Rachel Ward Numbers 3: Infinity

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Numbers 3: Infinity“ von Rachel Ward

Post-Chaos 2029. Adam, Sarah and Mia are living together, struggling with the fame of seeing numbers - the dates when people will die. But something is about to tear them apart. During The Chaos Mia swapped her number for another. Suddenly her powerful new ability makes her a terrifying target. Everyone wants to live for ever.

Spannender dritter Teil! Ein Muss für alle, die die anderen Teile gelesen und gemocht haben.

— jasbr

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender dritter Teil! Ein Muss für alle, die die anderen Teile gelesen und gemocht haben.

    Numbers 3: Infinity

    jasbr

    21. February 2016 um 22:23

    Anfangs war ich überrascht, dass es auch einen dritten Teil rund um die "Numbers" gibt, aber da mir die Vorgänger gut gefallen haben und Adam und Sarah mir wirklich ans Herz gewachsen sind, musste ich diesen Band natürlich auch lesen. Gut gefallen hat mir der Zeitsprung, den das Buch vollzieht. Nicht zu lang, als dass man nicht mehr mitkommt, aber auch nicht zu kurz, um einfach nur eine direkte Fortsetzung des zweiten Teils zu sein. So entstehen für die Protagonisten neue, glaubhafte Herausforderungen, die sie gemeinsam meistern müssen. Dieser Teil strotzt nur so vor Dystopie. Während die anderen Teile ja eher in der "Realität" angesiedelt waren, also zu einer Zeit, wie wir sie kennen und erleben, spielt dieser Teil in einer zerstörten Welt im Umbruch. Ich fand das ganz spannend, meiner Meinung nach hätte dieser Teil auch ruhig noch etwas ausführlicher sein können. Aber natürlich geht es um etwas ganz anders: Adams Gabe, die Nummern zu sehen - also das Todesdatum der Personen, denen er in die Augen schaut. Diese Gabe steht ganz anders im Mittelpunkt des Geschehenes, als wir es bisher kennen. Und das ist gut, denn so bleibt viel Spannung erhalten und es ist nicht einfach nur eine Fortsetzung des zweiten Teils. Zwischendrin wurde es mir dann aber ein bisschen zu viel mit den Gaben, die nicht nur Adam und seine Familie, sondern anscheinend auch andere Menschen haben. Hier wäre meiner Meinung nach ein bisschen weniger mehr gewesen :) Das Ende ist zwar spannend, aber dann letztendlich doch nicht überraschend. Schön zu lesen war es trotzdem. Mir hat das Buch gefallen, ein gelungener Abschluss dieser Trilogie, deswegen 4 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Numbers 3: Infinity" von Rachel Ward

    Numbers 3: Infinity

    Sineous

    15. September 2011 um 19:40

    Nachdem ich die beiden vorhergehenden Bände gelesen hatte und vollauf begeistert war, hat mich der dritte Numbers-Band nicht sonderlich überrascht. Die Erzählung setzt zwei Jahre nach den Geschehnissen im zweiten Band an; England ist verwüstet und die Menschen kämpfen täglich ums Überleben. Adam und Sarah sind auf der Flucht vor der Regierung und wollen nur ein friedliches Leben führen. Das wird ihnen natürlich nicht vergönnt, v. a. nachdem klar wird, dass - SPOILER - Sarah ein Kind von ihm erwartet. Menschen, die besonders nach den Fähigkeiten der beiden gieren, wollen das Ungeborene für sich haben, um an den Ursachen dafür forschen zu können. - Spoiler Ende - Mag gut sein, dass meine Klaustrophobie mir bei dem Buch in die Quere gekommen ist, denn 80% spielen sich in einer unterirdischen Einrichtung ab. Diesmal gibt es jedoch auch nur einen sehr dünnen Handlungsstrang mit einigen wenigen Hauptcharakteren. Mir scheint es, als wollte die Autorin mit dem abschließenden Band offen gebliebene Fragen beantworten und das Ganze zu einem abgerundeten Bild machen (was ihr sehr gut gelungen ist!). Gleichzeitig gewinnt der Aspekt, dass Adam, Sarah und evtl. ihr/e Kind/er besondere Fähigkeiten haben, deutlich an Bedeutung, was mich stark gestört hat. Ich fand es gut, dass die bisherigen Bücher nicht zu sehr in den Fantasy-Bereich abdriften. Ganz enttäuscht war ich also nicht, aber ich hätte mehr erwartet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks