Rachel Vincent Soul Screamers - Halte meine Seele

(95)

Lovelybooks Bewertung

  • 134 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 23 Leser
  • 22 Rezensionen
(43)
(35)
(17)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Soul Screamers - Halte meine Seele“ von Rachel Vincent

Sie sieht, wenn jemand sterben wird. Nur ihr Schrei kann den Tod besiegen. Kaylee ist eine Banshee. Kaylee liebt Nash über alles. Und nach allem, was passiert ist, hätte sie nie geglaubt, dass irgendetwas sie trennen könnte – bis genau das passiert! An der Schule kursiert eine Droge, aber es ist keine gewöhnliche: Demon's-H! Eine Substanz aus der anderen Welt, deren Wirkung verheerend ist. Ein Junge aus Kaylees Schule stirbt, ein anderer verliert sich im Nebel des Vergessens. Kaylee und Nash müssen dem Handel mit Demon's-H ein Ende setzen. Aber wie ist die Droge in ihre Welt geraten? Je näher sie der Antwort kommen, desto kälter wird es … Denn die Sucht breitet sich wie ein eisiger Sturm aus. Und selbst Nash scheint vom tödlichen Nebel umhüllt!

Tolles Buch! Habe es verschlungen <3

— cookielover91

Ein Soul Screamers Buch zu lesen, ist jedes mal, als treffe man sich mit alten Freunden wieder - einfach toll!

— DrunkenCherry

Ich liebe Kaylee und Nash <3 sehr gelungene Fortsetzung!

— hauntedcupcake

Einfach klasse

— michelle_loves_books

Tolles Buch

— Clara7

Bisschen viel Teenagerdrama und Bergriffsstutzigkeit in diesem Buch der Serie...

— Rebekka_NP

Gelungener Nachfolger von Band 1 & 2 und ich kann es kaum erwarten mit Band 4 zu beginnen.!!!!!

— MelanieADowns

HAt mich wieder überzeugt, ich freue mich über Band 4!:)

— AnnaLange

Auch Band 3 konnte mich wieder packen und überzeugen.

— Shellan

War echt spannend :)

— RosaSarah

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

Gwendys Wunschkasten

GWENDYS WUNSCHKASTEN ist kein Horror im üblichen Sinne, jedoch eine absolut lesenswerte Novelle mit Tiefgang.

Fascination

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Soul Scramers 3

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    hauntedcupcake

    04. February 2016 um 16:06

    Inhalt Kaylee und Nash sind Banshees und nur gemeinsam können sie den Tod besiegen - doch alles hat seinen Preis, das haben sie bereits schmerzhaft erfahren müssen. Als eine neue Droge an ihrer Schule auftaucht, die sich als Dämonenatem herausstellt, sieht sich Kaylee verpflichtet, ihren Ursprung zu finden und weiteres Unheil abzuwenden. Denn Dämonenatem ist äusserst gefährlich für Sterbliche. Je näher sie der Antwort kommt, desto mehr muss sie aber feststellen, dass die Droge grössere Kreise gezogen hat, als befürchtet, und dass sie eigentlich einem ganz anderen Ziel dient... Meine Meinung Obschon es eine Weile her ist, seit ich Band 1 und 2 gelesen habe, habe ich leicht in die Geschichte gefunden und mich sehr gefreut, Kaylee und Nash wiederzusehen. Denn die beiden sind mir richtig ans Herz gewachsen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich hab mitgebibbert und gehofft, dass doch endlich alles gut werden soll. Doch die Autorin schafft es gekonnt, ihren Charakteren immer wieder Steine in den Weg zu legen. Sie hat mir damit die eine oder andere Schrecksekunde verpasst. Einen halben klitzekleinen Punkt Abzug gebe ich, weil ich Kaylee und Nash teilweise am Liebsten geschüttelt hätte. Weil sie nicht das getan haben, was ich ihnen geraten habe und weil sie ... am besten ihr lest selbst! Setting und Charaktere Auch Band 3 der Reihe spielt wieder irgendwo in Texas, im aus den vorherigen Bänden bekannten Städtchen, inkl. demselben Arbeitsplatz und derselben Highschool. Klingt langweilig, ist es aber nicht ;-) Wie in Band 1 und 2 kann ich die Darstellung der Unterwelt wieder nur loben. Sie hat mir wieder besonders gut gefallen und obschon es ein grusliger Ort ist, würde ich so gerne mehr darüber und über die Bewohner erfahren. Denn da scheinen sich noch einige spannende Wesen zu tümmeln! Wie in jeder guten Reihe entwickeln sich die Charaktere im Laufe der Zeit weiter. Kaylee hat einiges an Selbstbewusstsein und Schlagfertigkeit zugelegt. Und obschon sie schwer in Nash verliebt ist, ist sie keins dieser abhängigen Dummchen, die einem in anderen Geschichten über den Weg laufen. Sie scheint auch etwas vernünftiger zu werden und beginnt ihre Prioritäten im Leben zu sortieren. Nash war in diesem Band meine grösste Sorge. Schon ziemlich früh ist mir aufgefallen, dass er sich komisch verhält, anders als bisher. Als grosser Nash-Fan für mich natürlich eine Tragödie! Dennoch kann ich auch diese Wandlung nur loben, denn sie kommt sehr glaubhaft daher - auch wenn mein Herz jetzt schmerzt... Todd mag ich immer lieber. Er ist ein lustiger Kerl, der das Herz (auch wenn es eigentlich nicht mehr schlägt) am rechten Fleck hat. Im Verlauf der Geschichte überrascht er mich immer wieder mit seiner Tiefgründigkeit und Loyalität. Ein echter Schatz! Fazit Ein gelungener dritter Teil einer Reihe, die es mir wirklich sehr angetan hat! Ich möchte immer mehr von Kaylee und Nash und Todd und Emma erfahren und ich hoffe, dass die nächsten Bände auch noch einiges an Überraschung für mich bereithalten! 4.5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Todd, Kaylee und Nash sind wieder da!

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    MimisBookworld

    05. August 2015 um 09:37

    Auch das Cover von Band 3 wirkt wieder sehr geheimnisvoll, mysteriös und auch irgendwie mythisch. Passt also ausgezeichnet zu der Story und zu den Vorgängern. Halte meine Seele ist eine hervorragend gelungene Fortsetzung, die auf alle Fälle mit den ersten beiden Teilen mithalten kann. Die Spannung verlief sich nicht im Sand, sondern blieb erhalten und zog sich durch das ganze Buch. Die Hintergründe bestimmter Situationen offenbaren sich meistens erst nach und nach. Man erfährt alles mit Kay zusammen. Bei Rachel Vincent verlieren die Mittelbände nicht an Niveau. Sie sind genauso bedeutend wie er erste und der letzte Band einer Reihe. Und das stellt Rachel Vincent hier gekonnt zur Schau. Durch die kleinen Wiederholungen zu Beginn des Buches, garantiert die Autorin einen mühelosen (Wieder-)einstieg in die Geschichte rund um die Schreihälse Nash und Kaylee. Auch Band 3 erlebt der Leser aus der Sicht von Kaylee, was einen sehr guten Eindruck von Kaylees Gefühlen garantiert. Kaylee ist nach wie vor eine sehr sympathische Protagonistin und die Identifikation mit ihr fiel mit ausgesprochen leicht. Sie durch schwierige und gefährliche Situationen zu begleiten ist sehr amüsant, da sie sehr sarkastisch werden kann und auch weil sie Fehler macht. Sie wird nicht übertrieben perfekt hingestellt und beschrieben, wie es manche Autoren ihren Charakteren antun. Durch ihre Fehler und Missgeschicke wirkt sie authentischer und ist mir sehr sympathisch. Zum Beispiel als sie nicht bemerkte was mit Nash los ist, dass kann man ihr nicht als Vorwurf machen, da der Leser mit Kaylee erst alles am Ende erfährt. Ich muss zugeben Nash hat einiges meiner Sympathie für ihn eingebüßt. Und das nicht nur, weil er sich manchmal Kaylee gegenüber wie ein Idiot verhält sondern auch weil er sich in dem Punkt „Demons-H“ sehr naiv, rücksichtslos und absolut unmöglich benimmt. Klar am Ende findet man raus warum, aber das schmälert meine Enttäuschung ihm gegenüber nicht. Die Beziehung der Beiden wird durch Nashs Geheimnisse und deren Folgen auf eine ziemliche Belastungsprobe gestellt. Und ich bin gespannt wie die Beziehung der beiden weitergeht und ob da überhaupt nochmal was passiert. Schließlich hat Kaylee nicht ohne triftigen Grund die Notbremse gezogen.  Auch die zahlreichen Nebencharaktere haben mich überzeugt. Bis  auf Sophie, die sich immer noch aufführt wie ein Miststück. Die werde ich nie mögen, da kann sie sich auf den Kopf stellen. Ich hoffe ja, dass sie irgendwann erfährt was Kaylee auf sich genommen hat um sie zu retten. Und das unzählige Male. Ein kleiner Lichtblick ist Todd, Nashs Bruder, der sich immer wieder und das zu den unpassendsten Zeitpunkten sichtbar macht oder aufkreuzt. Ich finde Todd sehr charmant und es ist irgendwie süß, wie er sich um Kay sorgt und für sie sogar seinen Bruder schlägt (in dem Moment hatte er es verdient). Doch gleichzeitig setzt er seine Prioritäten nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge, da er in letzter Zeit oft zu spät zu Arbeit kam und ihm dadurch die Freistellung droht. Es gibt aber auch einen nagelneuen Charakter und das ist Alec. Er ist Avaris Assistent und will unbedingt aus der Unterwelt verschwinden. Und das mit Kaylees Hilfe. Ich finde ihn ziemlich interessant und hoffe dass er im nächsten Band auch wieder mitspielt. Das Ende endet nicht unbedingt in einem Cliffhanger und dennoch MUSS ich den vierten Band heute noch lesen, da es eine unmögliche Situation ist. Alles in allem stimmt das Gesamtpaket bis ins letzte Detail. Es hat mich einfach von Anfang an überzeugt und gefesselt, sodass ich das Buch in einem Rutsch auslesen musste. Ich konnte gar nicht anders.

    Mehr
  • Soul Screamers 3

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    MelanieADowns

    02. April 2015 um 22:10

    Im dritten Band erlebt Kaylee, wie eine neue Droge an ihrer Schule in Umlauf kommt. Es ist keine normale Droge, denn dieses „Frost“ ist nichts anderes als in Ballone abgefüllter Dämonenatem. Dieser ist auch unter Demon’s-H bekannt und schon nach einmaligem schnüffeln hochgradig süchtig machend. Schnell sind zwei von Nash’s Freunden von Frost besessen, den einen treibt es in den Wahnsinn und der andere stirbt an einer Überdosis. Kaylee ist sofort, klar, dass sie etwas unternehmen muss, ohne zu wissen, dass auch Nash in die Fänge eines Hellion’s geraten ist. Wieder ein gelungener Roman von Rachel Vincent, der einen immer mehr in das Leben einer Banshee hineinzieht. Vor allem bei einer Serie wie dieser, ist es schwer, den Erfolg der Vorgänger zu übertrumpfen. Doch dies hat dieser Band auch gar nicht nötig, denn ein jeder Band kann auch ohne die Teile davor gelesen werden. Immer wieder werden Infos aus den Vorgängern eingeflochten, ohne dass dies in den Vordergrund drängt. Am besten hat mir die Entwicklung zwischen Kaylee und Nash gefallen. Besonders an diesem Band ist, das Kaylee immer mehr Selbstbewusstsein bekommt und beginnt sich gegenüber ihrer Kusine. Das Verhältnis zu ihrem Dad ist immer noch eine Baustelle, aber da er ja auch 13 Jahre abwesend war, kein Wunder das dies nicht so einfach ist. Trotzdem ist es toll mitzuerleben wie sich die beiden Näher kommen. Ich bin bereits gespannt, wie der 4. Band wird, nach den ersten drei, kann es nur ein tolles Lesevergnügen werden.

    Mehr
  • Guter dritter Teil

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Shellan

    10. February 2015 um 19:40

    Das Cover finde ich auch wieder hübsch, dieses mal starrt einen das Mädchen intensiv an.  Die Charaktere haben sich ein bisschen gewandelt. Kaylee wird immer mutiger, behält ihre liebevolle und hilfsbereite Art aber stehts bei. Leider ist sie an manchen Stellen etwas naiv. Nash, der bisher Zucker pur war hat sich extrem gewandelt. Er verhält sich teilweise wie ein Arschloch. Seine Gefühlssprünge von nett zu mies sind sehr seltsam und seine aufdringliche Art und Weise ist wirklich anstrengend. Natürlich ist Kaylees beste Freundin Em auch wieder mit von der Partie, dieses Mal sogar mit Doug, ihrer Flamme. Und natürlich bekommt Sophie auch wieder ihren Auftritt.  Den Schreibstil ist sehr spannend und fesselnd, so dass ich mich einer Seits super in die Szenen hineinversetzen konnte und anderer Seits Herzklopfen bekommen habe. Ich würde sagen, die Mischung stimmt einfach.  Die Story beginnt - wie man am ersten Satz lesen kann - mit einem betrunkenen Teenager und einem kaputten Auto. Leider eskaliert alles um Kaylee herum, denn ihre und Nashs Freunde konsumieren das extrem gefährliche Daemon's H. So kommt es also nicht von ungefähr das die beiden versuchen das Problem zu lösen - und das ganze natürlich mal wieder im Alleingang. Nach und nach werden mehr und mehr Geheimnisse aufgedeckt, die die ganze Situation nur noch extremer machen. Ich war wirklich gefesselt von dem dritten Buch der Reihe, denn ein Aufreger folgt dem Nächsten - und irgendwie war meistens Nash der Auslöser. Die Reihe baut Buch für Buch aufeinander auf, so dass man stehts den gesamte Zusammenhang im Blick behält. Zwischendurch hätte ich die Charaktere am liebsten geschüttelt oder sie angeschrien. Das Buch setzt also wirklich große Gefühle beim Leser frei. Wie auch in Band 2 bemängelt finde ich es sehr schade, dass Em auch in diesem Band wieder recht kurz kam. Ich bin jedoch guter Dinge, dass es in den folge Bänden wieder besser werden könnte. Das Ende ist irgendwie traurig und machte mir als Leser etwas zu schaffen. Nicht ohne Grund bleiben Fragen offen, die man sich schnell beantwortet wünscht.  FazitAuch Band 3 konnte mich wieder packen und überzeugen. Es bleibt natürlich spannend und fesselnd und sowieso erlebt man ein Abenteuer nach dem anderen mit den beiden Charakteren. Ich bin schon jetzt auf den 4. Band gespannt.

    Mehr
  • Es geht wieder aufwärts

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Miia

    18. April 2014 um 13:13

    Inhalt: Sie sieht, wenn jemand sterben wird. Nur ihr Schrei kann den Tod besiegen. Kaylee ist eine Banshee. Kaylee liebt Nash über alles. Und nach allem, was passiert ist, hätte sie nie geglaubt, dass irgendetwas sie trennen könnte - bis genau das passiert! An der Schule kursiert eine Droge, aber es ist keine gewöhnliche: Demon's H! Eine Substanz aus der anderen Welt, deren Wirkung verheerend ist. Ein Junge aus Kaylees Schule stirbt, ein anderer verliert sich im Nebel des Vergessens. Kaylee und Nash müssen dem Handel mit Demon's H ein Ende setzen. Aber wie ist die Droge in ihre Welt geraten? Je näher sie der Antwort kommen, desto kälter wird es … Denn die Sucht breitet sich wie ein eisiger Sturm aus. Und selbst Nash scheint vom tödlichen Nebel umhüllt! Meine Meinung: Ich war seeeehr enttäuscht vom 2. Band und hatte fast etwas Angst, dass es so weiter geht und ich mich nur durch die nächsten Bände quäle. Aber so war es nicht. Der dritte Band reißt wieder alles raus, weil er einfach wieder so viel besser als der zweite ist und definitiv an den ersten heran kommt. Ich muss zwar sagen, dass ich Kaylee immer noch unendlich naiv finde, weil sie echt so viele Sachen nicht merkt oder checkt, aber mir hat die Geschichte und der Inhalt einfach mega gut gefallen. Im Grunde kann man nämlich sagen, dass es hier um wahre Liebe und Treue geht und was es bedeutet jemanden wirklich zu lieben. Auch wird kritisch beleuchtet, was Drogen mit Menschen machen können - auch wenn es sich hier um eine Dämonendroge handelt. Aber ich denke, dass man teilweise auch Fäden zu echten Drogen ziehen kann und das Buch somit eine Warnung sein kann, was Drogen alles kaputt machen können. Die Geschichte zwischen Nash und Kaylee ist in diesem Band wirklich sehr emotional und tiefsinnig und das gefällt mir wirklich gut, weil ich das vorallem im zweiten Band sehr vermisst habe. Besonders gut gefällt mir Todd. Den mochte ich im zweiten Band ja gar nicht, aber durch seine Loyalität in diesem Band, hat er mich wieder auf seine Seite gezogen :) Fazit: Insgesamt fand ich dieses Buch sehr spannend, berührend und tiefsinnig. Alle schlchten Sachen des zweiten Bandes wurden hier wieder ausgebügelt - deshalb 5 Sterne!!

    Mehr
  • Rachel Vincent trumpft immer wieder mit neuen Ideen auf

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Lielan

    08. April 2014 um 22:31

    Rachel Vincents "Halte meine Seele" ist der dritte Band ihrer "Soul Screamers" Reihe. Dem Vorgänger musste ich leider ein paar Abstriche machen, weil für mich die Handlung nicht hundertprozentig überzeugend war im Vergleich zum ersten Band. Allerdings holt Rachel Vincent mich mit ihrem dritten Band wieder absolut ins Boot. Die Handlung, die Charaktere, die Storyidee, die Spannung - alles stimmig und perfekt. Rachel Vincent überrascht wirklich mit einer Vielfalt an Storyideen, den Verlauf den die Handlung plötzlich nimmt war für mich vollkommen unverhersehbar und überraschend. "Halte meine Seele" spielt kaum in der Unterwelt so wie sein Vorgänger, sondern der Handlungsort kehrt an die High School von Kaylee und Nash zurück. Das ist genau nach meinem Geschmack, mir gefällt zwar Rachel Vincents Kreativität was die Beschreibung ihrer Unterwelt mit den verschiedensten Fantasywesen angeht, allerdings sprühen ihre Handlungen an der High School nur vor Freundschaft, Liebe und Teenageralltagsprobleme und eben diese Normalität fehlte mir ein bisschen im zweiten Band. In "Halte meine Seele" lässt Rachel Vincent ein gängiges Problem unter Jugendlichen auftauchen: Drogen. Aber keine normalen Drogen, sondern ganz spezielle aus der Unterwelt. Kaylee und Nash haben wieder alle Hände voll zu tun, um ihre kleine Welt und ihre Freunde zu beschützen. Nach diesem mitreißenden dritten Band freue ich mich nun wahnsinnig auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Eine spannende Fortsetzung mit großartigen Charakteren

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Buechereulenparadies

    21. March 2014 um 19:54

    Soul Screamers 3 – Halte meine Seele von Rachel Vincent Die Tagen werden jetzt langsam wärmer und alle Welt will einfach nur auf die Straße und schöne Stunde in der Sonne genießen. Alle außer mir. Denn ich wollte unbedingt wissen wie es mit Kaylee, Nash und Todd weitergeht. Und so griff ich mir „Soul Screamers 3 – Halte meine Seele“ von Rachel Vincent und machte es mir auf meiner Couch gemütlich. Ich möchte dem Cora Verlag danken, dass er mir dieses 305 Seiten starke Buch zur Verfügung gestellt hat. Kaylee und Nash haben wahrlich schon oft genug gekämpft und Leben gerettet. Erst mussten sie die Mädchen in ihrer Stadt vor Kaylee's Tante retten und dann einigen jungen Superstars, darunter auch Todd's große Liebe, ihre Seele wieder beschaffen. Natürlich kann bei solchen Rettungsmissionen nicht alles glatt gehen und so mussten die 3 schon viele Verluste hinnehmen und verkraften. Eigentlich sollte man meinen, dass sie sich eine kleine Pause verdient hätten. Doch dann geschehen immer seltsamere Dinge und Kaylee muss einmal mehr den Kampf gegen das Böse aufnehmen. Aber Kaylee hat auch selbst ziemlich schwerwiegende Probleme. Nacht für Nacht plagt sie ein Albtraum, der dazu führt, dass sie im Schlaf singt. Durch ihren Gesang gerät sie in die Unterwelt und dort lauern etliche Gefahren auf sie. Also beschließt sie nicht mehr ohne eine weitere anwesende Person zu schlafen. Sie hätte jedoch nicht gedacht, dass sie wochenlang kaum schlafen würde und das nicht nur wegen ihrem nächtlichen Albtraum. Als Kaylee und Nash eines abends eine Party besuchen wollen, könnte es eigentlich richtig schön sein. Unter den Gästen befindet sich nämlich auch ihre beste Freundin Emma, doch Kaylee kommt nicht dazu sich zu amüsieren. Denn Emma ist schon ziemlich betrunken und ihr Freund Doug scheint auch nicht auf der Höhe zu sein. Doch das hält die beiden nicht von dem Versuch ab, sich hinter das Lenkrad zu setzen. Sie haben aber die Rechnung ohne Nash und Kaylee gemacht, die Emma wieder ins Haus bringen. Kurz bevor sie auch noch Doug davon abhalten können ins Auto zu steigen, rammt er Kaylee's Auto. Zum Glück wurde keiner verletzt, doch Doug schwört, dass sich jemand auf dem Beifahrersitz befand. Jedoch hat niemand eine weitere Person im Auto sitzen sehen und sowohl der Alkohol- als auch der Drogentest waren negativ bei Doug. Kaylee lässt sich von diesen Ergebnissen nicht beirren und sie soll recht behalten. Denn in ihrer Schule ist eine gefährliche Droge namens „Frost“ im Umlauf. Kaylee und Nash brauchen nicht sehr lange, um herauszufinden, wobei es sich bei dieser Droge handelt: Dämonenatem. Kaylee muss einmal mehr ihren Mut zusammen nehmen ohne das sie ahnt, dass ihre Welt bald erschüttert wird... Der 3. Teil der „Soul Screamers“ - Reihe beginnt einige Wochen nach den Geschehnissen des 2. Bandes. Kaylee hat endlich ihren Hausarrest überstanden und genießt ihre neugewonnene Freiheit. Wie bei den ersten beiden Teilen zuvor, konnte mich auch dieses Mal die Autorin in ihren Bann ziehen. Rachel Vincent versteht es den Leser zu fesseln und mit feinsinnigen und regelrecht neuen Ideen eine großartige Welt zu erschaffen. Einmal mehr bewies sie mir, dass eine Geschichte sich nicht immer nur um das selbe drehen muss. Immer wieder schafft sie es neue Facetten mit in ihre Story einzubringen und so eigenständige Handlungen zu knüpfen. Jedes Buch von ihr schafft es mich zu überraschen. Auch dieses Mal war ich überzeugt von der Handlung und fand es großartig, dass einige Themenstränge aus den vorherigen Bänden aufgriffen wurden. Somit war die Handlung in sich logisch und nachvollziehbar. Leider verstrickte sich Rachel Vincent ab und zu in Wiederholungen, sodass es der Spannung manchmal einen Abbruch tat. Doch so schnell wie diese weg war, war sie auch schon wieder da und so musste man nicht lange auf die nächsten Überraschungen warten. Auch die Charaktere konnten mich erneut überzeugen. Kaylee wird von Buch zu Buch stärker und glaubwürdiger. Sie lässt sich nicht mehr alles gefallen und wehrt sich. Auch ihre Entscheidungen überdenkt sie gründlicher. Immer mehr wird Kaylee zur Frau und diese Entwicklung macht sie zu dem, was sie ist: eine Kämpferin. Doch leider kann man das nicht von allen Charakteren behaupten. Nash entwickelt sich immer mehr zu einer rücksichtslosen Person. Natürlich nicht ohne Grund, doch damit stößt er Kaylee immer weiter von sich. Und ich persönlich kann sie sehr gut verstehen. Nash hat mich in „Soul Screamers 3 – Halte meine Seele“ immer mehr davon überzeugt, dass er doch nicht so perfekt war. Und seltsamerweise hat mich das schon beruhigt. Denn niemand kann auf Dauer so perfekt sein. Irgendwie hat ihn das in meinen Augen menschlicher gemacht. Auch Todd hat mich sehr überrascht, da er immer mehr Partei für Kaylee ergreift. Irgendwie muss man diesen verrückten aber liebevollen Reaper einfach gern haben. Genau wie die Handlung ist auch das Cover wieder einmal perfekt gelungen. Man wird jedes Mal von einem kleinen Detail angezogen, welches in einer sehr prägnanten Farbe schillert. Ich freue mich schon auf den 4. Teil der „Soul Screamers“ - Reihe und möchte euch dieses Buch und diese Reihe empfehlen. „Soul Screamers 3 – Halte meine Seele“ verschönert jeden regnerischen Tag.

    Mehr
  • Rezension: Soul Screamers 03 - Halte meine Seele von Rachel Vincent

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Chianti Classico

    Rezension: Kaylee ist geschockt, als sie in dem Atem eines Mitschülers den Hauch von Dämonenatem wahrnimmt, mit dem man normalerweise nur in der Unterwelt in Kontakt kommt und der für Menschen giftig ist und süchtig machen kann. Kaylee und Nash stellen daraufhin Nachforschungen an, doch sie können nicht verhindern, dass die Droge sich weiter ausbreitet und jemand sogar mit dem Leben für seine Sucht bezahlt. In diesem ganzen Schlamassel entzweien die beiden sich immer weiter voneinander, denn Nash beginnt auf einmal sich seltsam zu verhalten.. "Halte meine Seele" ist der dritte Band der Soul Screamers Reihe und hat mir mit Abstand am besten gefallen! Kaylee konnte mich mit ihrer starken Art dieses Mal wirklich überzeugen. Während Nash Kaylee immer mehr dazu drängt mit ihm zu schlafen, bleibt Kaylee standhaft und steht zu ihrer Überzeugung und lässt sich von dieser auch nicht abbringen. Sie wirkte stärker und auch selbstbewusster als in den vorherigen Bänden und hat sich langsam daran gewöhnt ein Teil der übernatürlichen Welt zu sein. Sie hat eine enorme Entwicklung durchgemacht, die sie zu einer sehr sympathischen Protagonistin gemacht hat. Besonders, dass Kaylee aus Überzeugung nicht mit Nash schlafen wollte und auch dazu gestanden hat, brachte ihr bei mir viele Punkte ein. Während Kaylee sich positiv entwickelt hat, ist mit Nash das Gegenteil passiert. War er in den ersten Bänden noch sehr einfühlsam und hat keinen Druck auf Kaylee ausgeübt, ist er nun fordernd und benimmt sich wie ein Blödmann ihr gegenüber. Diese Entwicklung, die natürlich einen Grund hat, auf den ich hier jedoch nicht weiter eingehen werde, fand ich überzeugend und auch gelungen, obwohl ich es natürlich nicht besonders schön fand, wie Nash Kaylee behandelt hat. In diesem Band bekommen es Nash und Kaylee mit Mitschülern zu tun, die süchtig nach dem hochgradig giftigen Atem von Dämonen sind. Es stellt sich natürlich die Frage wie sie daran gekommen sind und durch wen. Kaylee und Nash machen sich auf die Suche und stellen erschrocken fest, dass es größere Ausmaße angenommen hat, als die beiden gedacht haben. Was mir an der Soul Screamers Reihe wirklich gefällt ist, dass jeder Band in sich abgeschlossen ist. Natürlich hängen die Bände irgendwie zusammen, aber jeder Band erzählt seine eigene Geschichte und auch die Story im dritten Band war wieder sehr spannend und hat mich wirklich gefesselt. Ich fand es jedoch schade, dass der Klappentext wieder einmal viel zu viel von der Geschichte verrät und mir sehr viel Spannung weggenommen hat. Fazit: Im dritten Band der Soul Screamers Reihe konnte mich Rachel Vincent mit einer spannenden Geschichte überzeugen. Sehr gelungen fand ich, dass die Protagonistin Kaylee sich stetig weiterentwickelt und man auch mehr von den Nebencharakteren erfährt, als in den vorherigen Bänden.

    Mehr
    • 4
  • 3 von 5 Sternen !

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Die-Unsterbliche

    13. August 2013 um 16:08

    Zur Autorin:New-York-Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen – was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino. Dies ist Band 3 und kann daher möglicherweise Spoiler enthalten !!! Zum Inhalt: Sie sieht, wenn jemand sterben wird. Nur ihr Schrei kann den Tod besiegen. Kaylee ist eine Banshee. Kaylee liebt Nash über alles. Und nach allem, was passiert ist, hätte sie nie geglaubt, dass irgendetwas sie trennen könnte bis genau das passiert! An der Schule kursiert eine Droge, aber es ist keine gewöhnliche: Demon's-H! Eine Substanz aus der anderen Welt, deren Wirkung verheerend ist. Ein Junge aus Kaylees Schule stirbt, ein anderer verliert sich im Nebel des Vergessens. Kaylee und Nash müssen dem Handel mit Demon's-H ein Ende setzen. Aber wie ist die Droge in ihre Welt geraten? Je näher sie der Antwort kommen, desto kälter wird es Denn die Sucht breitet sich wie ein eisiger Sturm aus. Und selbst Nash scheint vom tödlichen Nebel umhüllt! Meine Meinung:Der dritte Band der Soul Screamers Reihe "Halte meine Seele" knüpft direkt an die Ereignisse aus dem zweiten Buch an, wodurch man sofort wieder in der Geschichte drinnen ist und keine Aufwärmzeit benötigt. Wie auch schon in den beiden ersten Bänden erzählt Rachel Vincent die Geschichte um die Banshee Kaylee in einer jugendlichen, ganz unkomplizierten Sprache, was den Lesefluss deutlich vorantreibt. Auch hier wird die Geschichte wieder aus der Sicht von Kaylee erzählt was mir wirklich gut gefällt, denn in diesem dritten Band muss Kaylee sich mit so vielen alten als auch neuen Problemen rumschlagen und da die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird kann man sich wirklich gut in ihre (Gefühls)Lage versetzen und man kann ihre Handlungen und Reaktionen sehr gut nachvollziehen. Anders hingegen ging es mir mit Kaylees Banshee Freund Nash. Zuvor fand ich Nash in beiden Vorgängern recht sympathisch ( vor allem im zweiten Band ) doch mit jeder weiteren Seite des dritten Bandes hatte ich mehr und mehr Probleme mit ihm. Alles was ihn sonst ausmacht wirkte nur wie eine schlechte Fassade und mit dieser Vermutung sollte ich schlussendlich Recht behalten. Doch den größten Kritikpunkt muss das Buch bei mir durch seinen Klappentext einstecken, denn dieser ist ist einfach nur un. Mal ganz ehrlich, der Klappentext nimmt fast die ganze Geschichte vorweg und deshalb gelang es der Autorin in diesem Buch nur schwer mich mit etwas neuem zu schocken bzw. zu überraschen was wirklich schade ist. Fazit:Leider konnte "Halte meine Seele" nicht ganz mit den beiden ersten Büchern mitziehen, denn durch den Klappentext wurde wirklich viel vorweggenommen, so dass man nur noch sehr schwer zu überraschen ist. Dennoch werde ich Reihe um Kaylee weiterverfolgen, da sie mir als Protagonistin wirklich sympathisch ist und mich die Thematik der Bücher weiterhin anspricht. Ich hoffe, dass Rachel Vincent mit den kommenden Büchern wieder auf die Überholspur wechselt, damit ich wieder genau so viel Spaß beim Lesen haben werde wie es mit den beiden ersten Büchern der Fall war. Insgesamt: 3 von 5 Blümchen

    Mehr
  • Leider nicht so gut, wie seine Vorgänger

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    heartbeatofabookaholic

    10. August 2013 um 23:12

    Während es in den ersten beiden Bücher vor allem um Banshees und Seelen ging, geht es hier um Dämonenatem als Droge. Keine schlechte Idee, doch ich fühlte mich etwas überrumpelt, da Kaylee sofort wusste, dass das sogenannte Demon's H im Umlauf ist, währendem ich keine Ahnung hatte, dass das Zeug unter anderem eine Droge ist. Der Anfang an sich ist so eine Sache. Irgendwie fand ich ihn etwas langweilig. Zudem nervte mich Kaylees ständiges Misstrauen Nash gegenüber. Als würde er sie mit ihrer Cousine betrügen. Bei solche Sache machte sie ein riesen Drama. Dafür gab es dann später gewisse Hinweise, die für mich wie ein Wink mit dem Zaunpfahl waren, jedoch schöpft Kaylee da noch lange kein Verdacht. Ich dagegen wusste schon längst, was da los war. Irgendwann wird es dann aber spannend, zum Schluss gab es sogar richtig viel Action, was mir sehr gefiel. Jedoch fand ich Kaylees und Nashs Drama zuerst alles andere als toll. Ich hatte schon die Befürchtung, dass das Drama in Zukunft noch grösser werden könnte, jedoch realisierte ich am Schluss, dass sie zum Glück noch genug andere Probleme haben. Eigentlich fand ich das Buch aber gar nicht so schlecht, wie es jetzt vielleicht rüber kommt. Gewisse Stellen waren nämlich einfach genial. Zudem liebe ich Todd! Er ist so toll! Und dass man Addy wiedersieht, fand ich auch richtig schön. Aber alles in allem ist doch etwas chaotisch.

    Mehr
  • Drogen sind nicht cool, egal aus welcher Welt sie kommen

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    psychomaeh

    29. July 2013 um 00:44

    Nach dem Kampf mit dem Helion in der Unterwelt gönnt das Schicksal Kaylee, Nash und Todd echt keine Verschnaufpause. Kaum wieder in den "normalen"  Alltag eingelebt, macht eine gefährliche Droge, Demons-H, an der Schule die Runde - eine aus der Unterwelt! Unsere Freunde versuchen alles, dem ein Ende zu setzen und den vermeintlichen Drahtzieher zu finden, doch irgendjemand scheint die Rettungsaktion zu sabotieren. Wer kann das sein und wird unser Trio es schaffen, diese gefährliche Droge aus der Menschenwelt zu verbannen? Es geht rasant weiter mit unserem Trio :) Unsere liebe Autorin gibt Todd und Co kaum Zeit um Addy zu trauen da passiert schon "wieder" was an der Schule. Also die Schule würde ich ganz ehrlich meiden wollen :D Was kann man zu diesem Teil sagen? Das Thema ist nichts Neues (Drogen, hat man bestimmt schon was von gelesen) mehr und man kann sich recht schnell denken, auf was es hinaus läuft. Sehr nice finde ich, das die Autorin es trotz hinauslaufen des Themas schafft, ein unerwartetes Ende einzubauen. Die Charaktere wachsen einem immer mehr ans Herz und man ist so richtig in dem Buch vertieft. Die Scherze und Witzeleien sind genau so gut wie in den Vorgängern und die Teenie Probleme sind nicht zu kindisch oder überdreht. Von jeder Zutat ist die richtige Menge in dem Buch vorhanden und macht es zu einem echten Pageturner. F A Z I T Halte meine Seele steht seinen beiden Vorgängern in nichts nach und ist ein grandioser Jugendroman mit übernatürlichen Elementen. Fan der Serie und wer es werden möchte, bitte jetzt zuschlagen und einmal tiiiiief einatmen ;)

    Mehr
  • Rezension zu Soul Screamers 3: Halte meine Seele

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    nadines-lesewelt

    12. July 2013 um 20:34

    Der Hausarrest ist um und Kaylee kann endlich wieder Zeit mit Nash verbringen, dieser schleppt sie zu einer Party mit. Kaylee kann auf der Party gerade noch verhindern, dass Emma zu dem betrunkenen Doug ins Auto steigt. Doug rast davon und rammt das Auto von Kaylee. Doch als Kaylee und Nash, Doug aus dem Wagen holen, bemerkt Kaylee das Doug nicht betrunken ist. Er riecht nach Dämonenatem. Und durch Doug verfällt auch bald Scout der neuen Droge, die in Umlauf gebracht wurde. Kaylee und Nash versuchen alles um die Droge und ihre Mitschüler aufzuhalten. Doch wer steckt hinter der Droge? Wie kommt sie überhaupt in die Menschenwelt? Und warum benimmt Nash sich so seltsam? Kaylee wird von Buch zu Buch reifer, man merkt wie sich erwachsener wird und ihre Fähigkeiten an nimmt. Es gefällt mir das sie reifer wird und sie wächst einem dadurch nur noch mehr ans Herzen. Nash verliert in diesem Buch wirklich viele seiner Sympathiepunkte, das fängt bei mir schon im ersten Kapitel bei der Sache mit Sophie an und zieht sich dann durchs ganze Buch. Dann versucht er sie auch noch mit seiner Stimme zu beeinflussen, nur weil er mehr will. Todd gewinnt dafür in diesem Buch immer mehr meine Sympathie. Sein Handeln gegenüber Addy und Kaylee gefällt mir. Ja, ihr habt richtig gelesen Addy. Es gibt ein Wiedersehen mit ihr und ich hab mich gefreut wieder von ihr zu lesen. Kaylee’s Freundin Emma ist mal wieder nur eine Randfigur. Schade eigentlich, ich hab sie im ersten Band total gemocht und hatte gehofft in diesem Band würde vielleicht mehr von ihr zu lesen sein. Den Kaylee braucht eigentlich eine gute Freundin. Doch Emma kommt mal wieder viel zu kurz und wenn sie doch mal da ist, dann ist sie der total verliebte Teenager, was einfach nicht zu ihr passt. Die Liebesgeschichte zwischen Kaylee und Nash, war etwas was mir im ersten und zweiten Band wirklich gut gefallen hat. Aber in diesem Teil fehlt mir einfach die Intensivität. Was in den ersten beiden Teilen noch besonders war, kommt hier total abhanden, was aber auch mit an der Geschichte und dem Handeln von Nash liegt. Für den vierten Band hoffe ich dass die Liebesgeschichte zwischen den beiden wieder die Kurve bekommt und wieder so besonders wird. Wie immer ist der Schreibstil von Rachel Vincent sehr flüssig und man kommt gut mit im Buch. Dieses Mal hat man ein bisschen mehr von der düsteren Unterwelt, die genau beschrieben wird. Die Welt ist so genau beschrieben, dass ich oftmals gedacht habe, dort will ich nie landen. Die Geschichte war wieder spannend geschrieben und hatte einige Wendungen und Ereignisse mit denen ich so wirklich nicht gerechnet hätte. Ich bin auf jeden Fall schon auf den vierten Teil gespannt. Fazit: Für diesen Teil gibt es 4 Sterne, die ersten beiden haben mir einen Tick besser gefallen wie dieser hier.

    Mehr
  • Etwas schwächelnder Teil einer tollen Serie

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    MikkaG

    07. June 2013 um 10:51

    Alles fängt damit an, dass ein Freund von Nash Kaylees Auto zu Schrott fährt - entweder besoffen oder vollgestopft mit Drogen. Komisch ist nur, dass die Polizei in seinem Blut nichts nachweisen kann... Zu ihrem Entsetzen müssen Kaylee und ihre Freunde schon bald feststellen, dass es sich bei der neuen Modedroge "Frost" keineswegs um eine "normal" Droge handelt: es ist Demon's-H, Dämonenatem. Der Atem wird in harmlos aussehenden Party-Ballons in die Menschenwelt geschmuggelt - wer steckt dahinter, und wie kann man ihn stoppen bevor sich die Todesfälle häufen? Denn Dämonenatem macht nicht nur direkt abhängig, es ist extrem gefährlich für Menschen. Wenn du Glück hast, bringt es dich um - wenn nicht, macht es dich wahnsinnig und du *wünschst* dir nur, es hätte dich umgebracht. Pro: Kayle entwickelt sich von Buch zu Buch weiter. Sie lernt immer mehr über ihre Banshee-Fähigkeiten und wird zusehends erwachsen. Egal, was ihr alles passiert, sie geht die Dinge beherzt und einfallsreich an: die Autorin reduziert sie nie auf das Klischee "hübsches Mädchen in Not, dass von dem strahlenden Helden gerettet werden muss". Finde ich klasse! Klasse fand ich auch, dass Kaylee sich sogar gegenüber Nash behauptet - in zu vielen Büchern für Teens und junge Erwachsene wird mit "aber er liebt mich doch!" alles entschuldigt. Todd wird mehr und mehr zu meinem Lieblingscharakter - ich liebe seinen Humor, und mir gefällt, dass man ihn nicht einfach in eine Schublade stecken kann! (Obwohl es schon ein wenig extrem ist, wie skrupellos er wirklich alles für Addison tut!) Kontra: Der Schreibstil kam mir manchmal etwas hölzern vor, und die Handlung war ziemlich vorhersehbar. Ich möchte hier nicht zuviel verraten, aber in der zweiten Hälfte des Buches gibt es eine "überraschende" Entwicklung, die nicht wirklich überrascht, weil man schon lange vor Kaylee erraten kann, was passiert ist - die Hinweise sind einfach viel zu deutlich und es ist so glasklar! Für mich ist die Spannung damit etwas verpufft, und Kaylee wirkt dadurch, dass sie es NICHT direkt kapiert, fast ein wenig... naja, dumm. Mir sind ein paar widersprüchliche Aussagen und logische Fehler aufgefallen, als hätte die Autorin die Geschichte etwas überstürzt geschrieben. Im Laufe des Buchs ist mir Nash immer unsympathischer geworden. Er verhält sich aggressiv, setzt Kayle unter Druck, weil er Sex von ihr will, und versucht sie sogar mit seinen Ban-Sidhe-Fähigkeiten dazu zu zwingen. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das ein Kontra ist oder nicht: innerhalb der Story ist das eine logische Entwicklung, aber gefallen hat es mir trotzdem nicht. Emma blieb ziemlich farblos. Ihr Freund ist abhängig von "Frost", und das weiß sie auch... Aber irgendwie reagiert sie kaum darauf. Dafür, dass sie eigentlich Kaylees beste Freundin ist, driftet sie in diesem Buch meist nur am Rande des Geschehens dahin. Ich war zwar froh, dass Addison nochmal auftaucht, und dass das, was ihr passiert ist, Konsequenzen hat und nicht einfach unter den Teppich gekehrt wird... Aber die Beschreibung der Folter, die sie von Avari erleiden muss, fand ich sehr extrem und unnötig. Dadurch erscheint es unglaubhaft, dass sie noch halbwegs normal ist und sogar zur Lösung des Problems beitragen kann. Ich liebe diese Serie sehr, aber dieses Buch hat mich ein bisschen enttäuscht. Allerdings gefällt mir, wie sich die Beziehungen zwischen den verschiedenen Charakteren entwickelt haben, und das Buch ist eine gute Grundlage für den nächsten Band (der mir wieder viel besser gefiel).

    Mehr
  • Ich bin schon gespannt was sich die Autorin für den nächsten Teil hat einfallen lassen!

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    Nadja_13

    28. May 2013 um 19:40

    Soul Screamers 3: Halte meine Seele - Rachel Vincent zum Inhalt: Alles fängt damit an dass auf einer Party ein betrunkener Footballspieler in Kaylees geparktes Auto fährt. Natürlich ist sie zuerst ziemlich wütend auf ihn. Doch die Wut verwandelt sich schnell in Schock als Kaylee herausfindet dass der Junge gar nicht betrunken war, sondern vielmehr Drogen genommen hat. Allerdings sind es keine normale Drogen sondern Dämonenatem. Kaylee weiss was für schreckliche Folgen Dämonenatem für Menschen hat und macht sich deshalb zusammen mit Nash sofort daran herauszufinden, wie die Substanz überhaupt in ihre Welt gelangen konnte. Doch die Zeit drängt, denn immer mehr Schüler drohen süchtig zu werden und bei ein paar zeigen sich schon erschreckende Folgen. Aber auch Nash verhält sich irgendwie merkwürdig und scheint Kaylee beinahe davon abhalten zu wollen den Drogenhandel zu stoppen. Auch stellt sich die Frage, ob nicht vielleicht noch mehr hinter der ganzen Sache stecken könnte, als ein paar süchtige Jungendliche... meine Meinung: Was ich an der Soul Screamers Reihe sehr mag ist, dass Rachel Vincent unglaublich viele tolle Ideen hat, die die Bücher einfach einzigartig machen. Die ganze Geschichte mit dem Dämonenatem als Droge hat mir sehr gut gefallen und ich fand es auch wirklich gut umgesetzt. Die Folgen der Droge waren echt unheimlich und ich konnte Kaylee auch gut verstehen, dass sie das Gefühl hat irgendwie etwas dagegen tun zu müssen, da sie als Banshee die Welt der Dämonen ja kennt und die diejenigen, die die Drogen nehmen absolut ahnungslos sind. Was ich allerdings nicht wirklich verstehen konnte war, dass sie niemanden um Hilfe gefragt hat denn die Sache hätte auch echt schief gehen können. Ich fand die Geschichte grösstenteils wirklich spannend, allerdings gab es ein paar Momente wo Kaylee leider ein bisschen schwer von Begriff ist. Besonders was Nash anging wusste ich eigentlich von Anfang an, was mit ihm los war und ich hätte Kaylee öfter gerne geschüttelt weil sie einfach nichts gemerkt hat oder vielleicht auch nichts merken wollte. Insgesamt wurde die Geschichte aber zumindest nie langweilig und die Auflösung hat mir auch sehr gut gefallen. Das Ende war leider ein bisschen traurig, dafür bin ich jetzt aber umso mehr gespannt auf den nächsten Teil. Wie schon in den anderen Teilen war mir Kaylee sehr sympathisch auch wenn ich oft anders gehandelt hätte als sie, mochte ich sie als Ich-Erzählerin. Sie hat sich wirklich Sorgen um Emma und sogar Sophie gemacht, da ihre Freunde auch Demon's-H genommen haben. Leider hat sich Nash, wie ja schon erwähnt, eigentlich das ganze Buch über echt merkwürdig verhalten, was ihn für mich leider ziemlich unsympathisch gemacht hat. Auch wenn es natürlich einen Grund für sein Verhalten gibt, mag ich ihn jetzt leider nicht mehr wirklich. Kaylee und er haben durch Nashs Verhalten ziemliche Beziehungsprobleme und sind leider bei weitem nicht mehr das Traumpaar das sie im ersten Teil waren. Todd hatte in diesem Teil leider eine eindeutig kleinere Rolle als im letzten Band, dennoch mochte ich ihn sehr. Ich fand es wieder toll zu sehen wie sehr er Addison noch immer liebt. Besonders wenn man dagegen sieht wie Nash Kaylee teilweise behandelt sind Todd und Addy echt das bessere Paar. Dennoch hoffe ich, dass Nash sich im nächsten Teil wieder besser verhält und er und Kaylee noch eine Chance haben. Ich finde das Cover wieder sehr schön, wenn auch nicht allzu aussagekräftig. Der Titel passt meiner Meinung nach zwar schon irgendwie zur Geschichte und klingt auch sehr schön, allerdings ist er jetzt auch nicht super toll. Ich mag allerdings dass die Cover und Titel der Reihe sehr gut zusammen passen. Fazit: Das Buch hat sich wieder sehr flüssig lesen lassen und so sind die Seiten nur so an mir vorbei geflogen. Auch wenn mir der Teil wieder ein bisschen weniger gut gefallen hat als der letzte, würde ich die Reihe immer noch weiter empfehlen, besonders wegen den tollen Ideen der Autorin, die sie von anderen Reihen abhebt. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil!

    Mehr
  • Rezension zu "Soul Screamers - Halte meine Seele" von Rachel Vincent

    Soul Screamers - Halte meine Seele

    _-Cinderella-_

    12. March 2013 um 11:05

    Autorin: Rachel Vincent Titel: Halte meine Seele (Soul Screamers 3) Preis: 9,99€ Seiten: 316 Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag Erscheinungstag: Oktober 2012 ISBN-10: 3899419898 ISBN-13: 978-3899419894 Alles fing mit einem betrunkenen Footballspieler und einem geschrotteten Auto an. Das dachte ich zumindest. Doch wie gewöhnlich war es in Wahrheit ein bisschen komplizierter ... (S. 9) Inhalt: Kaylee und Nash sind glücklich. Sie denkt, dass sie niemals etwas trennen könnte. Bis genau das passiert. Es kusiert an ihrer Schule eine neue Droge. Aber keine normale. Sondern Demon's-H. Besser gesagt Dämonenatem. Ein Schüler stirbt an der verheerenden Wirkung und einer verliert sich im Nebel. Eins steht fest, Kaylee muss dem ein Ende setzen. Doch Nash scheint mehr zu wisses als er zugeben will... Kaum haben sie ihr letztes Abenteuer hinter sich, stürzen sie schon ins nächste... Was verbirgt Nash vor Kaylee und wer macht Geschäfte mit Dämonenatem? Meine Meinung: Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich schon Band 1 und 2 begeistert gelesen habe. Die Idee für die Geschichte ist mal etwas anderes. Ich habe noch kein Buch über Banshees gelesen und war sofort gefesselt. Die Bücher sind gut umgesetzt. Sie erzählen in den Bänden immer weiter (wobei das Hintergrundwissen von den Vorgängern wichtig ist), aber sie sind in sich abgeschlossen. Also keine fiesen Cliffhanger. Das Cover und der Buchtitel sind wieder sehr schön und passend zum Buch gestaltet. Der Rauch soll wahrscheinlich den Dämonenatem darstellen. Das Mädchen könnte Kaylee sein. Die rote Rose gefällt mir besonders gut. Erzählt wird das Buch in der Ich-Perspektive von Kaylee. Der Schreibstil ist sehr flüssig und verständlich. Das Buch ist in einer schönen Jugendsprache gerschrieben, was das Lesen sehr angenehm macht. Die Kapitel sind nicht zu lang und ziehen sich auch nicht. Die Protagonisten sind authentisch dargestellt. Sie handeln so, dass man es gut nachvollziehen kann. Kaylee ist mein Lieblingscharakter. Sie ist keine Diva oder Zicke, sondern ein einfaches bodenständiges Mädchen. Sie heult oder jammert auch nicht die ganze Zeit rum. Auch wenn sie mal Angst hat behällt sie einen ruhigen Kopf. Das mag ich so an ihr. Nash ist einfach zum anbeißen. Auch wenn er mir in den vorangegangen Bänden besser gefallen hat. Er hat viele Geheimnisse, die man erst im Laufe des Buches erfährt (ich will ja auch nicht zu viel verraten). Mein Fazit: Das Buch ist ein Must-Read für alle die schon von Band 1 und 2 begeistert waren. Aber auch für die, die mal eine neue Geschichte ohne Vampire und Werwölfe lesen wollen. Ich kann es gar nicht abwarten bis der 4. Teil erscheint ;D Band 1: Mit ganzer Seele Band 2: Rette meine Seele Band 3: Halte meine Seele Band 4: Schütze meine Seele (erscheint am 01. April 2013)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks