Rachel Van Dyken Sechs Tage – sieben Dates

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sechs Tage – sieben Dates“ von Rachel Van Dyken

Der neue freche Liebesroman von New York Times-Bestsellerautorin Rachel Van Dyken

Er hat für jeden Tag in der Woche ein heißes Date. Nur sonntags hat Lucas Thorn frei …

Lucas hat eine Riesendummheit gemacht. Einmal. Seitdem ist sein Ruf ruiniert und er lebt ein Leben als Playboy. Seine Regeln sind ganz einfach: Jeden Tag der Woche hat er eine andere im Bett, er macht keine Versprechungen und keine Ausnahmen. Doch dann taucht Avery wieder in seinem Leben auf. Oder besser gesagt: in seiner Firma. Eine Situation mit einem gewissen … Potenzial: Denn so sexy und frech wie Avery ist, passt sie bestens in Lucas’ Beuteschema.
Avery wiederum findet Lucas zwar ziemlich heiß, kann es ihm aber nicht verzeihen, dass er einst ihre Schwester betrogen hat. Sie will Rache. Dachte sie eigentlich. Aber wenn sie ehrlich ist, will sie was ganz anderes von ihm …

Kurzweilige Liebesgeschichte mit witzigen Dialogen!

— leseratte_lovelybooks

Stöbern in Romane

Was nie geschehen ist

Überzeugt mich nicht...

Himmelfarb

Der Zopf

bewegende drei frauenlebensgeschichten, obwohl die storys optimistisch enden, zieht mich das buch ziemlich runter

LeseSprotte

So enden wir

Sprachlich der Wahnsinn, inhaltlich leider etwas schwach.

Tigerkatzi

Die Ladenhüterin

Eindringlich und besonders!

Mira20

Wie die Stille unter Wasser

Einfach nur ohne Worte. Ein sehr emotionales und packendes Buch. Man muss es gelesen haben, um zu verstehen, was ich meine!

Ann-Kathrin1604

Seht, was ich getan habe

Bestialische Morde und die Suche nach den Tätern - hinten raus eher schwach

Callso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilige Liebesgeschichte mit witzigen Dialogen!

    Sechs Tage – sieben Dates

    leseratte_lovelybooks

    04. April 2018 um 22:23

    In ihrem Buch "Sechs Tage – sieben Dates" schildert Autorin Rachel Van Dyken auf äußerst unterhaltsame Art die Liebesgeschichte zwischen Lucas Thorne und Avery Black.Nach einer geplatzten Verlobung in seiner Jugend macht Lucas Thorne um jede Beziehung einen weiten Bogen und hat sich eine bewährte Strategie zugelegt: er hat für jeden Tag der Woche eine andere Frau, wobei diese Frauen von den jeweils anderen wissen. Bis zu Averys Erscheinen lief dieses System auch sehr gut. Avery ist die jüngere Schwester seiner früheren Verlobten und man merkt schon sehr früh in der Geschichte, dass Avery bereits in seiner Jugend für ihn immer eine wichtige Rolle gespielt hat.Protagonistin Avery kommt sehr symphatisch rüber, einerseits naiv und unschuldig, anderseits selbstbewusst und listig, findet sie immer den richtigen Umgangston mit Lucas.Überhaupt machen die spritzigen Dialoge und witzigen Einfälle den Hauptreiz der Geschichte aus und haben mich immer wieder zum Schmunzeln oder Lachen gebracht. Einzig das Familiendrama, das durch die Auflösung der Verlobung entstand und noch vier Jahre danach als tiefgreifendes Zerwürfnis zwischen den ehemals befreundeten Familien steht, erscheint ein bisschen übertrieben.Also eine kurzweilige Liebesgeschichte, die vor allem durch die  witzigen Dialogen überzeugt!

    Mehr
  • Humorvoll

    Sechs Tage – sieben Dates

    iris_knuth

    27. March 2018 um 18:50

    Irgendwie hatte ich leichte Probleme ins Buch zu kommen.  Ich brauchte ziemlich lange um mit der Story warum zu werden.  Das Cover ist super. Es gefällt mir ganz gut. Man kann den Titel auch sehr gut erkennen.  Der Schreibstil ist leicht und locker. Wie man es von der Autorin schon kennt. Wir lesen die Story aus der Sicht von Lucas & Avery. Ich mochte Lucas einfach nicht. Das zog sich durch die ganze Story. Seine Art ist echt gewöhnungsbedürftig. Aber mit der Zeit wurde es dann besser.  Die Story um Lucas & Avery hat mir ganz gut gefallen. Sie war sehr amüsant & witzig. Es gab da schon die eine oder andere Stelle die einem zum Schmunzeln gebracht haben.  Es passt dann auch an den Richtigen Stellen.  Man leidet und fühlt mit dem Buch.  Für mich hat das Buch eine klare Leseempfehlung. 

    Mehr
  • Avery & Luke

    Sechs Tage – sieben Dates

    Karin_Pf

    27. March 2018 um 15:00

    Meine Meinung:  Avery hat eine Praktikumsstelle und fällt aus allen Wolken, als sie Lucas nach 4 Jahren wieder sieht. Die letzte Begegnung war sehr dramatisch, da er mit ihrer großen Schwester Kayla verlobt war und sich dann betrunken in das Bett der mittleren Schwester Brooke gelegt hat.  Als er am morgen aufwachte war das Chaos komplett. Wie weit sich dieses auswirken würde hat er aber bis zu diesem Zeitpunkt nicht geahnt.  Jetzt lebt er nach seinen eigenen Regeln und hat für 6 Tage 6 verschiedene Frauen. Die voneinander wissen.  Averys Schock kann man nachvollziehen. Sie erinnert sich an den Schmerz ihrer großen Schwester und auch an ihren eigenen. Denn Lucas war nicht einfach nur der Verlobte, nein – er war ein Familienmitglied.  Mein Fazit:  Es war wieder ein lustiger Roman von Rachel van Dyken! Schön war auch, die Gründe warum das Ganze damals so passiert ist zu erfahren! Es wird wieder aus beiden Sichten (lucas & avery) erzählt, so bekommt man einen guten Einblick in die Gefühlswelt der Beiden.  Avery vermisst ihren besten Freund Lucas. Sie wuchs mit ihm an ihrer Seite auf! Es war schön nachzuvollziehen wie die Beiden gegen ihre Gefühle kämpfen! Rachel van Dyken schafft wieder einen Roman, in dem moralische Fragen aufgeworfen werden. Auch gerade ob man mit dem Ex der Schwester eine Beziehung anfangen sollte. Aber das alles ohne mahnenden Zeigefinger.  Der Schreibstil der Autorin ist wieder wie gewohnt lustig, leicht und mitreißend.  Zum Schluss muss ich nur noch anmerken, dass ich die Aussage von der Autorin das Betrüger nicht gemacht werden, nicht zustimme. Sondern dass es normalerweise eine bewusste Entscheidung für einen Weg ist.  Wobei ich hier sagen muss, wenn man die Geschichte von Lucas kennt, dass er kein Betrüger ist! Er hat einen Fehler gemacht, okay. Das ganze Liebeswirrwarr war wieder gut dargestellt und ich persönlich würde gerne noch etwas über Kayla lesen!  Schön ist auch, dass es mit Austin und Thatch weitergeht! Ich hoffe auf baldigen Nachschub!  Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks