar? Und hat MacKenzie vielleicht auch eine nette Seite? Zitat Seite 119, Zeilen 1 bis 3: "Ehrlich gesagt, Nikki, ichhabe dich nie gemocht, weil ich dich nicht wirklich kannte. Und vermutlich magst du mich auch nicht, weil du mich nicht wirklich kennst." Zitatende Eigentlich hat MacKenzie Recht. Sie kennen sich eigentlich gar nicht und der Leser kannte MacKenzie auch nicht wirklich. Das ändert sich in diesem Buch. Aber dafür hat man keinen Kontakt mehr zu Nikki. Das Tagebuch ist die einzige Verbindung zu ihr und die geht nun verloren... Wird sie ihr Tagebuch wieder finden? Schreibstil: Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen und wirklich so, wie wenn ein Kind in sein Tagebuch schreiben würde. Deshalb kann man sich mit Nikki super identifizieren. Sie ist ein ganz normales Mädchen, dessen Leben ein bisschen chaotisch ist, aber das macht sie liebenswert! Das Buch ist lustig geschrieben und humorvoll. Da ich nicht so oft Comic-Romane lese, ist es eine tolle Abwechslung! Fazit: Eine sehr schöne Kinderbuchreihe, welche mir sehr gut gefällt und ich oft lachen musste. Man kann sich gut in Nikki hinein versetzen und mit ihr lachen, weinen, enttäuscht sein oder sich freuen. Und auch MacKenzie kann man besser kennen lernen. Trotzdem gibt es "nur" 4 Sterne von mir, weil mich andere Reihen noch ein bisschen mehr fesseln können.

    Mehr
    • 2