Rachel Wells

 4,4 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Alfie kehrt heim, Alfie - Retter auf Samtpfoten und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Alfie und George (ISBN: 9783404188222)

Alfie und George

Neu erschienen am 30.09.2022 als Taschenbuch bei Lübbe. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Abenteuer des Kater Alfie".

Alle Bücher von Rachel Wells

Cover des Buches Alfie kehrt heim (ISBN: 9783404183821)

Alfie kehrt heim

 (18)
Erschienen am 29.01.2021
Cover des Buches Alfie - Retter auf Samtpfoten (ISBN: 9783404183760)

Alfie - Retter auf Samtpfoten

 (4)
Erschienen am 29.01.2021
Cover des Buches Das ist nicht mein Dino… (ISBN: 9781409553281)

Das ist nicht mein Dino…

 (1)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Das ist nicht mein Einhorn … (ISBN: 9781782328384)

Das ist nicht mein Einhorn …

 (1)
Erschienen am 09.02.2018
Cover des Buches Alfie und George (ISBN: 9783404188222)

Alfie und George

 (0)
Erschienen am 30.09.2022
Cover des Buches Bauernhof (ISBN: 9781782321125)

Bauernhof

 (0)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Das ist nicht mein Äffchen (ISBN: 9781782320104)

Das ist nicht mein Äffchen

 (0)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Das ist nicht mein Häschen (ISBN: 9781782320111)

Das ist nicht mein Häschen

 (0)
Erschienen am 01.03.2015

Neue Rezensionen zu Rachel Wells

Cover des Buches Alfie kehrt heim (ISBN: 9783404183821)
minifreunds avatar

Rezension zu "Alfie kehrt heim" von Rachel Wells

Nicht für Kinder
minifreundvor 10 Monaten

Eine wirklich tolle Geschichte mit viel tiefe!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Alfie kehrt heim (ISBN: 9783404183821)
dieNachteules avatar

Rezension zu "Alfie kehrt heim" von Rachel Wells

Purer Lesegenuss für Katzenfreunde
dieNachteulevor einem Jahr

Inhalt

Alfie vermisst seine ehemalige Besitzerin schrecklich. Vor kurzem ist diese gestorben und da ihre Tochter ihn nicht zu sich nehmen kann, bleibt nur das Tierheim übrig. Doch Alfie hat einen ganz anderen Plan, um sich davor zu retten. Kurzerhand bricht er auf, um sich ein neues Zuhause zu suchen, zumal er sich von vornherein geschworen hat, sich nicht von einem einzigen Menschen abhängig zu machen. Das Risiko ist zu groß, vor allem da ihn die Angst vor Einsamkeit und Obdachlosigkeit übermannt.
Nach einer anstrengenden Reise als Streuner gelangt er endlich in die Edgar Road. Dort trifft er auf besondere Menschen, deren Leben er gehörig auf den Kopf stellen wird ... 

Schreib- und Sprachstil

Der Ich-Erzähler, der treue Kater Alfie, schildert seinen Werdegang: und das beginnend mit der Zeit nach dem Tod seiner heißgeliebten Margaret bis hin zu seinem Leben in der Edgar Road. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen, es bedarf keiner großartigen Konzentration. Darüber hinaus wird des Öfteren Umgangssprache genutzt und vor allem wird großer Wert darauf gelegt, Schachtelsätze und immensen literarischen Aufwand zu vermeiden. Infolgedessen zeichnet sich der Roman primär durch seine Einfachheit aus. 

Resümee

Für zwischendurch liest sich Alfies Geschichte prima, damit man den Kopf ausschalten und sich entspannen kann. Meiner Meinung nach ist die Geschichte zügig vorhersehbar, allerdings hat mich das nicht gestört, weil ich zurzeit nach genau einem solchen Roman dieser Kategorie Ausschau gehalten habe. Die Charaktere waren allesamt authentisch, was mir grundsätzlich sehr wichtig ist und der Kater Alfie war einfach schnuckelig. Zugegebenermaßen wird dieser Roman vermutlich eher eingefleischte Katzenliebhaber ansprechen, trotzdem war er ein purer Lesegenuss für zwischendurch!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Alfie - Retter auf Samtpfoten (ISBN: 9783404183760)
Ascoras avatar

Rezension zu "Alfie - Retter auf Samtpfoten" von Rachel Wells

Ein ganz besonderer Kater
Ascoravor 2 Jahren

Der Klappentext: „Bevor Kater Alfie aufkreuzte, war die Edgar Road eine typische Londoner Straße mit Nachbarn, die kaum ein Wort miteinander wechselten. Doch Alfie veränderte das Leben der Bewohner zum Besseren. Als plötzlich eine neue Familie in die Edgar Road zieht, ahnt Alfie, dass auch diese Zweibeiner dringend seine Hilfe benötigen. Oder warum sind die Neuen sonst klammheimlich über Nacht eingezogen und sondern sich ab? Alfies Plan, sich bei den Nachbarn vorzustellen, wird jedoch von deren Katze Snowball vereitelt. Sie ist die schönste Katze, die Alfie je gesehen hat, und plötzlich hat Alfie noch einen weiteren Grund, sich als guter Nachbarskater zu beweisen…“

Zum Inhalt: „Alfie – Retter auf Samtpfoten“ ist der zweite Band der Reihe rund um die Abenteuer des Katers Alfie und auch wenn hier Bezüge zum ersten Band auftauchen, kann man diese Geschichte gut ohne Vorkenntnisse genießen. Alfie ist glücklich in der Edgar Road, er hat zwei Familien, die für sein Wohl sorgen und bei denen er ein Heim hat. Doch es kann ja nie schaden eine weitere Familie in der Hinterhand zu haben, also ist er besonders neugierig als eine neue Familie in der Straße einzieht. Doch diese hat bereits eine Katze, die wunderschöne und unfreundliche Schneeflocke und auch die Menschen sind irgendwie seltsam und vor allem unglücklich. Das bemerkt der feinfühlige Kater sofort und er setzt alles daran, dass es den Menschen bessergeht, denn Alfie ist sehr harmoniebedürftig.  

Meine Meinung: Die Autorin Rachel Wells hat einen sehr angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der wirklich sehr flüssig ist. Erzählt wird ganz aus von Alfie in der Ich-Form und während er mit seinen Katzenfreunden reden kann, ist das mit den Menschen schon schwieriger, vor allem versteht es diese seltsamen Lebewesen nicht immer so ganz. Wobei die Weibchen seiner eigenen Gattung auch etwas rätselhaft für ihn sind. So ergeben sich auf jeden Fall einige sehr amüsante Begebenheiten, aber es wird auch für viel Emotionen gesorgt. Alles in allem ist dieser Katzenroman ein Gute-Laune-Buch. 

Mein Fazit: Alfie bezeichnet sich selbst als Haustürkatze und er öffnet nicht nur Türen, er räumt noch ganz andere Hindernisse aus dem Weg. 

Ich danke dem Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks