Rachel Van Dyken The Consequence of Loving Colton

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Consequence of Loving Colton“ von Rachel Van Dyken

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anders als erwartet

    To Love Jason Thorn
    Laralarry

    Laralarry

    17. February 2016 um 22:16

    Inhalt: Jason Thorn… My brother’s childhood friend. Oh, how stupidly in love with that boy I was. He was the first boy that made me blush, my first official crush. Sounds beautiful so far, right? That excitement that bubbles up inside you, those famous butterflies you feel for the very first time—he was the reason for them all. But, you only get to live in that fairytale world until they crush your hopes and dreams and then stomp on your heart for good measure. And boy did he crush my little heart into pieces. After the stomping part he became the boy I did my best to stay away from—and let me tell you, it was pretty hard to do when he slept in the room right across from mine. When tragedy struck his family and they moved away, I was ready to forget he ever existed. Now he is a movie star, the one who makes women of all ages go into a screaming frenzy, the one who makes everyone swoon with that dimpled smile of his. Do you think that’s dreamy? I certainly don’t think so. How about me coming face to face with him? Nope still not dreamy. Not when I can’t even manage to look him in the eye. Me?I’m Olive, a new writer. Actually, I’m THE writer of the book that inspired the movie he is about to star in on the big screen. As of late, I am also referred to as the oh-so-very-lucky girl who is about to become the wife of Jason Thorn. Maybe you’re thinking yet again that this is all so dreamy? Nope, nothing dreamy going on here. Not even close. Rezension: Dies ist der wohl erste Roman des Genres New Adult Contemporary an den ich Erwartungen gestellt habe. Der Klappentext hat sich für mich zum ersten Mal richtig gut angehört und ich liebte, dass die Protagonistin in To love Jason Thorn Schriftstellerin ist. Leider geht dieser Aspekt im Liebesdrama komplett unter. Ich hatte mir mehr Einblicke in ihr Leben als Schriftstellerin gewünscht, jedoch ging es nur um die Tatsache, dass sie mit Hilfe dieses einen Romans ihre Jugendliebe wiederfindet.Jason war für mich jedoch eine Überraschung, denn seine Kindheitsgeschichte ist interessant und erklärt seinen späteren Charakter so gut, dass man ihm alles verzeihen kann. Der Roman beginnt sehr gut und auch die klischeehaften Situationen passen zur Story, aber ab Mitte des Buches, ungefähr nach der Hochzeit wird es langweilig. Die einzige Hürde, die die beiden zu überwinden haben, ist Olives Freundin Charlotte und die ist nun wirklich nicht der Inbegriff einer Antagonistin. Der Story fehlt es an Spannung und am Ende sind keinerlei Probleme gelöst. Der einzige Pluspunkt sind die Protagonisten, die ein wirklich gutes Paar abgeben. Fazit: Das Buch war ok, aber ich würde es kein weiteres Mal lesen.

    Mehr